Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Der essbare Aschenbecher von Küchenchef Ben Churchill.

© Ben Churchill

Der essbare Aschenbecher von Küchenchef Ben Churchill.

Der essbare Aschenbecher von Küchenchef Ben Churchill.

© Ben Churchill

In Ben Churchills Küche scheint auf den ersten Blick nicht immer alles so, wie es schmeckt. Der selbstgenannte «Food-Illusionist» kreiert Nachspeisen, bei denen das Auge nicht unbedingt mitessen sollte. Zwar sollen die kreativen Desserts, aus zum Beispiel Biskuitteig, Schokolade und reichlich Lebensmittelfarbe, geschmacklich überzeugen – für einen Bruchteil einer Sekunde ist man sich jedoch nicht sicher, ob nicht doch der Aschenbecher aus dem Pausenraum vorgesetzt oder der Küchenschwamm auf dem Teller platziert wurde. Wir haben fünf der täuschend-echten Nachspeisen etwas genauer unter die Lupe genommen.

Der Aschenbecher (siehe oben)

Wer dieses Dessert betrachtet, bekommt eher Lust auf eine Zigarette, als auf einen süssen Happen. Die aus formbarer Schokolade und Lebensmittelfarbe gestalteten Zigarettenstummel erinnern auch eher an eine verrauchte Kneipe, als an das genussvolle Ende eines Menüs. Nichts desto trotz: Essbar ist es. Der ebenfalls aus Schokolade geformte Aschenbecher enthält ein Vanille Panna Cotta mit einer besonderen Marmelade aus «Lapsang Souchong», einem Schwarztee aus China. Die Asche kreierte Ben Churchill aus «Meringue Puder», ein Eiweissersatzpulver, das vor allem in den USA benutzt wird, um die typischen «Icings» (Tortenverzierungen) zu erzeugen. Dieses wurde schwarz eingefärbt, um realistisch auszusehen. Etwas Mut braucht es für diese Nachspeise trotzdem.


Die schimmelnde Satsuma

© Ben Churchill

Was im Kühlschrank nicht so gerne gesehen wird, steht auf Ben Churchills Speisekarte ganz oben: Schimmliges Obst. Ganz im Gegenteil sogar: Der grün-weisse Pelz aus Kaugummi und eingefärbtem «Meringue Puder» sorgt bei dieser Kreation für das besondere etwas. Die Satsuma besteht aus Orangen Parfait mit spiegelnder Orangen-Glasur.


Der Eiserne Thron

© Ben Churchill

Den, für die Fernsehserie «Game of Thrones» typischen, Eisernen Thron baut Küchenchef Churchill mit Hilfe von Schokoladen Biskuitteig nach. Dieser wird mit silber-gefärbten Schokolade umhüllt und die für den Thron charakteristischen Schwerter ebenfalls aus Schokolade geformt. Gefüllt ist das Ganze mit Erdbeerpüree, um beim Anschnitt auszusehen, als würde der Thron bluten. «Game of Thrones»-Autor George R. R. Martin wäre sicherlich stolz auf diese Dessert-Kreation!


Der wurmige Apfel

© Ben Churchill

Apfel Bavarois mit Apfelkompott und Schokolade. Klingt himmlisch, oder? Ben Churchill hat sich natürlich auch bei diesem Dessert eine kreative Ergänzung ausgedacht und schmuggelt gekonnte ein paar Maden zu dem realistisch-aussehenden Apfel hinzu. Für das Auge zwar nicht besonders ansehnlich, die kleinen Tierchen aus eingefärbter Schokolade können jedoch ohne Probleme verzehrt werden.


