Hendrick’s-Mastermind Lesley Gracie im Falstaff-Talk

Lesley Gracie vor der Hendrick's Destillerie in Girvan, Schottland.

Foto beigestellt

Lesley Gracie vor der Hendrick's Destillerie in Girvan, Schottland.

Lesley Gracie vor der Hendrick's Destillerie in Girvan, Schottland.

Foto beigestellt

Falstaff: Wie sind Sie zum Destillieren gekommen?
Lesley Gracie: Ich arbeite bereits seit dreissig Jahren für «William Grant & Sons». Anfangs war ich im technischen Team des Unternehmens tätig. Durch meinen Hochschulabschluss in Chemie konnte ich allerdings auch Erfahrungen
in der Destillation verschiedener Spirituosen sammeln. Schrittweise wurde ich dann mit der Entwicklung neuer Spirits beauftragt. 1999 bat mich Charles Gordon, der bereits verstorbenen Präsident von «William Grant & Sons», einen neuen Gin zu entwickeln. Durch meine bis dahin gesammelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen entstand schlussendlich Hendrick’s Gin.

Welchen Teil der Gin-Herstellung mögen Sie am meisten?
Die Komplexität des Destillationsprozesses an sich: Wenn die ätherischen Öle aus den Pflanzen extrahiert werden, um ein gleichbleibend gutes Produkt zu ergeben – das überrascht mich immer wieder. Auch die Erforschung neuer potenzieller Inhaltsstoffe sowie die Aroma- und Geschmacksprofile nach der Destillation sind jedes Mal aufs Neue faszinierend.

Was macht Hendrick's einzigartig?
Kein anderer Gin wird so hergestellt oder schmeckt so wie Hendrick's.

Wie trinken Sie Ihren Hendrick's am liebsten?
Mein Favorit ist Hendrick's Gin mit Holunderblüten-Likör, Sodawasser und Eis – die Gurkenscheibe darf natürlich nicht fehlen. Perfekt für jede Gelegenheit!

Ist es möglich, die Destillerie in Girvan zu besichtigen oder den Gin vor Ort zu verkosten?
Im Moment sind Besuche in unserem Gin Palace nur auf Einladung möglich. Allen, die sich für unsere Marke begeistern, wird diese exklusive Gelegenheit aber geboten. Die Marke wurde lediglich durch Mundpropaganda aufgebaut – das wollen wir beibehalten. Möglicherweise öffnen wir unsere Tore
in  Zukunft für die Öffentlichkeit.

Lesley Gracie in der Hendrick's Destillerie.

Foto beigestellt

Die Verwendung von Gurken- und Rosenessenzen war revolutionär, als Hendrick's Gin gelauncht wurde. Was hat Sie zu dieser Kombination inspiriert?
Die Idee zu Rosen und Gurken stammt von Charles Gordon. Als Hendrick's entwickelt wurde, gab es immer noch die Vorstellung, dass Gin ein sehr britisches Getränk ist. Um das zu unterstützen, wollte er das Land im Gin widerspiegeln – und was ist britischer ist als Gurkensandwiches und Rosengärten?

Hendrick's wirbt oft mit Motiven oder Metaphern im viktorianischen Stil. Wie kam es dazu?
Hendrick's entsteht auf eine besondere Art und Weise:
Dabei werden zwei sehr charakteristische Destillate, die nach zwei unterschiedlichen Verfahren hergestellt werden, sorgfältig miteinander vermischt. Das eine wird in einer antiken Bennet-Brennblase aus dem Jahr 1860 gebrannt, für das andere wird eine Carter-Head-Brennblase aus dem Jahr 1948 verwendet.
Die zweite Inspiration
war die dunkle, im viktorianischen Stil gehaltene Apothekerflasche, an die damals niemand geglaubt hat, die heute allerdings Kult ist. Schliesslich ist die viktorianische Ära geprägt von grossen Innovation. Dieses Gefühl des Experimentierens zieht sich auch durch die DNA von Hendrick's.

Gin aus Teetassen zu trinken – woher kommt diese Idee?
Früher wurde viktorianischen Damen unterstellt, dass sie bereits beim «Nachmittagstee» mit dem Trinken begannen. So wurde gemunkelt, dass sie aus den feinen Porzellan-Tassen eigentlich Gin nippten. Diese freche Unanständigkeit reizte uns als inspirierende Hingabe zum Gin-Schlürfen und so entschieden wir ihnen zu Ehren, stets aus Teetassen Gin zu schlürfen, wann immer sich Gelegenheit dazu bietet.

