Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse

© Craig Dillon

© Craig Dillon

Seit die ersten repräsentativen Cuvées aus 2008 den Markt erreicht haben, schwelgen Champagner-Liebhaber in aller Welt fasziniert über die Qualität dieses Jahres. Tyson Stelzer, der renommierte Champagner-Kenner und -Kritiker, hat eine schöne Definition für diesen herausragenden Jahrgang gefunden: «Es ist ein Jahrgang von klassischer Finesse, kristallklarer Reinheit, eng verzurrter Säurestruktur und monumentaler Langlebigkeit.»

Langsam, aber sicher reift nun auch bei den weniger Champagner-Kundigen die Erkenntnis heran, dass es sich bei 2008 um einen Jahrgang handelt, der möglicherweise auch den gigantischen 1996er überholen könnte. Für Richard Geoffroy, den scheidenden Kellermeister von Dom Pérignon, war dies ein ganz und gar wundersames Jahr. «Die erste Hälfte des Jahres sah noch alles andere als vielversprechend aus, auf einen feuchten, stürmischen Frühling mit eher später Blüte folgte ein eher kühler, sonnenarmer und eigentlich niederschlagsarmer Sommer. Gegen Ende des Sommers stellten sich aber sonnige Tage ein, denen recht kühle Nächte folgten, der Frühherbst brachte dann fabelhafte Erntebedingungen. Im Nachhinein kann man sagen: Einen besseren Ablauf hätte man sich eigentlich gar nicht wünschen können, alle Faktoren passten optimal für die perfekte Champagnertraube zusammen.»

Perfekte Zuckerreife, gute aromatische Konzentration und tolle Säurewerte liessen die Winzer bereits im folgenden März bei der Verkostung der Vins Clairs erkennen, dass sie hier perfekt balancierte Grundweine mit grossem Potenzial im Keller hatten. Bei Pol Roger ist man felsenfest überzeugt, mit 2008 den grössten «Sir Winston Churchill» seit dem legendären 1988er erzeugt zu haben. «Das ist der Wein, in den es unbedingt zu investieren gilt, denn den wird kein Pol-Roger-Fan auslassen wollen.» Und da kommt nun ein veritables Problem auf den privaten Champagner-Freund zu. Die Häuser werden nicht nur ihre Preise anheben, auch die Allokationen für den Handel werden knapper bemessen. Es wird damit wohl schwieriger werden als sonst, an die gewünschten Top-Champagner heranzukommen. Klar ist aber auch: Es wird eine doppelt lohnende Investition, denn entweder geniesst man selbst oder man darf mittelfristig mit einer ziemlich sicheren Preissteigerung rechnen.

Gewiefte Weinhändler werden zunächst selbst einen Teil der Lieferungen einbunkern, denn der nächste wirklich sehr gute Jahrgang wird wohl erst 2012 sein, der bereits mit dem feinen 2002er verglichen wird. Wer also Hand an den wirklich grossen Jahrgang 2008 legen will, muss mit dem Händler seines Vertrauens ein ernstes Wort reden, speziell, wenn man in rarere Cuvées und Formate investieren möchte. Falstaff stellt Ihnen eine erste Auswahl an Favoriten aus dem Jahrgang 2008 vor, die bereits verfügbar sind. Im Laufe der kommenden Monate und Jahre werden noch weitere Top-Champagner folgen.

Die Jahrgangs-Champagner 2008 im Überblick

Die Jahrgangs-Champagner aus  2008 besitzen sowohl Finesse wie Komplexität. Ihre Vielschichtigkeit lädt zum sofortigen Genuss ein, sie haben auch das Zeug für eine lange Reife.

© Shutterstock

2008 Dom Pérignon Legacy Edition

Dieser Jahrgang von Dom Pérignon wird mit Sicherheit in die Geschichte eingehen. Er markiert das Ende der Wirkensperiode von Richard Geoffroy, dem Spiritus Rector dieser unverwechselbaren Weine über die beiden letzten Dekaden. Das goldene Ausnahme-Etikett der «Legacy Edition», das die Namen des neuen und des alten Kellermeisters ziert, macht diesen Dom Pérignon zu einem Stück Champagner-Geschichte.

2008 Louis Roederer Cristal

Roederers Cristal wurde ab 1876 ursprünglich exklusiv für den russischen Zarenhof erzeugt. Cristal wird aus bestem Traubenmaterial von Grands Crus im Montagne de Reims, dem Vallée de la Marne und der Côte de Blancs zusammengestellt. Da der Jahrgang 2008 von Beginn an eine so eindrucksvolle Persönlichkeit zeigte, entschied sich der Kellermeister Jean-Baptiste Lécaillon, die Hefereifedauer dieses Weines auf zehn Jahre auszudehnen.

