Kanadisches Bison-Tomahawksteak »Surf & Turf« mit Grillgemüse und Limettenmayonnaise. © Stefan Liewehr
Kanadisches Bison-Tomahawksteak »Surf & Turf« mit Grillgemüse und Limettenmayonnaise. © Stefan Liewehr

Zutaten für das Tomahawksteak
«Surf & Turf»
900 g Entrecôte inklusive Rippenknochen
1 Hummer
Saft einer Limette
grobes Salz
Meersalz

Zubereitung

  • Das Tomahawksteak auf dem circa 1100 °C heissen Grill kurz von allen Seiten markieren, sodass ein Grillmuster entsteht.
  • Anschliessend für circa 13 Minuten bei 180 °C trockener Umlufthitze in den Backofen geben. Danach in einem Wärmeschrank bei circa 50 °C 15–20 Minuten ruhen lassen, damit die Muskelfasern sich entspannen können, das Fleisch nicht zäh wird und kein Fleischsaft beim Anschnitt austritt.
  • In der Zwischenzeit einen Hummer (auch TK-Hummer UHP = Ultra High Pressure) in sprudelndes, kochendes Salzwasser geben, in Salz-Eiswasser abschrecken. Anschliessend von der Bauchseite her mit einem grossen Sägemesser halbieren.
  • Den Hummer von seinen Innereien befreien und reinigen. Die Scheren ausbrechen und das Fleisch auslösen.
  • Den Hummer inklusive Scherenfleisch auf eine mit grobem Salz bedeckte Kontaktbratfläche legen, mit Limettensaft beträufeln und abgedeckt 1–2 Minuten dampfgaren.


Für die Marinade
50 ml natives Olivenöl
50 ml Knoblauchöl
1 EL Fumée Rauchöl
1 Zitrone, Saft und Abrieb
1 Zweig Rosmarin und Thymian, fein gehackt
1 Prise geräuchertes Peperonipulver
1 Prise Salz
1 Prise Rohrzucker
1 EL dunkler Balsamico
2 EL Austernsauce «Sweet 'n’ Soy»

Zubereitung

  • Alle Zutaten der Marinade in einem Blender mixen.



Für das Grillgemüse
1 rote Peperoni
1 gelbe Peperoni
1 Handvoll Breite Bohnen
1 Handvoll Steinchampignons
1 rote Zwiebel
1 Minilattich
1 Handvoll Babymais
1 Aubergine
1 grüne Zucchetti
1 gelbe Zucchetti
etwas glatte Petersilie, fein geschnitten

Zubereitung

  • Das Gemüse waschen und anschliessend in die jeweils gewünschte, mundgerechte Form schneiden.
  • Das Gemüse auf einem Grill markieren (zur Farb- und Geschmackgebung).
  • Anschliessend je nach Garzeit im Backofen bei trocke­ner Umlufthitze garen. Abkühlen lassen (vorzugsweise in einem Schockfroster).
  • Eine Bratpfanne ohne Öl stark erhitzen und das Gemüse darin kurz schwenken, etwas von der Marinade zum Ablöschen darübergiessen, nochmals abschmecken, mit der Petersilie bestreuen und servieren.


Für die Limettenmayonnaise
330 ml Pflanzenöl
30 ml pasteurisiertes Eigelb
1½ Limetten, Saft und Abrieb
Rohrzucker
Salz
grüner Tabasco

Zubereitung

  • Limetten waschen, Schale abreiben und entsaften.
  • Eigelb in einen Blender geben, das Öl fadenweise dazugeben und beides zu einer Mayonnaise verarbeiten.
  • Limettensaft nach und nach beimengen und Konsistenz prüfen.
  • Abrieb, Salz, Rohrzucker und grünen Tabasco nach Belieben zufügen und abschmecken.


Anrichten

  • Das Tomahawksteak aus dem Wärmeschrank
  • entnehmen und nochmals auf dem Grill erhitzen, in Tranchen aufschneiden und mit Meersalz
  • würzen.
  • Das Fleisch und den Hummer auf einer grossen Schieferplatte arrangieren und mit der Limetten­mayonnaise und dem Grillgemüse servieren.


Falstaff-Weinempfehlung
2012 Cabernet Sauvignon Napa Valley
Robert Mondavi, Kalfornien, USA
Stoffig und elegant. Dunkle Beerenfrucht, Cassis und Tabak, edle Holzaromen, kombiniert mit
seidigem Tannin und fast schokoladigem Nachhall.
CHF 32,–
www.moevenpick-wein.com

Michael Böhnke© Ian Ehm
Michael Böhnke© Ian Ehm

Michael Böhnke
Michael Böhnke hat Fleisch verstanden. Wenn es um das Thema Grillieren oder Fleisch geht, weiss er Bescheid – er ist sozusagen ein wandelndes Lexikon in diesen Bereichen. Seit 2012 ist er der Küchendirektor des berühmtesten Berliner Steakhouse «Grill Royal», das auch ein beliebter Szenetreff für Promis ist. Seine Ausbildung zum Koch hat er in Hamburg absolviert, um danach an diversen Stationen weltweit, unter anderem in Moskau und Lissabon, Erfahrung zu sammeln. Dies hat ihn auch einen kritischen Blick gelehrt. So ist Böhnke stets am Ausprobieren und Hinterfragen, denn alles, was auf die Karte des «Grill Royal» kommt, muss erst seinem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden.

