Die Welt der Spirits-Rekorde

Hochprozentige Rekorde

© Shutterstock

Hochprozentige Rekorde

Hochprozentige Rekorde

© Shutterstock

Die Länder mit dem höchsten Spirituosen-Konsum

Darüber sollte man kurz nachdenken bevor man ein Urteil fällt: in St. Martin & St. Maarten werden sage und schreibe 27,9 Liter Fertigware an Spirituosen pro Einwohner und Jahr getrunken. Platz zwei bis fünf belegen folgende Länder: Amerikanische Jungferninseln, Südkorea, Britische Jungferninseln und Russland*. In einer anderen Statistik wird wiederum Südkorea auf Platz 1 angeführt, gefolgt von Russland, Thailand, Polen und Japan**. 

Die wertvollste Spirituosenmarke der Welt

Mit einem Markenwert von rund 5,603 Milliarden Dollar ist Johnnie Walker zum 2. Mal in Folge der meistverkaufte Scotch Whisky der Welt und somit auch die wertvollste Spirituosenmarke.

Die grösste Wodkaflasche der Welt

Iordanov Vodka beliefert legendäre Partys und Clubs, wie die Nikki Beach Clubs in Ibiza, Marbella und Mallorca mit einer Wodka-Flasche, die sich sehen lassen kann: 60 Kilogramm schwer und 18 Liter umfasst die Flasche im Volumen. Damit bei so einem Gewicht auch kein Tropfen verloren geht, besitzt die Flasche einen Pumpstoss, dosiert auf 5 cl. 

Die grösste Wodkaflasche der Welt fasst 18 Liter und wiegt 60 Kilogramm.

Die grösste Wodkaflasche der Welt fasst 18 Liter und wiegt 60 Kilogramm.

Foto beigestellt

Der älteste Cognac der Welt

Beim «Cognac Gautier 1762» handelt es sich um die älteste Flasche Cognac, die je bei einer öffentlichen Versteigerung verkauft wurde. Der Käufer: Weatlh Solutions, ein polnisches Unternehmen welches auf Spirituosen spezialisiert ist. Die Flasche wanderte in die unternehmensinterne Sammlung - bis 2015, als dem Vorstand eine ganze besondere Idee kam. Gemeinsam mit dem Schweizer Partner und Uhrenhersteller Armin Strom wurde eine spezielle Uhr entwickelt: sie enthält einen Tropfen des edlen Cognacs. Der Name: «Cognac Watch». Die Auflage ist auf 40 Stück limitiert. Die nächste Uhr soll eine «Rum Watch» werden.

Die teuersten Spirituosen

Um sich diese wertvollen Produkte leisten zu können, benötigt man etwas mehr Kleingeld: sei es der teuerste Gin, ein Bombay Sapphire Relevation um EUR 181.500, eine Rum-Kollektion aus Grossbritannien um EUR 255.000 oder eine exklusive Flasche Wodka um fast eine Million Euro: Falstaff hat recherchiert und den teuersten Getränken der Welt einen eigenen Artikel gewidmet (siehe unten).

Anmerkung: Sollte ein Leser bei eigener Recherche auf andere Ergebnisse stossen, freut sich die Falstaff Redaktion auf Feedback.

*Quelle: Statista
**Quelle: Business Insider 

Mehr zum Thema

News

Cocktails für die liebe Frau Mama

Frühlingshafte Drink-Tipps für den Muttertag: Vom Rosato-Spritzer über einen Strawberry Gin Tonic bis zum Schileroyal u.v.m.

Cocktail-Rezept

Mannschaftssport

Abgeleitet von seinem Vorgänger, dem »Brown Derby«, mixt Katharina Schwaller eine regionale Version des Drinks mit Traubensturm.

News

Die besten Gin-Bars der Welt

Ein paar Gin-Flaschen stehen wohl in jeder Bar herum. Doch mit rund 1000 Abfüllungen kommt man in das Guinness-Buch der Rekorde.

