Liber Pater Rouge 2007 / Foto beigestellt
Liber Pater Rouge 2007 / Foto beigestellt

Die Weine von Loïc Pasquet, die dieser unter dem Namen «Liber Pater» anbietet nicht zu kennen, ist keine Schande. Denn diese Produkte, die aus der Region Graves stammen sollen, werden unter der einfachen Appellation Bordeaux AC angeboten und das einzige, was an den Flaschen glänzend gemacht ist, sind die Etiketten. Seit rund einem Jahrzehnt sind diese Weine an vielen Weinkennern völlig spurlos vorübergegangen, selbst Fachjournalisten mit Hauptfach Bordeaux haben diese Weine noch niemals getrunken. Vermarktet werden diese Kreszenzen angeblich im Export nach Russland und China. Anders als bei den richtigen Kultweingütern à la Château Pétrus kann man den «Liber Pater» völlig problemlos via Homepage bestellen. Der Preis pro Flasche, egal ob rot, weiss oder süss, und auch unabhängig vom Jahrgang, beträgt exakt 4000 Euro pro Bouteille. Die Qualität, nein, um die kann es da nicht gehen. Robert Parker, der dem grossen Jahrgang 2010 in Rot mit 90 Pünktchen bewertet und diesen Wein als den besten bezeichnet, den er bisher von diesem Weingut verkostet hat, kommentiert folgerichtig: «One of the most expensive non pedigree wines of Bordeaux, and to my way of thinking, absurdly overpriced.»

Subventionen erschlichen


Vor wenigen Tagen wurde nun in Bordeaux ein Gerichtsverfahren abgeschlossen, in dem der Winzer wegen Betruges verurteilt wurde. Pasquet wurde für schuldig erkannt, sich durch Buchfälschungen von der FranceAgrimer, die für die Vergabe von EU-Subventionen zur Stärkung der Verkäufe von landwirtschaftlichen Produkten in Drittmärkten wie Asien  zuständig ist, rund 600.000 Euro erschlichen zu haben. Bedenkt man dass vom roten «Liber Pater» die jährliche Produktion angeblich nur 150 Kisten beträgt und nimmt dazu den Verkaufspreis in Betracht, ist das schon ein starkes Stück. Der Gerichtspräsident liess in der Verhandlung mit Aussagen aufhorchen, dass die zur Betriebsvisite entsandten Experten, die der tatsächlichen Verwendung der subventionierten Mittel auf den Grund gehen sollten, vor Ort ganz im Kontrast zu dem behaupteten Prestige des Betriebes einen «wenig glänzenden» Keller und «offenbar aufgegebene Weingärten» vorfanden. Bei der Vetriebsgesellschaft »Vignobles XO«, so das Gericht, handle es sich um einen simplen Briefkasten. Fazit: Mr. Pasquet muss die erschlichenen Subventionen zurückerstatten, das Gericht verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro (also weniger als den Erlös einer Kiste «Liber Pater») und einem Jahr Haft auf Bewährung.


Sollten sie nun den unstillbaren Drang fühlen, einen dieser Weine zu erwerben, dann gehen sie auf www.liber-pater.com.

Text von Peter Moser


Mehr zum Thema

  • 17.12.2015
    Der Weinskandal in Österreich und seine Folgen
    35 Jahre Falstaff: Ein Rückblick auf den größten Skandal der heimischen Weinbau-Geschichte.
  • In Montalcino wurden vier Weingut-Mitarbeiter verhaftet / Symbolfoto © Matthias Brinker  / pixelio.de
    22.01.2015
    Drogenskandal erschüttert Toskana
    In Montalcino wurden mehrere Mitarbeiter eines Weingutes wegen Drogenbesitzes verhaftet.
  • 17.04.2015
    Weinfälscher Kurniawan legt Berufung ein
    Der größte Weinfälscher aller Zeiten fechtet das Urteil an – es drohen ihm hohe Haft- und Geldstrafen.
  • Mehr zum Thema

    News

    Beruf Sommelière: Glück im Glas

    Sindy Kretschmar hat mit viel Charme das »Dstrikt Steakhouse« zu einer der Top-Adressen für Weinfreunde entwickelt.

