Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

Walter und Alexandra Kirnbauer, Thomas Artner und Andreas Fuchs

Foto beigestellt

Walter und Alexandra Kirnbauer, Thomas Artner und Andreas Fuchs

Foto beigestellt

Gute Winzer ziehen hochwertige Gastronomie an. Diese Weisheit trifft auf zahlreiche Weinbaugebiete zu. Manchmal dauert es ein wenig länger, aber nun hat auch Deutschkreutz ein Weinhotel mit einem Spitzenkoch: Die Familien Kirnbauer und Nourani haben mit September 2020 das «Blaufränkisch Weinhote» (ehemals Hotel Schreiner) eröffnet und Andreas Fuchs für die Küche gewonnen. Der gebürtige Burgenländer war zwei Jahrzehnte lang Küchenchef im Edel-Asiaten «Yohm» und will nun seine Erfahrungen im Restaurant «Das Blaufränkisch» übernehmen.

Erfahrenes Team

Andreas Fuchs ist einer der besten Köche des Landes, wenn es um Asia-Fusion geht und will pannonische Küche mit regionalen Produkten mit dem besten aus Fernost vermählen. Für die Hotel-Leitung konnte mit Thomas Artner ebenfalls ein erfahrener Mann gewonnen werden, er ist der ehemalige F&B Manager des «Hotel Burgenland» in Eisenstadt.

Während das «Blaufränkisch Weinhotel» von Senior Walter Kirnbauer und Tochter Alexandra vorangetrieben wird, arbeitet Junior Markus an einem Boutiquehotel, das im ehemaligen Weinhaus Gansriegler in Deutschkreutzt eingerichtet werden soll. Wann eröffnet werden kann ist aber noch ungewiss.

Top-Weinauswahl

Das eben eröffnete «Blaufränkisch Weinhotel» verfügt über 70 Betten und bietet einen kleinen Wellnessbereich, einen beheizten Aussenpool, sowie einen modernen Seminarraum. Highlight des Hauses soll aber auf jeden Fall das Restaurant sein, in dem es Weine aus dem Hause Kirnbauer, aber auch von namhaften Winzerkollegen gibt. Schwerpunkt ist ­­­­- wie könnte es anders sein - Blaufränkisch!