Genfersee: Dinieren auf dem Lac

Gleich eine ganze Flotte von Belle-Époque-Schiffen lädt zum Dinieren auf dem Genfersee ein.

© Shutterstock

Gleich eine ganze Flotte von Belle-Époque-Schiffen lädt zum Dinieren auf dem Genfersee ein.

© Shutterstock

Dass die gehobene Gastronomie sich auf eindrücklichen Juwelen des Schiffbaus aus der Belle Époque auszudehnen beginnt, ist nicht ganz neu, aber unbedingt eine Garantie für eine gelungene Symbiose. Genussmomente werden durch das Unterwegs-Sein als Passagier auf einem zwar geschichtsträchtigen Schiff, das aber mit allem Komfort unserer modernen Welt ausgestattet ist, zu wahren Glücksmomenten.

Einzigartige Belle-Époque-Flotte

Der Genfersee ist für Geografen, Historiker und für Geniesser der verschiedensten Disziplinen ein Gewässer der Superlative. Und gross ist er wahrlich. Auf seinen 582 Quadratkilometern Wasserfläche fahren Kursschiffe, historische Radschiffe und kleine Fähren. Die Schifffahrt auf dem Genfersee verzeichnet denn auch Rekorde. Die Compagnie Générale de Navigation (CGN) betreibt insgesamt acht Schaufelraddampfer, die grösste europäische Flotte dieser Art. Kursschiffe verbinden die zahlreichen Dörfer und Städte miteinander, kleine Fähren bringen Passagiere rasch von Lausanne nach Evian beziehungsweise Thonon.

Nichts gegen eine Kursschifffahrt auf dem zweittiefsten Schweizer See. Mit modernster Technik und akkuraten Fahrplänen, die ganz nach Schweizer Manier fast schon erschreckend genau eingehalten werden, ist jede Schifffahrt ein Vergnügen. Unser Augenmerk richtet sich aber auf eine Handvoll Schiffe, die sich durch ihren Antrieb und ihre authentisch renovierten und wunderschön ausstaffierten Interieurs auszeichnen, und die trotz ihrer fast schon musealen Präsenz zum Einsteigen, bequemen Sitzen, zu exquisiten frisch zubereiteten Speisen und ausgewählten Weinbegleitungen einladen. Sieben der acht Schiffe sind momentan so gut revidiert und instand gebracht, dass sie wirklich in Betrieb genommen werden können.

Für die imposante Helvétie, dem ursprünglich einzigen Salondampfer der CGN mit einer Dreizylindermaschine, ist seit 2002 eine Fahrpause angesagt, weil ihr ersetzter Antrieb, eine Occasion-Anlage eines stillgelegten Donau-Schleppers, nie zur vollen Zufriedenheit funktionierte. Mit Akribie und unter grossem Aufwand wird die Flotte betreut, liebevoll restauriert und immer wieder auf Vordermann gebracht, denn nur das Beste ist gut genug für diese wahren Zeitzeugen der Luxustourismusschifffahrt. Trotzdem versteckt sich in ihren Bäuchen modernste Technologie gepaart mit den restaurierten Elementen. Durch geeignete Einblicke durch Plexiglasscheiben wird das mechanische Zusammenspiel sicht- und erlebbar erhalten. Ganz besonders zu erwähnen sind die vergoldeten Galionsfiguren, die in Blattgoldtechnik aufwendig restauriert wurden und den Kapitän und seine Crew sicher durchs Wasser geleiten sollen.

Antike Hülle, moderne Technik

Die Abendgourmetfahrten mit dem ältesten Schaufelraddampfer «Montreux», der mit einer durch das Oberdeck sichtbaren modernsten Dampfmaschine aus dem 21. Jahrhundert ausgerüstet ist, bieten einmalige Aussichten auf die Ufergestade des Genfersees. Und wenn der perlende Tropfen im Glas aus einem der sich am Horizont abzeichnenden Weinbergen stammt, wohl bekomms!

Der Übergang vom strahlenden Tag über eine wohltuende Dämmerung zur Ruhe der dunklen Nacht, wenn die Lichtpunkte an den Ufern erscheinen, ist an Schönheit und poetischem Zusammenspiel schwer zu überbieten. Was ist da noch echt und was ist nur gespiegelt im dunklen Wasser? Und wenn nach dem Ausstieg zu später Stunde auf dem gut vertäuten Steg der Boden noch immer zu schwanken scheint, könnte das auch an der ausgewählten Weinbegleitung liegen.


Fahrplan und Preise für kulinarische Abendfahrten ab Lausanne

© Shutterstock

Von Juni bis September von Dienstag bis Samstag (Abfahrt 18.45 Uhr – Ankunft 22.27 Uhr) verwandelt sich die «Montreux» in ein schwimmendes Restaurant, in dem bei kulinarischen Abendkreuzfahrten von den Küchenchefs des «Beau-Rivage Palace» zubereitete Köstlichkeiten serviert werden. Die «Montreux» lichtet den Anker am Landesteg Lausanne-Ouchy, der nur wenige Gehminuten vom «Beau-Rivage Palace» entfernt liegt. Ausserhalb der Saison steht die Montreux für private Veranstaltungen zur Verfügung.

