Genuss in R(h)einkultur

Genuss-Team: Der FBMA Vorstand mit den beiden Gastköchen Antonio Colaianni (Restaurant Gustav) und Stefano Corrado (Restaurant Aurora) und Viking Hild Corporate Executive Chef Andreas Seifert.

Foto beigestellt

Genuss-Team: Der FBMA Vorstand mit den beiden Gastköchen Antonio Colaianni (Restaurant Gustav) und Stefano Corrado (Restaurant Aurora) und Viking Hild Corporate Executive Chef Andreas Seifert.

Foto beigestellt

Die Viking River Cruises AG mit Hauptsitz in Basel ist eines der weltweit grössten Flusskreuzfahrt-Unternehmen mit 1700 Mitarbeiter an Bord und an Land. Zum 20-jährigen Jubiläum der Reederei wurden im März am Deutschen Eck, dort, wo Rhein und Mosel sich treffen, zwei neue Flusskreuzfahrtschiffe getauft: die «Viking Hild» und die «Viking Herja». Die Taufpatinnen waren in maritimer Tradition Dr. Prinzessin Stephanie Löwenstein-Wertheim-Rosenberg, die Geschäftsführerin des Weingut Fürst Löwenstein (Viking Hild) und Debbie Wiseman, eine britische Komponistin und Dirigentin (Viking Herja). Übrigens tragen alle Viking Longships Namen aus der nordischen Mythologie. So kommen auch die Pflegeprodukte in den Bädern von «Freya» vor. Der Name Freya ist der der Göttin der Fruchtbarkeit, der Liebe, der Lust und des Glücks, sie ist die Beherrscherin und Lehrerin der Zauberkunst («Seidr») an den Asen. Und die grosse Zauberkunst, vor allem im kulinarischen Bereich, war auch ein Thema der zwei ereignisreichen Tage auf dem Rhein.

«Als wir vor zwei Jahrzenten mit unserem Unternehmen starteten, waren moderne Flusskreuzfahrten bei den meisten Reisenden noch unbekannt. Jetzt, 20 Jahre später, freuen wir uns, dass die meisten Reisenden diese Reiseform und vor allem Viking als Marke kennen», sagt Torstein Hagen, Vorsitzender von Viking Cruises.

Casual Dinner mit René Schudel

Den Luxus der neuen Viking Hild nutzen nun die Gastronominnen und Gastronomen der FBMA mit ihren gastrophilen Gästen für die diesjährige Generalversammlung und vor allem zum Erfahrungsaustausch und zum perfekten Netzwerken. Eine besondere Flussfahrt mit viel Genuss und besonderen Blicken auf die Landschaft wartete auf die Teilnehmer. Am ersten Abend verwöhnte René Schudel, Koch im «Benacus» in Unterseen/Interlaken und Moderator des «Funky Kitchen Club» auf Pro7, die Gäste beim Casual Dinner mit einer Sauerkrautsuppe mit Blut- und Leberwurstravioli gefolgt von einem feinen Zanderfilet auf Auberginen-Curry, dem die knusprigen Schalotten eine besondere Note gaben. Der Hauptgang war eine zwölf Stunden lang geschmorte Kalbshaxe mit saisonaler Bärlauch-Cremolata und Kartoffelstampf mit Nussbutter, den süssen Abschluss bildete ein Apfelstreuselkuchen mit Vanilleeis und Bratapfel, dessen besonderer Geschmack dem Pastis und der Kresse geschuldet war. Dass auch die Wein- und Champagner-Begleitung ausgewogen und passend war, ist bei dieser Gästeschar wohl kein Wunder.

Samstag stand Strassburg auf dem Reiseplan und die Stadt der Spitzenrestaurants, schönen Weinstuben, guten Elsässer Weine und der Gänseleber war die grossartige Grundlage für das aussergewöhnliche Dinner am Samstagabend, zubereitet von Spitzenkoch Antonio Colaianni und Stefano Corrado, viele Jahre sein Sous-Chef im Mesa und nun Herr über das Aurora, dem neuen Hotspot der Zürcher Trendgastronomie, eine Feinschmecker-Oase mit Restaurant, Bar und Terrasse.

Antonio Colaianni ist einer der Kronprinzen der Gastroszene. So werden die 17-Gault-Millau-Punkte-Köche genannt, die einen Schritt bzw. Punkt vor einem nationalen Spitzenplatz stehen. Der ehemalige Mesa-Chefkoch ist ebenso talentiert wie unkonventionell und hat mit dem Gustav in der Zürcher Europaallee eine neue Wirkungsstätte gefunden. Das ist ein wunderbarer Ort für Gastgeber und Koch «Don Colaianni». Sein grosses Können zeigte sich auch in der «Schiffsküche» beim Galamenü für die Gäste der Flussfahrt. Seine Signature-Dishes wie Tonno und Carabinero mit köstlich frischem Fenchel-Citrus-Kräutersalat und das ganz und gar aussergewöhnliche Rindstatar mit warmem Kartoffelschaum und Nussbuttercreme waren genauso vertreten wie das Dreierlei vom Kalb mit Kohl und Wurzelgemüse. Unbestrittener König der Speisenfolge aber war der Raviolone mit Perigordtrüffel, Parmesan und Spinat (REZEPT). Hier verband sich das grosse Können des Küchenmeisters mit den erlesenen Zutaten und der perfekten Zubereitung zu einem wahren Gedicht. Das Schokoladen-Dessert zum Abschluss war fein und rundete das Menü ab. Die Weine kamen aus Südtirol und Italien und harmonierten bis zum Vin Santo von DOC Colli della Etruria (San Donato) hervorragend mit den Speisen.

