Als Fledermaus bezeichnet man ein etwa handflächengrosses Stück Rindfleisch, das vom ­Beckenknochen des Tiers stammt. Der Name leitet sich davon ab, dass das gekochte und durchgeschnittene Fleisch eine Struktur zeigt, die einer Fledermaus ähnelt.

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurant ­«Plachutta», Wien, Österreich
(für 4 Personen)


Zutaten

1 kg Fledermaus-Fleisch vom Rind
200 g Wurzelwerk (geschält): Karotten, Sellerie­knolle und Gelbe Rüben
200 g Erdäpfel, speckig (geschält)
10 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
etwas Liebstöckel
½ Zwiebel, ungeschält, an der Schnittfläche geröstet
eine Prise Salz

Für die Krensauce
20 g Butter
20 g Mehl
200 ml Suppe, Fond oder Wasser
2 Dotter
3 EL Schlagobers
1 EL Kren, frisch gerieben
Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss
Semmelbrösel zum Bestreuen


Zubereitung
– Etwa eineinhalb Liter Wasser zum Kochen bringen, Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Liebstöckel und die Zwiebel beigeben. Fleisch mit lauwarmem Wasser waschen, ebenso in den Topf legen und ca. 70 Minuten kochen lassen. Herausheben, Suppe abseihen. Suppe und Fleisch wieder zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit das Wurzelwerk und die rohen Erdäpfel in ca. 7 mm dicke Scheiben schneiden.
– Wurzelgemüse zum Fleisch in die Suppe geben, salzen, ca. zehn Minuten kochen lassen. Dann auch die Erdäpfelscheiben beifügen, nach weiteren zehn Minuten überprüfen, ob alle Zutaten gar sind. Sollte das Fleisch noch zu kernig sein, Wurzelwerk und Erdäpfel herausheben und das Fleisch weichkochen lassen.
– Für die Sauce: Butter schmelzen, Mehl hinzufügen, kurz rösten, mit heisser Suppe (alternativ mit braunem Fond oder Wasser) aufgiessen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Etwa vier Minuten lang kochen, Dotter und Obers verrühren, zügig in die heisse Sauce einrühren, Kren beifügen und abschliessend mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
– Wurzeln und Kartoffelscheiben auf dem Boden einer Gratinierform ausbreiten, mit etwas Suppe begiessen. Fledermausstücke in fingerdicke Scheiben schneiden und darauf drapieren. Mit der abgekühlten Sauce überziehen, verstreichen und mit Semmelbröseln bestreuen.
– Bei extremer Oberhitze im vorgeheizten Backrohr ca. acht bis zehn Minuten lang goldbraun überbacken. Erdäpfelscheiben, Fleisch und Gratin entsprechend auf einem Teller anrichten und heiss servieren.

Falstaff-Weinempfehlung
Grüner Veltliner Smaragd 2011 Ried Achleiten Weingut Prager, Wachau, Österreich
Saftig und feinwürzig, gute Mineralik im Bukett, eleganter Körper, kompakt und frisch strukturiert, feine Apfelfrucht im Abgang.
www.vinorama.at, € 34,40


Ewald Plachutta / Foto: Erich Reismann
Ewald Plachutta / Foto: Erich Reismann

Ewald Plachutta
Was soll man zu dem Namen Plachutta noch sagen – er ist nicht nur in Österreich legendär und steht als Synonym für die Fleischküche schlechthin. Falstaff zeichnet Ewald Plachutta heuer für sein Lebenswerk aus. Der gebürtige Wiener, Drei-Hauben-Koch und Begründer der «Rindfleischdynas­tie» ist nicht nur einer der renommiertesten Köche des Landes, sondern zugleich auch Österreichs erfolgreichster Kochbuchautor. Jüngst erschienen ist «Der Goldene Plachutta», den er zusammen mit seinem Sohn Mario veröffentlicht hat (Verlag Brandstätter, € 39,90). Das hier wiedergegebene Rezept ist eines von 1500, die in diesem Buch veröffentlicht sind – für Ewald Plachutta ebenfalls ein Lebenswerk. «Kochbücher haben für mich einen hohen Stellenwert», schreibt er in seinem Vorwort, «es ist mir ein grosses Anliegen, das in meiner Praxis erprobte Wissen weiterzugeben.»


