Hillinger Junior mit eigenen Weinen «without Dad»

Leo Hillinger Junior

Foto beigestellt

Leo Hillinger Junior

Leo Hillinger Junior

Foto beigestellt

Leo Hillinger ist der wohl bekannteste Winzer Österreichs, er führt ein Weingut in Südafrika und ist mit seinen Wein-Bars auch in Deutschland vertreten. Seine TV-Präsenz lässt so manche Politiker vor Neid erblassen und privat ist er u.a. als Radrennfahrer im Spitzensport-Bereich aktiv. Nun tritt erstmals Sohn Leo Hillinger Junior mit einer eigenen Weinserie an die Öffentlichkeit.

JACK without Dad

Leo Junior war schon sehr früh mit dem Thema Wein vertraut. Nun tritt er in die Fussstapfen seines Vaters und vinifizierte seine erste Weinserie mit dem Namen JACK, seinem Spitznamen, sowie den erklärenden Zusatz «without Dad». Die Philosophie dahinter soll die kompromisslose Qualität, nur das beste Traubenmaterial in die Flasche zu füllen, mit dem grossen Wunsch einen eigenen Wein zu vinifizieren vereinen. Im Gespräch mit Falstaff lässt uns Leo Junior alias Jack hinter die Kulissen blicken:

FALSTAFF: Du hast bereits Deine ersten Weine gekeltert, siehst Du im Weinbau Deine Zukunft?
Leo Hillinger Junior: Ja auf alle Fälle. Vorweg ist es für mich aber wichtig, meine schulische Ausbildung abzuschliessen und danach so viele Erfahrungen wie möglich auf der ganzen Welt zu sammeln, die ich dann in das Unternehmen einbringen kann. Das ist ein langer Weg, aber ich freue mich auf die vielen Erlebnisse, die ich in dieser Zeit machen darf. Ich möchte wie mein Vater ein Vorreiter werden, wenn es um neue, innovative Ideen geht und gemeinsam mit ihm bin ich mir sicher, dass uns das gelingt.

Was ist die besondere Herausforderung, wenn man in einem derart bekannten Weingut gross wird?
Die grösste Herausforderung ist es, ein Unternehmen in dieser Grösse, das bereits mehr als «nur» ein Weingut ist, erfolgreich weiterzuführen und trotzdem meine eigenen Ziele einzubauen und neue Projekte umzusetzen. Ich möchte meine Ideen verwirklichen und zeigen, was in mir steckt. Ich bin dankbar dafür, was mein Vater aufgebaut hat und werde mein Bestes geben, dass er stolz auf mich ist.

Wie würdest Du Deine Weine der «without Dad»-Serie beschreiben?
Meine Cuvées stammen aus Rieden vom Leithaberg, den besten Lagen im Nordburgenland und bilden somit die optimale Ausgangsbasis für eine ausgezeichnete Qualität meiner ersten beiden Weine.

Welche Weine trinkst Du privat am liebsten?
Nachdem mir meine Mutter verboten hat zu lügen, natürlich die Hillinger Weine. Vor allem, weil ich sie zu einem besseren Preis bekomme.

Wie verbringst Du Deine Freizeit, wenn Du nicht in der Schule bzw. am Weingut zu tun hast?
Da ich am Neusiedler See aufgewachsen bin, verbringe ich meine Zeit am liebsten auf dem Wasser beim Kitesurfen oder mit meinen Freunden am Strand, wo wir gemeinsam feiern und die Sonne geniessen.

Welche Lokale/Aktivitäten würdest Du Burgenland-Besuchern in Deinem Alter empfehlen?
Rund um den Neusiedler See gibt es ein super Angebot an Lokalen, sodass ich mich schwer entscheiden kann, hier eine bestimmte Empfehlung abzugeben. Je nach Stimmung entscheiden wir, wo wir landen.

Die neue JACK-Serie

Falstaff Wein-Chefredakteure Peter Moser durfte die beiden Weine der neuen JACK-Serie von Leo Hillinger Junior bereits verkosten:

92 Falstaff Punkte:
JACK white (Sauvignon Blanc) 2017 «without Dad»
14%, NK, Helles Grüngelb, Silberreflexe. Feine Kräuterwürze, ein Hauch von weissem Pfirsich, mit mehr Luft Nuancen von reifen Guaven und Stachelbeeren. Saftig, elegant, gut eingebundene, extraktsüsse Muskulatur, elegant und mineralisch verlaufend, bleibt gut haften, erinnert an Sortenvertreter von kalkreichen Böden des Sancerre.

