Hélène Darroze ist die beste Köchin der Welt / © The World’s 50 Best Restaurants
Hélène Darroze ist die beste Köchin der Welt / © The World’s 50 Best Restaurants

Am 1. Juni werden die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der «World's 50 Best Restaurants» bekannt gegeben. Bei der grossen Gala in London wird auch Hélène Darroze vom Restaurant «Hélène Darroze» in Paris und dem «Hélène Darroze at the Connaught» in London ihre Auszeichnung entgegen nehmen. Wie nun bekannt wurde, ehrt San Pellegrino in Kooperation mit Veuve Clicquot die französische Spitzenköchin mit dem «World's best female Chef»-Award.

Erfolg ist Frauensache
Über die Vergabe des «Veuve Clicquot World's Best Female Chef» entscheiden die Jurymitglieder der «World’s 50 Best Academy», der neben den renommiertesten Gourmet-Kritikern und Journalisten auch Spitzenköche und Gastronomen angehören. In Erinnerung an Madame Clicquot, die bereits vor rund 200 Jahren ihre Frau stand, werden mit dem Preis weibliche Persönlichkeiten der Gastronomie geehrt, deren kulinarische Leistungen als aussergewöhnlich, innovativ und kreativ in höchstem Masse beschrieben werden können.

Ducasse-Schülerin
Hélène Darroze ist Köchin in vierter Generation – nachdem sie ihren Abschluss an der renommierten Ecole Supérieure de Commerce de Bordeaux machte, arbeitete sie für Alain Ducasse im berühmten «Louis XV» in Monaco. Nach drei Jahren bei Ducasse kehrte sie ins Familienrestaurant «Chez Darroze» in Villeneuve-de-Marsan zurück. Im Jahr 1995 bekam Darroze den Schlüssel zur Küche von ihrem Vater – die darauffolgenden vier Jahre verbrachte sie damit ihre eigene Küchenlinie zu entwickeln und ihre Kitchen-Skills zu perfektionieren.

Zwei absolute Spitzenrestaurants
Im Alter von 32 Jahren schloss Darroze das Familienrestaurant und ging nach Paris, wo sie am linken Ufer der Seine ihr eigenes Restaurant eröffnete. Ihr Talent und ihre leidenschafltiche Interpretation der zeitgenössischen französischen Küche führten schliesslich auch zu dem Engagement im Londoner Connaught, wo 2008 das «Hélène Darroze at the Connaught» eröffnete. Heute pendelt Darroze – die Mutter zweier Kinder und nach wie vor Küchenchefin beider Spitzenrestaurants ist – zwischen Paris und London, wo sie am 1. Juni auch geehrt wird.

Einzigartige Balance
Das Spezielle an Darroze's Gerichten ist der saisonale Bezug, den sie virtuos in ihre authentische Küchenlinie einbettet. Seit dem ersten Tag in der Küche hat sie daran gearbeitet, sich ein Netzwerk an erstklassigen Lieferanten aufzubauen, die sie mit absolut frischer Saisonware versorgen. Einer ihrer Signature Dishes – Risotto mit Sepiatinte, sautiertem Tintenfisch, Chorizo sowie konfierten Tomaten und Parmesanschaum – verdeutlicht ihren Zugang: eine Küche die zeitgleich komplex und einfach ist und durch eine einzigartige Balance begeistert.

In bester Gesellschaft
Mit ihrer Auszeichnung als «World's Best Female Chef» reiht sich Darroze in eine Riege an herausragenden Küchenchefinnen wie Elena Arzak, Anne-Sophie Pic, Nadia Santini und die Vorjahresgewinnerin Helena Rizzo.

Inspiration für junge Frauen
«In einer Welt, die nach wie vor von Männern dominiert wird, ist es enorm wichtig, die herausragenden Erfolge weiblicher Küchenchefs zu feiern. Wir sind stolz in Kooperation mit Veuve Clicquot die diesjährige Gewinnerin, Hélène Darroze, zu präsentieren», so William Drew, Group Editor der «The World’s 50 Best Restaurants». Darroze sei eine Inspiration für alle zukünftigen Generationen an Köchinnen, die diesen Beruf ergreifen möchten und beweise, dass harte Arbeit und Leidenschaft belohnt werden. «So sehr mich dieser Award ehrt, so sehr zeichnet er auch mein Team im Connaught in London und im ‹Hélène Darroze› in Paris aus», meinte Hélène Darroze anlässlich der Auszeichnung.


www.theworlds50best.com


(Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

  • Die Spanierein Elena Arzak hat gemeinsam mit ihrem Vater schon drei Sterne erkocht / Foto: Coconut
    03.02.2014
    Diese Frauen sind spitze
    Zurück an den Herd! Und das ist gut so. Falstaff stellt acht Starköchinnen vor, die richtig Pfeffer haben.
  • Helena Rizzo im Wiener Hotel Bristol © Nespresso
    09.03.2015
    Helena Rizzo über Apfelstrudel und Farofa
    Die »beste Köchin der Welt« berichtet im Gespräch mit Falstaff von ihren österreichischen Wurzeln.
  • René Redzepi im Siegestaumel / © The World’s 50 Best Restaurants 2014 sponsored by S.Pellegrino & Acqua Panna and onEdition Photography, the official the photographers for 2014
    28.04.2014
    Redzepis »Noma« ist wieder die Nummer eins der Welt
    World’s 50 Best Restaurants: Rang 12 für das »Vendôme«, Platz 16 für das »Steirereck«.
  • Helena Rizzo ist die beste Köchin der Welt / © The World’s 50 Best Restaurants
    26.03.2014
    Helena Rizzo ist »World's best female Chef«
    Im Vorfeld der »World's 50 Best Restaurants Awards 2014« von San Pellegrino wurde die brasilianische Spitzenköchin ausgezeichnet.
  • Mehr zum Thema

