Gewinnspiel: CaviArt vom Tropenhaus Frutigen

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Die vierte Edition CaviArt hat der Circusproduzent Gregory Knie entworfen. Das Design zeigt eine Symbiose von Formen und Punkten in funkelnden Farben und verbindet das Circusflair mit dem Genuss von Kaviar. Hinter der bunten Verpackung befindet sich eine 50 Gramm Dose «Oona N° 103 – traditionnel». Hergestellt wird der Oona Kaviar im Tropenhaus Frutigen im Berner Oberland. Dort werden sibirische Störe in 18 Grad warmem Bergwasser gezüchtet. Bei der Produktion des einzigen Schweizer Kaviars wird komplett auf Konservierungsmittel und künstliche Aromen verzichtet. 

Die limitierte Sonderverpackung wird jährlich durch einen Schweizer Designer gestaltet und zeichnet sich – wie der Kaviar – durch Swissness, Authentizität und Nachhaltigkeit aus. Die einzigen Kriterien für die Gestaltung sind, dass die Kaviardose das Herzstück bildet und die Isolationspackung für den Kaviar verwendet werden muss. Marcel Baillods, CEO des Tropenhaus Frutigen, über die Kooperation mit Künstlern: «Die Zusammenarbeit mit den Gestaltern gibt uns neue Impulse, wir betrachten den Kaviar aus einer anderen Perspektive und die Einzigartigkeit dieses exklusiven Produkts rückt noch stärker ins Zentrum.» Die ersten Special Editions von CaviArt haben PortenierRoth, Ted Scapa und Ernst Oppliger gestaltet.

Zufriedene Gesichter bei der Lancierung der vierten CaviArt Edition.

CaviArt Lancierung: Marcel Baillods, Geschäftsführer, Beate Makowsky, Leiterin Marketing & Kommunikation / Stv. Geschäftsführerin, Gregory Knie und Heinrich-Marc Stehli, Sales Director Oona Caviar 

Foto beigestellt

Gregory Knie ist Circusproduzent und Teil der bekannten Knie-Dynastie. Mit seinem Vater Rolf Knie kreierte er 2011 die Show «Ohlala – SEXY – CRAZY – ARTISTIC». Das «Ohlala»-Motto fliesst in das Design für die CaviArt ein: Es ist vielfältig, farbenfroh und authentisch. Gregory Knie erklärt seine Inspiration: «Werte wie mehr Empathie für die Welt, ein farbenfrohes Leben durch den Circus und Ohlala sowie die verschiedenen Facetten, die ein Leben bieten kann, sind mir durch den Kopf gegangen.» Seine Kreation passt perfekt zu einem vielfältigen und explosiven Kaviargenuss. 

CaviArt: «Ohlala und Oona»

Foto beigestellt

Gewinnspiel

Wir verlosen einmal 50 g «Oona Caviar N°103 – traditionnel» im exklusiven CaviArt Design. Jetzt Quizfragen beantworten und mitspielen!

Frage 1/5

Wie warm ist das Wasser, in dem die Störe gezüchtet werden?

Frage 2/5

Was haben die Sonderverpackung und der Oona Kaviar gemeinsam?

Frage 3/5

Welcher Kaviar ist in der Special Edition zu finden?

Frage 4/5

Welcher Künstler hat noch keine CaviArt gestaltet?

Frage 5/5

Was ist das Thema der neuen CaviArt?

Weiter

Schon ganz gut...
Leider haben Sie aber noch nicht genügend Fragen richtig beantwortet, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Probieren Sie es einfach noch einmal!

Erneut versuchen

INFO

Tropenhaus Frutigen
Tropenhausweg 1, 3714 Frutigen
T: 0041 33 672 11 44
www.tropenhaus-frutigen.ch 
www.oona-caviar.ch 

Mehr zum Thema

News

Schweizer Kaviar mit österreichischen Wurzeln

Drei Männer teilen die Leidenschaft für die Fischeier und haben ein länderübergreifendes Projekt zur Produktion von Schweizer Kaviar realisiert.

