Epochaler Gewürztraminer aus dem Stollen

Die Kellerei Tramin mit Blick auf den Kalterer See.

© Rickard Kust

Die Kellerei Tramin mit Blick auf den Kalterer See.

Die Kellerei Tramin mit Blick auf den Kalterer See.

© Rickard Kust

http://www.falstaff.ch/nd/epochaler-gewuerztraminer-aus-dem-stollen/ Epochaler Gewürztraminer aus dem Stollen Die Kellerei Tramin, die Nummer eins für Südtiroler Gewürztraminer, lagert ihren schönsten Wein, den Epokale, sieben Jahre in einem ausgedienten Bergwerksstollen auf 2000 Meter Höhe. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/7/3/csm_TraminGebauede_Blick_Kalterer_See1_2010__c__Rickard_Kust-2640_fddfe46c09.jpg

3.5 Kilometer rattert das Züglein in das rabenschwarze Dunkel des Bergs. Es zieht und tropft; eng und frostig wird es einem ums Herz. Ausgerüstet mit Schutzkleidung, Helm, Stirnlampe und Gummistiefeln stapfen wir nach dem Ausstieg minutenlang durch knöcheltiefes Wasser, um in einem Seitenstollen die Flasche 2010er zu bergen, die uns später im Wirtshaus höchsten Genuss schenken wird.

Wir befinden uns im alten Bergwerk Poschhausstollen in Ridnaun am Schneeberg auf 2'000 Meter Höhe oben am Brenner. Die Temperatur beträgt konstante elf Grad, die Luftfeuchtigkeit neunzig Prozent. 800 Jahre wurden hier Silber, Blei und Zink abgebaut. 1985 war Schluss. Seither dient die Anlage als Touristenattraktion – und als verborgene Schatzkammer von mittlerweile acht Jahrgängen Epokale. Der unerhört komplexe Gewürztraminer setzt dem Schaffen seines charismatischen Kellermeisters Willi Stürz die Krone auf.

Willi Stürz undWolfgang Klotz bei der Bergung des Epokale 2009 Cantina Tramin.
Willi Stürz und Wolfgang Klotz bei der Bergung des Epokale 2009 Cantina Tramin.

© Antie Braito

Die Trauben für die 1'200 bis 2'000 Flaschen Epokale wachsen in zwei alten Rebbergen in Söll in der Nähe des Nussbaumerhofs, der vielleicht besten Gewürztraminer-Lage Südtirols. Willi Stürz vergärt sie nach einer kurzen Maischestandzeit über vier Wochen bei kontrollierter Temperatur von 18 Grad Celsius bis er die Gärung mittels einer langsamen Abkühlung auf fünf Grad stoppt und je nach Jahrgang einen Restzuckergehalt zwischen 40 und 110 Gramm erzielt. Nach einer achtmonatigen Lagerung im kleinen Edelstahltank auf der Feinhefe wird der Wein gefüllt und zur Ausreifung in den Berg verfrachtet.

Warum dieser logistische Aufwand? Willi Stürz erklärt: «Ich wollte schon immer eine spezielle Partie unseres Gewürztraminers zur Seite legen und sie nach Erreichen der Trinkreife auf den Markt bringen. Nur fehlte uns ein passender Lagerort. Unser Keller eignete sich nicht dafür.» Und sein Vertriebschef Wolfgang Klotz ergänzt: «Als sich uns die Chance des Poschhausstollens bot, schlugen wir 2010 zu.»

Natürlich spricht hier auch der Marketingprofi. Nur macht die aufwendige Lagerung durchaus Sinn. Dies zeigte uns danach eine Blindprobe im Pretzhof, diesem gebenedeiten Gasthaus der Selbstversorgung im Pfitschertal: in eine Reihe von sechs Gewürztraminern (darunter auch Elsässer von Weinbach und Zind-Humbrecht) schmuggelte Willi Stürz gleich zwei Epokale 2009 – den Stollenwein und eine Flasche, die all die Jahre über im Weingut in Tramin lagerte. Der Unterschied war frappant: Der Wein aus dem Bergwerk wirkte frischer, jugendlicher und präziser.

Zwei Jahrgänge Epokale sind nun mittlerweile herausgeholt worden. Gross ist ihr Unterschied: der 2009er besitzt mit seinen 107 Gramm Restzucker und der hochfeinen, reifen Art eine geradezu barocke Mächtigkeit, während der kühlere, elegantere 2010er (45 Gramm Restzucker) auf der salzig-mineralischen Tastatur spielt. Pretzhof-Wirt Karl Mair bringt es auf den Punkt: «Den muss man zur Seite legen. Die Süsse wird grösstenteils verschwinden und der Wein zu einem Gamsrücken mit Preiselbeersauce grosse Freude bereiten.»