News

Philipp Kreibich ist Rookie-Bartender des Jahres

Von der Insel Mainau nach Basel: Der stellvertretende Chef der «Campari Bar» gilt als einer der aufstrebendesten Bartender der Schweiz.

News

Rum-reiche Karibik

Rum wird heute in vielen Ländern der Welt hergestellt. Als Ursprungsland aber gilt Barbados in der Karibik. Falstaff hat sich dort und auf einigen...

News

Christian Heiss ist Gastgeber des Jahres

Für den Barchef der Zürcher «Kronenhalle», der bereits zahlreiche Titel für das gekonnte Mischen von Spirituosen gewann, ist die Bar ein kreatives...

News

Handcrafted in Zurich: Gin aus dem Eichenfass

Zum 3-jährigen Jubiläum präsentiert die Better Taste GmbH den «Turicum Wood Barreled Gin», der in der Zürcher Destillerie produziert wird.

News

Barkultur: Andersrum

Sie gehört zu den meistgetrunkenen Spirituosen, aber kaum einer kennt sie: die Cachaça, ein brasilianischer Zuckerrohrbrand. Dabei steckt sie auch im...

News

Martin Bornemann ist Bartender des Jahres

Der Barchef des Basler «Werk 8» hat sich in der heimischen Barszene einen Namen gemacht und darf sich 2018 über die begehrte Falstaff-Auszeichnung...

News

Interview mit Barkeeper Dirk Hany

Dirk Hany von der «Bar am Wasser» mischt den neuen Orbium Gin mit rotem Wermuth und Minze und kreiert eine eigenwillige Version des klassischen Hanky...

News

Premiere: Das «Whisky- & Rumschiff Zürich»

Ende November wird zum ersten Mal das «Whisky- & Rumschiff Zürich» veranstaltet. Dabei können exklusive Whisky- und Rumsorten verkostet werden.

Advertorial
News

Tequila: Que Viva Mexico!

Bauern mit tönernen Brennblasen und Milliarden-Konzerne: Der Hype um die Agaven-Brände Tequila und Mezcal hat Mexikos Destillate in den Fokus gerückt....

News

Craft Spirits: Heisses Handwerk

Nach Craft-Bier sind jetzt Craft-Spirituosen am Zug. Gin, Rum und Whiskey – hausgebrannt aus natürlichen Zutaten aus der Region. Doch was zeichnet ...

News

Wieviel Handwerk steck in «Craft»?

Der Versuch einer Definition mit dem Experten und «The Balvenie» Markenbotschafter Sam J. Simmons.

Cocktail-Rezept

Honey Don't

Der Cocktail »Honey Don't« aus der Wiener »Hammond Bar« mit dem süßen Geschmack von Honigblüte.

Cocktail-Rezept

Ritz Cocktail 3.0 - La dernier nuit á Paris

Der Name trägt seinen Ursprung: Den Ritz Cocktail bekommt man in der »D-Bar« des Ritz Carlton Hotels von Barkeeper Lukas Hochmuth.

News

Führungswechsel bei »Bacardi-Martini«

Ein neuer Geschäftsführer bei »Bacardi-Martini«: Dieter Angermair übergibt die Agenden an Nick von Holdt.

News

Tipps und Tricks für Bar-Aficionados

Früher war’s einfach: Man hatte ein Fläschchen Weinbrand und ein paar bunte Liköre im verspiegelten Hausbarmöbel. Im Zeitalter der Mixologie muss man...

News

Neue Messe für Spirits-Freunde in Zürich

Bis Sonntag lockt die «Interspirits» Gäste in die ehemalige Zürcher Sihl Papierfabrik um Whisk(e)y, Gin, Wodka & Co zu würdigen.

News

Die Wodka-Revolution

Wodka zeigt jetzt Charakter: Immer mehr Destillerien überraschen mit neuen Aromen und experimentieren im Fass, mit Cognac oder Früchten.