Rudolf Swonar ist Chef Patissier bei DO & CO. / Foto beigestellt
Rudolf Swonar ist Chef Patissier bei DO & CO. / Foto beigestellt

Rudolf Swonar ist bereits seit 24 Jahren bei Do & Co tätig. Woher er die Energie nimmt, und wie er sich immer wieder neuen Herausforderungen stellt, erzählt er Falstaff KARRIERE: »Der verführerische Duft von Süßem und Desserts wurde mir früh in die Nase gelegt«, so beschreibt Herr Swonar lachend den Start in seine Karriere. Als Sohn eines Bäckers lernte er bereits in jungen Jahren das Handwerk kennen und entwickelte von Beginn an seine große Leidenschaft. Seine Lehrjahre verbrachte er in renommierten Häusern und kam nach seinem Abschluss direkt zu DO & CO. Im Jahr 1991 startete er als Patissier im DO & CO Restaurant am Stephansplatz im Zentrum Wiens. Nach bereits einem Jahr erkannte die Geschäftsleitung sein Talent und übertrug ihm die Position des Chef Patissiers im Headquarter des Unternehmens.

Kreativität und Abwechslung
In seinen 24 Jahren bei DO & CO hat Rudolf Swonar schon viel Spannendes erlebt: verschiedene Städte, Länder & Kulturen, nationale & internationale Großveranstaltungen, interessante Gäste und Persönlichkeiten sowie hunderte Kreationen an Desserts. »Mein Arbeitsplatz garantiert mir: Kreativität, Internationalität und stetige Herausforderungen. Ich könnte mir keinen besseren Job als diesen für mich vorstellen«, bestätigt Rudolf Swonar seine langjährige Zugehörigkeit zu DO & CO. Seine Kreativität lebt er in der Küche aus, doch was ihm immer wieder große Freude bereitet, ist der direkte Kontakt zu den Gästen und die enge Zusammenarbeit mit dem internationalen Team bei Veranstaltungen.


Rudi Swonar zaubert täglich einzigartige Kreationen im Headquarter in Wien. / Foto beigestellt

Der Weg zum Chef Patissier
Auf die Frage des Generationswechsels in der Küche meint Rudi Swonar, dass er sich über junge und engagierte Mitarbeiter besonders freut, da dies ein Ansporn für das gesamte  Team ist und eine neue Dynamik fördert. Als Chef Patissier unterstützt er seine MitarbeiterInnen und gibt ihnen täglich die Chance im Unternehmen zu wachsen. Er sieht einen Einstieg bei DO & CO für junge Menschen als eine einzigartige Chance, sich national und international weiterzuentwickeln und so den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in der Gastronomie zu legen. Auf die Frage, was er einem jungen 18-Jährigen raten würde, muss Rudolf Swonar kurz schmunzeln: »Eine Top-Ausbildung ist auf jeden Fall die Basis, um erfolgreich zu werden. Und ganz einfach – große Leidenschaft für die Materie. Ohne Leidenschaft ist es nicht möglich, das größte Potenzial aus sich herauszuholen.« Sein Ansporn, sowohl privat als auch beruflich, ist und bleibt höchste Qualität. Mit DO & CO wird dieser Anspruch täglich gelebt und an alle MitarbeiterInnen weitergegeben. »Nur durch eine Top-Qualität der Produkte und dem richtigen Umgang damit, können wir täglich weltweit unsere Gäste glücklich machen. Nach 24 Jahren kann ich zum Glück sagen, dass ich noch lange nicht alles gesehen und gelernt habe. Mit DO & CO kann man sich sicher sein, dass durch stetige Weiterentwicklungen und Expansionen im In- und Ausland immer wieder neue Herausforderungen und Chancen auf MitarbeiterInnen warten.«

www.doco.com

(von Alexandra Gorsche)

 

Aktuelle offene Stellen
Die sind jetzt neugierig geworden und möchten in dem einzigartigen Unternehmen Ihren nächsten Karriereschritt wagen? Dann schmökern Sie durch das Arbeitgeberprofil von Do & Co auf www.falstaffJOBS.com!

