Das Ambiente im neuen Epoca: Urchig chic / Foto zvg
Das Ambiente im neuen Epoca: Urchig chic / Foto zvg

Der angebaute Glaskubus im Pavillon vom Waldhaus strahlt noch immer eine warme Eleganz aus. Was im neuen «Epoca» aber die Atmosphäre ausmacht: Dem Lokal wurde eine Seele eingehaucht. Augenfällig sind schon die verwendeten Materialien – edel und doch bodenständig. Anstelle einer gestärkten Tischdecke erfreut sich das Auge am schön gemaserten Holz-Tischblatt, ebenso am handgefertigten Geschirr aus der Region oder den altgedienten Kupfertöpfen, die als Weinkühler bereit stehen. Sehr stimmig auch der Kerzenschein, die flackernde Feuerschale auf der Terrasse und der fein wahrnehmbare Rauch, der sich mit dem Duft der Gewürzsträusschen vermischt. Willkommen in der Bündner Stube! 

Urchig chic und herzhaft
Der Empfang durch Restaurantleiter Stefan Rüdisüli ist herzlich, professionell und hilfsbereit (fremd klingende Bündner Spezialitäten auf der Karte werden geduldig und genüsslich erklärt). Hier geht es gepflegt und gleichzeitig leger zu, das liest man auch dem alpinen Tenue der flinken Servicemänner ab: Karohemden und hübsche Hosenträger.

Zurück zu den Wurzeln
Schon das aromatische Bauernbrot der Bäckerei Buchli in Laax ist der Kracher. Dazu Bio-Alpbutter und man merkt: Das Einfache ist unschlagbar gut, sofern es gut gemacht ist. Die würzigen Andutgel-Spezialitäten darf man mit dem Wursthobel gleich selber portionieren. Bei den Vorspeisen gefallen das geräucherte Forellentatar, der knusprig ausgebackene Kalbskopf mit Albula-Kartoffelsalat, die Hirnklösschen in einer kräftigen Consommé und die feinen Capuns mit Bergkäse. Bei der Portionierung wird klar: Was Küchenchef Andreas Kiesel auftischt ist keine Firlefanz-Kulinarik sondern währschafte Bündner Küche. Eigentlich hätten wir den Rat von Stefan Rüdisüli befolgen sollen und uns mit einer Vor-, Haupt- und Nachspeise zufrieden geben sollen. Aber unser Appetit auf Entdeckung ist gross.

Traditionelle alpine Köstlichkeiten
Die Churer Beinwurst auf Sauerkraut ist schlicht eine Sensation! Unglaublich herzhaft und würzig. Dazu werden richtig gute Bratkartoffeln serviert. Der Berg-Saibling kommt – quasi wie eine entbeinte Wachtel – entgrätet und filetiert in seiner Haut auf den Teller. Sehr delikat. Bäuerlich schlicht sind die Maluns, eine Art Kartoffel-Ribel die langsam in Butter geröstet werden. Begleitet von Andeerer Bergkäse und hausgemachtem Apfelmus aus Flimser Äpfeln. Respekt vor solch konsequenter Entschlossenheit auf Originalität. Eine kleine Entdeckungsreise durch die Weinkarte mit lokalen Gewächsen lohnt sich ebenfalls – vor allem, weil alle Weine auch glasweise ausgeschenkt werden. So macht das Spass. Auf der Dessertkarte darf die Nusstorte natürlich nicht fehlen. Etwas leichter ist da der Pudin da la Nona, ein Engadiner Sauerrahm-Pudding mit Beerenkompott oder der hausgemachte Rumtopf mit Valser Sauerrahmglace.

Gourmets empfänglich für ehrlichen Genuss
Der Wechsel im «Epoca» ist aus unserer Sicht sehr geglückt. Und man würde sich wünschen, dass mehr Gastronomen in den Bergregionen erkennen würden: Das ist es. Genau das suchen die Gäste, wenn sie das Ursprüngliche und Natürliche der Schweizer Bergwelt geniessen wollen.

Erholung pur in zauberhafter Landschaft
Das luxuriöse Hotelresort mit seinem erstklassigen Mix aus nostalgischem Glamour und modernstem Design ruht verträumt in einem der grössten Hotelparks der Schweiz mit Sicht auf Berglandschaft von Flims-Laax. 150 Zimmer, 6 Restaurants, 5 Bars, Jugendstil-Saal, Belle-Epoque-Pavillon, Tennis, Curling, Indoor Golf Lounge, Wellnessparadies auf 2500 m2, Kids-Club, Golf, Streichelzoo, Hochseil-Erlebnis-Garten und vieles mehr machen jeden Aufenthalt zu einem fulminanten Ereignis.

Lesen Sie das Falstaff-Interview mit Executive Chef Bruno Hurter dazu.
Entdecken Sie das Rezept für eine feine Alp Falein-Bergheu-Cremesuppe.

Restaurant EPOCA
Telefon: 081 928 48 48
epoca@waldhaus-flims.ch
www.waldhaus-flims.ch

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Sonntag
von 14 – 23 Uhr

Montag und Dienstag
Ruhetag
 

 

(von Claudio Del Principe)

Mehr zum Thema

  • Das Ambiente im neuen Epoca: Urchig chic / Foto zvg
    16.03.2015
    Epochaler Wandel im Restaurant «Epoca»
    Nach über einer Dekade als Gourmetrestaurant präsentiert sich das «Epoca» im Waldhaus Flims neu als Schatzkammer für urchige Bündner...
  • Alp Falein-Bergheu-Cremsuppe / Foto zvg
    16.03.2015
    Alp Falein-Bergheu-Cremsuppe
    Executive Chef Bruno Hurter verrät Falstaff das Rezept für eine feine Bergheu-Cremesuppe aus dem «Epoca» im Waldhaus Flims.
  • Mehr zum Thema

    News

    Jahrgang 2018: Was für ein Jahr!

    Nachdem die Schweizer im letzten Jahr vom Frost heimgesucht wurden, scheint der Jahrgang 2018 all das wiedergutzumachen. Die heissen Temperaturen im...

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Gewinnspiel: 3x6 «Wines of Portugal»

    Entdecken Sie Portugals spannende Weine – von Vinho Verde bis Madeira, von Arinto bis Tinta Roriz. Jetzt mitspielen!

    Advertorial
    News

    Voller Genuss: Champagnergläser im Falstaff-Test

    Schaumwein- und Champagnergläser gibt es in Hülle und Fülle. Angeboten werden für die sprudelnden Weine Schalen, Flöten, Kelche, aber auch...

    News

    Etoiles du Valais: Die besten Walliser Weine

    Die besten Weine aus dem Wallis stehen fest. Der Petite Arvine, Maître de Chais 2017 vom Weingut Provins ist Gesamtsieger.

    News

    Vinumrarum: Schweizer Winzer zeigen ihr Können

    Am 7. und 8. Dezember können bei der fünften Weinmesse der selbsteinkellernden Weinbauern Weine degustiert und direkt von den Winzern gekauft werden.

    Advertorial
    News

    World Champions: Der Wein des Prinzen

    Seit 2008 ist Prinz Robert von Luxemburg der Herrscher über die Familienweingüter in Bordeaux. Er sieht seine Rolle als Botschafter, der Weinfreunden...

    News

    IVV Art Challenge: Kunst und Wein

    Les Vins du Valais ermöglichte Künstlern die Chance ein Weinetikett für eine Flasche der «Sélection des Vins du Valais» zu kreieren.

    News

    Falstaff Selektion: Handverlesene Weine aus Bordeaux

    Weingenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

    News

    Wein erleben – Der Weinkurs mit Alberto Russo

    Der erfahrene Sommelier Alberto Russo bietet für Neueinsteiger und Connaisseure gleichermassen interessantes Wein-Wissen.

    News

    Ruinart-Chef de Caves im Gespräch

    Frédéric Panaiotis präsentierte den neuen Dom Ruinart 2007 und sprach mit Falstaff über 300 Jahre Ruinart, Raritäten und warum man immer ein Säbel...

    News

    «Abadía Retuerta»: Wein-Hideaway in Spanien

    FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel «Abadía Retuerta LeDomaine».

    News

    Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

    Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

    Advertorial
    News

    11. Lauriers de Platine Terravin 2017

    Zum zweiten Mal hintereinander gewann ein Chasselas aus dem Chablais die «Lauriers de Platine». War es letztes Jahr ein Aigle, so triumphierte heuer...

    News

    Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

    In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

    News

    Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

    Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

    News

    Coteaux du Vendômois: Erfolgreichster Jahrgang

    Die Winzer des AOP Coteaux du Vendômois freuen sich nach einer langen Erntezeit über den «Jahrgang des Jahrhunderts».

    News

    «Baltho»: In 100 Weinen durch die Schweiz

    Die Weinkarte des «Baltho Küche & Bar» im Zürcher Niederdorf setzt ab sofort ausschliesslich auf Schweizer Weine.

    News

    Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

    Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem «Nére 2016» gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...