«Frantzén» holt erstmals drei Sterne nach Schweden

Björn Frantzén

© Restaurant Frantzén

Björn Frantzén

© Restaurant Frantzén

Die eben veröffentlichten Ergebnisse des Michelin Guide Nordic Countries beinhalten für Schwedens kulinarisches Flaggschiff, das «Restaurant Frantzén» in Stockholm, wahrlich Grund zum Jubeln (siehe auch Video unten). Erstmals in der Geschichte konnte sich ein schwedisches Restaurant die Höchstwertung von drei Sternen sichern. Es gesellt sich damit in die Riege der skandinavischen Kollegen «Maaemo» in Oslo und das «Geranium» in Kopenhagen, die ebenfalls drei Sterne tragen dürfen.

Der Nordic Guide hebt zudem zwei Restaurants in die Zwei-Sterne-Kategorie: Das «Daniel Berlin» in Skane Tranas in Schweden sowie das «Kadeau» in Kopenhagen in Dänemark. Das eben erst eröffnete «Noma 2.0» (Falstaff hat berichtet) ist freilich noch nicht berücksichtigt. Insgesamt gibt es mit dem neuen Guide für Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island nun 268 Sterne-Restaurants.

Frantzén

www.restaurantfrantzen.com