Erwin Wagenhofer im Falstaff-Talk

Erwin Wagenhofer wurde mit seinem ersten abendfüllenden Dokumentarfilm «We Feed the World» bekannt.

Foto beigestellt

Erwin Wagenhofer wurde mit seinem ersten abendfüllenden Dokumentarfilm «We Feed the World» bekannt.

Erwin Wagenhofer wurde mit seinem ersten abendfüllenden Dokumentarfilm «We Feed the World» bekannt.

Foto beigestellt

http://www.falstaff.ch/nd/erwin-wagenhofer-im-falstaff-talk-1/ Erwin Wagenhofer im Falstaff-Talk Sagen Sie einmal, Erwin Wagenhofer … ändert der Klimawandel unser Essen? http://www.falstaff.ch/fileadmin/user_upload/Erwin_Wagenhofer-beigestellt-2640.jpg

Erwin Wagenhofer

Der in Amstetten geborene Filme­­macher wurde mit seinem ersten abendfüllenden Dokumentarfilm «We Feed the World» bekannt. Darin hinterfragt er die Praktiken der Nahrungs­mittel­industrie. Weitere Erfolgsfilme: «Let’s Make Money» über die Finanzwirtschaft, «Alphabet» über Bildungs­sys­teme und «But Beautiful» über alternative Lebensmodelle.


Mit Ihrem Dokumentarfilm «We Feed the World» haben Sie einen Blick hinter die Kulissen der Nahrungs­mittelindustrie geworfen. Wie sehr wird der Klimawandel unsere Ernährungsgewohnheiten in Zukunft verändern?
Erwin Wagenhofer: Man muss sich zunächst eines bewusst machen: Die Landwirtschaft ist einer der drei wesentlichen Faktoren für den Klimawandel, die anderen sind die Bauwirtschaft und der Verkehr.

In der Landwirtschaft ist es primär die immer weiter fortschreitende Industrialisierung der Produktion, die den Klimawandel befeuert: Massentierhaltung, Monokulturen, der Einsatz von Kunstdüngern und Pestiziden, um den Böden noch mehr Ertrag abzuringen. Landwirte sind ja oft schon mehr Maschinisten als Bauern, die mit immer riesigeren Geräten immer grössere Anbauflächen nach vorgegebenen Plänen der Saatguthersteller bewirtschaften. Die alte Kunst, den Boden nicht auszubeuten, sondern aufzubauen, geht verloren.

Heisst mit anderen Worten, die Massenproduktion von Nahrungsmitteln ist für das Klima schädlich. Aber was ist die Alternative? Sollen wir alle wieder Bauern werden und jeder bewirtschaftet seine eigene, kleine Scholle?
Nein, aber die Bauern müssen sich spezialisieren. Der Klimawandel könnte jener Faktor sein, der uns erkennen lässt, dass wir auf einem Irrweg sind. In den USA und in Deutschland ist bereits ein Wille zum Wandel spürbar.

Dort entschliessen sich immer öfter junge Menschen, Landwirte zu werden und einen alternativen Weg zur Massenproduktion einzuschlagen. Und jene, die auf Konzepte wie Demeter oder humusbasierte Landwirtschaft setzen, werden zwar noch ausgelacht, ihre Produkte landen aber überdurchschnittlich häufig in der Top-Gastronomie.

Weniger Industrialisierung und mehr Individualität verbessern also die Qualität der Lebensmittel und helfen gegen den Klimawandel. Aber können so acht Milliarden Menschen satt werden?
Die Ernährungsorganisation der UNO geht davon aus, dass bis zu zehn Milliarden Menschen mit humusbasierter Landwirtschaft, also ohne Kunstdünger, ernährt werden könnten. Aber dafür müssten wir unseren Umgang mit der Natur grundlegend ändern. Der Klimawandel und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, könnten der Game-Changer dafür sein.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Nachgefragt: Wann geht die Party wieder los?

Falstaff sprach mit dem bekanntesten und charismatischsten Gastgeber und Insider auf Ibiza Ulises Braun über die Auswirkung von Corona auf die...

