Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Der essbare Aschenbecher von Küchenchef Ben Churchill.

© Ben Churchill

Der essbare Aschenbecher von Küchenchef Ben Churchill.

© Ben Churchill

In Ben Churchills Küche scheint auf den ersten Blick nicht immer alles so, wie es schmeckt. Der selbstgenannte «Food-Illusionist» kreiert Nachspeisen, bei denen das Auge nicht unbedingt mitessen sollte. Zwar sollen die kreativen Desserts, aus zum Beispiel Biskuitteig, Schokolade und reichlich Lebensmittelfarbe, geschmacklich überzeugen – für einen Bruchteil einer Sekunde ist man sich jedoch nicht sicher, ob nicht doch der Aschenbecher aus dem Pausenraum vorgesetzt oder der Küchenschwamm auf dem Teller platziert wurde. Wir haben fünf der täuschend-echten Nachspeisen etwas genauer unter die Lupe genommen.

Der Aschenbecher (siehe oben)

Wer dieses Dessert betrachtet, bekommt eher Lust auf eine Zigarette, als auf einen süssen Happen. Die aus formbarer Schokolade und Lebensmittelfarbe gestalteten Zigarettenstummel erinnern auch eher an eine verrauchte Kneipe, als an das genussvolle Ende eines Menüs. Nichts desto trotz: Essbar ist es. Der ebenfalls aus Schokolade geformte Aschenbecher enthält ein Vanille Panna Cotta mit einer besonderen Marmelade aus «Lapsang Souchong», einem Schwarztee aus China. Die Asche kreierte Ben Churchill aus «Meringue Puder», ein Eiweissersatzpulver, das vor allem in den USA benutzt wird, um die typischen «Icings» (Tortenverzierungen) zu erzeugen. Dieses wurde schwarz eingefärbt, um realistisch auszusehen. Etwas Mut braucht es für diese Nachspeise trotzdem.


Die schimmelnde Satsuma

© Ben Churchill

Was im Kühlschrank nicht so gerne gesehen wird, steht auf Ben Churchills Speisekarte ganz oben: Schimmliges Obst. Ganz im Gegenteil sogar: Der grün-weisse Pelz aus Kaugummi und eingefärbtem «Meringue Puder» sorgt bei dieser Kreation für das besondere etwas. Die Satsuma besteht aus Orangen Parfait mit spiegelnder Orangen-Glasur.


Der Eiserne Thron

© Ben Churchill

Den, für die Fernsehserie «Game of Thrones» typischen, Eisernen Thron baut Küchenchef Churchill mit Hilfe von Schokoladen Biskuitteig nach. Dieser wird mit silber-gefärbten Schokolade umhüllt und die für den Thron charakteristischen Schwerter ebenfalls aus Schokolade geformt. Gefüllt ist das Ganze mit Erdbeerpüree, um beim Anschnitt auszusehen, als würde der Thron bluten. «Game of Thrones»-Autor George R. R. Martin wäre sicherlich stolz auf diese Dessert-Kreation!


Der wurmige Apfel

© Ben Churchill

Apfel Bavarois mit Apfelkompott und Schokolade. Klingt himmlisch, oder? Ben Churchill hat sich natürlich auch bei diesem Dessert eine kreative Ergänzung ausgedacht und schmuggelt gekonnte ein paar Maden zu dem realistisch-aussehenden Apfel hinzu. Für das Auge zwar nicht besonders ansehnlich, die kleinen Tierchen aus eingefärbter Schokolade können jedoch ohne Probleme verzehrt werden.


Der Küchenschwamm

© Ben Churchill

Eingeweicht liegt er auf dem Teller. Nass. Schaumig. Die letzten Spuren des grünen Abwaschmittels noch auf ihm klebend: Der Küchenschwamm. Doch tatsächlich handelt es sich auch hier um eine Köstlichkeit des englischen Küchenchefs. Den Schwamm kreierte Ben Churchill aus einem Öl-Biskuitteig gefüllt mit Apfelpüree. Um die raue Oberfläche des Schwammes zu erzeugen, trocknete der Dessertspezialist Minze und zerbröselte diese auf dem Biskuitteig. Zu guter Letzt wurde einfach ein wenig Milchschaum darauf drapiert und schon ist der essbare Küchenschwamm Realität. Ob einem das Auge aber nicht den Geschmack verdirbt, ist fraglich.

