Herbstlicher Weingarten / Bild: Falstaff/Degen
Herbstlicher Weingarten / Bild: Falstaff/Degen

Die Schweiz hat mehr Wein produziert als im Vorjahr. Insgesamt 0,9 Millionen Hektoliter. Das sind rund 60.000 Hektoliter mehr als 2013. Dies geht aus einer Schätzung der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) hervor. Schweizer Winzer und Weinfachleute relativieren auf Nachfrage. Sie rechnen damit, dass es womöglich weniger sein wird. Manuel Boss
 vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) verweist auf die weinwirtschaftliche Statistik, die erst im April 2015 erscheint. «Erst wenn alle Daten ausgewertet sind, können verbindliche Aussagen zum Ertrag aller Rebflächen gemacht werden.» Auch Verbände wie die communauté interprofessionnelle du vin vaudois (CIVV) nennen keine Zahlen und warten den Bericht «Das Weinjahr 2014» des BLW ab.

Sicher ist: Die Schweizer Winzer haben mehr gearbeitet als im Vorjahr.

Einbussen durch Kirschessigfliege und Klimakapriolen
Schuld daran ist vor allem die aus Asien eingeschleppte Kirschessigfliege. 2013 wurde das Risiko durch Drosophila suzukii vom Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF noch als schwach bis moderat eingestuft. Dieses Jahr sehen sich Winzer schweizweit mit Ertragseinbussen zwischen 10 und 50 Prozent konfrontiert. Der milde Winter 2013/2014 hat die Population der Kirschessigliege nicht genügend dezimiert und der weder heisse, noch kalte Sommer mit viel Niederschlag bot ideale Bedingungen für die Fortpflanzung. In der Folge mussten erhebliche Mengen Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Und der Aufwand bei der Triage verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr. «Jede einzelne befallene Beere musste aussortiert werden», sagt der Waadtländer Winzer Pierre Monachon.

Auch klimatisch war das Schweizer Weinjahr eine Herausforderung: Einer um drei Wochen verfrühten Vegetation folgten sommerliche Wetterkapriolen mit tiefen Temperaturen und viel Regen. Schäden durch Hagel bescherten zusätzlichen Aufwand und Ernteausfall, zum Beispiel im Lavaux und der Côte.

Trotz allem eine insgesamt gute Qualität
Immerhin, die Qualität stimmt. Sébastien Fabbi,Geschäftsführer Swiss Wine: «Trotz schlechtem Sommer konnte der warme September und Oktober einiges wett machen und die Oechslewerte positiv beeinflussen.» Auch was die Ertragsmenge betrifft gibt es Regionen, die besser abgeschnitten haben als letztes Jahr, «in der Deutschschweiz, waren die Reben teilweise extrem produktiv.»

Liebhaber von Schweizer Wein – und davon gibt es erfreulicherweise immer mehr – brauchen sich also punkto Qualität keine Sorgen zu machen. Sie dürfen sich die Früchte der harten Winzerarbeit 2014 genüsslich genehmigen.

Claudio Del Principe

Mehr zum Thema

  • Zu den Flakons gibt es auch passendes Zubehör wie Aufsteller und Sockel / Foto: www.diwinea.ch
    17.11.2014
    Schweizer verkaufen Wein im Flakon
    Zwei Jungunternehmer aus Genf vertreiben nun Weine in 0,1-Liter-Ampullen.
  • In der Schweiz gibt es 2014 mehr Wein / Symbolfoto: Weingut Chanton (PR)
    27.10.2014
    Wein-Ernte in der Schweiz: Dünnes Plus
    Die eidgenössischen Winzer ernteten in 2014 0,9 Millionen Hektoliter Wein. Der Schweizer Wein soll zudem bald China erobern.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

    Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen des Nachbarlandes haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

    News

    Falstaff Leserreise Südtirol: Auf in den Süden!

    Feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Dr. Othmar Kiem führt Sie auf eine exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den...

    Advertorial
    News

    Jenseits des Grand Cru

    Die Bezeichnung des Pinot Noir wird im Wallis heute inflationär verwendet. Daher kehren ihr viele Winzer des Dorfs den Rücken zu und setzen auf...

    News

    Die Sieger der Valpolicella Trophy

    Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

    News

    Australiens Weinwelt erfindet sich neu

    Beim Australian Day Tasting in London präsentierten 240 Weingüter aus Australien ihre Weine und überraschten mit ausgereiftem Geschmack.

    News

    Coffee Pairing mit Mövenpick: Mehr als kalter Kaffee

    Das Schweizer Traditionshaus Mövenpick präsentiert mit seiner speziellen Limonade ein erfrischendes Kaffeegetränk und trifft damit den Nerv der Zeit.

    News

    Next Generation: Fawino

    Simone Favini und Claudio Widmer lernten sich beim Önologiestudium in Changins kennen. Gemeinsam verwirklichten sich die Quereinsteiger den Traum vom...

    News

    Rioja lanciert Einzellagen-Klassifikation

    Falstaff spricht mit dem Direktor des Rioja-Kontrollrats José Luis Lapuente über Veränderungen in der Qualitätsklassifikation der Rioja.

    News

    Buchtipp: «Winzerrache» von Andreas Wagner

    Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

    News

    Die 50 besten Weine der Schweiz

    Spitzenweine findet man in allen Schweizer Landesregionen. Diese 50 Weine sollte allerdings jeder Fan von Schweizer Weinen mindestens einmal im Glas...

    News

    Château Mukhrani: Der Weg in die Moderne

    Wie ein zwischenzeitlich verwahrlostes Château zu Georgiens neuem Wein-HotSpot wurde.

    News

    Zukunftsvisionen für den Weinbau in Georgien

    Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser trafen Frederik Paulsen zum Gespräch auf seinem Weingut Château Mukhrani in...

    News

    Georgien: Wiege des Weins

    Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser haben ein aufstrebendes Weingut besucht, das zum Hotspot wurde.

    News

    Montepeloso: ein Stück Toskana am Riegger-Fest

    Lernen Sie das Weingut Montepeloso am diesjährigen Riegger-Fest am 23. und 24. März in Birrhard (AG) kennen.

    Advertorial
    News

    Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

    Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

    News

    Alkoholfreier Wein: Lass es sein!

    Falstaff hat sich dem Selbstversuch unterzogen und alkoholfreie Weine getestet. Das Ergebnis: Im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.

    News

    World-Champions: Alvaro Palacios

    Alvaro Palacios erzeugt mit den Kultweinen L’Ermita und La Faraona Rotwein-Ikonen aus weniger bekannten Gebieten.

    News

    Rotweinsieger 2017: Österreichs Top-Rote

    Mehr als 1.600 aktuelle Rotweine aus Österreich hat das ­Falstaff-Magazin frisch bewertet und zum 38. Mal den Rotwein­sieger gekürt. Den Titel 2017...

    News

    Vino Nobile di Montepulciano: Wer bin ich?

    In Montepulciano wurde 1966 mit dem Vino Nobile eine der ersten DOC Denominationen Italiens gegründet. Dennoch ist er noch auf der Suche nach...

    News

    Naturwunder Amarone

    Verona: Die «Anteprima Amarone» präsentierte sich Anfang Februar mit einem schlankeren aber eleganten Wein-Jahrgang und befasste sich erstmals mit...