Die Kunst des Strudelns

Ein paar Strudel im Monat müssen es schon sein, sagt Margarethe Triebaumer. Die Zubereitung hat sie freilich längst im Blut.

© Lukas Ilgner

Ein paar Strudel im Monat müssen es schon sein, sagt Margarethe Triebaumer. Die Zubereitung hat sie freilich längst im Blut.

Ein paar Strudel im Monat müssen es schon sein, sagt Margarethe Triebaumer. Die Zubereitung hat sie freilich längst im Blut.

© Lukas Ilgner

http://www.falstaff.ch/nd/die-kunst-des-strudelns/ Die Kunst des Strudelns Im Burgenland ist der Strudel – egal, ob salzig oder süß – derart beliebt, dass er zuweilen mehrmals im Monat auf dem Mittagstisch landet. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/2/5/csm_Margarethe-Triebaumer-c-Lukas-Ilgner-2640_69df95512d.jpg

Heute werden in der Schule Wurzeln gezogen, dereinst wurden stattdessen Strudeln gebacken. Margarethe Triebaumer war gerade einmal 15, als sie ihren ersten Strudel in der Hauptschule zu Rust in den Ofen geschoben hat. Wie viele es seither waren, hat die inzwischen elffache Oma und Ehefrau von Winzer Ernst Triebaumer freilich nicht mitgezählt. »Den Bohnenstrudel könnte ich jede Woche einmal machen, da kommt schon was z’samm« erzählt sie uns, während sie die Zutaten für den Teig in die Rührschüssel kippt. Küchenwaage oder Messbecher braucht sie dafür nicht, das Strudeln hat man im Burgenland schließlich im Blut.

Der mit Bohnen, die Frau Triebaumer auch in ihrem eigenen Gemüsegarten erntet, hat im Burgenland eine lange Geschichte. Vor allem in Zeiten der Weinlese wird er gerne serviert. Zum einen, weil er unfassbar köstlich ist, zum anderen, weil er den Leuten auch eine ordentliche Portion Kraft für die anstregende Lese gibt. Strudel ist aber nicht gleich Strudel, sagt die Weinbäuerin. Die Fülle habe oft ihre Tücken, vor allem jene des Bohnenstrudels ob ihrer recht flüssigen Konsistenz. Weit einfacher seien da schon Kraut oder die süßen Füllungen mit Äpfel, Kirschen, Topfen oder Weintrauben. Grundsätzlich gibt es ein paar Handgriffe, die die Könnerin natürlich längst aus dem Effeff beherrscht, die für Anfänger aber durchaus hilfreich sind, um nicht gleich wieder die Lust am Strudeln zu verlieren.

© Lukas Ilgner

Da wäre etwa die Ruhezeit, die man dem gekneteten Teig unbedingt gönnen muss (mindestens eine halbe Stunde). Oder die Eile, die das Finale des Strudelns erfordert. »Ab dem Ausziehen des Teigs«, rät Frau Triebaumer, »muss man schnell sein, weil er rasch austrocknet und bricht.« Auch das Reinheben in die eingefettete Pfanne erfordert neben Geschick auch ein gewisses Maß an Geschwindigkeit. In Sachen Konsistenz gilt: Übung macht den Meister. »Man merkt schnell, wenn er zu weich ist, weil er dann am Tuch festpickt, da muss vorher halt noch etwas Mehl dazu.« Grundsätzlich sei in Sachen Strudeln aber auch ein Trend erkennbar. »Die jungen Leut’ kochen heute grundsätzlich viel mehr, auch Strudel werden inzwischen wieder selbst gemacht. Wobei man sagen muss, dass nicht jeder gelingt – trotz viel Übung!«

Am Ende des Artikels verraten wir das Rezept und die Zubereitung des klassischen Bohnenstrudels, der außer einem guten Glas Wein nichts an Begleitung braucht. Weitere Rezepte liefert die »Strudelbibel« in hianzischer Mundart von Johanna und Hans H. Pfiff, online erhältlich unter www.mundart-burgenland.at.

© Lukas Ilgner

So wird gestrudelt!

Margarethe Triebaumer verrät ihr köstliches Strudelrezept und zeigt, wie einfach und schnell ihr Bohnenstrudel nachgemacht werden kann.