2008 Pol Roger Cuvée Sir Winston Churchill

Pol Roger in Épernay ist eines der wenigen bedeutenden Champagner-Häuser, die nach wie vor in Familienbesitz sind. Die persönliche Bekanntschaft von Odette Pol-Roger mit dem englischen Premier führte zu der legendären Hommage mit der Spitzencuvée des Hauses, die seit dem Jahrgang 1975 den Namen «Cuvée Sir Winston Churchill» trägt. Eines ist gewiss: Mit dem Jahrgang 2008 hätte der Namensgeber seine helle Freude gehabt.

2008 Deutz Amour de Deutz

Das Haus Deutz in Aÿ wurde 1983 von der Familie Rouzaud übernommen, die auch Louis Roederer besitzt. Seither wird mit grossem Erfolg daran gearbeitet, die Marke im Spitzenfeld der Champagne fest zu etablieren. Der reinsortige Amour de Deutz wird nur in Spitzenjahren erzeugt und zählt unter Blanc-de- Blancs-Liebhabern zum Besten, was diese Kategorie zu bieten hat. Mit 2008 wurde das einmal mehr bewiesen.

Wer sich einmal in grossen Champagner verliebt hat, der hat keine Alternative. 2008 einzukaufen, darf man nicht versäumen.

Wer sich einmal in grossen Champagner verliebt hat, der hat keine Alternative. 2008 einzukaufen, darf man nicht versäumen.

© Shutterstock

2008 Taittinger Comtes de Champagne

Der Comtes de Champagne wurde in den Fünfzigerjahren von Taittinger eingeführt und ist heute längst eine der Ikonen unter den Spitzen-Champagnern. Die Trauben für diesen stoffigen Blanc de Blancs kommen ausschliesslich aus Grand-Cru-Lagen an der Côte de Blancs, ein kleiner Teil des Grundweines wurde in neuen Barriques ausgebaut, was dem Wein noch zusätzliche Struktur und Langlebigkeit verleihen sollte.

2008 Agrapart Vénus Grand Cru Blanc de Blancs Brut Nature

Die Cuvée wird aus Chardonnay einer 1959 bepflanzten Parzelle im berühmten Grand Cru Avize an der Côte de Blancs komponiert, die seit vielen Jahren ausschliesslich mit dem Pferd bearbeitet wird. Der Ausbau erfolgt komplett in Barriques. Fünf Jahre Hefelager, keinerlei Dosage und sehr zurückhaltender Schwefeleinsatz ergeben einen der komplexesten und feinsten Blanc de Blancs der Champagne.

2008 AR Lenoble Grand Cru Blanc de Blancs Brut Chouilly

A. R. Lenoble ist eines der wenigen Champagner-Häuser, das während seiner fast 100-jährigen Geschichte in Familienbesitz war. Die Eigentümer Anne und Antoine Malassagne sind die Urenkel des Firmengründers Armand-Raphael Graser und die vierte Generation der Familie, die das Haus eigenständig führt. A. R. Lenoble ist einer der wenigen Produzenten, der 100 % Grand Cru Chardonnay in jedem einzelnen Wein verwendet.

2008 Drappier Cuvée Grande Sendrée Brut N

Das Haus Drappier hat seinen Sitz in der Côte des Bar, wo es über eine beachtliche eigene Rebfläche von 188 Hektar verfügt. Eine der besten Einzellagen liegt direkt im Ort Urville, wo Drappier seine Kellerei hat. Diese Parzelle namens Grande Sendrée bezieht sich in ihrem Namen auf einen verheerenden Brand, der den Ort 1838 zerstörte und die Umgebung mit Asche, die auf Französisch «cendrée» heisst, bedeckte. Daher rührt der Name dieser Prestige-Cuvée.

Der Jahrgang 2008 ist ein heisser Tipp zur Investition. Die Preise gereifter Prestige-Champagner stiegen zuletzt stets schnell an.

Der Jahrgang 2008 ist ein heisser Tipp zur Investition. Die Preise gereifter Prestige-Champagner stiegen zuletzt stets schnell an.

