Die Sieger der Falstaff Rioja-Trophy 2018

Die Rioja umfasst drei Untergebiete: Rioja Alta, Rioja Baja und Rioja Alavesa.

© Shutterstock

Die Rioja umfasst drei Untergebiete: Rioja Alta, Rioja Baja und Rioja Alavesa.

© Shutterstock

Als im Bordeaux des späten 19. Jahrhunderts die Reblaus und der Mehltau wüteten, flohen einige Weinproduzenten über die Pyrenäen und brachten ihre Methoden in die Region Rioja. Ein Glücksfall und ein sehr entscheidender Moment für die Region im Nordosten Spaniens. Bis heute prägt die Reifung im traditionellen Barriquefass die Weine aus der Rioja und verhilft ihnen zu einem einzigartigen Geschmacksprofil – egal, ob moderne oder klassische Interpretationen.

In kaum einer anderen Weinregion auf unserem Planeten hat man den Umgang mit dem Barrique derart perfektioniert wie hier. Man kann getrost soweit gehen und den Ausbau im Holz zum Terroirausdruck der spanischen Paraderegion zählen. Denn schliesslich prägen nicht nur der Boden und das Klima den Wein, sondern vor allem der Mensch. Es ist der Winzer, der mit seinen Entscheidungen im Weinberg und im Keller den Geschmack eines Weines massgeblich beeinflusst. Der Umgang mit dem Barriquefass zählt in der Rioja zu den zentralen Kompetenzen eines Weinmachers, einige Bodegas produzieren ihre Fässer dann auch gleich selbst.

Die Sieger der Rioja-Trophy (v.l.n.r.): 2. Platz: Bodegas Muga, Torre Muga 2014 | 1. Platz: Bodega Torre de Oña, Martelo Reserva 2014 | 3. Platz: Bodegas Lopéz de Heredia Viña Tondonia, Viña Bosconia Tinto 2005

Foto beigestellt

Wie hoch die Weinqualität der riojanischen Gewächse ist, zeigte die erste Falstaff Rioja Trophy eindrücklich auf. Verkostet wurden Weine, die von Weinhändlern eingereicht wurden. An der Spitze stehen drei Bodegas, die sich seit jeher durch höchste Qualität auszeichnen: Torre de Oña aus Laguardia in der Rioja Alavesa, Muga aus Haro in La Rioja und Lopez de Heredia, ebenfalls aus Haro. Alle drei bestechen mit Weinen, die es schaffen, die alten Traditionen sowie modernen Strömungen in der Region zu vereinen. Diese Weine gehören zu den zeitlosen Klassikern.

Die klassischen Rebsorten der Region, –Tempranillo, Garnacha, Mazuelo und Graciano – bringen zwar viel Kraft und Struktur in die Weine. Doch das alleine reicht nicht für einen grossen Wein. Harmonie erreicht in Rioja nur, wer seinen Weinen ihre Zeit lässt. Dann aber erreicht man einen Zustand der Perfektion, in dem nichts heraussticht und nichts zu kurz kommt. Die ersten drei Plätze der Falstaff Rioja Trophy sprechen für sich.

Zum «Rioja-Trophy» Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Gewinnspiel: 3x6 «Wines of Portugal»

Entdecken Sie Portugals spannende Weine – von Vinho Verde bis Madeira, von Arinto bis Tinta Roriz. Jetzt mitspielen!

Advertorial
News

Vinumrarum: Schweizer Winzer zeigen ihr Können

Am 7. und 8. Dezember können bei der fünften Weinmesse der selbsteinkellernden Weinbauern Weine degustiert und direkt von den Winzern gekauft werden.

Advertorial
News

World Champions: Der Wein des Prinzen

Seit 2008 ist Prinz Robert von Luxemburg der Herrscher über die Familienweingüter in Bordeaux. Er sieht seine Rolle als Botschafter, der Weinfreunden...

News

IVV Art Challenge: Kunst und Wein

Les Vins du Valais ermöglichte Künstlern die Chance ein Weinetikett für eine Flasche der «Sélection des Vins du Valais» zu kreieren.

News

Die exklusivsten Weinkeller der Schweiz

Die Schweiz ist ein Paradies für anspruchsvolle Weinliebhaber: Aus diesen sechs Kellern sollte man einmal eine Flasche probiert haben.

News

Falstaff Selektion: Handverlesene Weine aus Bordeaux

Weingenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

Wein erleben – Der Weinkurs mit Alberto Russo

Der erfahrene Sommelier Alberto Russo bietet für Neueinsteiger und Connaisseure gleichermassen interessantes Wein-Wissen.

News

Ruinart-Chef de Caves im Gespräch

Frédéric Panaiotis präsentierte den neuen Dom Ruinart 2007 und sprach mit Falstaff über 300 Jahre Ruinart, Raritäten und warum man immer ein Säbel...

News

«Abadía Retuerta»: Wein-Hideaway in Spanien

FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel «Abadía Retuerta LeDomaine».

News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

11. Lauriers de Platine Terravin 2017

Zum zweiten Mal hintereinander gewann ein Chasselas aus dem Chablais die «Lauriers de Platine». War es letztes Jahr ein Aigle, so triumphierte heuer...

News

Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Coteaux du Vendômois: Erfolgreichster Jahrgang

Die Winzer des AOP Coteaux du Vendômois freuen sich nach einer langen Erntezeit über den «Jahrgang des Jahrhunderts».

News

«Baltho»: In 100 Weinen durch die Schweiz

Die Weinkarte des «Baltho Küche & Bar» im Zürcher Niederdorf setzt ab sofort ausschliesslich auf Schweizer Weine.

News

Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem «Nére 2016» gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...

News

Rioja lanciert Einzellagen-Klassifikation

Falstaff spricht mit dem Direktor des Rioja-Kontrollrats José Luis Lapuente über Veränderungen in der Qualitätsklassifikation der Rioja.

News

Gewinnspiel: Rioja Wein

Rioja Schweiz verlost 6 Flaschen des erstklassigen Finca Valpiedra Reserva 2008.

Advertorial