Ice Ice Baby: Glacemaschinen im Test

Bei selbstgemachtem Eis weiß man, was drin ist.

© Shutterstock

Bei selbstgemachtem Eis weiß man, was drin ist.

Bei selbstgemachtem Eis weiß man, was drin ist.

© Shutterstock

http://www.falstaff.ch/nd/ice-ice-baby-glacemaschinen-im-test/ Ice Ice Baby: Glacemaschinen im Test Der Traum von selbst gemachter Glace auf Knopfdruck: Aber können Glacemaschinen den Besuch in der Gelateria ersetzen? http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/9/2/csm_Eismaschinen-Produkttest-c-shutterstock-2640_efd4104df9.jpg

Was wäre ein Sommer ohne Glace? Mit Glacemaschinen klappt die kulinarische Abkühlung auch schnell zu Hause. Ihr Prinzip: Sie rühren und kühlen gleichzeitig – dadurch bilden sich Eiskristalle, die ständig zerkleinert und vermengt werden. Zumindest sollten sie das. Schabt das Rührteil die Glace zum Beispiel nicht bis zum Rand ab, friert die Masse hier an.

Getestet wurden vier Maschinen mit eingebautem Kältekompressor und zwei ohne. Letztere müssen 24 Stunden ins Tiefkühlfach, damit die Kühlflüssigkeit im Inneren friert.
Maschinen mit Kompressor sind teurer, können spontanes Glaceverlangen aber sofort stillen, denn sie kühlen elektrisch. Auch nicht unwichtig ist eine Öffnung am Deckel, die es erlaubt, Zutaten während der Herstellung hinzuzufügen. Sie sollte daher nicht zu klein und abdeckbar sein.

Wir haben uns im Test an die vom Hersteller empfohlene Zubereitungszeit gehalten. Alle Maschinen benötigten rund 40 Minuten für eine cremige Erdbeerglace, einige waren sogar schneller. Während Platz 2 und 3 nahezu ex aequo liegen, ist Platz 1 unsere eindeutige, aber durchaus überraschender Glacekönigin.

Die Testergebnisse finden Sie in der Bildergalerie:

Aus dem Falstaff Magazin 05/2016.

Mehr zum Thema

Rezept

Wiener Schnitzel-Eis

Als der Verrückte Eismacher 2012 Besuch vom österreichischen Fernsehen hatte, musste er natürlich ein Eis mit Wiener Schnitzel kreieren. Wir verraten...

Rezept

Karamelisierte Kaki und Kardamom-Eis

Kaki und Kardamom sind eine herrliche Mischung. Wer keine Glacémaschine hat: Sehr reife Kakis werden im Tiefkühler zu einem natürlichen Sorbet.

Rezept

Milcheis

Das Milcheis aus »Rote Wand, das Kochbuch« wird mit Meringue und Salzkaramell zum himmlischen Dessert.

Rezept

Erdbeer-Steckerleis mit Bitterschokolade

Erfrischendes Erdbeereis aus vier Zutaten – mit dem Rezept von Severin Corti gelingt Eis-Genuss ohne künstliche Stoffe.

Rezept

Semifreddo al Caffe con Croccante

Gusto auf Eis? Dieses italienisches Kaffee-Dessert können Sie zuhause selbst herstellen – ohne Eismaschine! Mit Rezeptvideo!

Rezept

Das Granita-Grundrezept

Für das sizilianische Eis-Dessert gibt es unzählige Varianten – mit diesem Grundrezept sind Ihren eigenen Ideen keine Grenzen gesetzt.

Rezept

Granita al Caffe

Ein Espresso und dazu eine Kugel Eis – warum nicht beides kombinieren? Als Granita erfrischt die Kombination noch besser!

Rezept

Granita alla Mandorla

Wassereis trifft auf reichhaltiges Mandelmus – zusammen vermixt und in eisige Flocken aufgekratzt ergibt das eine Mandel-Granita!

Rezept

Granita al Limone

Sauer macht lustig: Am erfrischendsten in Form von Zitronen-Granita, die aus wenigen Zutaten selbst hergestellt werden kann.

Rezept

Wassermelonen-Granita

Erfrischend-fruchtig: Besonders an heißen Sommertagen kann eine Wassermelonen-Granita den Tag verbessern.

Rezept

Kirschblütenstieleis

Das selbstgemachte Eis am Stiel mit duftigem Weißwein und rosa Kirschblüten ist beinahe zu schön, um es zu verspeisen.

Rezept

Kirschblüten-Granité

Granité – die gefrorene sizilianische Süßspeise schmeckt mit feinen Kischblüten und Zitrone besonders erfrischend.

Rezept

Melonen Pops

Fruchtig-sommerliche Eiskreation von Bloggerin Cooking Catrin und STROH Rum.

Rezept

Gin Tonic Eis

Ein Muss für Gin-Fans vom »Beliebtesten Eissalon in Wien 2017«, dem Veganista.

Rezept

Grand Marnier Sorbet

Ein erfrischendes Sorbet aus Zitronen, Orangen und Grand Marnier Likör von Food Blogger Julian Kutos.

Rezept

Selbstgemachtes Schokoladeneis

Das vegane Eis mit Cashews und Datteln besteht aus nur fünf Zutaten und ist im Handumdrehen fertig.