Weitere Dessert-Kreationen des englischen Küchenchefs finden Sie auf seiner Facebookseite: www.facebook.com/thefoodillusionist!

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Mittagessen am Berg: Top 5 Skihütten in Tirol

Aussergewöhnliche Gerichte, eine imposante Aussicht oder extravagante Architektur: Hier wird Essen zu einem Erlebnis.

Advertorial
Rezept

Valrhona-80 %-Schokoladenschnitte mit Passionsfruchtsorbet

Das Grande Finale des Falstaff Opernball-Menüs wird mit einem schokoladig-fruchtigen Dessert von Souschef René Molnar, »Hotel Bristol Vienna«,...

Rezept

Zweierlei Schokoladenmousse mit Portweinkirschen und Estragonsorbet

Süßes Finale zum Jägerball-Menü 2018 kreiert von Walter Öllerer, »Gerstner«, Wien.

Rezept

Flüssiger Schokoladenkuchen

Für diesen herrlichen, flüssigen Schokoladenkuchen zaubert »Ritz-Carlton«-Chefkoch Andreas mahl eine Himbeer-Whisky-Sauce.

Rezept

Kürbis im Filoteig

Aus Gabi Kopps «Meze ohne Grenzen»: Diese Süssspeise aus Griechenland ist ein perfekter Abschluss nach einem ausgiebigen Meze-Essen.

Rezept

Süße Knödel mit Erdmandeln

Freddy Christandl, Genusstrainer und Koch aus der Schweiz, serviert seine süßen Knödel mit Gewürzzucker, auch Magenträs genannt.

Rezept

Lebkuchen-Knöderl

Weihnachts-Dessert, das sich ideal zur Resteverwertung eignet.

Rezept

Tiramisu

Der italienische Dessert-Klassiker stammt aus dem Veneto.

Rezept

Schoko-Maroni Mousse

Frische Maroni geben diesem herrlich cremigen Mousse einen herbstlichen Touch.

Rezept

Zwetschken-Weichsel Knödel

Es geht doch nichts über selbstgemachte fruchtige Knödel aus Kartoffelteig. Die zwei fruchtigen Komponenten geben dem Dessert einen ganz besonderen...

Rezept

Kürbis Kaiserschmarrn

Bei diesem Rezept bekommt der österreichische Nachspeisen-Klassiker dank Hokkaido-Kürbis eine herbstliche Note.

Rezept

Vorarlberger Riebel, Apfel, Kardamom

Das beste Vorarlberg-Dessert verrät euch Spitzenkoch Christian Rescher.

Rezept

Punschkrapfen mit Tomate und Ingwer

Ein perfektes Crossover. Diese Punschkrapfenvariante verblüfft mit ihrem gemüsigen Umfeld.

Rezept

Kokos-Dessert mit Powerfood

Süßer Genuss ohne Sünde – mit diesem exotisch-erfrischenden Nachtisch von Constantin Fischer.

Rezept

Gedämpfte Knödel (Pampuchy) mit Apfel und Rhabarber

Aśka Solecka vom »Food Think Tank« in Breslau versüßt die traditionellen, polnischen Pampuchy.

Rezept

Schratt-Gugelhupf

Ein Guglhupf wie er am Hofe serviert wurde: Der Schratt-Guglhupf von Josef Zauner.

Rezept

Sisi-Parfait (Vanilleparfait mit Himbeeren)

Lieblich wie die Kaiserin höchstpersönlich: Das Sisi-Parfait aus dem großen K. u. K. Mehlspeisenbuch von Josef Zauner

Rezept

Kokos-Törtchen mit Limetten-Mascarpone-Gin Creme

Diese feinen Tartes bekommen durch Kokos und Gin einen exotischen Twist.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüss

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süssen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker...