FRAG DEN KNIGGE! Was tun, wenn mich einer ungefragt duzt?

© Shutterstock

© Shutterstock

«Es mag verstaubt klingen, aber ich begegne fremden Menschen gerne mit respektvoller Distanz und höflichem «Sie». Wie würden Sie höflich darauf hinweisen, dass Sie eine Anrede per ›Sie‹ bevorzugen würden?» 
Leser Ferdinand G., Graz

«Ihr mit Eurem Du und Sie» sagt meine Freundin Marijke aus Amsterdam immer. «Warum beisst Ihr Euch an zwei Worten fest? Wenn ich Dich nicht leiden kann, fallen mir tausend Wege ein, es Dir zu zeigen.» Niederländerin. Hat gut reden. Auf Deutsch ist das schwerer. Und wer bei uns den Start vermasselt, hat den Schlamassel. Begrüssung und Anrede entscheiden in Bruchteilen von Sekunden, wie es weitergeht. Und um das Durcheinander komplett zu machen, ändern sich Manieren auch noch mit der Zeit. Haben meine Eltern selbst beste Freunde gesiezt, nehme ich meine heute ständig in der Arm. Und erklären Sie mal Ihren Kindern, was es bedeutet «Brüderschaft zu trinken.» 

Im beherrschten Nähe- und Distanzempfinden kumuliert das gesamte Wesen der Höflichkeit. Nach Schopenhauer entdeckt an einem kalten Wintertage von einer Handvoll Stachelschweinen. Und das lief so: weil es kalt war, rotteten sich die Stachelschweine zusammen um sich zu wärmen. Doch je näher sie einander auf den Pelz rückten, desto mehr stachen sie sich gegenseitig. Deshalb rückten sie so lange auseinander und wieder zusammen, bis sie die Entfernung herausgefunden hatten, die weder kalt noch schmerzhaft war. Und nannten diese: «Höflichkeit».

© freiherr-knigge.de

Distanz wahren um Nähe herzustellen. So könnt es klappen. Das ist universell. Menschen aber sind verschieden. Was dem einen zu stachelig, ist dem anderen zu kalt. Da heisst es im Gespräch bleiben. Ich selbst habe eher kurze Stacheln und will meinen Erwartungen an andere nicht zu viel Raum geben. Werde ich freundlich geduzt, duze ich freundlich zurück, werde ich unfreundlich geduzt, sieze ich freundlich zurück.


Ihre Erfahrungen/Fragen

Moritz Freiherr Knigge gibt bei Falstaff Antworten für Geniesser. Haben auch Sie eine Frage? Dann schreiben Sie an online@falstaff.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 10: Rezepte für Rohes Rind

Pure Fleischeslust: Frisches, rohes Rindfleisch, gewürzt mit Pfeffer und garniert mit Petersilie ist der Inbegriff von Genuss. Falstaff hat die Top...

News

FRAG DEN KNIGGE! Darf ich vom Teller anderer probieren?

Feinschmecker Christian S. aus Wien probiert gerne auch vom Nachbarteller. Für Knigge eine Frage internationaler Esskultur.

News

Restaurant der Woche: Rubino

Im Basler Restaurant «Rubino» werden mehrgängige Menüs, je nach Vorliebe mit Fisch, Gemüse oder Fleisch, serviert.

News

Wie kommt das Schnitzel nach Coachella?

Im Zentrum von Palm Springs im kalifornischen Coachella Valley zeigt der Tiroler Johannes Bacher den Amis, was eine «Authentic Austrian Cuisine» ist.

News

Produkttest Räucherlachs – Es gibt Lachs, Baby!

Räucherlachs ist eine beliebte schweizer Delikatesse. Aber welcher ist der beste? Falstaff hat verschiedene Produkte aus Wildfang für Sie getestet.

News

Gewinnspiel: Tickets fürs «Genuss Film Festival»

Anfang Mai geht das Genuss Film Festival in die vierte Runde – gewinnen Sie Tickets für das Opening oder Closing.

Advertorial
News

Restaurant der Woche: Prato Borni

Spitzenkoch Heinz Rufibach kombiniert im Zermatter «Prato Borni» regionale Produkte mit mediterranen Aromen und Zutaten.

News

Ei, Ei – Resteverwertung nach Ostern

Rezepte: Haben Sie Ostereier oder -schinken übrig? Wir sagen Ihnen, was Sie daraus machen können.

News

Lachs aus den Alpen

Die Schweiz ist ein Lachsparadies. Egal ob Zucht mitten in den Bergen oder Räuchereien mit Weltruf: Lachsliebhaber kommen hierzulande auf ihre Kosten....

News

Die besten Bärlauch-Rezepte

Ob eine klassische Bärlauchcremesuppe, ein würziges Pesto oder als Begleiter für Hauptgerichte: Der grüne Alleskönner hat Hochsaison.

News

Restaurant der Woche: Restaurant Burg

In der «Burg» in Au gibt es neben herausragenden Fleischgerichten auch ein grosses Wein- und Biersortiment.

News

Wissenschaft: Ei, wie fein!

Jahrhundertelang schrieben Kulturen dem Ei magische Kräfte zu. Was ist davon übrig? Ein Update zur Hochsaison Ostern.

News

Neue Gastronomie für das Kempinski Marbella

FOTOS: Schiffe, Weltreisende und Witzbolde – Die Inspiration der ungarischen Zsidai Group für die neuen Restaurants im Kempinski Hotel Bahia in...

News

Best of: Genuss-Märkte in der Schweiz

Diese Märkte laden zum genüsslichen Verweilen, Probieren und Einkaufen ein.

News

Ludwig Hatecke: Der Kreative unter den Metzgern

Für Ludwig Hatecke ist das Metzgerhandwerk mehr als blosse Fleischverarbeitung. Aus Fleisch kreiert er kleine Kunstwerke. Wir haben ihn in seiner...

News

Das beste Ei der Welt

Eigentlich wollte Paolo Parisi zartes Geflügelfleisch herstellen. Doch bevor es dazu kam, schlüpfte aus der Henne das beste Ei der Welt.

News

«Welcome to Velvet»: Plüschige Neueröffnung in Zürich

In Zürich hat eben das Restaurant «Welcome to Velvet» eröffnet. Neben Plüsch wird auf gutes, «ehrliches» Essen gesetzt.

News

Restaurant der Woche: Casa Ferlin

In der «Casa Ferlin» mitten in Zürich findet man noch echte Handwerkskunst – wie in einer traditionellen italienischen Trattoria.

News

FRAG DEN KNIGGE! Wann ist Trinkgeld obsolet?

Falstaff-Leser Ludwig Killermann gibt gerne. Auch wenn er einmal nicht zufrieden war. Wie hält das der Knigge?

News

FRAG DEN KNIGGE! Muss ich dem Service danken?

Ein Gast sagt weder «Bitte» noch «Danke». Rudi Obauer stört das. Für Knigge die Frage, wie König Kunde sich auch königlich verhält.