Haute Fondue: Mit 52 Rezepten durch das Jahr

Das neue Kochbuch zeigt die Kunst des Fondues – inklusive Tipps und Tricks. 

© Dorian Rollin

Das neue Kochbuch zeigt die Kunst des Fondues – inklusive Tipps und Tricks. 

© Dorian Rollin

Welche Geschmäcker harmonieren am besten zu Käse? Welche kulinarischen Veschmelzungen können die hohe alpine Kunst aufwerten und wie schmeckt eigentliches modernes Fondue? Diese Fragen haben sich die beiden Autoren Jennifer und Arnaud Favre gestellt. Nachdem die beiden 2012 die «Compagnons du Caquelon» ins Leben gerufen haben, einen jungen Verein von Käsefondue-Liebhabern aus dem Wallis, wollen sie nun die lebende Tradition des Schweizer Nationalgerichts mit ihrem Buch «Haute Fondue» in die Moderne führen.

Während viele regionale Fondue-Varianten in den vergangenen Jahrzehnten in Vergessenheit geraten sind und sich viele mit den Fondue-Klassikern zufrieden geben, suchten die Autoren nach mehr Vielfalt: Sie experimentierten mit verschiedenen Käsemischungen und kreativen Kombinationen –  herausgekommen ist eine originelle Fondue-Sammlung, von traditionellen Fonduerezepten wie Fondue nature über festliche Rezepte wie Fondue mit Grappa, Bierfondue, Champagner-Fondue, Rezepte für Fondues mit Ziegen- und Schafskäse, Fonduerezepte für Fleischliebhaber wie Cervelat-Fondue oder Speckwürfel-Zwiebeln-Fondue bis hin zu exotischen Fonduerezepten mit Ingwer und Zitrone oder Fondue mit Pesto. Insgesamt vereint das Buch 52 Rezepte – eines für jede Woche im Jahr, denn geht es nach Jennifer und Arnaud Favre ist jede Saison, Fondue-Saison.

Das Autorenpaar Jennifer und Arnaud Favre
Das Autorenpaar Jennifer und Arnaud Favre

© Dorian Rollin

Wer gerne selbst einmal eine eigene Fondue-Mischung kreieren möchte, erhält in dem Kochbuch zudem die passenden Tipps fürs Expermintieren:

  • «Rechnet mit rund 200 Gramm Käse pro Person.
  • Wählt einen rezenten lange gereiften Käse und die gleiche Menge eines weicheren, je nach Geschmack cremigen Käse. Ihr könnt zum Beispiel Gruyère mit Vacherin oder Appenzeller mit Emmentaler kombinieren. Natürlich könnt ihr auch mehr als zwei Sorten verwenden.
  • Schneidet den Weich- oder Halbhartkäse in kleine Würfel und reibt den Hartkäse mit der Kartoffelreibe. So schmelzen die verschiedenen Käsearten gleichzeitig beim Kochen.
  • Ganz wichtig: Unbedingt drei bis vier Teelöffel Stärkemehl, zum Beispiel Maizena, verwenden.»

Wir haben eine kleine Rezept-Kostprobe zum Ausprobieren und Nachkochen:


Foto beigestellt

Haute Fondue
Die Kunst des Fondues in 52 köstlichen Rezepten

Autor: Arnaud und Jennifer Favre
Gestaltung und Illustration: Florian Bellon
Fotos: Dorian Rollin
Verlag: Helvetiq
ISBN: 978-2940481-54-5
Seiten: 176
Preis: 35 Franken
www.helvetiq.com

MEHR ENTDECKEN