Eine Flasche Epokale kostet rund 80 Euro.

www.cantinatramin.it

Mehr zum Thema

News

Südtiroler Vernatsch Cup 2020

Am 8. und 9. Juni wurden im «vigilius mountain resort» am Vigiljoch in Lana zum 17. Mal der Südtiroler Vernatsch Cup ausgetragen.

News

Kellerei Bozen: Die Kellerei der Familien

Das Wesen der Kellerei Bozen sind die vielen Mitgliedswinzer, die sich mit grosser Leidenschaft und Hingabe tagtäglich engagieren. Dabei verfolgen sie...

Advertorial
News

Südtirol: Best of Pizzeria

Rund 350 Restaurants wurden für den Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 bewertet. Bei welchen dieser Betriebe es die beste Pizza gibt, erfahren Sie...

News

Südtirol: Best of Buschenschank

Hier werden ursprünglicher Genuss und beste Weine geboten – die besten Adressen aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019.

News

Südtirol: Best of Gourmethütte

Top-Betriebe der Kategorie «Gourmethütte» aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 im Überblick.

News

Norbert Niederkofler: Der Koch der Berge

Mit drei Michelin-Sternen zählt Norbert Niederkofler zu den höchstdekorierten Küchenchefs der Alpen. Porträt eines kochenden Querdenkers, hoch oben in...

News

Südtirol: Best of Gasthaus

Für den Restaurantguide Südtirol 2019 wurden rund 350 Betriebe bewertet – die finden Sie hier die besten der Kategorie «Gasthaus».

News

Südtirol: Best of Restaurants

Rund 350 Restaurants wurden für den Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 bewertet – die besten finden Sie hier.

News

«Bad Schörgau» Verborgenes Kleinod Südtirols

Mit allen Sinnen geniessen und entspannen kann man im Hideaway im Sarntal. Wir verlosen ein Urlaubs-Package für zwei Personen inklusive «La...

Advertorial
News

Das war die Restaurantguide Südtirol 2019 Präsentation

FOTOS: Im «Vinum-Hotel Muchele» in Burgstall zeichnete Falstaff die besten Köche und Gastronomen Südtirols aus.

News

Internationaler Restaurantguide 2019: Best of Südtirol

Genussvoll durch Südtirol: In unserem Online-Restaurantguide präsentieren wir 350 besuchenswerte Adressen von Gourmethütten bis Pizzerien. PLUS: Die...

News

San Leonardo: Verkannte Grösse

San Leonardo, eine grossartige Bordeaux-Cuvée aus dem südlichen Trentino. Insgesamt 28 Jahrgänge wurden beim Tasting für Falstaff verkostet und...

News

Lagrein: Herkunft ist die Zukunft

Lagrein hat in Südtirol eine lange Tradition. Zentrum ist die Landeshauptstadt Bozen. Drei Lagrein-Pioniere präsentieren je drei Weine aus drei...

News

Vinum Hotels Südtirol: Urlaub gewinnen!

Wöchentliche Weinerlebnisse und Verkostungen, persönliche Weinberatung und einzigartige Lage im Weinanbaugebiet: Nirgendwo sonst ist Wein so erlebbar,...

Advertorial
News

«Hotel Castel»: *****Genuss in den Alpen

Ihr exklusiver Logenplatz auf der Sonnenseite der Alpen. Speisen auf 2-Sterne-Niveau.

Advertorial
News

Präsentation Falstaff-Weinguide in Südtirol

Im Bozener «Hotel Laurin» wurden die Sortensieger aus Südtirol ausgezeichnet und erstmals wurden 100 Punkte vergeben – für den Terlaner Primo Grande...

News

Ein Genuss für alle Sinne im Hotel Mirabell*****

Urlaub auf der Sonnenseite des Lebens in Südtirol. Einzigartig, genussvoll, natürlich und erholsam.

Advertorial
News

Lageder: Ein Weingut – Drei Geschwister

Helena Lageder, die jüngste Tochter der Lageders, tritt wie bereits ihre zwei älteren Geschwister ins Familienweingut ein.

Rezept

Cambozola-Polenta-Gnocchi mit Radicchiomarmelade

Der Cambozola Classic inspierte die Südtiroler Köchin, Polentagnocchi mit dem Käse zu füllen.

Rezept

Cambozola-Flan mit Gemüsescherben und Blauburgunder-Essenz

Spitzenköchin Evelin Frank hat für Cambozola diese raffinierte Vorspeise kreiert.