Hood Food Pop-up Restaurant im April / Bild zvg

Diesen Frühling feiern die furchtlosen Jung-Gastronomen Valentin Diem, Laura Schälchli und Fanny Eisl mit einer «urban Metzgete». Vom 2. April bis 2. Mai 2015 betreiben sie in der Mühle Tiefenbrunnen in Zürich ein Pop-up Restaurant. Sie haben sich von Produkten aus der nächsten Umgebung (Hood) inspirieren lassen und servieren Ausgefallenes und Einfaches auf überraschende Weise. Im Zentrum des Hood Food-Dinners stehen die Säuli von Sepp & Erika Sennhauser, Demeter Produzenten aus Rossrüti im Kanton St. Gallen. Dem Trio ist es nicht nur wichtig, woher das Fleisch stammt – sie werden sogar bei der Schlachtung mit dabei sein.

From nose to tail & from farm to fork
Vom Schnörrli bis zum Schwänzli verwertet Koch Valentin Diem alias ValeFritz alles zu herzhaften Speisen wie Schwartenmagen, Brennessel-Blutwurst, Leberwurst, Bratwurst, Bauch, Rippe, frittiert Schwarte oder geschmorte Backen. Unterstützt wird er wiederum von Patrick Marxer von «das Pure» in Wetzikon. Auch das Gemüse und die Milchprodukte werden exklusiv in Zürcher Umgebung eingekauft. Die Rohmilchbutter und das Sauerteigbrot werden selbst hergestellt. «Wir wollen das Bewusstsein der Herkunft und Tradition der Metzgete an unsere Gäste weitergeben, dies auf eine zeitgemässe frische Art. Bei Hood Food stehen immer die Produkte auf dem Teller im Mittelpunkt», erklärt Gastronomin Laura Schälchli.

Fixes Menü, strikt lokale Zutaten
Die Maxime des Trios Diem, Schälchli und Eisl, hochwertige, lokale Produkte zu verwenden, treiben sie diesen Frühling weiter auf die Spitze. Zum fixen Menü für 95 Franken (ohne Getränke) kommen nur Weine, Biere und Cidres aus der Schweiz auf den Tisch. Da darf man sich freuen auf Räuschling, Completer und natürlich schön ausgebaute Blauburgunder (Clevner). Als i-Tüpfelchen wird am Schluss des Hood Food Dinners der «Charriot des Eaux-de-vie» mit aromatischen Feuerwerken auffahren: destillierte Wässerchen und Branntweine aus einheimischem Obst, oft von Hochstämmen, oder Strauchbeeren.

Hood Food
Mühle Tiefenbrunnen
Seefeldstrasse 231
8008 Zürich
www.hoodfood.ch

Dienstag bis Samstag
2. April bis 2. Mai 2015
Beginn: jeweils 18 Uhr

Fixes Menu: CHF 95.–, exkl. Getränke
Es können keine vegetarischen Alternativen angeboten werden.
by reservation only


(von Claudio Del Principe)

Mehr zum Thema

News

Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen des Nachbarlandes haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Weinland Kalifornien: Heikle Fragen, gute Lagen

In manchen Teilen der Welt verschwinden kalifornische Weine zusehends aus den Regalen und Weinkarten. Was ist los in der kalifornischen Weinwelt?

News

Falstaff Leserreise Südtirol: Auf in den Süden!

Feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Dr. Othmar Kiem führt Sie auf eine exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Mit Ribera del Duero zum Basler Blues Festival

Ribera del Duero, Spaniens Star unter den Premium-Rotweinen, präsentiert auf dem Blues Festival in Basel seine Qualitätsweine. Jetzt Tickets inklusive...

Advertorial
News

Jenseits des Grand Cru

Die Bezeichnung des Pinot Noir wird im Wallis heute inflationär verwendet. Daher kehren ihr viele Winzer des Dorfs den Rücken zu und setzen auf...

News

FOTOS der Falstaff Big Bottle Party 2018

Grossformatige Weine von über 130 Winzern, die erste Sekt-Trophy und eine ausgelassen-stilvolle Party: Das war der Falstaff-Start in die ProWein 2018.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy

Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

News

Falstaff Sekt-Trophy: Prickelndes Vergnügen

Erstmals kürt Falstaff Deutschland die besten Schaumweine des Landes – alle Kategorie-Sieger und FOTOS der Verleihung auf der Big Bottle Party.

News

Australiens Weinwelt erfindet sich neu

Beim Australian Day Tasting in London präsentierten 240 Weingüter aus Australien ihre Weine und überraschten mit ausgereiftem Geschmack.

News

Coffee Pairing mit Mövenpick: Mehr als kalter Kaffee

Das Schweizer Traditionshaus Mövenpick präsentiert mit seiner speziellen Limonade ein erfrischendes Kaffeegetränk und trifft damit den Nerv der Zeit.

News

Next Generation: Fawino

Simone Favini und Claudio Widmer lernten sich beim Önologiestudium in Changins kennen. Gemeinsam verwirklichten sich die Quereinsteiger den Traum vom...

News

Rioja lanciert Einzellagen-Klassifikation

Falstaff spricht mit dem Direktor des Rioja-Kontrollrats José Luis Lapuente über Veränderungen in der Qualitätsklassifikation der Rioja.

News

Buchtipp: «Winzerrache» von Andreas Wagner

Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

News

Château Mukhrani: Der Weg in die Moderne

Wie ein zwischenzeitlich verwahrlostes Château zu Georgiens neuem Wein-HotSpot wurde.

News

Zukunftsvisionen für den Weinbau in Georgien

Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser trafen Frederik Paulsen zum Gespräch auf seinem Weingut Château Mukhrani in...

News

Georgien: Wiege des Weins

Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser haben ein aufstrebendes Weingut besucht, das zum Hotspot wurde.

News

Montepeloso: ein Stück Toskana am Riegger-Fest

Lernen Sie das Weingut Montepeloso am diesjährigen Riegger-Fest am 23. und 24. März in Birrhard (AG) kennen.

Advertorial
News

Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

News

Alkoholfreier Wein: Lass es sein!

Falstaff hat sich dem Selbstversuch unterzogen und alkoholfreie Weine getestet. Das Ergebnis: Im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.