    News

    Top-Winzer: Sizilianische Symbiose

    Zur kulinarischen Perfektion im »Pastamara – Bar con Cucina« reift ein Besuch mit der passenden Weinbegleitung – von sizilianischen Top-Winzern,...

    News

    De Toren neu im Portfolio von Baur au Lac Vins

    Die Premium-Weinhandlung übernimmt die Generalvertretung des südafrikanischen Weingutes in der Schweiz.

    News

    Fête des Vignerons kürt neuen Winzerkönig

    Neben der Auszeichnung der besten Winzer in Vevey, wurde Jean-Daniel Berthet zum neuen Winzerkönig gekrönt.

    News

    World Champions: Sacha Lichine

    Sacha Lichine trägt den Namen einer Familie, die über Dekaden mit Bordeaux verbunden war. Doch heute macht Lichine nur noch Wein in der Provence – und...

    News

    Top 10: Die besten Spritzer-Rezepte für den Sommer

    Weissweinschorle und Aperol-Spritz sind die Big Seller in den sommerlichen Lokalen, doch tauchen immer wieder neue Trends auf, die es sich...

    News

    Weltweite Weinproduktion im Vorjahr stark gestiegen

    So viel Wein wie 2018 wurde lange nicht mehr produziert – mit 292 Millionen Hektolitern erreicht die globale Weinproduktion ein historisches Hoch.

    News

    Die Sieger der Chasselsas Trophy 2019

    Falstaff hat die besten Chasselas unseres Landes gesucht und gefunden: Die Weingüter Louis Bovard, Henri Badoux und Gérald Besse überzeugten mit...

    News

    Dom Pérignon stellt seinen P2 2002 vor

    Zur Präsentation des neuen Vintage-Jahrgangs lud das Champagnerhaus Gäste aus der ganzen Welt an einen ganz besonderen Ort ein.

    News

    Gewinnspiel: 3x6 «Wines of Portugal»

    Entdecken Sie Portugals spannende Weine – von Vinho Verde bis Madeira, von Arinto bis Tinta Roriz. Jetzt mitspielen!

    Advertorial
    News

    Beat Caduff verlässt sein «Wine Loft»

    Nach mehr als 20 Jahren zieht sich der Spitzenkoch aus einer der beliebtsten Weinbars Zürichs zurück, das «Caduff's Wine Loft» wurde zum Verkauf...

    News

    Falstaff sucht die besten Weinbars

    Welche ist Ihre Lieblingsweinbar, welche Ihr persönlicher Geheimtipp? Bewerten Sie jetzt Weinbars in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

    News

    UNESCO Weltkulturerbe Prosecco

    Die Hügellagen des Prosecco Conegliano Valdobbiadene wurden in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

    News

    Pierre Keller ist tot

    Der Präsident des Waadtländer Weinverbands Office des Vins und Schweizer Künstler Pierre Keller ist im Alter von 74 Jahren verstorben.

    News

    Tenuta Perano präsentiert neuen Jahrgang

    Das jüngste Weingut der Traditionsfamilie Frescobaldi in Perano präsentiert seinen ersten Chianti Classico, Rialzi 2015.

    News

    «Tullum» – neues DOCG-Gebiet in den Abruzzen

    Eine der kleinen DOCGs Italiens. Wichtigster Produzent ist Feudo Antico. Zusammenarbeit mit Spitzenkoch Niko Romito.

    News

    Edle italienische Schaumperlen von La Montina

    La Montina ist eines DER Weingüter in der norditalienischen Schaumwein-Region Franciacorta bei Brescia. Wir verlosen 2 Flaschen Franciacorta DOCG Brut...

    Advertorial
    News

    Weinwandern: Wallis per pedes

    In alpiner Umgebung des Wallis, der grössten Weinregion der Schweiz, erfährt der Begriff Weinwandern eine ganz neue Dimension.

    News

    Massetino: Debüt des Zweitweins von Masseto

    Der erste Jahrgang ist ab Oktober vorerst nur in ausgewählten Vinotheken in Italien und den USA erhältlich.

    News

    World Champions: Peter Sisseck

    Pingus ist Kult – 1995 wurde der erste Jahrgang dieser Rotwein-Ikone abgefüllt. Peter Sisseck, gebürtiger Däne, ist heute einer der renommiertesten...