Kanadisches Bison-Tomahawksteak »Surf & Turf« mit Grillgemüse und Limettenmayonnaise. © Stefan Liewehr
Kanadisches Bison-Tomahawksteak »Surf & Turf« mit Grillgemüse und Limettenmayonnaise. © Stefan Liewehr

Zutaten für das Tomahawksteak
«Surf & Turf»
900 g Entrecôte inklusive Rippenknochen
1 Hummer
Saft einer Limette
grobes Salz
Meersalz

Zubereitung

  • Das Tomahawksteak auf dem circa 1100 °C heissen Grill kurz von allen Seiten markieren, sodass ein Grillmuster entsteht.
  • Anschliessend für circa 13 Minuten bei 180 °C trockener Umlufthitze in den Backofen geben. Danach in einem Wärmeschrank bei circa 50 °C 15–20 Minuten ruhen lassen, damit die Muskelfasern sich entspannen können, das Fleisch nicht zäh wird und kein Fleischsaft beim Anschnitt austritt.
  • In der Zwischenzeit einen Hummer (auch TK-Hummer UHP = Ultra High Pressure) in sprudelndes, kochendes Salzwasser geben, in Salz-Eiswasser abschrecken. Anschliessend von der Bauchseite her mit einem grossen Sägemesser halbieren.
  • Den Hummer von seinen Innereien befreien und reinigen. Die Scheren ausbrechen und das Fleisch auslösen.
  • Den Hummer inklusive Scherenfleisch auf eine mit grobem Salz bedeckte Kontaktbratfläche legen, mit Limettensaft beträufeln und abgedeckt 1–2 Minuten dampfgaren.


Für die Marinade
50 ml natives Olivenöl
50 ml Knoblauchöl
1 EL Fumée Rauchöl
1 Zitrone, Saft und Abrieb
1 Zweig Rosmarin und Thymian, fein gehackt
1 Prise geräuchertes Peperonipulver
1 Prise Salz
1 Prise Rohrzucker
1 EL dunkler Balsamico
2 EL Austernsauce «Sweet 'n’ Soy»

Zubereitung

  • Alle Zutaten der Marinade in einem Blender mixen.



Für das Grillgemüse
1 rote Peperoni
1 gelbe Peperoni
1 Handvoll Breite Bohnen
1 Handvoll Steinchampignons
1 rote Zwiebel
1 Minilattich
1 Handvoll Babymais
1 Aubergine
1 grüne Zucchetti
1 gelbe Zucchetti
etwas glatte Petersilie, fein geschnitten

Zubereitung

  • Das Gemüse waschen und anschliessend in die jeweils gewünschte, mundgerechte Form schneiden.
  • Das Gemüse auf einem Grill markieren (zur Farb- und Geschmackgebung).
  • Anschliessend je nach Garzeit im Backofen bei trocke­ner Umlufthitze garen. Abkühlen lassen (vorzugsweise in einem Schockfroster).
  • Eine Bratpfanne ohne Öl stark erhitzen und das Gemüse darin kurz schwenken, etwas von der Marinade zum Ablöschen darübergiessen, nochmals abschmecken, mit der Petersilie bestreuen und servieren.


Für die Limettenmayonnaise
330 ml Pflanzenöl
30 ml pasteurisiertes Eigelb
1½ Limetten, Saft und Abrieb
Rohrzucker
Salz
grüner Tabasco

Zubereitung

  • Limetten waschen, Schale abreiben und entsaften.
  • Eigelb in einen Blender geben, das Öl fadenweise dazugeben und beides zu einer Mayonnaise verarbeiten.
  • Limettensaft nach und nach beimengen und Konsistenz prüfen.
  • Abrieb, Salz, Rohrzucker und grünen Tabasco nach Belieben zufügen und abschmecken.


Anrichten

  • Das Tomahawksteak aus dem Wärmeschrank
  • entnehmen und nochmals auf dem Grill erhitzen, in Tranchen aufschneiden und mit Meersalz
  • würzen.
  • Das Fleisch und den Hummer auf einer grossen Schieferplatte arrangieren und mit der Limetten­mayonnaise und dem Grillgemüse servieren.


Falstaff-Weinempfehlung
2012 Cabernet Sauvignon Napa Valley
Robert Mondavi, Kalfornien, USA
Stoffig und elegant. Dunkle Beerenfrucht, Cassis und Tabak, edle Holzaromen, kombiniert mit
seidigem Tannin und fast schokoladigem Nachhall.
CHF 32,–
www.moevenpick-wein.com

Michael Böhnke© Ian Ehm
Michael Böhnke© Ian Ehm

Michael Böhnke
Michael Böhnke hat Fleisch verstanden. Wenn es um das Thema Grillieren oder Fleisch geht, weiss er Bescheid – er ist sozusagen ein wandelndes Lexikon in diesen Bereichen. Seit 2012 ist er der Küchendirektor des berühmtesten Berliner Steakhouse «Grill Royal», das auch ein beliebter Szenetreff für Promis ist. Seine Ausbildung zum Koch hat er in Hamburg absolviert, um danach an diversen Stationen weltweit, unter anderem in Moskau und Lissabon, Erfahrung zu sammeln. Dies hat ihn auch einen kritischen Blick gelehrt. So ist Böhnke stets am Ausprobieren und Hinterfragen, denn alles, was auf die Karte des «Grill Royal» kommt, muss erst seinem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden.

