Gewinnspiel: CaviArt vom Tropenhaus Frutigen

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Die vierte Edition CaviArt hat der Circusproduzent Gregory Knie entworfen. Das Design zeigt eine Symbiose von Formen und Punkten in funkelnden Farben und verbindet das Circusflair mit dem Genuss von Kaviar. Hinter der bunten Verpackung befindet sich eine 50 Gramm Dose «Oona N° 103 – traditionnel». Hergestellt wird der Oona Kaviar im Tropenhaus Frutigen im Berner Oberland. Dort werden sibirische Störe in 18 Grad warmem Bergwasser gezüchtet. Bei der Produktion des einzigen Schweizer Kaviars wird komplett auf Konservierungsmittel und künstliche Aromen verzichtet. 

Die limitierte Sonderverpackung wird jährlich durch einen Schweizer Designer gestaltet und zeichnet sich – wie der Kaviar – durch Swissness, Authentizität und Nachhaltigkeit aus. Die einzigen Kriterien für die Gestaltung sind, dass die Kaviardose das Herzstück bildet und die Isolationspackung für den Kaviar verwendet werden muss. Marcel Baillods, CEO des Tropenhaus Frutigen, über die Kooperation mit Künstlern: «Die Zusammenarbeit mit den Gestaltern gibt uns neue Impulse, wir betrachten den Kaviar aus einer anderen Perspektive und die Einzigartigkeit dieses exklusiven Produkts rückt noch stärker ins Zentrum.» Die ersten Special Editions von CaviArt haben PortenierRoth, Ted Scapa und Ernst Oppliger gestaltet.

Zufriedene Gesichter bei der Lancierung der vierten CaviArt Edition.

CaviArt Lancierung: Marcel Baillods, Geschäftsführer, Beate Makowsky, Leiterin Marketing & Kommunikation / Stv. Geschäftsführerin, Gregory Knie und Heinrich-Marc Stehli, Sales Director Oona Caviar 

Foto beigestellt

Gregory Knie ist Circusproduzent und Teil der bekannten Knie-Dynastie. Mit seinem Vater Rolf Knie kreierte er 2011 die Show «Ohlala – SEXY – CRAZY – ARTISTIC». Das «Ohlala»-Motto fliesst in das Design für die CaviArt ein: Es ist vielfältig, farbenfroh und authentisch. Gregory Knie erklärt seine Inspiration: «Werte wie mehr Empathie für die Welt, ein farbenfrohes Leben durch den Circus und Ohlala sowie die verschiedenen Facetten, die ein Leben bieten kann, sind mir durch den Kopf gegangen.» Seine Kreation passt perfekt zu einem vielfältigen und explosiven Kaviargenuss. 

CaviArt: «Ohlala und Oona»

Foto beigestellt

Gewinnspiel

Wir verlosen einmal 50 g «Oona Caviar N°103 – traditionnel» im exklusiven CaviArt Design. Jetzt Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

INFO

Tropenhaus Frutigen
Tropenhausweg 1, 3714 Frutigen
T: 0041 33 672 11 44
www.tropenhaus-frutigen.ch 
www.oona-caviar.ch 

Mehr zum Thema

News

Stille Kunst: Peter Knogl im Portrait

Peter Knogl zählt zu den drei besten Köchen der Schweiz. Dennoch ist ihm der Erfolg nicht anzumerken. Fast zurückhaltend gibt sich der Spitzenkoch,...

News

Butter: Gnadenlos gut

Ein leidenschaftliches und hemmungslos zeitgeistwidriges Plädoyer für Butter, eines der am meisten und zu Unrecht verteufelten Lebensmittel. Denn:...

News

Restaurant der Woche: The K by Tim Raue

Das Restaurant im Kulm Hotel in St. Moritz trägt bis zum 4. April die Handschrift des deutschen Sternekochs.

News

Alpine Küche: Hoch hinaus

Die alpine Küche hat das Potenzial, sich international in die erste Reihe zu spielen. Denn nach der fortschreitenden Erosion der einst radikalen...

News

Kochgigant Paul Bocuse ist tot

Die ganze Welt trauert um den wohl bedeutendsten Koch aller Zeiten. «Monsieur Paul» ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

News

Soul Food: Massimo Bottura im Interview

Ein Drittel aller Lebensmittel landet im Müll. Für Starkoch Massimo Bottura ein Skandal. Unter seiner Führung haben sich weltweit berühmte Köche...

News

Gastkoch im Hangar-7: Paolo Casagrande

Die kulinarischen Notizen zum «Ikarus» Koch des Monats Jänner 2018 im Hangar-7: Paolo Casagrande, Restaurant Lasarte, Barcelona.

News

Das Anti-Wagyu – Fassone statt Kobe

Fleisch vom piemontesischen Fassone-Rind ist Fleisch für Fitnessfreaks: weniger Cholesterin und weniger Kalorien als Huhn, reich an ungesättigten...

News

Gourmetfestival St. Moritz: «Celebrating 25 years»

Am Freitagabend haben 400 Geniesser am grossen Opening im Hotel Kulm das Jubiläumsjahr eingeläutet. Die kommenden Tage darf weiter geschlemmt werden.

News

Rezeptstrecke: Kochen mit Whisky

Schon die Schotten haben schnell erkannt, dass ihr Nationalgetränkt auch in der Küche gut verwendbar ist. Was die «Whisky-Kitchen» zu bieten hat zeigt...

News

Paseo: Eine neue Tapas-Bar für Basel

Auf drei Ebenen möchte das neue Lokal ein breites Publikum anlocken. Dabei stehen hochwertige Speisen und die spanische Lebensfreude im Zentrum.

News

Pop-Up-Allstars übernehmen Bauernschänke in Zürich

Am Montag ging die Meldung wie ein Lauffeuer um, das Traditionslokal Bauernschänke hat neue Pächter. Ab März übernehmen der Schweizer Ausnahmekoch...

News

Produkttest: Stabmixer im Falstaff-Check

Stabmixer können starke Küchenhelfer sein. Im Test zeigen sich die Qualitätsunterschiede.

News

Caminadas Catering baut aus

Der Küchenchef und Unternehmer in Fürstenau gruppiert für sein Catering Acasa zusätzlich Küchenchefs um sich herum und rückt näher an seine Kundschaft...

News

Bottura eröffnet Gucci Osteria in Florenz

Der Starkoch überrascht mit Fusionsküche und japanischen, peruanischen und mexikanischen Einflüssen, die von der kolumbianischen Küchenchefin...

News

Top 5: Frühstück und Brunch in Luzern

Wo man sich in Luzern bereits am Morgen verwöhnen lassen kann, lesen Sie hier. Falstaff hat die besten Frühstücks- und Brunchangebote der Stadt...

News

Buchtipp: «Meze ohne Grenzen»

Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen. Rezept-Tipps...

News

Gewinnspiel: Kaviar vom Tropenhaus Frutigen

Das Tropenhaus Frutigen stellt den ersten und einzigen Kaviar aus den Schweizer Alpen her. Sichern Sie sich jetzt Kaviar für den Osterbrunch oder...

Advertorial
News

Kaviar und seine Geheimnisse

Kaviar bedeutet Luxus pur – wenn er richtig gezüchtet wurde. Denn Kaviar aus Wildfang gibt es durch Überfischung so gut wie nicht mehr. Sechs Fragen...

News

Schweizer Kaviar mit österreichischen Wurzeln

Drei Männer teilen die Leidenschaft für die Fischeier und haben ein länderübergreifendes Projekt zur Produktion von Schweizer Kaviar realisiert.