Mehr zum Thema

  • Christian Paral ist Chef Concierge des Sofitel Vienna Stephansdom. / Foto © Sofitel Vienna Stephansdom
    12.05.2015
    Karrierechance als Concierge im Luxushotel Sofitel
    Christian Paral ist Chef Concierge im Sofitel Vienna Stephansdom und President des »Les Clefs d’Or Austria«.
  • Heike Kaltenegger hat ihren Traumjob auf Schloss Schauenstein gefunden. / Foto © Alexander Ess www.alexanderess.at
    08.03.2015
    Karrierechance als Guest Relations Manager
    Heike Kaltenegger ist mit erst 26 Jahren Guest Relations Managerin bei Andreas Caminada auf Schloss Restaurant Hotel Schauenstein tätig.
  • Tanja Lange hat die leitende Position des Housekeeping Managers inne. / Foto © Kempinksi
    17.11.2014
    Karrierechance als Housekeeping Manager
    Mit erst 25 Jahren leitet Tanja Lange ein Team von 30 Personen im Palais Hansen Kempinski Wien.
  • Die Skyline von Doha. Foto © Kempinski
    02.11.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Doha
    Christina Kraus, aktuell stellvertretende Personalleiterin der Kempinski-Häuser in Doha, steht Falstaff Rede und Antwort.
  • Michael Neuninger verwöhnt auf 3.000 Metern Höhe die Gäste des Restaurants »Schaufelspitz«. / Foto © Falstaff/Gorsche
    12.02.2015
    Karrierechance: Restaurantleiter in luftigen Höhen
    Auf knapp 3.000 Metern ist Michael Neuninger für das Wohlergehen der Gäste im Gourmetrestaurant »Schaufelspitz« verantwortlich.
  • Mehr zum Thema

    News

    Schweizer übernimmt «Oriental Residence Bangkok»

    Die asiatische «Onyx Hospitality Group» ernennt Michael Gaehler zum neuen General Manager im «Oriental Residence» in Bangkok.

    News

    Das war der International Cooking Summit ChefAlps

    Weltbekannte Küchenchefs wie Massimo Bottura und Nicolai Nørregaard und Schokoladier Dominique Persoone rockten die ChefAlps Bühne.

    News

    Die erste Sterneköchin Skandinaviens: Titti Qvarnström

    Dass Schweden auch ausgezeichnete Köchinnen vorzuweisen hat, beweist Titti Qvarnström, die als erste Frau Skandinaviens für ihre Kochkünste mit einem...

    News

    Neue Gastronomie für das Kempinski Marbella

    FOTOS: Schiffe, Weltreisende und Witzbolde – Die Inspiration der ungarischen Zsidai Group für die neuen Restaurants im Kempinski Hotel Bahia in...

    News

    Gewinnspiel: Mit dem PRobiz-Jahrespaket zum PR-Profi

    Das Start-Up PRobiz hat sich auf PR-Arbeit von Gastronomie und Hotellerie spezialisiert, wir verlosen fünf Jahrespakete «Professional» im Wert von 700...

    Advertorial
    News

    »Vila Joya«: Koschina und Langmann arbeiten im Paradies

    300 Sonnentage, den Strand und das Meer direkt vor der Tür. Koschina und Langmann über den Erfolg eines der besten Restaurants der Welt.

    News

    Falstaff Karriere sucht die Young Talents 2017!

    Die KARRIERE-Offensive geht in die nächste Runde. Bereits zum dritten Mal ist das Fachmagazin auf der Suche nach »Young Talents«.

    News

    »ChefAlps« bringt Spitzenköche nach Zürich

    Am 21. und 22. Mai findet die »ChefAlps« in der Eventhalle »StageOne« statt. Wir verlosen 2x2 Tages-Tickets für das Branchenevent!

    News

    »Koch des Jahres«: Zwei weitere Finalisten für Köln

    Zwei neue Finalisten stehen fest: Joël Ellenberger konnte sich den ersten Platz sichern, Daniele Tortomasi schaffte es auf Platz zwei.

    News

    Führungswechsel bei »Bacardi-Martini«

    Ein neuer Geschäftsführer bei »Bacardi-Martini«: Dieter Angermair übergibt die Agenden an Nick von Holdt.

    News

    Word Rap mit Christian Jürgens

    Küchenchef Christian Jürgens über Geheimnisse, seinen Kühlschrankinhalt und wovon er nicht genug bekommen kann.

    News

    Sternemenü aus dem 3D-Drucker?

    Eine gewagte Theorie, der sich Entwickler in der Praxis immer weiter ­annähern. Ob für kreative Give-Aways oder noch nie da gewesene...

    News

    Word Rap mit mit Thomas Bühner

    Küchenchef Thomas Bühner im Word Rap über seinen Lieblingssong, unhöfliche Gäste und seinen grössten Fan.

    News

    Kult-Köche am International Cooking Summit ChefAlps 2016

    Die Jubiläumsausgabe der fünften ChefAlps brachte neun Spitzenköche mit spannenden Denkanstössen auf die Tribüne.

    News

    ChefAlps 2016: Köche mit Kultstatus

    Zum fünfjährigen Jubiläum stehen Bühnenshows von neun hochkarätigen Köchen an, darunter Jordi Roca, Silvio Nickol und Gert de Mangeleer.

    News

    »Mein größter Alptraum: ein Helene Fischer Konzert«

    Der Spitzenkoch, Künstler und Modefreak Roland Trettl im Word Rap mit Falstaff KARRIERE.