Kunstausstellung im«Château L’Hospitalet»: «La Nature de Robert Combas»

Zwei Visionäre: Der Winzer Gérard Bertrand und der Künstler Robert Combas geniessen gemeinsam.

© Harald Gottschalk

Der Winzer Gérard Bertrand und der Künstler Robert Combas

Zwei Visionäre: Der Winzer Gérard Bertrand und der Künstler Robert Combas geniessen gemeinsam.

© Harald Gottschalk

http://www.falstaff.ch/nd/kunstausstellung-imchateau-lhospitalet-la-nature-de-robert-combas/ Kunstausstellung im«Château L’Hospitalet»: «La Nature de Robert Combas» Vom 18. Juni bis zum 30. September können die Besucher von Gérard Bertrands «Château L’Hospitalet» in Südfrankreich tief in das faszinierende Werk des weltberühmten Künstlers Robert Combas eintauchen. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/d/b/csm_Titel-La-Nature-de-Robert-Combas-c-Harald-Gottschalk-2640_ad87f08750.jpg

Robert Combas (*1957) Kunst bringt den Tanz der Natur zum Ausdruck. Vom 18. Juni bis zum 30. September lässt sich der Papst der »Figuration Libre« im exklusiven Wein-, Strand und Spa-Resort «Château l'Hospitalet» in Narbonne mit einer einzigartigen Werkschau unter dem Titel «La Nature de Robert Combas» nieder.

Kunst im Weingut »Château l'Hospitalet«

Gérard Bertrand, dessen Weine mit Höchstnoten dotiert sind, wie der «Clos du Temple Cabrières AOC Rosé», machte das «Château l'Hospitalet» zu einem Mekka mediterraner Lebensart, indem er Kultur, Gastronomie und Kunst in all ihren Facetten miteinander kombiniert. Das biodynamisch bewirtschaftete Weingut liegt im Herzen des La Clape-Massivs und beherbergt neben dem 5-Sterne-Hotel bis September nun auch eine einzigartige Kunstausstellung von Weltrang.

Die Natur von Robert Combas

Im und um das Château herum bietet sich den Besuchern die noch nie dagewesene Gelegenheit, tief in das faszinierende Werk Robert Combas einzutauchen, der zu den 50 höchstdotierten Künstlern der Welt zählt. Fast hundert seiner Kunstwerke werden ausgestellt, darunter eine bedeutende Serie von Gemälden und zahlreiche unveröffentlichte Skulpturen.

Im Kunstraum des Châteaus erwartet die Besucher eine bisher unveröffentlichte Reihe ausdrucksstarker Gesichter auf Papier, die von der coronabedingten Maskenpflicht inspiriert sind.

Kunst in der Natur

Dem Titel der Ausstellung «La Nature» entsprechend – präsentiert Combas seine Kunst nicht nur in den Innenräumen des »Château L’Hospitalet«, sondern auch draußen in der Natur, umgeben von Weinreben, Pinienwäldern und Olivenhainen. In einem Rundgang vom Kunstraum aus durch die Parks und Weinberge, zur Jazz Bar und dem Restaurant »Art de Vivre« können die Besucher Gemälde, Skulpturen und Projektionen des weltberühmten Künstlers entdecken.

Robert Combas Tanz aus Farben und Formen

Nach der These des Philosophen Michel Onfray – «Trance ist Erkenntnis» – sucht Robert Combas die Barrieren des Ausdrucks einzureissen. In einem schwingenden Tanz aus Farben und Formen bannt der Künstler die Energieflüsse des Kosmos auf die Leinwand und komponiert so die Vision einer Welt, die alle Horizonte öffnet.

Exklusive Ausstellungseröffnung

Gerard Bertrand präsentiert Robert Combas Ausstellung in zwei Etappen:

Am 17. Juni findet ein exklusiver Abend in kleiner Runde im Park des »Château l'Hospitalet statt«:

  • Führung durch die Ausstellung in den Innen- und Außenbereichen des »Château l'Hospitalet
  • Mondscheindinner im Park
  • Musikalische Darbietung des Duos »Les sans pattes« mit Robert Combas und Luca Mancione

Am 18. Juni – öffentlicher Abend:

  • Führung mit Kommentar des Künstlers, gefolgt vom Tempo des Saxophons von Lionel Martin.
  • Lesung von Jean Luc Parant
  • Enthüllung der Projektionen an den Fassaden

INFO

Ausstellung «La Nature de Robert Combas»
18. Juni bis 30. September 2022
Im «Château L’Hospitalet»
Route de Narbonne-Plage, 11100 Narbonne
Tel: +33 (0)4 68 45 28 50

  • Kunstraum: täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet (20 Uhr im Juli und August)
  • Skulpturenpfad: In den Innen- und Außenräumen des Schlosses
  • Nächtliche Projektionen an den Fassaden des Château l'Hospitalet