Die Sieger des Kremstal DAC Cup 2020

Leo Müller (links) ­aus Krustetten hat gemeinsam mit seinem Bruder Stefan das Weingut zu einem Vorzeigebetrieb entwickelt.

© Robert Herbst

Leo Müller (links) ­aus Krustetten hat gemeinsam mit seinem Bruder Stefan das Weingut zu einem Vorzeigebetrieb entwickelt.

Leo Müller (links) ­aus Krustetten hat gemeinsam mit seinem Bruder Stefan das Weingut zu einem Vorzeigebetrieb entwickelt.

© Robert Herbst

Der günstige Vegetations- und Witterungsverlauf brachte den Winzern im Kremstal ­im Jahr 2019 eine qualitativ sehr hochwertige Ernte – und das hat sich auch in den Ergebnissen des Falstaff Kremstal DAC Cup positiv niedergeschlagen. Man wird sich das Jahr als eines ohne echte Schwächen merken dürfen, die Stärken liegen kurz zusammengefasst in den Komponenten Frische, Würze und tolle Reife. Bemerkenswert ist die sehr gute Säure, die dem Grünen Veltliner viel Leben eingehaucht hat. Beim Riesling sprechen die Winzer von echten Traumwerten, wie man sie sich jedes Jahr wünschen würde. Einziges Manko war die Erntemenge beim Riesling, die im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt extrem gering ausgefallen ist – schuld daran waren Frost im Frühjahr und Trockenschäden in den nicht bewässerbaren Anlagen. Auch Hagel am ersten September setzte noch manchen Weingärten unangenehm zu. Dank der warmen Bedingungen durch den herbstlichen Föhn Ende September wurden aber die Zuckergrade speziell bei den Grünen Veltlinern noch einmal deutlich gesteigert, wirkliche Leichtweine sucht man in dieser Kategorie gleichsam mit der Lupe. Diese hohe physiologische Reife der Trauben hat vor allem die Rieslinge begünstigt, die eben zur Frucht auch mit einer passenden Säurestruktur ausgestattet sind. Bei einigen Rieslingen, die vielleicht eine Spur zu früh gelesen wurden, ist die Säure manchem Weinfreund womöglich zu rassig. Dafür fehlt es dem einen oder anderen Grünen Veltliner etwas an Kick, der die Balance ausmacht. Das Gros der Weine zeigte sich aber bei der großen Falstaff-Kremstal-DAC-Verkostung bereits auf sehr hohem Niveau, die Weine geben sich zugänglich und verbreiten große Trink­freude.

Cupsieg Grüner Veltliner

Weingut Müller Ried Neuberg 2019

Weingut Müller Ried Neuberg 2019

Foto beigestellt

Trilogie der Böden

Den Produzenten im Kremstal stehen gleich mehrere Bodentypen zur Verfügung, die sie mit den entsprechenden Rebsorten optimal kombinieren können. Die geologische Trilogie setzt sich zusammen aus Urgesteinsverwitterungsböden, den Konglomeratböden, die Anteile von Schotter, Tegel, Ton, Sand oder Mergel kombinieren, und den klassischen Lössböden, wo sich der Grüne Veltliner sehr wohlfühlt und zu einer besonders fruchtexotischen Ausformung kommt.

Den ersten Platz in der Kategorie Grüner Veltliner Kremstal DAC holte sich Leo Müller aus Krustetten. Die Trauben stammen aus den Weingärten der Ried Neuberg. Die Lage besteht aus kleinen, südlich aus­gerichteten Terrassen und ist geprägt von Löss über einer Schicht von kalkhaltigem Verwitterungsgestein. Diese perfekte Veltliner-Lage bietet beste Voraussetzungen für reife Frucht und Eleganz im Wein. Rang zwei in der mit 110 Vertretern der Sorte sehr stark besetzten Gruppe belegt der Grüne Veltliner Kremstal DAC Ried Weinzierlberg vom Weingut der Stadt Krems, der dritte Platz geht an das Weingut der Familie Proidl für den Grünen Veltliner Kremstal DAC Ried Hausberg in Senftenberg.

Der Salomon-Clan: Gertrud und ­ Dr. Bertold Salomon mit ihren Kindern Fanny und Bert, die sich engagiert um die Geschicke des Weinguts kümmern.

Der Salomon-Clan: Gertrud und ­Dr. Bertold Salomon mit ihren Kindern Fanny und Bert, die sich engagiert um die Geschicke des Weinguts kümmern.

© Florence Stoiber

Mit 53 Weinen war auch das Riesling-Feld stattlich besetzt. Hier ging der Sieg ­an das Weingut Salomon Undhof in Stein. Bertold, Gertrud, Fanny Marie und Bert Salomon verbinden die alte mit der neuen Weinwelt und reisen zwischen Finniss River in Australien und ihrem berühmten Weißweingut Salomon Undhof in Österreich hin und her, das sie in der achten Generation führen. Hier entstand der tolle Riesling Ortswein mit der Bezeichnung Stein a. d. Donau, der die Rangliste unter den jungen Riesling-Kremstal-DAC-Weinen aus 2019 noch vor zahlreichen Riedweinen anführt. Den zweiten Platz belegt der Riesling Kremstal DAC Ried Sprinzenberg der Familie Maier vom Geyerhof in Oberfucha. Der dritte Rang geht an den Ortswein Riesling Kremstal DAC Gedersdorf vom Weingut Buchegger.

