Food-Festival der Superlative

© David Biedert

© David Biedert

Das diesjährige Motto von FOOD ZURICH ist «Pairing». Dieses wird nicht nur in den verschiedensten Events ausgelebt werden, sondern auch in Form von Stadtgerichten, die während des Festivals in mehr als 40 Restaurants serviert werden.

Am Donnerstagabend, 16. Mai 2019, ist es wieder soweit: Das Festival FOOD ZURICH lädt zur grossen Eröffnungsparty im Jelmoli Food Market. Das diesjährige Festival-Motto «Pairing» wird ab dann elf Tage lang in der ganzen Stadt zelebriert. Zur Eröffnung kochen, mixen und «pairen» die besten Hotel-Crews der Stadt. Das «Atlantis by Giardino», das «Baur au Lac», das «Park Hyatt Zürich», der «Storchen Zürich», das «The Dolder Grand» und das «Widder Hotel» werden je mit einem eigenen Team vertreten sein. Als ob das nicht schon genug wäre, wird auch der Schweizer Kochstar Andreas Caminada erwartet: Er wird gemeinsam mit den jungen Talenten seiner Nachwuchs-Förderstiftung «Fundaziun Uccelin» für kulinarische Höhenflüge sorgen. Ebenfalls mit an Bord ist der Berner Tausendsassa Ivo Adam, er wird für Fooby den Kochlöffel schwingen.

Eine Bühne für alle

Der Eröffnungsevent am 16. Mai ist eine Ausnahme, denn FOOD ZURICH richtet die wenigsten Veranstaltungen selber aus, das Festival sieht sich als Plattform für alle, die Zürich als Food-Destination ausmachen. Zu den Veranstaltern gehören auch in diesem Jahr junge und arrivierte Spitzenköche, Sommeliers, Restaurantbetreiber, Hoteliers, Bäcker, Metzger, Gemüsezüchter, Händler, Kleinproduzenten, Bauern und weitere kreative Food-Experten sowie innovative Neudenker. «Dank ihres grossen Engagements können wir mit der vierten Ausgabe von FOOD ZURICH diese ganze Bandbreite erneut in all ihren Facetten ins Rampenlicht rücken – von Street Food über Slow Food bis zu Fine Food», erklärt FOOD ZURICH-Co-Festivalleiter Simon Mouttet.

Und in der Tat, auch 2019 ist bei dem Festival wieder für jeden Geschmack etwas dabei: Vom grossen Street Food Market auf der Stadionbrache Hardturm über den internationalen Cooking-Summit ChefAlps bis hin zu Kleinevents wie Kombucha-Workshops, «Schoggi-Safaris», Sommelier-Battles oder spezielle, für das Festival kreierte Gourmetdinners.

Das neue Festivalzentrum beim Hauptbahnhof ist Schauplatz eines bunten Programms mit vielfältigen Dinners unterschiedlichster Gastköche, Jam-Sessions und Talks sowie wechselnden Marktständen von Kleinproduzenten.

Zürich ist überall

Neben den Protagonisten aus der Stadt selber werden in diesem Jahr erstmals auch Repräsentanten der drei grossen Schweizer Sprachregionen am Festival vertreten sein: die Vereinigungen «graubündenVIVA», «Office des Vins Vaudois» und «Ticinowine» werden das Programm bereichern. Auch das Westschweizer Pendant zu FOOD ZURICH, «Lausanne à Table», beteiligt sich erstmals mit einem Gastspiel.

Das diesjährige Motto des Festivals ist «Pairing». Dieses wird nicht nur in den verschiedensten Events ausgelebt werden, sondern auch in Form von Stadtgerichten, die in mehr als 40 Restaurants serviert werden. Auf den Tellern wird fröhlich kombiniert und fusioniert, wie man es so vielleicht noch nie gesehen hat.

Das Festivalzentrum

Premiere bei FOOD ZURICH feiert in diesem Jahr das Festivalzentrum in der Europaallee direkt beim Hauptbahnhof. «Im vierten Jahr unseres Bestehens ist der lang gehegte Wunsch endlich in Erfüllung gegangen», freut sich Co-Festivalleiterin Alexandra Heitzer. «Dieser pulsierende Platz in der City wird den Festivalcharakter von FOOD ZURICH noch besser erfahrbar machen, nicht zuletzt auch für die vielen Passanten, die hier täglich unterwegs sind.» Das neue Festivalzentrum ist Schauplatz eines bunten Programms mit vielfältigen Dinners unterschiedlichster Gastköche, Jam-Sessions und Talks sowie wechselnden Marktständen von Kleinproduzenten aus der ganzen Schweiz.