Der Küchenschwamm

© Ben Churchill

Eingeweicht liegt er auf dem Teller. Nass. Schaumig. Die letzten Spuren des grünen Abwaschmittels noch auf ihm klebend: Der Küchenschwamm. Doch tatsächlich handelt es sich auch hier um eine Köstlichkeit des englischen Küchenchefs. Den Schwamm kreierte Ben Churchill aus einem Öl-Biskuitteig gefüllt mit Apfelpüree. Um die raue Oberfläche des Schwammes zu erzeugen, trocknete der Dessertspezialist Minze und zerbröselte diese auf dem Biskuitteig. Zu guter Letzt wurde einfach ein wenig Milchschaum darauf drapiert und schon ist der essbare Küchenschwamm Realität. Ob einem das Auge aber nicht den Geschmack verdirbt, ist fraglich.

Weitere Dessert-Kreationen des englischen Küchenchefs finden Sie auf seiner Facebookseite: www.facebook.com/thefoodillusionist!

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 5: Vietnamesische Lokale in Zürich

Wenn einen das kulinarische Fernweh packt, empfehlen sich diese Restaurants – hier gibt es beste vietnamesische Spezialitäten, auch für zu Hause.

News

Top Sieben Food Trends

Schon einmal etwas von «Ghost Restaurants», Lebensmittel-Upcycling oder Hard Seltzer gehört, das nun sogar von Coca Cola lanciert wird? Wir stellen...

News

Kulinarische Geburtstagsgrüsse für die Queen

Zum Geburtstag der britischen Königin Elizabeth II. am 21. April werfen wir einen Blick in die Küche des Buckingham Palace – Rezepttipp inklusive.

Rezept

Salzburger Nockerl »Original«

Eier, Zucker und Mehl – die Kunst liegt in der Einfachheit: Karl und Rudi Obauer präsentieren das Rezept für die berühmten Salzburger Nockerln,...

Rezept

Bûche de Noël

Der Schweizer Executive Chef Urs Gschwend aus der »Brasserie« verzaubert uns mit einem traditionellen, französischem Weihnachtsdessert.

Rezept

Heidelbeerdatschi

Die fluffigen Heidelbeerdatschi und das selbstgemachte Vanilleeis sind ein wahrer Nachspeisentraum.

Rezept

Lebkuchen­gewürzauflauf

Die Obauers sind seit Jahrzehnten die Götter im Salzburger Gourmethimmel. Mit ihrem Lebkuchendessert zeigen sie, wie man aus ganz einfachen Zutaten...

Rezept

Topfenknödel mit Gewürzorangenragout

Markus Rath aus dem »Schlosskeller Südsteiermark« präsentiert seine köstlichen Topfenknödel, die mit Orangen verfeinert werden.

Rezept

Quitten-Berberitzen Scheiterhaufen

Heidi Neuländtner-Ratzinger, »Grätzl-Pionier 2020«, zeigt uns, wie man einen köstlichen Scheiterhaufen ganz einfach zubereitet.

Rezept

Bratapfel mit Laphroaig-Karamell

Ein echter Dessert-Klassiker, aufgepeppt mit Whisky: Bratapfel mit Laphroaig-Karamell eignet sich perfekt für die kommenden Feiertage.

Rezept

Bananenkuchen mit Miso Butterscotch und Kakao Kulfi

Miso nur für Suppe zu verwenden, wäre eine Schande! Eine der besten Alternativen ist dieses Butterscotch, das ­wunderbar zu »Jikonis« berühmtem...

Rezept

Geeiste Schokoladecreme mit Chili bzw. Pfeffer

Piment d‘espelette ist Chilipulver aus dem französischen Baskenland, das für seinen feinfruchtigen Geschmack in der Haute Cuisine geschätzt wird....

Rezept

Pfannkuchen Rothschild

Wer glaubt, dass die Pfannkuchen Rothschild simpel Palatschinken sind, der muss diesen fast vergessenen Klassiker der Wiener Küche unbedingt...

Rezept

Kandierte Rüben

Ein süßer Bissen für Zwischendurch: Spitzenkoch Norbert Niederkofler verrät, wie man aus Rüben kleine Köstlichkeiten macht.

Rezept

Tiramisù aus dem »St. Regis« in Venedig

Der italienische Dessert-Klassiker nach einem Rezept aus dem Luxushotel am Canal Grande.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüss

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süssen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker...