Die vielen Formen der Pasta

Fagotelli carbonara von Heinz Beck.

Foto beigestellt.

Fagotelli carbonara von Heinz Beck.

Fagotelli carbonara von Heinz Beck.

Foto beigestellt.

In Italien gibt es eine verwirrende Vielzahl an Nudelformen. Die Bewohner jeder Gegend, oft sogar jedes Dorfs, haben ihre eigene Pastaform und -zubereitung. Mario Gamba, Patron des legendären «Acquarello» in München, schätzt, dass heute etwa sechshundert verschiedene Sorten in Verwendung sind.

Jede Gegend hat hat ihre eigene traditionelle Kombination aus Pasta und Sauce

«Jede Ausformung reagiert auf die Sauce anders und bewirkt einen anderen Geschmack», sagt er. «Daher kann bei Pasta durchaus von einer Vorherrschaft der Form über den Geschmack gesprochen werden. Eine andere Pastaform zum selben Sugo gereicht, lässt das Gericht völlig anders schmecken.» Heinz Beck, Chefkoch des Drei-Sterne-Restaurants «La Pergola» in Rom, gibt ihm recht: «Es gibt eine strenge Beziehung zwischen Pastaform und Sauce, eine gute Balance zwischen den beiden ist essenziell.»

Spitzenkoch Mario Gamba.
Spitzenkoch Mario Gamba.

Foto beigestellt.

Italienische Kochbücher listen auch meist die passenden Pastaformen zu Saucenrezepten; jede Gegend hat ihre eigenen traditionellen Kombinationen. Klassiker sind etwa Spaghetti ajo e ojo oder mit Pesto genovese, Fettuccine al gorgonzola oder Tagliatelle und Ragú alla bolognese. Grob lässt sich sagen: Frische Nudeln, die saugfähiger sind als getrocknete, passen besonders gut zu cremigen butter- und oberslastigen Saucen, Hartweizengriessnudeln sind besser geeignet für Saucen auf Olivenölbasis. Grobe Saucen harmonieren besser mit grober, grosser Pasta, in der sich die Stücke verfangen können, während feine Saucen besser mit dünnen Nudeln harmonieren. 

Je reicher die Region, desto mehr Eier im traditionellen Pastateig

Im Süden Italiens dominieren Nudeln aus Hartweizengriess, im Norden wird mehr frische Pasta aus Mehl aus weichem Weizen gegessen. Auch die Verwendung von Eiern im Teig variiert stark von eifreien Teigen bis hin zu Teigen mit zwanzig Eiern pro Kilo Mehl, wie etwa im Piemont.

Sellerie-«Zylinder» mit Venusmuscheln von Heinz Beck.

Sellerie-«Zylinder» mit Venusmuscheln von Heinz Beck.

Foto beigestellt.

Dabei gilt oft: Je reicher eine Region in der Vergangenheit war, desto mehr Ei findet sich ihn ihrem traditionellen Pastateig. Trotzdem gibt es etwas, was laut Drei-Sterne-Koch Beck alle italienischen Pasta-Gerichte gemeinsam haben: »Saisonalität, Qualität und eine grosse Leidenschaft für Tradition.«

(aus dem Falstaff Magazin 05/2016)

MEHR ENTDECKEN

  • 28.07.2016
    Pasta-Rezeptstrecke: Al dente
    Eine Liebeserklärung, al dente gekocht: Drei Spitzenköche verraten ihre kreativen Rezeptideen mit Pasta. Und zeigen mit Milzagnolotti,...
  • 10.08.2016
    Pasta-Himmel
    In den Dolomiten entstehen Teigwaren, die unter Sterneköchen als «beste Pasta der Welt» gehandelt werden. Falstaff besuchte die kleine...
  • 01.08.2016
    Wie Pasta gemacht wird
    Pasta leicht selbst gemacht: klingt schwierig, ist aber durchaus einfach.
  • 03.08.2016
    Wie man Pasta kocht
    Es gibt genügend Mythen darüber, wie man richtig Pasta kocht. Was davon wirklich stimmt, oder auch nicht, verraten wir in diesem Artikel.
  • 13.07.2016
    Was richtig gute Pasta ausmacht: die drei Qualitätsfaktoren
    Weizen, Pastadüse und Trocknung: hier finden Sie alles, was Sie um die Qualität von guter Pasta wissen sollten.
  • 13.07.2016
    Die Geschichte der Pasta
    Die beliebte Teigware ist aus keiner Küche wegzudenken, doch woher stammt die Pasta denn eigentlich? Eine Geschichte, die bis ins alte China...