Besonders rauschend wird das Abschlusswochenende des eigentlich dezentralen Festivals. Dann sollen alle Akteure noch einmal im Festivalzentrum zusammenkommen. Am Samstag, 25. Mai, werden rund 30 Restaurants aus ganz Zürich an Ständen aufkochen und kleine Gerichte zu Probierpreisen anbieten, dazu gibt es Markststände von Manufakturen, Barbetrieb und Musik. Am 26. Mai werden Lernende der Berufsschule Zürich zu einem «Food Save Lunch» einladen und damit das Festival beschliessen.

www.foodzurich.com

ERSCHIENEN IN

Falstaff Special FOOD ZURICH
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Aperitivo: Das Essen vor dem Essen

Der Aperitivo ist eine der schönsten italienischen Kulinarik-Traditionen. Wir präsentieren sechs Rezepttipps, die dazu perfekt passen.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Italien: Den Süden kosten

Drei kreative Rezeptideen aus dem Buch »Food of the Italian South« von Katie Parla.

News

La Grande Grigliata: BBQ auf Italienisch

Branzino, Gamberi, Bistecca alla Fiorentina & Co: Mediterrane Rezepttipps für die einfache Feuerküche.

News

Rezepte: Bierisch gut!

Nicht nur im Glas entfaltet Bier seine Aromen. Drei Top-Köche zeigen mit ihren kreativen Rezepten, dass es auch auf dem Teller für herzhafte...

News

Feigen: Früchte der Götter

Ob süß oder pikant: Die Feige weiß stets ihre Vorzüge auszuspielen, wie unsere Rezepte zeigen.

News

Swiss Quiz: Der Kulinarische Einbürgerungstest

Beweisen Sie anlässlich des Nationalfeiertags in unserem kulinarischen Swiss-Quiz, ob Sie den roten Pass tatsächlich verdienen.

News

Die Krone des Geschnetzelten

Das Zürcher Geschnetzelte gilt vielen als Schweizer Nationalgericht. Wir liessen uns in der «Kronenhalle» zeigen, wie einfach man diese geniale,...

News

FOOD ZURICH 2019: Chuchi Fäscht

FOTOS: Das Finale der FOOD ZURICH, dem grössten Food-Event der Schweiz, bot mit dem Chuchi Fäscht hochkarätige Kulinarikhighlights.

News

Rezepte: Schweizer Food-Pairing

Die diesjährige FOOD ZURICH steht ganz im Zeichen des Food Pairing: Drei Spitzenköche verraten ihre Rezepte mit den dazu passenden Drinks.

News

Vegan Love – Lauren Wildbolz im Porträt

Food-Waste-Aktivistin, Köchin, Kochbuchautorin, Künstlerin und vieles mehr: Lauren Wildbolz ist die angesagteste Vegan-Köchin der Schweiz. Sie lebt...

News

Frisch gebeizt: Top 10 junge Zürcher Beizen

Von wegen Beizensterben! Immer mehr alte Zürcher Lokale gelangen in die Hände von innovativen, jungen Gastronomen. Alte Beiz, junger Koch – ein...

News

Dominik Flammer im Falstaff-Talk

Dominik Flammer ist Autor des Bestsellers «Das kulinarische Erbe der Alpen». Die Foodszene Zürichs kennt er wie kein Zweiter. Ein Gespräch über die...

Rezept

Schnebelkuh mit Radieschen und Sauerteigbrotchips

Sebastian Funck, vom Restaurant «Wirtschaft im Franz», kombiniert sein Rezept mit Schnittlauch und gepickelter Zwiebel.

News

Zweite Chance für Lebensmittel

Nachhaltigkeit ist eines der grossen Themen unserer Zeit. Vor allem beim Essen und Einkaufen kann man viel bewirken, indem man umsichtig und geschickt...

News

Waste Watcher – Nadja Zimmermann im Porträt

Sie verliess vor sieben Jahren die Medienwelt und widmet sich seitdem voll und ganz dem Kochen, nachhaltigem Konsum und ihrer Familie.

News

Top 12 Schweizer Manufakturen

Diese Schweizer Feinkost-Manufakturen stehen nicht nur für Qualität und Genuss, sondern auch für kreatives Handwerk.

News

Die Food und Wine Pairing-Meister

Geschmack hat viel mit der richtigen Kombination zu tun und dafür gibt es Experten. In Zürich gibt es eine Vielzahl von Geschmacksjongleuren.

News

Der Auswanderer: Heiko Nieder vom «The Dolder Grand»

Seit elf Jahren hat er einen der schönsten Arbeitsplätze Zürichs: Er kocht im «The Restaurant». Doch wie kam der Spitzenkoch in die Schweiz?

News

«Pairing»: Das Zürcher Stadtgericht

Kreatives Kombinieren steht bei FOOD ZURICH auf dem Programm. Auch Zürcher Restaurants interpretieren mit ihrem «Stadtgericht» das diesjährige Motto...