Geografico feiert seinen 60er mit dem Release von «I TERZIERI»

Die neue prestigeträchtige Wein-Linie «I Terzieri»

Foto beigestellt

Die neue prestigeträchtige Wein-Linie «I Terzieri»

Die neue prestigeträchtige Wein-Linie «I Terzieri»

Foto beigestellt

Im Herzen des bezaubernden Chianti Classico-Gebiets schlossen sich im Jahr 1961 siebzehn weitsichtige Landwirte zusammen, um das reiche Weinerbe «ihrer» Region aufzuwerten. Heute, 60 Jahre später, feiern die Agricoltori del Chianti Geografico diesen Meilenstein mit einer neuen prestigeträchtigen Wein-Linie: «I Terzieri». Hauptakteur und unbestrittener Star dieser drei neuen Etiketten ist der König des Chianti Classico: der Sangiovese.

Weine mit besonderem Herkunftscharakter

Im Mittelalter waren die drei Dörfer Castellina, Radda und Gaiole auch als Terzieri bekannt, als Dreierspitze an der Verteidigungslinie der Republik Florenz gegen die verfeindeten Seneser.
Heute besteht die neue Herausforderung der «I Terzieri» darin, den weltweiten Konsumenten das immense kulturelle und weinbauliche Erbe der drei Ursprungsgemeinden des historischen Chianti Classico zu vermitteln. Das Projekt rund um die drei Weine zielt darauf ab, die wertvollen Nuancen des reinsortigen Sangiovese, der in jedem der drei Terzieri drei unterschiedliche und eigenständige Ausprägungen seines DNAs findet, hervorzuheben. Jeder der drei neuen Weine führt zudem das Wappen der Gemeinde, welche er repräsentiert, auf dem Frontetikett: auf dem «Terziere di Tramontano» finden wir Radda, der «Terziere di Levante» vertretet Gaiole, und der «Terziere di Ponente» steht für Castellina.


Falstaff Videonwine

Falstaff Italien Chefredakteur, Othmar Kiem, und Falstaff Italien Redakteur Simon Staffler verkosteten die neuen Weine der Tenute Piccini für Sie.


Eine umkämpfe Geschichte

Um die Gründe für die Schaffung dieser neuen Wein-Linie zu verstehen, muss man die komplexe Geschichte kennen, die in der Zeit der erbitterten Auseinandersetzungen zwischen Siena und Florenz ihre Wurzeln hat. Erst zu Beginn des 13. Jahrhunderts kam das weitläufige Gebiet des Chianti in den Besitz der Republik Florenz. Durch die Schaffung einer besonderen politischen und militärischen Institution, der sogenannten Lega del Chianti, wurde das gesamte Gebiet befriedet und reorganisiert. Aufgeteilt in die drei Terzieri von Radda, Castellina und Gaiole, verabschiedete die Liga im Jahr 1383 ein Statut und ein Symbol, das die Jahrhunderte überdauern sollte: den «Gallo Nero», den Schwarzen Hahn, heute in der ganzen Welt bekannt als DAS Symbol des Chianti Classico.

Die verkosteten Weine

Geografico - Contessa di Radda Chianti Classico DOCG 2019

  • Falstaff Punkte: 89
  • Alkohol: 13,5 %
  • Verschluss: Naturkork

Satt leuchtendes Rubinrot. In der Nase nach frischen Kirschen, reifen Waldbeeren, auch nach roter Bete, zarter Veilchenduft. Am Gaumen saftig, mit knackigem Eintritt und Verlauf, im Nachklang wiederum leicht saftig, von mittlerem Nachhall.


Geografico – Terziere di Ponente Chianti Classico DOCG 2019

  • Falstaff Punkte: 90
  • Alkohol: 14 %
  • Verschluss: Naturkork

Schimmerndes Rubinrot mit funkelndem Kern. In der Nase zunächst nach gedörrtem Rosenblatt, dann rotbackiger Apfel und Kirschen, im Nachklang etwas Leder. Am Gaumen im Eintritt sehr rotfruchtig und mit hellen Würze Komponenten, zart vegetal, zeigt im hinteren Bereich griffiges Tannin, kühler Chianti Classico, von den drei Terzieri der Jüngste, muss noch etwas liegen bleiben.