Was war die Inspiration für den neuen Hendrick's Orbium?
Hendrick's war immer sehr innovativ und im Laufe der Jahre haben wir einige Spirits entwickelt, die Hendrick's ergänzen. Dazu gehören spezielle Chinin enthaltende Liköre und eine Auswahl an zusätzlichen Pflanzenextrakten, die genau auf den Geschmack von Hendrick's abgestimmt wurden und somit das perfekte «Hendricks und Tonic» durch Zugabe von Sodawasser ergeben. Orbium ist durch die direkte Zugabe von Chinin und zusätzlichen botanischen Aromen eine absolute Neuheit in der Gin-Welt.

Wie viele verschiedene Botanicals haben Sie kombiniert, bis Sie sich für Wermut, Chinin und blaue Lotusblüte entschieden haben?
Ich habe etliche Kombinationen ausprobiert, die alle meine Liebe zu Blumen widerspiegeln. Eine besondere Vorliebe habe ich für Lotusblüten. Diese in Kombination mit Wermut, ausgeglichenen durch Chinin, gibt Orbium eine besondere Ausgewogenheit und Eleganz, wie man sie von Hendrick's erwartet.

Der blauen Lotusblüte wird eine hypnotisierende und beruhigende Wirkung zugesprochen. Schmeckt Orbium deshalb wie in einem Paralleluniversum, wie es in der Beschreibung heisst?
Orbium ist eine Neuvorstellung von Hendrick's Gin. Er ehrt den Destillerie-Stil von Hendrick’s, hat aber eben drei neue Essenzen – Chinin, Wermut und die blaue Lotusblüte. Diese neuen Essenzen kreieren einen komplexen, tiefen Gin mit einer überraschenden blumigen Süsse. Dadurch ergibt sich eine perfekte Synergie von Geschmack und köstlichem Gin, der dem Hendrick’s-Stil eine andere Dimension verleiht. Deshalb sagen wir ironisch: Orbium schmeckt wie Hendrick's in einem Paralleluniversum.

Wie sollte man Orbium am besten geniessen?
In einem Martini: 60 ml Hendrick's Orbium, 30 ml Wermut garniert mit einer Zitronenschale und einer Gurkenscheibe.

www.hendricksgin.com

MEHR ENTDECKEN

  • Cocktail-Rezept
    Orbium Martini
    Hendrick’s Gin Master Distiller Lesley Gracie verrät, wie man den Orbium Martini am besten geniesst.
  • 02.10.2018
    Hendrick's eröffnet Gin Palace in Schottland
    Die spektakuläre Erweiterung der Gin-Distillery soll künftig noch mehr Platz für Experimente, Innovation und Neugierde bieten.
  • 28.09.2018
    Exklusiv: Hendrick’s Orbium kommt in die Schweiz
    Nach fast 20 Jahren präsentiert Hendrick’s erstmals ein neues Produkt: Den Hendrick’s Orbium Gin. Falstaff hat die Spirituose noch vor...
  • 27.09.2018
    Gin & Tonic: Göttliche Kombi
    Gin & Tonic ist nur vermeintlich ein einfacher Drink. Wer wahllos drauflosmischt, verpasst etwas. Falstaff kennt für jeden Gin den passenden...
  • 12.06.2021
    Gin: Von der Medizin zum Trendgetränk
    Wie aus dem traditionellen holländischen Wacholderschnaps Genever der Gin entstand – eine der vielfältigsten und erfolgreichsten Spirituosen...
  • 10.06.2021
    Quiz: Testen Sie Ihr Gin-Wissen!
    Beantworten Sie zehn Fragen und beweisen Sie, ob Sie es verdient haben in den Kreis der Gin-Experten aufzusteigen.
  • 13.09.2018
    Die besten Cocktails mit Gin
    Die Gin-Cocktails der besten Bartender sind alles, nur nicht langweilig. Von experimentierfreudig bis klassisch mit innovativen Akzenten...
  • 14.06.2018
    Best of: Gin & Tonic
    Gin & Tonic ist nur vermeintlich ein einfacher Drink. Wer wahllos drauflosmischt, verpasst etwas. Falstaff hat Zürcher Gins verkostet und...
  • 28.05.2018
    Ein glasklarer Hype: Gin-Trends
    Ein Schluck Gin kann eine wahre Aromenbombe sein. Auch in Zürich ist die Spirituose beliebt wie nie zuvor. Falstaff verrät die aktuellen...