News

Kaviar und seine Geheimnisse

Kaviar bedeutet Luxus pur – wenn er richtig gezüchtet wurde. Denn Kaviar aus Wildfang gibt es durch Überfischung so gut wie nicht mehr. Sechs Fragen...

News

Gewinnspiel: Kaviar vom Tropenhaus Frutigen

Das Tropenhaus Frutigen stellt den ersten und einzigen Kaviar aus den Schweizer Alpen her. Sichern Sie sich jetzt Kaviar für den Osterbrunch oder...

Advertorial
News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß geschnitzt als Halloween-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of...

News

Slow Food Market – Die Messe des guten Geschmacks

Der Slow Food Market bietet in der Messe Zürich vom 10. – 12. November 2017 kulinarische Entdeckungen.

Advertorial
News

Restaurant der Woche: Blum

In St. Gallen kreiert Beat Blum als Küchensolist ein Menü aus drei Gängen, in das er seine ganze Erfahrung und Sicherheit verpackt.

News

Restaurant der Woche: Maison Manesse

In nur sechs Monaten erkochte sich Fabian Spiquel einen Stern, obwohl im Maison Manesse einiges anders gehandhabt wird als in anderen...

News

Restaurant der Woche: Parkhuus

Im «Parkhuus» stehen nachhaltige Produkte und deren Ursprung im Zentrum. Küchenchef und Chef de Cuisine sammeln sogar einige der Zutaten selber.

News

Restaurant der Woche: Villa Honegg

In der Küche von Sebastian Titz steckt eine Prise Avantgarde, aber auch eine sehr zugängliche Umsetzung zeitgemässer Gerichte mit Einbezug...

News

Mehl ist nicht gleich Mehl

Durch Mehlbehandlungsmittel wurde das weisse Pulver lange Zeit vereinheitlicht. Engagierte Bäcker wollen jetzt das Gegenteil, sie wissen, weshalb etwa...

News

Interview: Was passiert beim Backen?

Nathan Myhrvold hat ein neues Buch über die wissenschaftlichen Grundlagen beim ­Backen geschrieben. Ein monumentales Werk mit vielen überraschenden...

News

No-Knead-Bread im Falstaff-Check

So einfach kann Brotbacken sein: Wie der neue Backtrend No-Knead-Bread (Kein-Kneten-Brot) funktioniert.

News

Unser täglich Brot

Brot ist fixer Bestandteil unserer Esskultur, und dennoch steht es im Kreuzfeuer der Kritik ­der Gesundheitsapostel. Hat sich nun das Brot geändert,...

News

Brot auf Knopfdruck: Brotbackmaschinen im Test

Kein Kneten und Wegputzen von Teigresten mehr – und trotzdem frisches Brot aus dem Ofen? Das klingt ver­lockend. Doch was taugen Backautomaten...

News

Rezeptstrecke: Polen reloaded

Damian Chajęcki, Wojciech Modest Amaro und Aśka Solecka bringen frischen Wind in die traditionelle, polnische Küche.

News

Neuer Pop-Up Store in Zürich: Steaks and de Grapes

Während zwei Monaten können im Showroom der Artiana, unweit der Bahnhofstrasse, erlesene Weine und ausgezeichnetes Fleisch gekauft werden.

News

Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

News

Eventtipp: St. Moritz Gourmet Festival 2018

St. Moritz lädt mit einem neuen Format und Spitzenköchen aus aller Welt wieder zum einzigartigen Gourmet-Event.

News

«Le Maquis»: Montmartre-Flair in Zürich

In die ehemalige «Bure Stube» ist ein französisches Bistrot mit klassischen sowie neu interpretierten Gerichten eingezogen.

News

Widder-Winterland mitten in Zürich

Der Pavillon des Widder Hotels wurde in eine winterliche Märchenwelt verwandelt und lädt zu Raclette begleitet von Ruinart Champagner.