Geografico – Terziere di Tramontana Chianti Classico DOCG 2019

  • Falstaff Punkte: 91
  • Alkohol: 14 %
  • Verschluss: Naturkork

Rubinrot mit dunklem Schimmer. In der Nase Nuancen von reifen dunklen Beeren, Pflaumen und Amarena Kirschen, unterlegt von feinen harzigen Tönen, im Nachhall blumige Komponenten. Zeigt am Gaumen schönen Schmelz und kompakte Frucht, zieht mit ordentlich Stoff auf, im Finale mit Nachdruck und minimaler Nachtrocknung.


Geografico – Terziere di Levante Chianti Classico DOCG 2019

  • Falstaff Punkte: 91
  • Alkohol: 14 %
  • Verschluss: Naturkork

Leuchtendes Rubinrot. In der Nase nach reifen Walderdbeeren, Himbeeren, unterlegt von eleganter Würze und blumigem Nachklang. Am Gaumen mit klarer und strahlender Frucht, zeigt sich zugänglich und offenherzig, saftig, auch leicht salzig, trinkt sich gut.


Geografico – La Pevera Rosso Toscana IGT 2018

  • Falstaff Punkte: 91
  • Alkohol: 14 %
  • Verschluss: Naturkork

Tiefdunkles Rubinrot mit Granat. In der Nase nach Schwarze-Johannisbeeren-Sirup, Leder, zart blutig-pfeffrigen Komponenten, dann wiederum Holunderbeeren, im Nachklang nach Edelhölzern und hellem Malz. Öffnet sich dicht und stoffig am Gaumen, mit sattem Fruchtschmelz und sogar cremigen Ansätzen, konzentriert, druckvoll, wird im hinteren Bereich dann etwas ruppig, braucht Zeit. 91


ZUM TASTING


Infos

Mehr Infos zur Tenute Piccini finden Sie unter piccini1882.it.

Mehr zum Thema

News

Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süssen und überwürzten Heissgetränken.

News

Rhône & Loire: 10 Rotwein-Ikonen

Dank seiner klimatischen Bedingungen von Nord nach Süd präsentieren sich Rotweine aus dem Rhônetal sehr facettenreich und vielschichtig.

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den grössten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

Rotes Neuseeland: Das Burgund des Südens

In Neuseeland rücken langsam aber sicher die eleganten Rotweine ins Blickfeld der Weinwelt – vor allem der Pinot Noir scheint sich auf der pazifischen...

News

Die Sieger des Kremstal DAC Cup 2021

Die Falstaff-Weinredaktion hat 165 Grüne Veltliner und Rieslinge aus dem Kremstal verkostet. Cup Sieger sind das Weingut Stadt Krems und das...

News

Top 6 Weine zu Hirsch

Das edelste Wild verlangt am Teller nach einer ebensolchen Weinbegleitung. Die Falstaff-Weinredaktion gibt Tipps für das perfekte Pairing.

News

10 Rotwein-Ikonen aus Burgund

Für Freunde der filigranen Sorte Pinot Noir ist das Burgund die Benchmark. Leider muss man für die Spitzenweine sehr tief in die Tasche greifen.

News

Falstaff launcht erstes International Print Magazin

Falstaff freut sich, die erste gedruckte Ausgabe seines Wein-, Gastronomie- und Reisemagazins in englischer Sprache und mit maßgeschneiderten Inhalten...

News

10 Rotwein-Ikonen aus Bordeaux

Viele der weltberühmten Rotweine aus Bordeaux blicken auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Doch die Region ist auch sehr innovativ.

News

Weinlese 2021: Masseto sieht grosses Potenzial

Die ersten Impressionen der Ernte auf Masseto erinnern trotz des herausfordernden Jahres mit starken klimatischen Gegensätzen bereits jetzt an einige...

News

Klassische Weinbars: Best of Schweiz

Die Schweiz verfügt über zahlreiche Top-Weinbars – wir verraten die besten der Kategorie Klassische Weinbar.

News

«The Greenery»: Winterliches Pop-Up im «Widder»

Die «Wirtschaft zur Schtund» in der Zürcher Altstadt verwandelt sich in einen idyllischen Winterwald – inklusive Perrier-Jouët Champagner, Fondue und...

News

Swiss Wine Tasting 2021

Am 28. und 29. November findet die mittlerweile grösste Ausstellung von Schweizer Weinen im frisch renovierten Kongresshaus Zürich statt.

Rezept

Hausgemachte Grissini

Frisch schmeckt's besser: Mit unserem Rezeptvideo können Sie die italienischen Brotstangen selber nachbacken.