Hochkarätige Unterstützung für Caminadas Stiftung

Clare Smyth mit Ana Roš und Andreas Caminada

© Boris Müller

Clare Smyth mit Ana Roš  und Andreas Caminada

Clare Smyth mit Ana Roš und Andreas Caminada

© Boris Müller

Das alljährlich stattfindende Charity Dinner für Andreas und Sarah Caminadas Fundaziun Uccelin stand in diesem Jahr im Zeichen des weiblichen Nachwuchses. Und was würde da besser passen als weibliche, erfolgreiche Chefköchinnen einzuladen. Gleich zwei der bekanntesten Köchinnen der Welt folgten dem Ruf des Gastgeberpaars: Ana Roš reiste aus Slowenien an und Clare Smyth aus London.

Von den rund 3'000 mit mindestens einem Stern ausgezeichneten Restaurants auf der Welt werden nur etwa 85 von Frauen geführt, gab Ana Roš an dem Tag in Fürstenau zu bedenken – und allgemein seien Frauen in den Küchen noch immer in der Minderzahl. Eine Ausnahme bildet da ihr Zweisternerestaurant im slowenischen Kobarid, das auf Platz 21 der World’s-50-Best-Liste rangiert. Die Frauenquote in ihrer Küche beträgt bereits heute 50 Prozent. «Nicht weil sie Frauen sind, sondern weil sie einfach unheimlich gut arbeiten», fügt die umtriebige Köchin an.

Clare Smyth, in deren Londoner Dreisternerestaurant «Core» der Frauenanteil ebenfalls 50 Prozent beträgt, spürt durch die Durchmischung vielerlei Veränderungen. «Als ich in Küchen zu arbeiten begann, war ich oft die einzige Frau und ich dachte darüber auch nicht gross nach», sagt Smyth. «Ich merke heute, dass die gemischten Teams viel besser sind.» Auch Andreas Caminada pflichtet bei, dass die Durchmischung den Teams gut tut. «Nur schon die Sprache wird besser», sagt er.

«Power Frauen & Andreas Caminada»

«Frauen brauchen vielleicht eher einen Schubs oder ein Vorbild, um hervorzutreten und sich zu zeigen», sagt Clare Smyth. Und hier kommt Caminadas Fundaziun Uccelin ins Spiel. Die private Stiftung vergibt jährlich 12 Stipendien an junge Nachwuchstalente aus der Gastronomie. Diesen werden Aufenthalte in den besten Lokalen im In- und Ausland ermöglicht – mitunter bei bekannten Köchinnen wie Roš oder Smyth. Sarah Caminada kümmert sich dabei um die ganze Organisation – vom Aufenthalt, der Unterkunft bis zum Taschengeld.

Das Menü des Charity Dinners, dessen Erlös vollumfänglich der Stiftung zukommt, stand passend zum Thema des Tages unter dem Titel «Power Frauen & Andreas Caminada». Zu den kulinarischen Höhepunkten der Gastköchinnen gehörten ein Kastanien-Dumpling gefüllt mit Fleisch von der Bärentatze und einer Wald-Consommé von Ana Roš oder der Signature-Dish Kartoffel & Roggen von Clare Smyth, eine langsam in Algenwasser gekochte Kartoffel mit Fischrogen an einer unwiderstehlichen Buttersauce.

Mehr zum Thema

News

Gewinnen Sie eines von vier Big Green Egg Kochbüchern

Das Big Green Egg-Buch ist die Kochbibel für jeden Big Green Egg-Foodie. Wir verlosen vier Exemplare.

Advertorial
News

Falstaff TV-Premiere: Glänzender Start

Mit seiner ersten Produktion « LandLeben » hat Falstaff TV alle Quoten-Erwartungen weit übertroffen. Noch bis Dezember ist die Serie auf ORF III zu...

News

Restaurant der Woche: Alex

Das Restaurant «Alex» hat einen neuen Chef. Michael Schuler bringt asiastische und mediterrane Einflüsse in die Küche des Lokals am Zürichsee.

News

Gesucht: Eine nachhaltige Esskultur

Wie wir essen sagt viel darüber aus, als was wir uns sehen. Dabei zählen Status-Gedanken oft mehr als schlichte Vernunft. Das Künstler-Duo Honey &...

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

Cortis Küchenzettel: Marroni lassen die Pasta herbsteln

Natürlich ist der Kürbis ein wunderbar saisonales Gemüse, das den Tisch im Herbst mit Farbe erfüllt. Doch da gibt es noch so viel mehr!

News

Kernspaltung: Kürbiskernöl erobert die Spitzenküche

Öl aus Kürbiskernen ist eine lokale Delikatesse der Steiermark, die immer mehr überregionale Bedeutung gewinnt. Und auch unter Spitzenköchen wird...

News

Top 10: Die besten Trüffel-Rezepte

Die Edelknolle hat wieder Saison und verzückt Feinschmecker. Das sind die beliebtesten Rezepte aus der Falstaff-Datenbank.

News

Marroni: Das Brot der Bäume

Edelkastanien sind nicht nur ein beliebter Freiluft-Snack in der kälteren Jahreszeit. In manchen Ländern werden sogar eigene «Marroni-Festivals»...

News

Bottura eröffnet «Gucci Osteria» in Tokio

Der italienische Starkoch setzt seine internationalen Aktivitäten fort und eröffnet am 28. Oktober nach dem Restaurant in Los Angeles nun eines in der...

News

Sparkling Flavours: Genussvoll durch Zürich

Neben den kulinarischen Köstlichkeiten in den renommierten Hotels «Storchen» und «Widder» kamen die Gäste auch in Genuss farbig-funkelnder Edelsteine....

News

Drei Kürbis-Rezepte von Spitzenköchen

Sie sind bunt, oft kurios geformt und immer gesund – Kürbisse sorgen auch bei düsterem Herbstwetter für fröhliche Farbtupfer auf dem Teller. Wie...

News

Restaurant der Woche: Noumi Grill & Bar

Im «Noumi» in Bern erwartet die Gäste ein kosmopolitisches Ambiente und eine kulinarische Reise um die Welt.

News

Kürbis: Die Super-Beere

Man sieht es ihm kaum an, doch mit seiner fleischigen Frucht und den freiliegenden Samen ist der Kürbis botanisch gesehen eine Beere – und was für...

News

Rudi Bindella Jr. präsentiert neues Globi-Kochbuch

Das neue Kochbuch «Globis italienische Küche», das in Zusammenarbeit mit Sternekoch Gualtiero Marchesi entstanden ist, wurde im Restaurant «Santa...

News

World's 50 Best Restaurants 2021: Dänische Doppelspitze

Zwei Kopenhagener Lokale führen die Weltrangliste der besten Restaurants an: «Noma» vor «Geranium».

News

Philipp Keller: Neuer Küchenchef in der «Villa Honegg»

Der Spitzenkoch übernimmt ab sofort die Küchenleitung des Fünf-Sterne-Boutiquehotels «Villa Honegg» in Nidwalden in der Innerschweiz.

News

Neuer Kinofilm über Julia Child

Mit der Dokumentation «Julia» werden Werdegang und Wirkung der US-Food-Ikone nachgezeichnet. Den Trailer als Vorgeschmack gibt's hier.

News

Pía León aus Peru zur besten Köchin der Welt gekürt

Die Peruanerin wurde vom renommierten britischen «Restaurant Magazine» für ihre aussergewöhnlichen Kochkünste ausgezeichnet.