Jungstars: Zu Besuch im Weingut Wehrli

Susi Steiger-Wehrli: Ihr Revier ist der Keller.

© Jean Jacques Ruchti

Susi Steiger-Wehrli: Ihr Revier ist der Keller.

© Jean Jacques Ruchti

Im Jahr 2013 knallte es im Küttiger Hasenberg. Das Rebhäuschen der Rebbauern Wehrli flog in die Luft. Die spektakuläre Sprengung war kein Anschlag auf die bekannte Aargauer Winzerfamilie, sondern eine effektvolle Episode in der zweiten Staffel der kultigen Krimiserie «Der Bestatter». Die Folge hiess Stierenbluet. «Stierenbluet» heisst auch der beliebteste Wein der Wehrlis, ein fleischiger Pinot Noir, vinifiziert in zwei Versionen: einer Stahltank- und einer Barriqueausgabe.

Drei Jahre später steht an derselben Stelle ein neues Rebhäuschen – schöner, grösser und geräumiger als das alte Kabäuschen. Ich sitze mit Susi Steiger-Wehrli unter der Pergola. Susi ist stolz auf das neue Lokal. Es erlaubt der Familie, Gäste im Weinberg zu empfangen und dank der modern ausgerüsteten Küche auch anspruchsvoll zu bekochen.

Susi Steiger-Wehrli ist in Küttigen für die Kelterung verantwortlich.
Susi Steiger-Wehrli ist in Küttigen für die Kelterung verantwortlich.

© Wehrli Weinbau AG

Denn ihr Mann Franz Steiger war Gourmetkoch bevor er die Schürze auszog, eine Winzerlehre absolvierte und in den schwiegerelterlichen Betrieb eintrat.

Wehrli Weinbau ist seit kurzem eine Aktiengesellschaft mit vier gleichberechtigten Teilhabern: Susis Eltern Peter und Marlis sowie die heute 34-jährigen Zwillinge Rolf Wehrli und Susi Steiger-Wehrli. Susi ist die Kellermeisterin. Zunächst die Winzerlehre in der Waadt («da lernte ich das Weintrinken»), in Spiez und auf Schloss Salenegg in Maienfeld («da packte mich im Kreise der gleichaltrigen Bündner Kollegen der Qualitätsvirus»). Es folgten Wanderjahre in Westaustralien («da entbrannte die Liebe zum Sauvignon Blanc»), in Banyuls in den französischen Pyrenäen und in Pouilly-Fuissé im Burgund («da entdeckte ich das Terroir-Denken»).

© Bernhard van Dierendonck

«Dank der Klimaerwärmung sehe ich für den Merlot am Brestenberg beim Hallwilersee eine vielversprechende Zukunft.»
Susi Steiger-Wehrli Winzerin

© Bernhard van Dierendonck

Die Wehrlis bewirtschaften zehn Hektaren in drei unterschiedlichen Weinbaugebieten des Aargaus. «Das ergibt mineralische, fruchtige oder kraftvoll-vollmundige Weine.» Peter Wehrli, der das Unternehmen 1980 übernommen und es von einem ge­­mischtwirtschaftlichen Betrieb in ein Rebgut mit Selbstkelterung überführt hatte, wählte einst die geografisch auseinanderliegenden Lagen, um das meteorologische Risiko zu verteilen. Seine Tochter sieht nun darin die Chance einer terroirbeglaubigten Differenzierung und Profilierung. Die zierliche Frau mit dem grossen Kämpferherz schwört auf Sauvignon Blanc und Merlot.

www.wehrli-weinbau.ch

Mehr Informationen finden Sie in der aktuellen Falstaff-Ausgabe.

Zum Falstaff-Tasting «Best of Jungwinzer – Jungstars».

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 07/2016.