Mehr zum Thema

News

Wermut: Trendgetränk made in Zürich

Autor Hans Georg «HG» Hildebrandt stellte 2015 den ersten Wermut Zürichs her und befindet sich damit heute in illustrer, kleiner Produzentenrunde.

News

James Bond: Vom Schütteln und vom Rühren

«Shaken, not stirred» lautet die legendäre Anweisung von James Bond für die korrekte Zubereitung seiner Martini-Cocktails. Wir verraten drei...

Cocktail-Rezept

Motorbiene

Dieser Gin-Drink wurde vom Bar-Team des »Katamaran« in Rust am Neusiedlersee kreiert.

News

Swiss Crystal Gin: Genuss aus dem Berner Oberland

Die Rugen Distillery lässt ihren Swiss Crystal Gin, der im Herzen der Alpen in Interlaken hergestellt wird, als Veredelung über einen Bergkristall...

Advertorial
News

Hendrick's lanciert neuen «Midsummer Solstice»

Der limitierte Hendrick's Gin, der von üppigen Sommerblumen-Bouquets inspiriert ist, ist die erste Kreation aus Lesley Gracie's «Wunderkabinett»....

News

Die besten Gin-Bars der Welt

Ein paar Gin-Flaschen stehen wohl in jeder Bar herum. Doch mit rund 1000 Abfüllungen kommt man in das Guinness-Buch der Rekorde.

News

Handcrafted in Zurich: Gin aus dem Eichenfass

Zum 3-jährigen Jubiläum präsentiert die Better Taste GmbH den «Turicum Wood Barreled Gin», der in der Zürcher Destillerie produziert wird.

News

Shortlist: Must-Haves für Gin-Fans

Wenn Sie mit neuen Highlights punkten und in Sachen Tischkultur vor dem Herbst noch mal aufrüsten wollen – hier gibt's einige ­Anregungen für...

News

Gin: Die verschiedenen Arten und Stile

Gin ist nicht gleich Gin. Die bekannteste Gin-Art ist der London (Dry) Gin. Es gibt aber noch andere Arten und Stile wie etwa Aged Gin, Gin Rosé und...

News

Barkultur: Sours – Wie alles begann

Eine der Wurzeln der Mischgetränke, die man gemeinhin Cocktails nennt, ist der nach wie vor populäre Sour. Heute bereitet man den Drink mit allen...

News

Film: As Gin goes by

Gin und Kultur werden oft in einem Atemzug genannt, denn der Klassiker unter den Drinks hat einen fixen Platz in vielen Filmen und Romanen.

News

Bargespräch mit Gerhard Kozbach-Tsai

Falstaff spricht mit dem Besitzer der Wiener Kultbar «Tür 7» über die neue Faszination am Gin.

Rezept

Munich-Gin-Sorbet mit Schokoladen-Ganache und Himbeeren

Andreas Hillejan aus dem »Das Marktrestaurant« präsentiert ein raffiniertes Dessert mit Gin.

News

Cin cin: Das neue Gin-Rettungs-Package

Der neue «nginious!» Summer Gin von «Ullrich & Co» kommt im kultigen Gin-Tonic-Package mit rosa Schwimmflügel-Tasche.

News

Gin auf Abwegen: Spirituosen-Spa und Trink-Taxi

In Glasgow kann man sich mit speziellen Gin-Treatments veröhnen lassen und durch Wien tourt seit Kurzem ein Gin-Taxi.

News

Nach Bier kommt Gin

Der Inhaber des Teufelhofs lanciert unter dem Namen «Rheinbrand» eine neue Spirituosenmarke. Künftig sollen weitere Produkte lanciert werden.

News

Hendrick’s Orbium: Neuer exklusiver Gin

Das mit drei neuen Botanicals angereicherte Destillat gibt es vorerst nur in ausgewählten britischen Bars.

News

Neu auf dem Markt: Bermotti Spirit & Gin

Der Tiroler Arno Pauli und der Liechtensteiner Marcel Telser haben einen Dry Gin und einen Spirit mit Bergamotte-Aroma entwickelt.

News

Gin: Ein glasklarer Hype

Wacholder, Koriander, eine Spur Zitrusfrucht, Pfeffer im Abgang – ein Schluck Gin kann eine wahre Aromenbombe sein. Und er ist gegenwärtig so beliebt...

News

Star of Bombay: Der neue Bombay Sapphire Gin

Ein exquisiter Gin aus dem Hause Bombay verführt mit Geschmacksnoten aus der Ferne.

Advertorial