ZUM REZEPT


ERSCHIENEN IN

Burgenland Special 2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 10 Rezepte für Glace, Sorbet und Granita

Diese erfrischend-bunten Kreationen aus Früchten und Obst versprechen Abkühlung an heissen Sommertagen.

News

Gipfeltreffen der Meisterköche am Excellence Gourmetfestival ‘22

Die Krönung zum Saisonende: das Excellence Gourmetfestival

Advertorial
News

«La Terrasse»: Sommer-Pop-Up im «W Verbier»

Mit «La Terrasse» bringt das renommierte Alpenresort Beach-Vibes in die Berge – inklusive weissem Sand, Sunset Lounge und Tapas Bar.

News

Zürich: Swiss Street Food Awards starten im Juli

Als Teil der internationalen Street Food Bewegung werden in der Schweiz vom 8. bis 10. Juli die besten Streetfood-Betreiber des Landes ausgezeichnet.

News

Restaurant der Woche: Darling Restaurant

Das Berner Restaurant «Darling» vereint das beste aus Quartierbeiz und Trendlokal.

News

«Eine Frage des Geschmacks»: Haya Molcho

Folge 3 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast Gastronomin und «NENI»-Gründerin Haya Molcho.

News

Top 5 Rezepte zum Tag des Apfelstrudels

Die süsse Köstlichkeit blickt auf eine lange Vergangenheit zurück und ist seither von den Dessertkarten nicht mehr wegzudenken. Zum internationalen...

News

«Eine Frage des Geschmacks»: Michael Buchinger

Folge 2 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast Comedian, Autor und Hobbykoch Michael Buchinger.

News

The Epicure is back!

Als Heiko Nieder 2014 «The Epicure» ins Leben rief, ahnte er noch nicht, welchen Erfolg sein exklusives Gourmetfestival dereinst haben würde. Heute...

Advertorial
Rezept

Omas Apfelschlangerl

Die Apfelschlangerl gelten als die ­kleinen Schwestern des Apfelstrudels – weil der Teig ungleich leichter ­herzustellen ist. Das ändert aber gar...

Rezept

Offener Tomatenstrudel

Muss Strudel eigentlich immer gerollt sein? Nicht, wenn er so wunderhübsch köstlich gerät wie diese sommerliche Interpretation eines heimatlichen...

Rezept

Apfelstrudel mit Vanilleeis und Kernöl

Den Wiener Dessert Klassiker serviert Küchenchef Gerhard Fuchs »steirisch« und zwar mit selbstgemachtem Vanilleeis und Kürbiskernöl.

Rezept

Apfelstrudel nach Josef Haslinger

Der Pâtissier vom Wiener Traditionshaus »Meinl am Graben« verrät hier sein Rezept für den Strudel-Klassiker.

Rezept

Asbach Birnenstrudel

Selbst gezogener Strudelteig, saftiges Obst und feiner Weinbrand finden in dieser Strudel-Variante zusammen.

Rezept

Apfelstrudel

Den guten Ruf der Wiener Küche verdanken wir zu einem großen Teil auch dieser Mehlspeise: Hier ein Rezept des fruchtigen Klassikers.

Rezept

Schmerteig Grundrezept

Der Schmerteig kann zu süßen oder salzigen Strudeln verarbeitet werden. Jede Bäuerin hat ihr eigenes Rezept für Schmerteig, sie sind aber alle recht...

Rezept

Apfelstrudel

Ein Klassiker der österreichischen Küche: Der Apfelstrudel. Henriette Rois vom »Gasthaus Rois« in Mönichkirchen verrät ihr Rezept.

Rezept

Gekochter Grießstrudel

Die Kunst der Strudelteigherstellung besitzt Henriette Rois vom gleichnamigen Gasthof in Mönichkirchen perfekt. Falstaff verrät eines ihrer Rezepte.

Rezept

Apfelstrudel mit Vanillesauce

Der Apfelstrudel gilt als Klassiker unter den Strudeln. Wir verraten ein Rezept mit Vanillesauce.

Rezept

Topfenstrudel mit Himbeersauce

Der Topfenstrudel wird am besten mit kalter Himbeersauce und frischen Himbeeren serviert.