Fotos: Stefan Liewehr 
Food-Styling: Alexander Knakal
Assistenz: Pascal Rauwolf

Aus Falstaff Nr. 02/2013

Mehr zum Thema

News

Top 10: Rezepte für Rohes Rind

Pure Fleischeslust: Frisches, rohes Rindfleisch, gewürzt mit Pfeffer und garniert mit Petersilie ist der Inbegriff von Genuss. Falstaff hat die Top...

News

Restaurant der Woche: Rubino

Im Basler Restaurant «Rubino» werden mehrgängige Menüs, je nach Vorliebe mit Fisch, Gemüse oder Fleisch, serviert.

News

Wie kommt das Schnitzel nach Coachella?

Im Zentrum von Palm Springs im kalifornischen Coachella Valley zeigt der Tiroler Johannes Bacher den Amis, was eine «Authentic Austrian Cuisine» ist.

News

Produkttest Räucherlachs – Es gibt Lachs, Baby!

Räucherlachs ist eine beliebte schweizer Delikatesse. Aber welcher ist der beste? Falstaff hat verschiedene Produkte aus Wildfang für Sie getestet.

News

Gewinnspiel: Tickets fürs «Genuss Film Festival»

Anfang Mai geht das Genuss Film Festival in die vierte Runde – gewinnen Sie Tickets für das Opening oder Closing.

Advertorial
News

Restaurant der Woche: Prato Borni

Spitzenkoch Heinz Rufibach kombiniert im Zermatter «Prato Borni» regionale Produkte mit mediterranen Aromen und Zutaten.

News

Ei, Ei – Resteverwertung nach Ostern

Rezepte: Haben Sie Ostereier oder -schinken übrig? Wir sagen Ihnen, was Sie daraus machen können.

News

Tischgespräch mit Charles Aznavour

Die Chanson-Legende im Falstaff-Talk über Grossvaters Küche und frisches Baguette.

News

Lachs aus den Alpen

Die Schweiz ist ein Lachsparadies. Egal ob Zucht mitten in den Bergen oder Räuchereien mit Weltruf: Lachsliebhaber kommen hierzulande auf ihre Kosten....

News

Die besten Bärlauch-Rezepte

Ob eine klassische Bärlauchcremesuppe, ein würziges Pesto oder als Begleiter für Hauptgerichte: Der grüne Alleskönner hat Hochsaison.

News

FRAG DEN KNIGGE! Darf ich eine ausgestreckte Hand ausschlagen?

Spitzenkoch Toni Mörwald beobachtet, dass sich Damen und Herren beim Empfang schwerer tun als früher. Für Knigge eine Entspannungs-Frage.

News

Restaurant der Woche: Restaurant Burg

In der «Burg» in Au gibt es neben herausragenden Fleischgerichten auch ein grosses Wein- und Biersortiment.

News

Wissenschaft: Ei, wie fein!

Jahrhundertelang schrieben Kulturen dem Ei magische Kräfte zu. Was ist davon übrig? Ein Update zur Hochsaison Ostern.

News

Neue Gastronomie für das Kempinski Marbella

FOTOS: Schiffe, Weltreisende und Witzbolde – Die Inspiration der ungarischen Zsidai Group für die neuen Restaurants im Kempinski Hotel Bahia in...

News

Best of: Genuss-Märkte in der Schweiz

Diese Märkte laden zum genüsslichen Verweilen, Probieren und Einkaufen ein.

News

Ludwig Hatecke: Der Kreative unter den Metzgern

Für Ludwig Hatecke ist das Metzgerhandwerk mehr als blosse Fleischverarbeitung. Aus Fleisch kreiert er kleine Kunstwerke. Wir haben ihn in seiner...

News

Das beste Ei der Welt

Eigentlich wollte Paolo Parisi zartes Geflügelfleisch herstellen. Doch bevor es dazu kam, schlüpfte aus der Henne das beste Ei der Welt.

News

«Welcome to Velvet»: Plüschige Neueröffnung in Zürich

In Zürich hat eben das Restaurant «Welcome to Velvet» eröffnet. Neben Plüsch wird auf gutes, «ehrliches» Essen gesetzt.

News

FRAG DEN KNIGGE! Schmeckt Pokémon zur Ochsenbrust?

Falstaff-Leser Andreas W. aus Wien lässt seine sechs Jahre alte Tochter auch in einem Spitzenrestaurant am Handy spielen. Wie sieht das der Knigge?

News

Restaurant der Woche: Casa Ferlin

In der «Casa Ferlin» mitten in Zürich findet man noch echte Handwerkskunst – wie in einer traditionellen italienischen Trattoria.