    News

    Grosse Boucherville Degustation und Gewinnspiel

    125 Weine im «X-TRA» in Zürich degustieren und jetzt ein Weinpaket von Joh. Jos. Prüm im Wert von CHF 192.– CHF gewinnen!

    News

    Jardin des Vins in Bern

    15 Walliser Winzer, 150 Spitzenweine, 21 verschiedene Rebsorten: Ab 24. August findet die Jardin des Vins in Bern statt.

    News

    Schafuuser Wiiprob: Die besten Weine der Deutschschweiz

    Die Schaffhauser Winzer gewannen insgesamt 37 Expovina-Medaillen: Alle prämierten Weine stehen ab 23. August zur Degustation bereit.

    News

    Die Top 5 Weinhotels in der Schweiz

    FOTOS: Wir zeigen fünf aussergewöhnliche Hotels, die sich dem Thema Wein verschrieben haben und stellen die vinophilen Angebote vor.

    News

    Ullrich und Ziereisen übernehmen Weingut Riehen

    Jacqueline und Urs Ullrich übernehmen zusammen mit Hanspeter Ziereisen das Weingut Riehen bei Basel.

    News

    Pures Weinvergnügen

    Mag. Christian Klingler setzt mit Winemaker Hannes Trapl alles daran, sowohl mit den PUR-Weinen aus der Wachau als auch beim Roten aus Carnuntum...

    News

    Italienisches Dorf samt Weingut steht zum Verkauf

    FOTOS: Ein eigenes Weingut inmitten der Toskana inklusive Dorf: Um rund acht Millionen Franken kann der gesamte idyllische Ort gekauft werden.

    News

    World Champions: Luciano Sandrone

    Vor vierzig Jahren startete Luciano Sandrone als Nobody mit 1'500 Flaschen Barolo Cannubi Boschis. Heute ist er ein Star, erzeugt ein Vielfaches und...

    News

    Federspiel-Sets der Domäne Wachau gewinnen!

    Mit unerschöpflicher Begeisterung widmet sich die Domäne Wachau der Vielfalt der Wachauer Rieden und bringt diese in herkunftsgeprägten Weinen zum...

    Advertorial
    News

    Die besten Rosé-Weine in Italien

    Die Rosati Trophy wurde vom Roséwein «Si» vom Betrieb «Duemani» gewonnen. Der «Baldovino Cerasuolo» von Valentina und Luigi Di Camillo wurde zweiter...

    News

    Die Sieger der Grillo Trophy 2018

    Grillo entsteht aus der gleichnamigen autochthonen Traubensorte in Sizilien. Seit einigen Jahren wird er sortenrein ausgebaut und erfreut sich...

    News

    Swiss Wine Tasting 2018

    Die Elite der Schweizer Winzer ist Ende August wieder auf dem Schiffbau vertreten. Es ist mittlerweile die grösste Ausstellung von Schweizer Weinen.

    News

    Weinguide 2018/2019: Best of Südtirol

    Südtirol zeigt einen breiten Reigen ausgezeichneter Weine. Bei Weissweinen sind es vor allem Weissburgunder, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer.

    News

    Weinpackage von Mauro Molino gewinnen!

    Das piemontesische Weingut steht für Barolo und Barbera in Top-Qualität. Wir verlosen ein Weinpaket im Wert von CHF 240.90.

    Advertorial
    News

    Falstaff-Tipps zum Tag des Champagners

    Am 4. August wird der Schaumwein gefeiert – wir verraten aus welchem Jahr der älteste Champagner stammt und wo man in diesem Jahr exklusiv an der Lese...

    News

    Olivier Krug über den perfekten Champagner

    Falstaff traf Olivier Krug in Reims, um mit ihm über die aktuelle Krug Édition zu sprechen. Und darüber, dass zu oft die falsche Geschichte erzählt...

    News

    Riesling aus der Schweiz: Der rare Underdog

    Kaum eine andere weisse Rebsorte verzückt Weinliebhaber so wie der Rheinriesling. Seine Spielarten sind vielfältig, und auch in der Schweiz wagen sich...

    News

    Aureto und Riegger: Wir teilen dieselben Werte

    Andy Rihs als auch Peter Riegger teilten zu Lebezeiten die gleichen Werte – ein starkes Fundament für eine gute Zusammenarbeit.

    Advertorial
    News

    Penfolds steigt im Napa Valley ein

    Penfolds wird ab der Ernte 2018 Trauben im Napa Valley verarbeiten, um kalifornische Weine unter diesem Markennamen zu produzieren.