Jeong Kwan: Genuss mal anders'

Jeong Kwan in der Küche des Basler «Teufelhofs»

© Marc Gilgen

Jeong Kwan in der Küche des Basler «Teufelhofs»

© Marc Gilgen

Wo immer Jeong Kwan kocht, hat sie eine grosse Fan-Community. Denn die Zen-Nonne aus dem Kloster Baekyangsa kocht wie selbstverständlich seit Jahren das, was auch in unseren Breitengraden immer mehr ins Zentrum rückt: Vegane, bekömmliche Gerichte, zubereitet aus den Schätzen der Natur, beziehungsweise im Fall von Kwan aus dem heimischen Tempelgarten in der Nähe von Seoul.

Ihr Auftritt in der Netflix-Serie «Chef’s Table» hat sie international bekannt gemacht und hat auch das Interesse von Spitzenköchen aus aller Welt geweckt. Diese Woche kochte sie auf Einladung des Basler «Teufelhofs» in der Küche von Sternekoch Michael Baader. Mit einer Brigade von acht Köchen präsentierte sie über 15 Gerichte, die als Plattenservice und in Schüsseln gereicht wurden. Shiitakepilze mit Ginkonüssen und Datteln in Gersten-Sirup geschmort, Lotuswurzeln süss-sauer, Tofu mit Stachis oder etwa Muk aus Eicheln und Wasserkastanien sind nur ein kleiner Auszug aus der Speisekarte.

Das Essen ist farbenreich, schmackhaft und sättigt auf angenehme Weise, ist bekömmlich, weil sie auf Zutaten wie Knoblauch, Lauch, Schnittlauch und Zwiebeln gänzlich verzichtet. Statt Alkohol und Kaffee gab es Grünen und fermentierten Tee. Ihre Beziehung zu Essen ist demnach eine Unaufgeregte, es soll Geist und Körper nähren und mit der nötigen Energie versorgen. Ausserdem ist da ihr feinfühliger Umgang mit Nahrungsmitteln:

«Ich finde es wichtig, die Schätze der Mutter Erde zu achten und beispielsweise Gemüse mit der richtigen inneren Haltung zu verarbeiten. Das kann den Geschmack entscheidend beeinflussen.»
Jeong Kwan

Seit sie 17 Jahre alt ist, lebt Jeong Kwan im Zen-Kloster. Sie hat alles von Grund auf gelernt – Reis anzupflanzen und Gemüse aufzuziehen. Soja-Sauce, Pasten, Gewürze und Marinaden, alles bereitet sie in ihrer Küche selbst zu. Dass sie nunmehr auch in anderen Sternenlokalen gefragt ist und ihre traditionsreiche Tempelküche verbreiten kann, ist für sie ein Geschenk. «Ich freue mich immer über neue Begegnungen und gebe gerne Auskunft über unsere Philosophie und Verarbeitungsweisen.» Bevor Jeong Kwan zurück nach Südkorea reist, möchte sie mit ihren Köchen noch die Schweiz erkunden. Wobei sie sich vor allem an den Landschaften und neuen Bekanntschaften erfreuen dürfte. Ein sämiges Käse-Fondue oder Schoggi mit Schweizer Alpenmilch sind in der veganen Tempelküche bekanntermassen tabu.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wenn Champagner und Chili Tango tanzen

Ein Abenteuer zum Herzen der Paprika brachte 13 Spitzenköche zusammen, die mit der Schote einzigartige Rezepte zu KRUGS Champagner kreierten.

News

Jubiläum: KRUGS Geschmacksspiele mit Champagner

Seit fünf Jahren wählt KRUG jährlich ein Lebensmittel, mit dem Spitzenköche auf abenteuerliche Weise einzigartige Kombinationen zu Champagner kreieren...

News

Restaurant der Woche: Vivid

Saisonalität und Regionalität sind wichtige Stichworte im lauschigen «Vivid», das sich im Hotel «Schatzmann» in Triesen befindet.

News

Restaurant der Woche: Schlüssel

Das Restaurant in Zürich setzt auf Klassiker und überlässt qualitativ hochwertiger Produkte den Vorrang. Auf der Weinkarte findet sich eine Vielfalt...

News

Restaurant der Woche: Regina Montium

Schweizer Produkte aus der Umgebung und Gemüse aus dem eigenen Garten – die Menüs im Restaurant in Rigi Kaltbad zeichnen sich durch ihre Frische aus.

News

Alkoholfreie Speisenbegleiter im Vormarsch

Es muss nicht immer Wein sein: Mit Frucht- und Gemüsesäften, Tee, Fermentierten und Eigenkreationen von 
Sommeliers eröffnet sich ein buntes Feld.

News

Aperitivo: Das Essen vor dem Essen

Der Aperitivo ist eine der schönsten italienischen Kulinarik-Traditionen. Wir präsentieren sechs Rezepttipps, die dazu perfekt passen.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Restaurant der Woche: Coco

Der neue Chef des Zürcher «Coco», Spitzenkoch Patrick Frischknecht, kreiert detailverliebte Gericht, die zum Teil international inspiriert sind.

News

Was beim Schmecken in der Nase passiert

Der Geschmack ist eine komplexe Sache und die Verarbeitung der Riechsignale erst recht. Die Wissenschaft erklärt die Phänomene.

News

Voting: Die beliebtesten Brunch- und Frühstücks-Lokale

Stimmen Sie mit! Wo frühstücken Sie am liebsten? Wer hat für Sie den besten Brunch? Wir suchen die beliebtesten Lokale in der Schweiz.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Bau und Knogl: Zu Gast bei Freunden

FOTOS: Die Dreisterneköche Christian Bau und Peter Knogl kochten am 24. Juni ein «Four-Hands-Dinner» im Basler «Cheval Blanc».

News

Basler Wein- und Feinmesse – Hot Spot für Geniesser

Vom 27. Oktober bis 4. November steht Basel ganz im Zeichen des Genusses.

Advertorial
News

«Heaven Under»: Neues Pop-Up in Basel

Während der Art Basel eröffnet am 10. Juni Pascal Schmutz mit Konrad Lifestyle, DJ Antoine und der Rhyschänzli-Gruppe ein Pop-Up.

News

Basler Fasnacht: Do schmeggt's feyn!

Egal ob in den Beizen, in Cliquenkellern oder auf der Strasse: An der Fasnacht soll auch das kulinarische Angebot stimmen.

News

roots Basel: Gourmet auf die ungezwungene Art

Spitzenkoch Pascal Steffen startet im Dezember zu einer neuen Mission: Den Gästen die Freude am Genuss in einer stilvollen, aber gleichzeitig lockeren...

News

Gourmet-Tipps für die Art Basel

Während der Art Basel zieht es zahlreiche Besucher in die Rheinstadt. Falstaff zeigt, wo Sie es sich im Kleinbasel gut gehen lassen können.

News

Neuer Küchenchef im «Restaurant Krafft Basel»

Der deutsche Koch Hubert Mayer löst den bisherigen Chef Silvio Wieland ab.

News

Neu in Basel: «Yooji’s Sushi Deli»

Sushi, Salate, Suppen und asiatische Drinks: Das neu eröffnete Sushi Deli an der Gerbergasse begeistert mit frischen Ideen.