Ebenso ist es ihm wichtig, seinen Erfahrungsschatz an den Kochnachwuchs weiterzugeben. Aus diesem Grund hat er für das Falstaff-Rezept seine beiden Souschefs Christian Lorenz und Henry Zimmermann rangelassen.


Aus Falstaff-Magazin 05/2015

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Restaurant Löwen

Die grosse kulinarische Stärke des «Löwen» ist zweifellos der Fisch. Er ist denkbar frisch, aber auch mit Kennerschaft zubereitet.

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleissig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

Nominieren Sie Ihre Lieblings-Locations am Wasser

In welchem Lokal am Wasser geniesst man den Sommer am besten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

News

Restaurant der Woche: Fritz Lambada

Mit dem neuen Chefkoch Michael Dober geben hier weiterhin regionale Produkte, auf kreative Art und Weise zubereitet, den Ton an.

News

Kay Schultz übernimmt die Küche im «Sonnenberg»

Nachdem Marcus G. Lindner das «Sonnenberg» verlässt, übernimmt der ehemalige «Widder»-Küchenchef Kay Schultz die kulinarische Neuausrichtung.

News

Fooby: Geteilte Freude

Teilen bringt Genuss – darum findet man auf der Schweizer Kulinarik Plattform FOOBY Inspiration und Rezepte zum gemeinsamen Nachkochen, Essen und...

News

Schokolade: Die Tafelmacher

Bean-to-Bar wird auch in der Schweiz immer wichtiger. Dabei geht es um Schokolade, die ihre Herkunft transportiert, und viel Handwerk. Wir haben mit...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

News

Back in Town: Rooftop Grill in Bern

Das Pop-up «Rooftop Grill» im Kursaal kehrt diesen Sommer nach Bern zurück und hat zudem zwei Wochen länger geöffnet.

News

Restaurant der Woche: Wirtschaft im Franz

Küchenchef Sebastian Funck und sein Team begeistern mit einem Mix aus Avantgarde und Bodenständigkeit.

News

Blog Tipp: Harrys Ding

Wer Züricher nach neuen Lokalen fragt, bekommt immer die gleiche Antwort: Schau doch auf «Harrys Ding». Wer sind die Menschen hinter dem Erfolgsblog? ...

News

Bitte zu Fisch: Die besten Fischrestaurants

Zürichsee und Zugersee: Aus beiden Seen holen Berufsfischer fast das ganze Jahr über köstliche Speisefische für die umliegenden Restaurants heraus....

News

Restaurant der Woche: Bauernschänke

Das Erlebnis in der »Bauernschänke« könnte von Fine Dining nicht weiter entfernt sein und das ist gewollt. Hier geht es um Geschmack, Gemütlichkeit...

News

Rezepttipps: Lust auf Meer

Rezepte mit Hummer, Oktopus und Thunfisch von Alain Ducasse, Denis König und Tim Raue, die Urlaubsgefühle hervorrufen.

News

Die besten kaiserlich-kulinarischen Erlebnisse

Österreich ist voller kulinarischer sowie historischer Schätze: Falstaff zeigt einige der besten Genussmomente im kaiserlichen Stil.

News

World's 50 Best Restaurants: Bottura is back

Die «Osteria Francescana» landet erneut auf Platz 1, als bestes Restaurant in der Schweiz wird Andreas Caminadas «Schloss Schauenstein» auf Platz 47...

News

Beizenvoting: Gewinnen Sie ein Dinner für vier

Falstaff sucht die Lieblings-Beizen der Schweizer: Nomieren Sie Ihre liebste Beiz und gewinnen Sie ein Dinner in der Sieger-Beiz!

News

«Llama bar y cocina»: Digital Streetfood

In der neuen Strandbar in Luzern gibt es im historischen Pavillon süd-amerikanische Küche, die per App, vom Liegestuhl aus, bestellt werden kann.

News

Restaurant der Woche: Meridiano

Fabian Raffeiner verbindet Bestes aus dem Alpenraum mit mediterranen Akzenten und kombiniert dabei Traditionelles aus seiner Heimat mit innovativen...

News

Lang lebe die Beiz

Seit Jahren grassiert in der Schweiz das Beizensterben. Jahr um Jahr müssen mehr Betriebe schliessen. Im letzten hat sich die Lage sogar noch einmal...