Food Ink.: Essen nicht nur für Geeks

»Fish and Chips« aus dem Drucker.

© Food Ink.

»Fish and Chips« aus dem Drucker.

»Fish and Chips« aus dem Drucker.

© Food Ink.

Mit Ferran Adrià wurde Kochen offiziell zu Kunst. In seinem Restaurant «elBulli» begeisterte der spanische Koch Gourmets aus aller Welt mit seinen teils 30 Gänge umfassenden Menüs die alles andere als gewöhlich waren. Von seinem Umfeld als Molekularküche bezeichnet betrachtete Adirà seine Gerichte im Ganzen und sprach im Zuge dessen lieber von einer Avantgarde-Küche.

In dieser «Avantgarde-Gastronomie» hat auch Joël Castanyé Erfahrungen gesammelt. Der ehemalige Küchenchef des «elBulli» ist inzwischen Eigentümer und Küchenchef im «La Boscana». Gemeinsam mit Mateu Blanch beschert der spanische Koch den Gästen in Lleida ein besonderes kulinarisches Erlebnis. Jetzt eröffnen beide ihr erstes 3-D-Druck-Lokal das vom 25. bis zum 27. Juli in London für Aufregung sorgen wird.

Neue Genussdimensionen

Möglich machen dieses Projekt Antony Dobrzensky und Marcio Barradas. Sie haben Food Ink. ins Leben gerufen. Ihre Vision: Ein Restaurant, das mit Hilfe der 3D-Drucker-Technologie eine neue – futuristische – Dimension des Genuss offenbart. Neben dem Essen, das Grossteils aus erwämten Lebensmittelpasten in mehreren Schichten gedruckt wird, stammen auch das Geschirr und die Möbel aus dem Drucker. Gemeinsam mit dem Druckerhersteller byFlow hat Food Ink. bereits im April im Rahmen der «3D Foodprinting Conference» im niederländischen Venlo ihr Druck-Lokal einem Probelauf unterzogen – mit Erfolg.

Jetzt serviert das Team von Food Ink. in London vom 25. bis 27. Juli jeden Abend im Rahmen eines exklusiven Dinners maximal zehn Personen ein neun-gängiges Menü. Für 250 Britische Pfund, umgerechnet 300 Euro, kommt man in den Genuss der futuristisch anmutenden Speisen wie «Air Caviar», Steak «Tartris», »Love Bites« und «3D Boscana». Wer nächste Woche zufällig in London ist – Karten für das Dinner gibt es leider keine mehr. Aber am 26. und 27. Juli öffnet sich das Druck-Lokal der breiten Öffentlichkeit. Zwischen 14 und 16 Uhr (BST) kann jeder kleine, gedruckte Snacks probieren. Wem's schmeckt: Ab Ende des Jahres geht das Restaurant auf Welttournee – und macht neben Paris, New York und Tokyo auch Halt in Berlin!

Food Ink. stellt sich vor:

Info

Fook Ink. 3D-Druck-Lokal
8 Dray Walk
Shoreditch, London

Die täglichen Dinner sind bereits ausverkauft, Snacks gibt es am 26. und 27. Juli 2016 immer von 14 bis 16 Uhr (BST). Jeden Abend wird es ausserdem einen Livestream aus dem Pop-up Restaurant geben!

www.foodink.io

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Restaurant Löwen

Die grosse kulinarische Stärke des «Löwen» ist zweifellos der Fisch. Er ist denkbar frisch, aber auch mit Kennerschaft zubereitet.

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleissig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

Nominieren Sie Ihre Lieblings-Locations am Wasser

In welchem Lokal am Wasser geniesst man den Sommer am besten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

News

Restaurant der Woche: Fritz Lambada

Mit dem neuen Chefkoch Michael Dober geben hier weiterhin regionale Produkte, auf kreative Art und Weise zubereitet, den Ton an.

News

Fooby: Geteilte Freude

Teilen bringt Genuss – darum findet man auf der Schweizer Kulinarik Plattform FOOBY Inspiration und Rezepte zum gemeinsamen Nachkochen, Essen und...

News

Schokolade: Die Tafelmacher

Bean-to-Bar wird auch in der Schweiz immer wichtiger. Dabei geht es um Schokolade, die ihre Herkunft transportiert, und viel Handwerk. Wir haben mit...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

News

Back in Town: Rooftop Grill in Bern

Das Pop-up «Rooftop Grill» im Kursaal kehrt diesen Sommer nach Bern zurück und hat zudem zwei Wochen länger geöffnet.

News

Restaurant der Woche: Wirtschaft im Franz

Küchenchef Sebastian Funck und sein Team begeistern mit einem Mix aus Avantgarde und Bodenständigkeit.

News

Blog Tipp: Harrys Ding

Wer Züricher nach neuen Lokalen fragt, bekommt immer die gleiche Antwort: Schau doch auf «Harrys Ding». Wer sind die Menschen hinter dem Erfolgsblog? ...

News

Bitte zu Fisch: Die besten Fischrestaurants

Zürichsee und Zugersee: Aus beiden Seen holen Berufsfischer fast das ganze Jahr über köstliche Speisefische für die umliegenden Restaurants heraus....

News

Restaurant der Woche: Bauernschänke

Das Erlebnis in der »Bauernschänke« könnte von Fine Dining nicht weiter entfernt sein und das ist gewollt. Hier geht es um Geschmack, Gemütlichkeit...

News

Beizenvoting: Gewinnen Sie ein Dinner für vier

Falstaff sucht die Lieblings-Beizen der Schweizer: Nomieren Sie Ihre liebste Beiz und gewinnen Sie ein Dinner in der Sieger-Beiz!

News

«Llama bar y cocina»: Digital Streetfood

In der neuen Strandbar in Luzern gibt es im historischen Pavillon süd-amerikanische Küche, die per App, vom Liegestuhl aus, bestellt werden kann.

News

Restaurant der Woche: Meridiano

Fabian Raffeiner verbindet Bestes aus dem Alpenraum mit mediterranen Akzenten und kombiniert dabei Traditionelles aus seiner Heimat mit innovativen...

News

Lang lebe die Beiz

Seit Jahren grassiert in der Schweiz das Beizensterben. Jahr um Jahr müssen mehr Betriebe schliessen. Im letzten hat sich die Lage sogar noch einmal...

News

Schweiz-Premiere für Pasta aus dem 3D-Drucker

Mattias Roock, Küchenchef im Restaurant «Locanda Barbarossa» in Ascona, kocht mit Nudeln, die aus einem 3D-Drucker stammen.

News

Bocuse d’Or Europe: Schweiz erobert Platz 7

Beim großen Finale in Turin kochte sich Mario Garcia unter die zehn Besten und sicherte sich somit die Teilnahme am Weltfinale.

News

Die besten Fotos von «Servus Zürich!» im «Baur au Lac»

Das Luxus-Hotel und Falstaff luden zu einem österreichisch-schweizerischen Abend mit Laurent Eperon und Philip Rachinger sowie Guido Brivio und Lucas...

News

Criterion bringt die Zukunft zum Anfassen

Das Criterion Festival der MCH Messe Schweiz vom 6. bis 8. April 2018: Umsichtiger Konsum existiert. Jetzt Tickets gewinnen!

Advertorial