Foto beigestellt

2008 Perrier-Jouët Belle Epoque Brut

Dieses bereits 1811 gegründete Cham­pagnerhaus blickt auf eine lange und höchst erfolgreiche Vergangenheit zurück. Mit der Cuvée «Belle Epoque» und deren 1902 geschaffener, unverwechselbarer Flaschendekoration mit den Anemonen des weltberühmten Jugendstilkünstlers Emile Gallé hat sich Perrier-Jouët mit seiner hocheleganten Prestige-Cuvée einen Fixplatz in der Reihe der grossen Champagner gesichert.

2008 Veuve Clicquot Vintage

Das Traditionshaus erzeugte mit dem superben 2008er bereits den dritten Vintage in dieser Dekade und damit den 65. Jahrgangs-Champagner seit der ersten Weinlese der Marke im Jahr 1810. Neu an diesem Wein ist, dass man sich zum ersten Mal in der Geschichte von Veuve Clicquot dazu entschieden hat, einen kleinen Teil des Grundweines in Holzfässern aus Allier- und Vogeseneiche zu reifen, was die Aromatik und Komplexität des Vintage 2008 zusätzlich bereichert hat.

Zum «Champagner – klassische Finesse» Tasting

Mehr zum Thema

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Weinviertel: Keller mit Charakter

Wurden die kleinen Weinkeller in der Kellergasse damals noch für das Keltern und Lagern des Weins verwendet, erwachen sie heute zu neuem Leben. Sie...

Cocktail-Rezept

French 75

Der erfrischende Champagner-Cocktail aus »Harry's New York Bar« in Paris.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...

News

Gewinnspiel: Limitierte Sonderdition der Champagne Bollinger

Der Rosé 2006 des Champagnerhauses kommt ab Oktober in den Handel, wir verlosen drei Flaschen!

Advertorial
News

Taittinger: Erster Spatenstich in Kent

Das Champagnerhaus investiert in englischen Schaumwein und pflanzt seine Reben jetzt auch in der Domaine Evremond.

News

Veuve Clicquot lanciert «Extra Brut, Extra Old»

Das neue Etikett ist eine Art Super-Yellow-Label – komponiert ausschliesslich aus Reserve-Weinen.

News

Game of Champagne: Die Ruinart Challenge

Wein-Profis aus der ganzen Welt kämpfen am 13. März in Luzern um den Ruinart-Titel «Sommelier des Jahres». Für die Gewinner geht es in die Champagne.

News

Champagner-Diplomatie

Im Jahr 1938 reist King George VI. zum ersten Staatsbesuch seiner Amtszeit nach Paris. Präsident Lebrun umwirbt ihn mit getrüffelter Fettammer,...

News

Wie kommen die Perlen ins Glas?

Was Sie über die Champagner-Herstellung wissen sollten.

News

Rosarote Rarität von Piper-Heidsieck

Mit dem «Rare Rosé Millésime 2007» ist Piper-Heidsieck ein ganz grosser Wurf gelungen. Die erste Rosé Prestige Cuvée des Hauses wurde in Paris mit...

News

Champagne Roederer: Reinheit und Präzision

Rechtzeitig auf Weihnachten lanciert Champagne Roederer den neuen Jahrgang 2009 seiner berühmten Prestigecuvée Cristal.

News

Salon du Champagne in Zürich

Die grösste Champagnermesse der Schweiz findet am 15. November zum zweiten Mal in Zürich statt.

News

Champagne Lanson lanciert einen «Clos»-Champagner

Der Jahrgang 2006 wurde aus den Chardonnay-Trauben des Clos Lanson gekeltert und nun erstmals in Hamburg vorgestellt.

News

Über Luxus, Träume und Kunst: Ein Champagner-Profi im Gespräch

Im Rahmen einer Ausstellung des niederländischen Künstlers Erwin Olaf befragte Falstaff Kellermeister Frederic Panaiotis über die Geheimnisse des...

News

Champagne-Preis für Lebensfreude geht an Rolando Villazón

Der Opernstar wurde für seine originelle, fröhliche, prickelnde und spritzige Weise der Kulturvermittlung ausgezeichnet.

News

Champagne Bruno Paillard Assemblage 2008

Der neue Champagner des Familienunternehmens findet die perfekte Balance.

News

Dom Pérignon Wedding Kit: Für den schönsten Tag im Leben

Kaum eine andere Gelegenheit verlangt mehr nach Champagner.

News

Top 10 Fakten: All about Champagner

Zu den Festtagen wird's prickelnd und wir verraten, was man über den noblen Schaumwein wissen muss.