Mehr zum Thema

News

Netcooking im «Das Provisorium»

Wer gemeinsam isst, hat oft die besten Ideen – vor allem, wenn es um kulinarische Projekte geht. Dass diese auch gemeinsam umgesetzt werden, dafür...

News

Restaurant der Woche: Stern

Der «Stern» gilt als die erste Adresse in Chur, vor allem als Hotel, doch auch die Gastronomie gehört seit Jahrzehnten zum Besten, was man in Rätiens...

Rezept

Bandnudeln in Safran-Vanille-Sud mit 
Forellenkaviar und Postelein

Mit Tinte gefärbte Bandnudeln sind bei jeder Gelegenheit ein wahrer Blickfang.

Rezept

Bavette / Steinpilz / Zitrone

Ein schnelles Pasta-Gericht mit frischen Pilzen in sommerlich-aromatischem Sud.

Rezept

Trüffel-Cannelloni mit Pak choi und Speck

Ein kulinarischer Mix aus asatischem Gemüse und italienischem Speck von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

Rezept

Ravioli / Huhn-Burrata-Füllung / Zitronen-Butter

Gefüllte Teigtascherl zählen zu den Lieblingen von Blogger Julian Kutos. Er präsentiert euch seine Frühlings-Interpretion, Ravioli gefüllt mit...

Rezept

Tagliatelle / Brokkoli / Spargel

Es grünt so grün ... Das ist das Motto dieses Pasta-Gerichts mit weißem Spargel.

Rezept

Grünes Pesto

Das grüne Pesto oder »Pesto alla genovese«, ist ein würziges Basilikum Pesto, welches zusammen mit Spaghetti, ein klassisches italienisches...

Rezept

Pasta Chitarra / Kitz

Inspiration zur Resteverwertung: Falls von einem Fleisch-Schmorgericht etwas übrig bleibt, empfiehlt sich dieses Rezept.

Rezept

Spaghetti Bolognese

Julian Kutos verrät seine Tipps und Tricks – so gelingen frische Pasta und die perfekte Bolognese Sauce.

Rezept

Nudeln mit Paradeiser, Basilikum und Parmesan

Früh übt sich, wer Pasta-Meister werden möchte! Dieses Gericht macht Kindern nicht nur beim Essen, sondern auch beim Zubereiten Spaß.

Rezept

Rezept-Video: Pasta Fredda

Eine schnelles, frisches und bekömmliches Nudelgericht, für das die Sauce nicht gekocht werden muss.

Rezept

Gefüllte Rahmmorcheln auf Fadennudeln

Ewald Plachuttas legendäres Morchelgericht: große gefüllte Morcheln 
mit einer leichten Oberssauce, dazu Fadennudeln.

Rezept

Orecchiette alle Cime di Rapa

Cime di Rapa oder Friarelli werden im Deutschen »Rübstiel« genannt (in der heimischen Küche kaum gebräuchlich) und sind die langstieligen und...

Rezept

Penne mit Tomaten, Sardellen, Kapern und Oliven

Rezept von Fabio Giacobello, »Fabios«, Wien.

Rezept

Pappardelle mit Wildschweinwurst und Pilzen

Rezept von Ingo Lugitsch, »Cantinetta Antinori«, Wien.

Rezept

Scampi-Ravioli in Selleriesauce

Rezept von Luigi Barbaro, »Martinelli«, Wien.

Rezept

Spaghetti Strottarga Nera mit Scampi

So schmeckt der Sommer: Pasta und frische Meeresfrüchte in perfekter Kombination!

Rezept

Spaghetti mit Kokosmilch und Trottarga Riserva

Die exotische Pasta wird mit Kaviarpulver vom Salzburger Kaviar-Experten Walter Grüll verfeinert.

Rezept

Trippa alla Fiorentina

Bella Italia mal anders ? ein traditionelles italienisches Innereiengericht.