Irland führt Mindestpreis für Alkohol ein

© Shutterstock

Weinshop

© Shutterstock

Ein neues Alkoholgesetz, das mit 4. Jänner in Irland eingeführt wurde, hat den Preis für die billigste Flasche Wein im Einzelhandel auf 7,80 Franken (6,20 Pfund) ansteigen lassen. Irland ist mit dieser Massnahme, neben Schottland und Wales sowie Regionen in Australien, der Russischen Föderation und Kanada, eines der wenigen Länder weltweit, in denen es eine Mindestpreisbindung für Alkohol gibt.

Wein, Bier und Spirituosen werden teurer

Wie das Branchenmagazin The Drinks Business berichtet, legt die irische Regierung einen Mindestpreis von zehn Cent pro Gramm Alkohol in Getränken fest, die in Geschäften verkauft werden. Damit soll sichergestellt werden, dass eine Flasche Wein mit einem Alkoholgehalt von 12,5 Vol. % nicht für weniger als 7,80 Euro (6,20 Pfund) und eine Dose Bier mit einem Alkoholgehalt von 4,3 Vol. % nicht für weniger als 1,80 Pfund (1,40 Pfund) verkauft werden kann. Die billigste Spirituosen-Flasche mit einem Alkoholgehalt von 40 Vol. % wird somit ab sofort mindestens 21,70 Franken (17,30 Pfund) kosten.

Alkoholkonsum soll minimiert werden

Der irische Gesundheitsminister Stephen Donnelly begründete die Anhebung des Alkoholpreises damit, dass dadurch «schwere Krankheiten und Todesfälle durch Alkoholkonsum reduziert werden». In seinem Statement wies er ausserdem darauf hin, dass die Preismassnahme in Schottland «funktioniert hat». Dort wurde bereits 2018 ein Mindestpreis für Alkohol eingeführt, der zu einem Rückgang der Getränkeverkäufe führte.

Es wird allerdings befürchtet, dass viele Käufer nach Nordirland ausweichen, da es dort keine derartige Regelung gibt. Dadurch würde die Republik Irland auch die entsprechenden Steuereinnahmen verlieren. In Irland wird bereits jetzt der höchste Verbrauchsteuersatz in der EU bezahlt: 3,30 Franken pro Standardflasche Wein und den doppelten Betrag für Schaumwein.

Irland an sechster Stelle bei Alkoholkonsum

Nach den Statistiken der irischen Steuerbehörde lag der Alkoholkonsum in der Republik Irland 2020 bei etwas mehr als zehn Litern reinem Alkohol pro Person, was einem Rückgang von 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Diese Entwicklung liegt vor allem an der Corona-Krise und den damit verbundenen Lockdowns der Gastronomie. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt den durchschnittlichen irischen Pro-Kopf-Konsum für das Jahr 2019 allerdings mit mehr als zwölf Litern an, womit das Land weltweit auf Platz 6 liegt.

Alkoholkonsum: Top 10 Länder
(geordnet nach Litern reinen Alkohols pro Kopf, 2019, WHO)

  1. Tschechische Republik - 14,26
  2. Lettland - 13,19
  3. Moldawien - 12,85
  4. Deutschland - 12,79
  5. Litauen - 12,78
  6. Irland - 12,75
  7. Spanien - 12,67
  8. Uganda - 12,48
  9. Bulgarien - 12,46
  10. Luxemburg - 12,45

Online-Umfrage

Mehr zum Thema

News

Trend: Warum Sie Verjus probieren sollten

Biowinzer nutzen selbst unreife Trauben – als Verjus. Der »grüne Saft« muss aber nicht immer diese Farbe haben. Köstlich und vielseitig ist er...

News

Weinguide Schweiz 2022: Best of Rotwein reinsortig

Drei Weingüter aus dem Wallis führen die Spitze der besten reinsortigen Rotweine im neuen Weinguide Schweiz 2022 an.

News

Burgenland: Best of Neusiedlersee DAC

Es ist das größte Weinbaugebiet des Burgenlandes und stellt neben dem Zweigelt auch fruchtsüße Weine in den Fokus.

News

Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

News

Burgenland: Best of Mittelburgenland DAC

Seit dem Jahr 2005 gibt es die Herkunftsbezeichnung Mittelburgenland DAC in den drei Kategorien Klassik, Klassik mit Riedbezeichnung und Reserve – wir...

News

Burgenland: Wandern zum Wein, wohnen beim Winzer

Burgenland-Besucher werden mit einer Fülle von Eindrücken belohnt. Vor allem aber mit der Kulinarik um die unterschätzten »Berge« des Bundeslands.

News

Maison Gilliard ehrt Schweizer Hundertjährige

Das Weingut feiert sein erstes Jahrhundert des Fendant «Les Murettes». Um diesen Meilenstein gebührend zu würdigen, erhielten alle «Mit-Jubilanten»...

News

Claude Taittinger im Alter von 94 Jahren verstorben

Claude Taittinger, der rund 40 Jahre lang das Champagnerhaus seiner Familie leitete, starb am 3. Januar in Paris.

News

Weinguide Schweiz 2022: Best of Chardonnay

Die Top 3 Chardonnays aus dem neuen Falstaff Weinguide Schweiz 2022 kommen aus Basel und Graubünden.

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2021

Chianti Classico bietet guten Trinkgenuss – das gilt natürlich auch für die Jahrgänge 2018 und 2019, die für diese Falstaff-Trophy verkostet wurden.

News

Das Weingut Château Figeac im Porträt

Das traditionsreichen Bordeaux-Weingut Château Figeac, das seit 1892 in der Hand von Familie Manoncourt ist, hat sich für die Zukunft aufgestellt.

News

Dão – Schatzkammer für Terroirweine

Im nördlichen Zentrum Portugals hat sich die Weinregion Dão als Schatztruhe für hochwertige Terroirweine mit viel individuellem Ausdruck entpuppt.

Advertorial
News

Magische Perlen: Die besten Champagner

Die vom lateinischen »Campania« abgeleitete Bezeichnung »Champagner«, ein Synonym offener Landschaft mit weiten Feldern, ist in der ländlich geprägten...

News

Die Wein-Hügel des Veneto

Colli Berici, Colli Euganei und Montello.

Advertorial
News

Gewinnspiel: Wo der Prosecco Superiore zuhause ist

Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG ist die qualitative Spitze des beliebten Schäumers aus Italien. Die Landschaft, in der er wächst, ist...

Advertorial
News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Käsefondue

Käsefondue ist nicht nur ein absoluter Winterklassiker, es schmeckt auch unter dem Jahr: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach der perfekten...

News

Essay: Champagnerbläschen steigen auf

Was kann der Schaumwein, was stille Weine nicht vermögen? Er ist ein Getränk aus dem Reich der Bilder und Zeichen. Seine Sinnesreize schaffen ein...

News

Ab auf die grüne Insel

Irland: Mit dem Mietauto können die schönsten Flecken der grünen Insel erkundet werden.

Advertorial