Hauptgericht, Käse und Dessert: CHF 78,–
Antipasti-Buffet, Käseplatte und Dessert: CHF 92,–
Komplettes Buffet: CHF 108,–
Ticket der CGN am Landesteg Lausanne-Ouchy: CHF 50,–
Für Inhaber eines Abonnements Halbtax-Tarif CFF erhältlich.
Kinder zwischen 6 und 12 Jahren: CHF 25,–

Die Belle-Époque-Dampfschiffe «La Suisse» und «Savoie» verkehren von Mitte April bis Mitte Oktober. «Simplon» und «Montreux» sind von Mitte Juni bis Anfang September in Betrieb. Die Belle-Époque-Dieselschiffe «Vevey» und «Italie» navigieren jedoch das ganze Jahr hindurch.

Weitere Informationen unter:
cgn.ch

ERSCHIENEN IN

Falstaff Special «Vaud»
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Zükjavik: Nordisches Flair am Zürichsee

VIDEO + FOTOS: Mit ihrer neuen Kampagne zeigt Zürich Tourismus die Vielfalt der Limmatstadt: Das Naherholungsgebiet rund um den Zürchsee bietet neben...

News

Den Weinherbst Niederösterreich aktiv erleben

FOTOS: Zum Wein wandern oder radeln, das lässt sich in Niederösterreich perfekt mit ausgezeichnetem Wein und genussvollen Momenten kombinieren.

Advertorial
News

«Casamon»: Neues Ferienhaus der Familie Gaja im Piemont

Die weltberühmte Winzerfamilie Gaja steht hinter dem neuen Hotelprojekt «Casamon». Das Hotel liegt in der malerischen Weinbauregion der Langhe.

News

«Hotel Felix»: Neues Design-Hotel in Zürich

FOTOS: Das ehemalige «Hotel Basilea» in Zürich eröffnete nach umfassender Renovation und mit neuem Design-Konzept neu als «Hotel Felix».

News

Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

FOTOS: Die Familie Kirnbauer setzt auf hochwertige Kulinarik unter der Patronanz von Andreas Fuchs, eine hochkarätige Weinauswahl und ein gediegenes...

News

Parma: Kulturhauptstadt und Kulinarikhochburg

Parma, Piacenza und Reggio Emilia bilden ein kulinarisches Dreieck, das italophile Geniesser ebenso glücklich macht wie Kultur-Touristen.

Advertorial
News

Haller Suites: Neueröffnung in den Brixner Weinbergen

Fotos: Die Suites und das Restaurant der Familie Pichler in den Weinbergen über der Südtiroler Bischofsstadt locken mit malerischer Aussicht und...

News

Neu: «Luxury Residences by Widder Hotel»

FOTOS: Das Hotel in der Zürcher Altstadt bietet seinen Gästen vier neue Design-Apartments, die Privatsphäre abseits des Haupthauses versprechen.

News

«CERVO Mountain Resort» setzt auf neues Hotelkonzept

FOTOS: Das Boutique Hotel in Zermatt erfindet sich neu. Neben dem Blick aufs Matterhorn bietet es Zimmer mit eigener Bar, eine Kletterwand im...

News

Die Genfer Weinberge mit dem Bike oder dem TukTuk erkunden

Das Umland von Genf lässt sich mit massgeschneiderten Tourismus-Packages genussvoll entdecken – wir stellen zwei Angebote vor.

Advertorial
News

Di Grésy: Agriturismo vor malerischer Kulisse

Der noble Agriturismo der Familie di Grésy verbindet alte und neue Architektur in Kombination mit hauseigenem Wein.

News

Einfach Fürstlich

Liechtenstein, das Fürstentum der Alpen, begeistert mit seiner facettenreichen Landschaft, seinen atemberaubenden Wanderwegen sowie kulinarischen...

Advertorial
News

«Lenox Bar»: Ein Hauch Big Apple in Zürich

FOTOS: Das «Zürich Marriott Hotel» hat anlässlich des bevorstehenden Gebäude-Jubiläums am Limmat eine neue Hotelbar eröffnet.

News

«Züvenirs»: Neue Sommerkampagne für Zürich

Mit ihrer neuen Kampagne möchte Zürich Tourismus das Lebensgefühl der Limmatstadt vermitteln und stylische Erinnerungsstücke an den Sommer 2020...

News

«Alex Lake» spannt mit «Widder» und «Storchen» zusammen

The Living Circle pachtet das Boutiquehotel «Alex Lake» am Zürichsee und gründet mit den beiden Zürcher Luxushotels ein gemeinsames City & Lake...

News

Almen: Genussvoller Boden

Rund zwanzig Kilometer von Bozen entfernt liegt die grösste Hochalm Europas. Die Seiser Alm bietet genussvolle Erlebnisse, gespickt mit Mystik und...

News

Falstaff Sommer-Ausgabe: Mediterrane Genüsse und vieles mehr

Mit der neuen Ausgabe des Falstaff Magazins feiern wir nicht nur ein grosses Comeback, wir liefern Ihnen auch die besten Tipps für einen genussvollen...

News

San Canzian: Das kleine Luxusparadies in Istrien

Das neu eröffnete 5-Sterne Boutique Hotel befindet sich in einem mittelalterlichen Dorf mit nur drei Einwohnern. Pure Entspannung und ein...

Advertorial
News

Corona: Genfer Luxushotel «Le Richemond» schliesst

Die Genfer Hotel-Ikone «Le Richemond» stellt mit Ende August «vorläufig» den Betrieb ein. Begründet wird dies mit wirtschaftlichen Folgen der...