Ebenso ist es ihm wichtig, seinen Erfahrungsschatz an den Kochnachwuchs weiterzugeben. Aus diesem Grund hat er für das Falstaff-Rezept seine beiden Souschefs Christian Lorenz und Henry Zimmermann rangelassen.


Aus Falstaff-Magazin 05/2015

Mehr zum Thema

News

Cortis Küchenzettel: Kanonenofen im Bauch

Erste Hilfe gegen den ersten Frost: Mit diesem Rezept wird es auch ohne Heizung warm. Hat allerdings hohes Suchtpotenzial!

News

Goldbraun und knusprig: Tiroler Kiachl

Früher waren Kiachl ein Gebäck für Feiertage, heute sind sie ein beliebter Leckerbissen auf Volksfesten. Richtig gute «Kiachl» zu backen ist eine...

Advertorial
News

Edelhütten: Einkehrschwung in Bergjuwelen

Manchmal begehrt das Skifahrerherz mehr als nur Jagertee und Kaiserschmarren. Wir lassen den Blick über die Gipfel schweifen: vom Hahnenkamm über Alta...

News

Restaurant der Woche: Gourmanderie Moléson

Französische Brasserie-Stimmung mitten in Bern: Die «Gourmanderie Moléson» serviert authentische und bodenständige französische Küche.

News

Die Milchbuben und ihre Nische im Käseland

Zwei Brüder stellen auf ihrem Bauernhof feinsten Tiroler Camembert her. Sie setzen auf Regionalität, glückliche Tiere und schickes Design.

Advertorial
News

Best of Gusseisen-Bräter: Einer für alles

Von Kupfer bis Teflon, von Eisen bis Email: Die Welt ist voller Töpfe und Pfannen, die wir alle wollen sollen – dabei reicht meist ein einziges...

News

«Special Edition»: Kaviar by Andreas Caminada

Kaviari füllt exklusiv Kaviar für den Spitzenkoch und das «Igniv» ab: Der Erlös der «Special Edition» geht zum Teil an Caminadas’ Stiftung.

News

Kulinarisches Portrait: Mexiko

Scharfe Chilis, Maistortillas und brennende Spirituosen: Mexikos Cuisine erzählt eine Geschichte über die Vergangenheit – von den Maya und Azteken...

News

Hochgestapelt: Die Zürcher «Bar am Wasser»

Dirk Hany, ehemaliger Chef der «Widder Bar», hat mit der «Bar am Wasser» eine zweistöckige Bar-Galerie mit neuem Cocktail-Konzept geschaffen.

News

Haute Fondue: Mit 52 Rezepten durch das Jahr

Eine Woche ohne Fondue ist eine verlorene Woche: Das Kochbuch «Haute Fondue» zeigt 52 originelle Fondue-Rezepte – eines für jede Woche.

News

Top 10: Die beliebtesten Rezepte 2018

Tafelspitz, Cevapcici & Co: Diese Gerichte wurden in diesem Jahr am öftesten aufgerufen – ein Jahresrückblick zum Nachkochen.

News

Top 10 Restaurant Neueröffnungen 2018

FOTOS: Diese zehn Schweizer Restaurants zählen zu unseren Jahreshighlights und werden uns auch im neuen Jahr begleiten.

News

Der Rest vom Fest

Was Sie aus den Resten vom Weihnachts-Dinner machen können, erfahren Sie hier.

News

Falstaff wünscht frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen unseren Lesern, Weinfreunden und Feinschmeckern schöne Festtage und genussvolle Stunden.

News

Käsefondue: Die perfekte Begleitung

Fondueessen ist eine gesellige Angelegenheit. Fast so wichtig wie der Käse im Caquelon ist für viele der begleitende Wein. Falstaff präsentiert den...

News

Buchtipp: «Heute kocht mein Ofen»

Kochen im Ofen: 128 Rezeptinspirationen, die zeigen wie man nach der Vorbereitungsarbeit, den Backofen die restliche Arbeit überlässt.

News

Gastspiel im Baur au Lac: Tokio in Zürich

Das «Imperial Hotel» in Tokio gastiert Ende Januar im Zürcher «Baur au Lac» um ein einzigartiges Menü zu kreieren, das von beiden Küchen inspiriert...

News

Restaurant der Woche: Restaurant Falknis

Urige Atmosphäre und eine gepflegte, einfache Küche gibt es im Restaurant «Falknis» in Maienfeld.

News

Die gemütlichsten Fondue-Hütten in der Schweiz

Fondue-Hütten liegen schwer im Trend. Falstaff stellt die schönsten Chalets in den Städten vor.

News

Rezepttipps: Rioja mit Käse

Im neuen Rioja-Booklet «So in Käse» empfehlen Spitzenkoch Othmar Schlegel und Käsepapst Rolf Beeler Käse-Rezepte aus der Alpenregion zu erlesenen...