Erste Bilanz der Champagne-Lese 2017

In diesem Jahr waren Weinreben in der Champagne und vielen Nachbarregionen extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. 

© Shutterstock

In diesem Jahr waren Weinreben in der Champagne und vielen Nachbarregionen extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. 

© Shutterstock

Der vierte September markiert heuer, neben den Jahren 2003, 2007 und 2011, den Beginn einer der frühesten Weinlesen in der Geschichte der Champagne seit 1950. In einigen Nachbarregionen wurde sogar schon seit dem 26. August geerntet (Falstaff hat berichtet). Nach Ende der Lese zieht man nun die erste Bilanz. 

Die Vegetationsbedingungen in diesem Jahr machten es den Winzern in Frankreich, sowie in weiten Teilen Mitteleuropas, nicht einfach. Nachdem das Weinbaujahr im Frühling mit zahlreichen Frostnächten begann - wodurch auf rund einem Viertel der Rebfläche Knospen zerstört wurden - folgte eine hochsommerliche Wetterlage mit viel Sonnenschein und Hitzerekorden in zahlreichen Regionen. Bis Ende Juli waren die Weinberge somit, trotz eines Wasserdefizits, in einem bemerkenswert gesunden Zustand. Ab Anfang August führten Gewitter und Hagelstürme zu weiteren Zerstörungen auf den Weinbergen. Die Reifung der Trauben schritt jedoch zügig voran, sodass in mehreren Regionen bereits im August geerntet werden konnte.

Die Winzer der Champagne müssen in diesem Jahr die Trauben stark selektieren. Aufgrund der Frost- und Hagelschäden sowie der strengen Auslese wird die zulässige Erntemenge von 10.300 Kilogramm pro Hektar nicht in allen Regionen erreicht werden. Ein Ertragsdefizit dürfen die Winzer und Häuser der Champagne mit maximal 500 Kilogramm pro Hektar durch den Zugriff auf die Reserve von Weinen früherer Lesen ausgleichen.

Die Qualität des Jahrgangs 2017 kann erst nach der Verkostung der Grundweine bewertet werden.

Mehr zum Thema

News

Süsse Sorgen: Süsswein in der Krise?

Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Allerdings dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die Klassiker...

News

Die besten Wein-Restaurants der Alpen

Die Suche nach den besten Weinkellern in der Alpenregion ist vor allem auch die Suche nach den besten Sommeliers. Denn einen teuren Keller hat man...

News

High Society: Weingenuss in der Höhe

Der Geschmack von Wein verändert sich in der Höhe, Essen wechselt seine Konsistenz und die Zubereitung wird komplizierter. Annäherung an eine...

News

Top 10: Die besten Merlots der Welt

Ihrem Charme kann man sich nur schwer entziehen: Die ganz grossen Merlots zählen zu den überzeugendsten Verführern unter den Rotweinen.

News

Drei Dekaden Löwengang

Mit dem Löwengang Chardonnay brachte Alois Lageder Südtirol vor dreissig Jahren auf die internationale Weinlandkarte. Zum Jubiläum brachte das Weingut...

News

Paul Ullrich AG übernimmt Berner Münsterkellerei

Zuvor von Heineken Switzerland betrieben, wechselt die Filiale in der Kramgasse per 1.1.2018 den Besitzer.

News

Allegrini Palazzo della Torre 3L Jeroboam mit Holzkiste gewinnen

Der kräftige Wein von Allegrini duftet nach Kirsche und Dörrzwetschgen – sichern sie sich jetzt eine Magnumflasche!

Advertorial
News

Eventtipp: Vinumrarum in Bern

Am ersten Dezemberwochenende laden Schweizer Winzer zu einer grossen Degustation mit Direktverkauf in die Bernexpo.

News

10. Lauriers de Platine Terravin 2017

Nachdem in den letzten fünf Jahren viermal ein Féchy aus der La Côte die «Lauriers de Platine» gewonnen hat, schlug diesmal die Stunde des Chablais.

News

Ein Wochenende bei Monteverro

Zur Lese September 2017 verbrachten die Falstaff-Gewinner ein Wochenende in dem Weingut, das in einem der mineralhaltigsten Anbaugebiete der Welt...

Advertorial
News

Ein Fest für Masseto mit zwei 100 Punkte-Weinen

Das legendäre toskanische Weingut und die bayrische Weinhandelsfamilie Bovensiepen luden zu einem Abend der Extraklasse.

News

Tasting Report: Granato im Fluss der Zeit

Die Grande Dame des Trentiner Weines, Elisabetta Foradori, war auf Wienbesuch. Sie brachte zehn Jahrgänge ihres Spitzenweines Granato mit. Verkostet...

News

Italien: Weinjahr 2017 letztlich positiv

Nach einer wettertechnisch extremen Wachstumsphase, können Italiens Winzer jetzt doch noch eine weitgehend positive Bilanz ziehen – was die Qualität...

News

Italien: Kleinste Weinlese seit 60 Jahren erwartet

Italien und Frankreich stehen vor ihrer historisch kleinsten Weinlese. Hoffnung besteht jedoch bei der Qualität der kommenden Weinproduktion.

News

Start der Weinlese in der Champagne

In den fünf Departements der AOC Champagne hat die Weinlese begonnen. Die meisten Weinbauregionen Europas melden einen sehr frühen Erntebeginn.

News

Frankreich: Schlechteste Weinernte seit 1945

Die Weinernte des weltweit zweitgrössten Weinproduzenten soll in diesem Jahr um 18 Prozent sinken, nachdem starker Frost im Frühjahr Weinreben in...

News

Cantina Terlan beginnt mit Weinlese

Bereits am 25. August will die Kellerei Cantina Terlan als erstes Weingut Südtirols mit der Weinlese beginnen.

News

Ornellaia sieht einen grossen Jahrgang kommen

Die von Trockenheit und Hitze geprägten Jahre brachten immer die besten Ornellaia-Jahrgänge hervor. Der 2017er verspricht einer der ganz Grossen zu...

News

Hitzewelle «Luzifer» beschleunigt Traubenlese

Hohe Temperaturen und Dürren zwingen einige Schaumweinproduzenten in Italien, Spanien und Frankreich zu einer verfrühten Ernte.

News

Schwieriges Erntejahr für Mendoza-Region

Die Winzer im Mendoza-Gebiet haben ein mühevolles Jahr hinter sich. Laura Catena, Alejandro Vigil und Luis Reginato vom Weingut «Bodega Cantena...