Cupsieg Riesling

Weingut Salomon Stein a. d. Donau 2019

Weingut Salomon Stein a. d. Donau 2019

Foto beigestellt

ZUM TASTING

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Kremstal DAC Cup 2020
    16.04.2020
    Der ausgezeichneten Jahrgang 2019 ist den beiden Paradesorten des Kremstal, Grüner Veltliner und Riesling, sehr entgegengekommen. Diese beiden Sorten bilden in Form der Kremstal-DAC-Weine auch die qualitative Speerspitze der Region. Notizen von Peter Moser
  • Weingut
    Weingut Müller
    3508 Krustetten, Niederösterreich, Österreich
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut Salomon Undhof
    3500 Stein an der Donau, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Weingut Stadt Krems
    3500 Krems, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Weingut Familie Proidl
    3541 Senftenberg, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Bioweingut Geyerhof
    3511 Oberfucha-Furth, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Weingut Buchegger
    3552 Droß, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne

Mehr zum Thema

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 30 bis 60 Franken

Auch in der schon nicht mehr ganz so alltäglichen Preisklasse gibt es Schnäppchen: Für 30 Franken hat die Falstaff-Redaktion so manchen Wein gefunden,...

News

Corona: Die VieVinum wird auf 2022 verschoben

Trotz aller Energie, die in ein innovatives Sicherheitskonzept investiert wurde, muss die österreichische Wein-Leitmesse für dieses Jahr abgesagt...

News

Alessandro Masnaghetti ist Italiens Map-Man

In seinem Kleinverlag Enogea gibt Alessandro Masnaghetti detaillierte Lagenkarten heraus, die unerlässlich sind für ein tiefes Verständnis berühmter...

News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Zürcher Geschnetzeltem

Es ist ein absoluter Klassiker der Schweizer Küche: Dass nicht nur Schweizer Weine zu dem Ragout kombiniert werden können, beweisen unsere Top...

News

Wie Schweizer Spitzenwinzer den Dôle retten

Der Dôle passt in die moderne Weinwelt wie kaum ein anderer Schweizer Traditionswein. Und trotzdem soll seine DNA verändert werden. Walliser...

News

Henkell Freixenet: Grösster Schaumwein-Produzent der Welt

Mit rund 1,3 Milliarden Euro Umsatz (im Jahr 2019) ist das Wiesbadener Unternehmen Henkell Freixenet ein Gigant in der fantastischen und extrem...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 18 bis 30 Franken

Erstaunliches Niveau bescheinigt die Falstaff-Redaktion den Weinen der mittleren Preisklasse: Schon für 18 Franken gibt es Weine mit grosser...

News

Mondavis «Reserve To Kalon» im Falstaff-Test

Robert Mondavi Winery präsentiert 
«The Reserve To Kalon Cabernet Sauvignon» als Mini-Vertikale. Jahrgang 2016 mit 97 Falstaff-Punkten!

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Gegen Lockdown-Frust: Weine bei der Dorotheum- und Falstaff-Auktion ersteigern! Bis 8. April 2021 kann um Wein-Legenden wie Lafite oder Mouton...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Welschriesling: Wissenswertes & Weintipps

Die Rebsorte nimmt rund sieben Prozent von Österreichs Weinbaufläche ein und wird als «Allrounder» zu Sekt, Süss- oder Stillwein verarbeitet. PLUS:...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 10 bis 18 CHF

Die Güte eines Weinbetriebs zeigt sich am aussagekräftigsten in den Weinen im günstigsten Preissegment. Falstaff weist den Weg zum sorgenfreien...

News

Zwei neue VDP-Mitglieder in der Pfalz

Mit den Weingütern Jülg und Odinstal bekommt der Verband Deutscher Prädikatsweingüter gleich doppelten Zuwachs.

News

«Hommage Camille»: Premiere für Stillweine von Roederer

«Climate change» macht’s möglich – Falstaff hat die zwei Champagne-Stillweine in Weiss und Rot verkostet, die ihren Namen zu Ehren der Urgrossmutter...

News

Interview: Wolf Wilder über Nachfolgebegleitung bei Weinbaubetrieben

Weinunternehmer und Coach Wolf Wilder hat die Erfahrung gemacht, dass Weinbaubetriebe oft nicht optimal weitergegeben werden. Wie man es besser macht,...

News

Pairingtipps: Die besten Weine zur Lammkrone

Lamm hat zu Ostern Tradition: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie zu dem Festmahl empfehlen.

News

Top 100 Preis-Leistungs-Weine

Viel Weingenuss für wenig Geld: Die Falstaff-Weinchefredaktore präsentieren die besten Weine in drei Preiskategorien.

News

Amanda Wassmer-Bulgin ist Sommelière des Jahres

Mit viel Leidenschaft und Passion wirkt die Britin Amanda Wassmer-Bulgin seit vielen Jahren in den besten Restaurants der Schweiz. 
Falstaff kürt sie...

News

Die Sieger des Kremstal DAC Rieden Cup 2020

Der Jahrgang 2019 brachte durchwegs Weissweine von animierender Frische und ist von einem klaren Fruchtspiel gekennzeichnet. In der Kategorie «Grüner...

News

Top 11 Rieslinge 2019 aus dem Kremstal unter 10 Euro

Preis-Leistungs-Tipps für erfrischenden Genuss auf der Sonnenterrasse.