News

Darum ist «Coombeshead Farm» eine Reise wert

Warum es Ethel Hoon und Jakob Zeller vom «Klösterle» in Lech nach Corona nach England zieht, verraten sie in unserer Serie «Wo Spitzenköche essen...

News

Territorium, Natur, Mensch und Kunst

La Regola zählt zu den Weinpionieren in Riparbella, unweit von Bolgheri an der toskanischen Küste. Falstaff sprach mit Flavio Nuti, Direktor und...

Advertorial
News

Ändert Covid unseren Appetit?

Im Falstaff-Interview spricht der Trend- und Zukunftsforscher Tristan Horx über Nachhaltigkeit, Fleischkonsum und die Covid-Krise.

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den grössten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

Nachgefragt: Wie fliegen wir in Zukunft?

Falstaff sprach mit dem Top-Manager der Luftfahrtbranche Tim Clark über Drohnen und die Auswirkung von Corona auf Flugreisen.

News

Interview mit Mireia Torres: «Wir sollten nicht radikal werden»

Falstaff im Gespräch mit der Generaldirektorin des spanischen Weinguts Jean Leon über lokale und internationale Sorten sowie andere Stilfragen.

News

Interview mit Wein & Vinos: Reservas laufen gut

Wird das von Weintrinkern geschätzt oder geht der Trend zu jüngeren Weinen? Was hat sich durch Corona verändert? Ein Gespräch mit zwei...

News

Steiermark: Das Grüne Herz als Top-Destination

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl über die neue Struktur in der steirischen Tourismuslandschaft...

News

Lugana und Valpolicella

Grosse Weine aus zwei aussergewöhnlichen Gebieten in Norditalien. Falstaff sprach darüber mit Alberto Zenato.

Advertorial
News

Wird Beyond Meat das nächste Amazon?

Björn Witte im Gespräch mit Falstaff über Proteinalternativen und ihre Entwicklung.

News

Interview mit Mario Pulker und Jochen Danninger

Niederösterreich: Der WKÖ-Gastronomie-Spartenobmann und der Tourismus-Landesrat im Falstaff-Talk.

News

Ana Paula Bartolucci im Falstaff-Talk

Die Chandon-Kellermeisterin spricht im Interview über den neuen Sommerdrink Chandon Garden Spritz, den Weinbau in Argentinien und kulinarische...

News

Eckart Witzigmann: Wohin geht die kulinarische Reise?

Falstaff spricht mit dem «Koch des Jahrhunderts» über Entwicklungen in der Kulinarik und warum er Touristen Restaurants ohne Michelin-Stern empfiehlt.

News

»Mein größter Alptraum: ein Helene Fischer Konzert«

Der Spitzenkoch, Künstler und Modefreak Roland Trettl im Word Rap mit Falstaff PROFI.

News

Bordeaux: Riesenflasche oder Tram?

Der «visual artist» Ian Padgham landete kürzlich mit einer seiner Video-Montagen einen viralen Hit. Wir haben mit ihm über das Projekt sprechen...

News

Interview: Stefanie und Alwin Jurtschitsch

Stefanie und Alwin Jurtschitsch sind die personifizierte deutsch-österreichische Riesling-Partnerschaft. Im Falstaff-Talk sprechen sie über ihre...

News

Interview: Wolf Wilder über Nachfolgebegleitung bei Weinbaubetrieben

Weinunternehmer und Coach Wolf Wilder hat die Erfahrung gemacht, dass Weinbaubetriebe oft nicht optimal weitergegeben werden. Wie man es besser macht,...

News

Falstaff-Talk mit Ralf Flinkenflügel

Der Chefredaktor und Direktor des Guide Michelin Schweiz über die grössten kulinarischen Überraschungen des Jahres und die Herausforderungen durch die...

News

Urs Ullrich über die Trend-Spirituose Rum

Der Wein- und Spirituosenhändler Urs Ullrich verrät im Falstaff-Interview, weshalb Rum eine grosse Zukunft bevorsteht und warum er in eine...