91 Falstaff Punkte
JACK red (50 % Cabernet Franc, 25 % Blaufränkisch, 25 % Merlot) 2017 «without Dad»

13%, NK, Leuchtendes Rubingranat, breiterer Ockerrand. Frische rotbeerige Nuancen, dezent nach Brombeerkonfit, tabakige Noten, mineralischer Touch. Feinwürzig, zarter Nougat, gut eingebundene Tannine, frisch strukturiert, ein mittelgewichtiger Speisenbegleiter, bereits gut antrinkbar.

leo-hillinger.com

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Leo Hillinger
    7093 Jois, Burgenland, Österreich
    3 Sterne
  • 20.09.2016
    Out of Africa: Constantia Hill
    Leo Hillinger gilt unter Österreichs Winzern als Marketing-Genie mit hohem Bekanntheitsgrad. Alexander Waibel stammt aus einer Vorarlberger...
  • Weinbar
    Leo Hillinger Wineshop & Bar Kitzbühel
    6370 Kitzbühel, Tirol, Österreich
    Punkte
    88
    2 Weingläser
  • Weinbar
    Leo Hillinger Wineshop & Bar Wien-Wollzeile
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    90
    3 Weingläser
  • Weinbar
    Leo Hillinger Wineshop & Bar München
    80538 München, Bayern, Deutschland
  • Weinbar
    Leo Hillinger Wineshop & Bar Fashion Outlet Parndorf
    7111 Parndorf / Pandrof, Burgenland, Österreich
    Punkte
    88
    2 Weingläser
  • Vinothek
    Leo Hillinger Lounge Wien Mitte
    1030 Wien, Österreich
  • Vinothek
    Leo Hillinger Lounge Salzburg
    5073 Wals/Himmelreich, Oberösterreich, Österreich

Mehr zum Thema

News

Chris Yorke: Der neue ÖWM-Chef im Interview

Seit Beginn dieses Jahres leitet der gebürtige Brite Chris Yorke, 55, die österreichische Weinvermarktungsgesellschaft ÖWM. Falstaff bat Chris Yorke...

News

So weit die Füsse tragen: Rudi Bindella im Portrait

Vor Kurzem wurde er im Rahmen des Falstaff Beizenguides für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Kaum ein anderer Gastro- und Weinunternehmer schaffte so...

News

Interview mit Bernhard Jeanneret

Der Ambassadeur des Club Prosper Montagné erzählt, was ihn mit Kulinarik und dem Club Prosper Montagné verbindet.

News

Interview mit Mike Suppiger und Lukas Kroesen

Das Team des «Park Hotel Vitznau» serviert den in Weinfässern gereiften Glenfiddich Grand Cru bis Anfang Januar als Abschluss des Menus im...

Advertorial
News

Interview mit Chef de Bar David Bandak

Der Glenfiddich Grand Cru wurde vor einigen Wochen exklusiv in den Swiss Deluxe Hotels lanciert. Der Chef de Bar der «Widder Bar & Kitchen», David...

Advertorial
News

Hans Peter Doskozil im Interview

Trotz seiner kurzen Amtszeit hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil schon riesige Meilensteine für sein Land gesetzt. Geht es nach ihm, sollen noch...

News

Georg Riedel: «Das Glas muss funktional sein»

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...

News

Nachgefragt bei Stiftungsrätin Sarah Caminada

Fundaziun Uccelin Stiftungsrätin Sarah Leemann Caminada im Gespräch über junge Koch-Talente und zukünftige Chancen in der Branche.

News

Star-Architekt Matteo Thun im Interview

Der italienische Architekt und Designer hat die neue «Bar Campari» in Wien gestaltet. Im Gespräch mit Falstaff spricht er über seine Beziehung zu Wien...

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Daniel Spoerri über Kuttelwurst und Schoko-Bienen

Im Tischgespräch erzählt der schweizer Künstler über ausgefallene Spezialitäten und erklärt, warum er nicht immer Drei-Sterne-Küche essen will.

News

»Man fühlt sich wie in einem Retreat-Hotel«

Christian Zandonella, General Manager des »The Ritz-Carlton, Vienna«, über Ringstraßenhotels und die Eigenheiten der Gäste aus verschiedensten...

News

Interview: »Bitter ist die neue Avantgarde«

Wenige Menschen kennen sich so gut mit Wermut aus wie Barkeeper Reinhard Pohorec. Viele Jahre hat er sich in der Welt durch dessen Vielfalt gekostet,...

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den grössten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

«Mehr als nur pfeffrig scharf»

Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

News

Champagner & Seafood: «Ein kulinarisches Vergnügen»

Interview mit Maggie Henriquez, Präsidentin und CEO von Krug Champagne und Head of Wines LVMH.

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...

News

Interview mit Barkeeper Dirk Hany

Dirk Hany von der «Bar am Wasser» mischt den neuen Orbium Gin mit rotem Wermuth und Minze und kreiert eine eigenwillige Version des klassischen Hanky...

News

Interview mit Barkeeperin Lina Brunner

Lina Brunner von der «Brick Bar» kombiniert den blumig-herben Hendrick’s Orbium mit einem St. Germain, einem hausgemachten, perfekt darauf...

News

Interview mit Barkeeper Marco Colelli

Der neue Hendrick’s Orbium Gin wird nur in ausgewählten Bars serviert. Marco Colelli hat damit die Gimlet-Variation «Iris» kreiert, eine Hommage an...