Die Sieger der Rotweinblends-Trophy Schweiz

Die Rebterrassen von Visperterminen – der Ursprung erstklassiger Rotweinblends.

© Christian Pfammatter Fotografie

Die Rebterrassen von Visperterminen – der Ursprung erstklassiger Rotweinblends.

Die Rebterrassen von Visperterminen – der Ursprung erstklassiger Rotweinblends.

© Christian Pfammatter Fotografie

Selten eine Falstaff-Verkostung zeigte eine derart grosse Stilvielfalt wie die Rotweinblends Trophy, die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde. Die Schweizer Winzerinnen und Winzer sind kreativ, was die Pflanzung von Sorten und letztendlich die Zusammenstellung von Blends betrifft. Vom Bordeaux über den Rhôneblend bis hin zu abenteuerlichen Piwi-Kreationen oder der Vermählung von heimischen mit internationalen Sorten ist alles in der Verkostung dabei.

Auffallend dabei ist, dass internationale Vorbilder nicht nur in der Sortenzusammensetzung, sondern auch in der Machart und dem Geschmack oft klar erkennbar sind. Die damit verbundene internationale Vergleichbarkeit wird gerne kritisiert, sie ist aber ein Glücksfall für den Schweizer Wein – denn viele der verkosteten Rotweinblends haben das Zeug dazu, einen Zweifler des heimischen Weins zu überzeugen.

Die Sieger der Trophy

Der Erstplatzierte Clos de Tsampéhro Rouge VII 2017 steht exemplarisch für die internationale Ausrichtung vieler Schweizer Rotweinblends. Der Walliser Wein vereint die Bordeaux-Sorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc mit dem heimischen Cornalin. Ein Wein, der nicht nur zur Spitze der Schweizer Rotweinblends gehört, sondern unabhängig davon zeigt, welches Potenzial in den besten Lagen des Wallis steckt. Er wächst auf der drei Hektar grossen Lage Clos de Tsampéhro bei Flanthey, die Grundlage für alle Weine des Guts ist – ein Weinberg mit Kalkböden, Sand und Schlick, wo rund zehn verschiedene Rebsorten kultiviert werden. Mitunter werden auch ein Weiss­wein sowie ein Schaumwein produziert.

Der zweitplatzierte Domaine de Ravoire vom Weingut Albert Mathier & Fils SA entstammt ebenfalls einer Walliser Toplage. Der Blend ist eigenwillig: Er besteht aus den Sorten Diolinoir, Merlot, Pinot Noir und St. Laurent. Die Reben wachsen auf der gleichnamigen Domaine de Ravoire auf 660 Metern über dem Meer auf mageren, mineralischen Kalkböden. Ein vollmundiger, würziger und überaus charaktervoller Tropfen.

Nicht nur das Wallis weiss mit Blends zu begeistern. Auf dem dritten Platz landete der Momentum von Jürg Marugg in Graubünden. Ein wunderbar ausbalancierter Wein aus den Sorten Merlot und Syrah, der eine weniger bekannte, aber nicht minder spannende Facette der Region zeigt.

ZUM TASTING​​​​​​​

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Fête des Vignerons kürt neuen Winzerkönig

Neben der Auszeichnung der besten Winzer in Vevey, wurde Jean-Daniel Berthet zum neuen Winzerkönig gekrönt.

News

«Mirazur» ist neue Nummer eins der Welt

World's 50 best Restaurants-Show in Singapur: Mauro Colagreco triumphiert, «Noma» ist Zweiter, Andreas Caminada unter den «50 Best».

News

Dirk Hany ist bester Schweizer Bartender

FOTOS: Der Bartender der Zürcher «Bar am Wasser» hat sich mit seinem Sieg der «Diageo Reserve World Class» für das globale Finale im September...

News

Jessica Préalpato ist «World’s Best Pastry Chef»

Die Chef-Patissiere des «Alain Ducasse au Plaza Athénée» in Paris wird bei den World’s 50 Best Restaurants 2019 Awards geehrt.

News

Vier Walliser Syrahs unter den Top 10 der Welt

Bei dem internationalen Wettbewerb Syrah du Monde in Château d'Ampuis schafften es vier Walliser Weine in die Top Ten.

News

Caminada: Zweitbestes Restaurant in Europa

Das «Schloss Schauenstein» schaffte es im Ranking der besten Restaurants in Europa auf Platz zwei – der Spitzenplatz ging nach Schweden.

News

Daniela Soto-Innes wird zur besten Köchin gekürt

Die Mexikanerin Daniela Soto-Innes, Chefköchin im New Yorker «Cosme», wird von «World’s 50 Best» als beste Köchin ausgezeichnet.

News

Ornellaia erhält «Premio Internazionale Vinitaly»

Das toskanische Weingut Ornellaia wurde auf der Weinmesse «Vinitaly» in Verona mit der renommierten Auszeichnung geehrt.

News

Waldhotel Bürgenstock erhält Design Award

FOTOS: Das Luxushotel wurde mit dem Red Dot Award in der Kategorie «Innenarchitektur und Interior Design» ausgezeichnet.

News

«World’s 50 Best» ändern Reglement

Um Relevanz und Diversität zu erhalten werden Voting- und Vergabeprozess geändert. Jedes Restaurant kann künftig nur mehr ein einziges Mal zum...

News

Etoiles du Valais: Die besten Walliser Weine

Die besten Weine aus dem Wallis stehen fest. Der Petite Arvine, Maître de Chais 2017 vom Weingut Provins ist Gesamtsieger.

News

World's 50 Best Restaurants: Bottura is back

Die «Osteria Francescana» landet erneut auf Platz 1, als bestes Restaurant in der Schweiz wird Andreas Caminadas «Schloss Schauenstein» auf Platz 47...

News

Jan Pettke zum Koch des Jahres gekürt

Neben dem Deutschen landet der Österreicher Christopher Sakoschek auf Platz zwei und der Schweizer Jürgen Kettner auf Platz drei.

News

Hohe Auszeichnung für Tanja Grandits

Die Basler Spitzenköchin wurde mit dem internationalen «Michelin Female Chef Award 2017» bedacht.

News

Europas beste Restaurants: Zweiter Platz für Andreas Caminada

Der zweite Platz der «Top100+ European Restaurants»-Liste geht an das Schloss Schauenstein. Allain Passard wurde als bestes europäisches Restaurant...

News

Champagne-Preis für Lebensfreude an Verena Bentele

Das sportliche Allround-Talent wurde in Hamburg für ihren beachtenswerten Lebensweg geehrt.

News

Schweizer Daniel Humm kocht im «besten Restaurant der Welt»

FOTOS: Das New Yorker «Eleven Madison Park» wurde mit Daniel Humm als Chefkoch und Inhalber auf der Liste der «World's 50 Best Restaurants» an die...

News

Das Storchen Hotel bekommt den fünften Stern

Das geschichtsträchtige Zürcher Hotel hat anfangs Jahr umgebaut und innerhalb kurzer Zeit den fünften Stern bekommen.

News

Heston Blumenthal erhält Auszeichnung für Lebenswerk

Der britische Spitzenkoch wird im Rahmen der World’s 50 Best Restaurants Gala 2017 am 5. April in Melbourne geehrt.

News

Ana Roš ist «World's Best Female Chef 2017»

Die slowenische Spitzenköchin wird für ihre unverwechselbare Regionalküche in ihrem Restaurant »Hiša Franko« ausgezeichnet.