Der Applaus der durchwegs kundigen und kulinarisch versierten Gäste war Meister Colaianni und seinem Team am Ende des Galamenüs sicher. Den grossen Schlussapplaus bekam allerdings Andrea Zimmermann aus dem Vorstand der FBMA für die so gelungene Organisation der zwei köstlichen Tage auf dem Schiff. 

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Anker

Fleisch spielt in der Küche von Reto Gadola die Hauptrolle – jedoch sollte man auch die Speisen ohne Fleisch nicht unterschätzen.

News

«Chez Vrony» gastiert im «Widder Hotel»

Ab 9. November kommt das stilvolle Alpen-Chalet «Chez Vrony» beim Matterhorn nach Zürich. Hier gibt es erste Einblicke!

News

Must-Haves: Zitrus-Couture

Sauer macht lustig: Diese praktischen Gehilfen holen das Beste aus den fruchtigen Vitamin-C-Lieferanten.

News

Restaurant der Woche: Restaurant Kornhaus

Der herzliche Gastronom Fabio Elia und sein Team bieten in Basel Schweizer Spezialitäten mit heimeliger Bistroatmosphäre.

News

Mittagessen am Berg: Top 5 Skihütten in Tirol

Aussergewöhnliche Gerichte, eine imposante Aussicht oder extravagante Architektur: Hier wird Essen zu einem Erlebnis.

Advertorial
News

Die Gustav begeistert auch im sechsten Jahr

Am vergangenen Wochenende lud die Messe Dornbirn zur Gustav. Auch im sechsten Jahr begeistert der internationale Salon für Konsumkultur.

Advertorial
News

10 Fakten über Pasta

Die historische Herkunft von Spaghetti & Co liegt nicht in Italien, aber wer hat's erfunden? Und was bringt es, Nudeln an die Wand zu werfen. Fragen...

News

Gaggan Anand: Der Vollblut-Entertainer

FOTOS: Für ein Four-Hands-Dinner mit Andreas Caminada ist der asiatische Zweisternekoch Gaggan Anand ins Domleschg gereist.

News

Dine & Wine Festival im Hotel Castel*****

L'Art de Vivre: Vom 4. bis 8. November treffen sich im Hotel Castel***** Feinschmecker und Geniesser, um Köstlichkeiten von drei Europäischen...

News

Restaurant der Woche: Brasserie Les Trois Rois

Wie zu Zeiten der Belle Époque: In der «Brasserie Les Trois Rois» im Schweizer Luxushotel verweilt man gerne etwas länger.

News

Beizenguide: Die Sieger in den Kategorien

Falstaff hat die besten Beizen der Schweiz gesucht und von seinen Lesern bewerten lassen. Über 300 Beizen, in denen Gastfreundschaft, Gemütlichkeit...

News

Beizenguide-Präsentation: Auszeichung der besten Beizen

FOTOS: In der «Bauernschänke» wurden bei der Päsentation des ersten Falstaff Beizenguides die besten Beizen der Schweiz geehrt.

News

Peru in Zürich: Das neue «Barranco»

FOTOS: Inspiriert von den kräftigen Aromen und der Street-Food-Szene von Barranco, ist das neue Lokal nach dem berühmten Künstlerviertel in Lima...

News

Pop-Up: Miami Beach am Zürichsee

FOTOS: Von 3. bis 30. November gastiert das Restaurant «The Setai» aus Miami am Hafen Riesbach im Restaurant «Kiosk».

News

Der Bienen Flüsterer aus Zürich

Peter Schneider ist Imker in Zürich. Sein Zürihonig – von fleissigen Bienenvölkern in den Parks der Stadt gesammelt – ist ­heiss begehrt.

News

Falstaff sucht die beliebteste Bäckerei in der Schweiz

Welchem Bäcker schenken Sie Ihr Vertrauen, wenn es um frisches Gebäck geht? Nominieren Sie Ihren Lieblingbetrieb, damit er es ins anschliessende...

News

Restaurant der Woche: Basilic

Im Basilic geniesst man einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt Chur und die Schweizer Alpen.

News

Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

News

Die beliebtesten italienischen Restaurants in der Schweiz

Die Falstaff-Community hat entschieden: Das Restaurant «La Cucina» in Luzern hat es mit fast 50 Prozent der Stimmen auf den ersten Platz geschafft.

News

US-Kochstar David Kinch im Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Koch des Monats Oktober 2018 im Hangar-7: David Kinch, Manresa, Los Gatos, USA.