MEHR ENTDECKEN

  • Winzer
    Wehrli Weinbau
    5024 Küttigen
    Aargau, Schweiz
    Falstaff Sterne
  • Tasting
    Best of Jungwinzer - Jungstars
    19.10.2016
    Jung, zupackend, optimistisch: In der Schweiz macht eine neue Winzergeneration mit tollen Weinen von sich reden. Ein Besuch bei vier besonders kreativen Köpfen. Notizen von Martin Kilchmann
  • Wein
    2015 Sauvignon Blanc
    Wehrli Weinbau
    Schenkenbergertal, Deutschschweiz, Aargau, Schweiz
    Punkte
    90
  • Wein
    2013 Esprit Barrique
    Wehrli Weinbau
    Schenkenbergertal, Deutschschweiz, Aargau, Schweiz
    Punkte
    92

Mehr zum Thema

News

Markus Molitor: Selfmade-Man und Einzelkämpfer

Von zwei Hektaren auf 100 in 30 Jahren – das macht dem geradezu fanatischen Winzer kaum jemand nach.

Advertorial
News

Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen des Nachbarlandes haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

News

Falstaff Leserreise Südtirol: Auf in den Süden!

Feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Dr. Othmar Kiem führt Sie auf eine exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den...

Advertorial
News

Jenseits des Grand Cru

Die Bezeichnung des Pinot Noir wird im Wallis heute inflationär verwendet. Daher kehren ihr viele Winzer des Dorfs den Rücken zu und setzen auf...

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy

Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

News

Château Mukhrani: Der Weg in die Moderne

Wie ein zwischenzeitlich verwahrlostes Château zu Georgiens neuem Wein-HotSpot wurde.

News

Zukunftsvisionen für den Weinbau in Georgien

Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser trafen Frederik Paulsen zum Gespräch auf seinem Weingut Château Mukhrani in...

News

Georgien: Wiege des Weins

Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser haben ein aufstrebendes Weingut besucht, das zum Hotspot wurde.

News

Montepeloso: ein Stück Toskana am Riegger-Fest

Lernen Sie das Weingut Montepeloso am diesjährigen Riegger-Fest am 23. und 24. März in Birrhard (AG) kennen.

Advertorial
News

Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

News

Alkoholfreier Wein: Lass es sein!

Falstaff hat sich dem Selbstversuch unterzogen und alkoholfreie Weine getestet. Das Ergebnis: Im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.

News

World-Champions: Alvaro Palacios

Alvaro Palacios erzeugt mit den Kultweinen L’Ermita und La Faraona Rotwein-Ikonen aus weniger bekannten Gebieten.

News

Next Generation: Stephan Herter

Nach vielen Jahren im Weinhandel verwirklichte sich Stephan Herter 2012 den Traum vom eigenen Weingut. Der bärtige Winzer mag es zwar musikalisch...

News

Next Generation: Susi & Steffi Renner

Die beiden Töchter von Helmuth Renner in Gols mischen den Traditionsbetrieb mit einer neuen, lebendigen Weinserie auf. Keine Frage, die dynamischen...

News

Newton Weine: Charakter ist alles

Suhua Newton hatte Ende der 70er Jahre den richtigen Riecher mit ihren Bio-Weinen - gekeltert im kalifornischen «Newton Vineyard».

News

Bechtel: Ein vielversprechender Jungwinzer

Der Präsident der Vereinigung »Junge Schweiz - Neue Winzer» mietete sich in einem fremden Keller ein, rüstete ihn auf und will ab Dezember...

News

Winzer-Jungstars wollen weg vom «Chnuschti-Image»

Die jungen Kellenbergers arbeiten in ihrem Weingarten «wie Architekten». Tagsüber wird geerntet, nachts gekeltert. Ein Lokalaugenschein.

News

Kontinuität und Aufbruch beim Weingut «von Tscharner»

Besonders kreative Köpfe sind bei dieser Familie am Werk. Falstaff hat sich ein Bild gemacht und stellt die junge Talente vor.

News

Thomas Schmidheiny: Vom Zement- zum Weinbaron

Er ist sicher kein Betonkopf: Mit seinem Reichtum aus dem Zementgeschäft kaufte Thomas Schmidheiny Weingüter in aller Welt. Jetzt will er zum...

News

Niepoort verlässt Niepoort

Der international bekannte Winzer Dirk van der Niepoort verlässt Niepoort Vinhos S.A. und sucht seine Zukunft an der Mosel.