EM-Gegner Polen im kulinarischen Portrait

Żurek, eine der vielen Suppen aus Polen.

© Shutterstock

Żurek, eine der vielen Suppen aus Polen.

Żurek, eine der vielen Suppen aus Polen.

© Shutterstock

Das Spiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Polen wird von beiden Seiten mit Spannung erwartet, beide Teams haben sich in der Vorrunde sehr stark präsentiert. Kulinarisch sind sich beide Länder nicht ganz so ähnlich. Die polnische Küche gilt als sauer und salzig, bodenständig und deftig, fleischlastig und saisonal orientiert. Wesentliche Einflüsse kommen aus Litauen, Russland, Deutschland und der traditionellen jüdischen Küche.

Fleisch, Fleisch, Fleisch

Ein typisches polnisches Abendessen besteht aus Sauerteigbrot, Wurst und Gemüse wie Salzgurken oder marinierten Pilzen. Fleisch, Wurst, Brot, Sauerkraut und gekochtes Gemüse sind die Komponenten, die in der polnischen Küche dominieren. Den weltweit höchsten Fleischkonsum können die Polen für sich verbuchen, Wurstwaren gelten als Spezialitäten. So auch die Grützwurst, die in der polnischen Variante Kaszanka heisst und sich von Deutschland über Schlesien nach ganz Polen ihren Weg gebahnt hat. Hier wie dort besteht sie aus Schweinefleisch, Innereien und Buchweizengrütze. Eine der wenigen regionalen Spezialitäten ist Kiszka ziemniaczana, die Kartoffelwurst.

Auch wenn Fleisch dominiert – auf Grund der vielen Seen und Flüsse erfreut sich auch Fisch grösster Beliebtheit. In verschiedenen Varianten zubereitet kommt er hauptsächlich Freitags auf den Teller.

Nationalgericht der Polen: Bigos.
Nationalgericht der Polen: Bigos.

© Shutterstock

Sehr beliebt sind in Polen auch Suppen. Zu jedem ordentlichen Mittagessen gibt es vorab eine Suppe deren Basis eine einfache Hühner- oder Rinderbrühe ist. Neben der Rote Bete Suppe Barszcz zählen die Kohlsuppe Kapuśniak, Ogórkowa bestehend aus sauren Gurken oder Krupnik, eine dicke Suppe aus Graupen und Gemüse, zu den bekanntesten Suppen des Landes. Als Nationalgericht ist Bigos zu bezeichnen. Das Schmorgericht mit Schweinefleisch, Sauerkraut und Pilzen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten in fast jedem polnischen Restaurant. Das Lieblingsgericht vieler Polen ist aber Gołąbki: Geschmorte oder gebackene Kohlrouladen aus Weisskohl mit einer Füllung aus Hackfleisch, Reis bzw. Buchweizen.

Na zdrowie

Ob Wodka aus Russland oder doch aus Polen kommt, darüber wird bis heute gestritten. Fakt ist, dass Żubrówka eine polnische Spezialität ist, aus Roggen hergestellt und mit Bisongras aromatisiert. Neben Wodka trinken die Polen aber auch gerne Bier, zu den bekanntesten Marken gehören Żywiec, Warka, Lech und Tyskie. Nicht ganz so populär ist der polnische Wein. Im Westen des Landes und in den Vorkarpaten wuchsen bereits im 11. Jahrhundert Reben, gegen Bier und Wodka konnte sich der Weinbau aber bisher nicht so richtig durchsetzen. Dennoch: seit 2003 werden Winzer vom Polnischen Institut für Weinreben und Wein unterstützt, 2005 hat die EU Polen als Weinland anerkannt.

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Restaurant Rössli

In dem 2016 als «historisches Restaurant des Jahres» ausgezeichneten «Rössli» glaubt man, die Zeit ist stehen geblieben. Auch, weil man in einem Haus...

News

Nespresso: Fünf Länder in fünf Kapseln

Von Äthiopien, Kolumbien, Indien, Indonesien bis Nicaragua: Nespresso lanciert die Master Origin Kaffees mit neuen Produktionsverfahren.

News

Gastrosophinnen: Genuss ist Frauensache

Die Begeisterung fürs Kochen und die Freude am Genuss haben sie zusammengeführt. Die Gastrosophinnen stehen für Inspiration und die Liebe zur...

News

Soi Thai: Pop-up Streetfood in Zürich

FOTOS: Bis 15. September verwandelt sich die alte Seilerei an der Rämistrasse beim Bellevue in eine thailändische Strassenküche.

News

Restaurant der Woche: Villa am See

Bei dieser klassischen Villa mit Terrasse, auf der Zitronen wachsen, und dem See nur einen Fussweg davon entfernt, vergisst man die Sehnsucht nach...

News

Severin Cortis Küchenzettel: Seeteufel der Flüsse

Nur die wenigsten wissen um das herausragend feste und saftige Fleisch eines Räubers aus den Tiefen unserer Alpenflüsse und -seen. Dabei ist die...

News

Top 5 Picknick-Angebote in der Schweiz

Vom Picknick am Seil mit Blick aufs Matterhorn, dem Picknick im Rucksack oder einem Gourmet-Picknick mit Butler Service: Wir zeigen unsere Top 5...

News

Ostschweizer Feinsinn: ArtVino – Ein Fest der Sinne

Bei Weindegustationen benötigen wir unsere fünf Sinne, um den Wein mit all seinen Facetten zu erkennen. Was, wenn einer der fünf Sinne ausfällt?

Advertorial
News

Erstes Cordon Bleu-Festival in Brig

In Brig findet am Wochenende von 24. bis 25. August das erste Cordon Bleu-Festival und Kulinarische Alpenstadtfest statt.

News

Pächter des «Äscher-Wildkirchli» kündigen

Zu beliebt: Die Pächter des berühmten Schweizer Berggasthauses geben auf, da es wegen der enormen Beliebtheit zu nicht bewältigbaren Engpässen kommt.

News

Zürichs Schokoladenseite

Die Schweizer Chocolatiers gehören zu den besten der Welt und Schweizer Schokolade verzückt Menschen rund um den Globus.

News

Top 10: Was Sie wo essen sollten

Ein internationales Ranking präsentiert Lonely Planet in seiner «Ultimate Eatlist».

News

Restaurant der Woche: Restaurant Fischerstube

Dieter Frese hält im «Restaurant Fischerstube» die Fahne der anspruchsvollen Fischküche hoch. Dazu braucht es Know-how, Erfahrung und vor allem ein...

News

Rezeptstrecke: Das Beste aus dem See

Süsswasserfisch-Rezepte von Stefano Baiocco, Michel Roth, Hubert Wallner und Christian Jürgens.

News

Franck Giovannini übernimmt die Leitung des «Hôtel de Ville»

Küchenchef Franck Giovannini übernimmt von Brigitte Violier die Leitung des Spitzenrestaurants in der Nähe von Lausanne.

News

Kulinarische Begleitung für das Match gegen Frankreich

Nach schwierigen Aufgaben gegen Albanien und Rumänien lässt sich's beim Match gegen unsere Nachbarn leben wie Gott in Frankreich.

News

Marcel Koller über i-Tüpfelchen im Käsefondue & Röslichöl

Anlässlich der Fussball-EM traf Falstaff den Trainer der Österreichischen Nationalmannschaft zum Tischgespräch.

News

Schweiz gegen Rumänien kulinarisch betrachtet

Die rumänische Küche ist deftig und fleischlastig. Ein selbstgebrannter Schnaps darf nicht fehlen.

Rezept

EM-Toast

Zum Auftakt der Fußball Europameisterschaft serviert Constantin Fischer diesen Snack – perfekt für Fan-Abende mit Freunden!

News

Schweiz gegen Albanien kulinarisch betrachtet

Fussball-Begleitung: Welche albanischen Gerichte und Getränke man zum Auftaktspiel geniessen könnte.