Die Geschichte der Pasta

Weltweiter Siegeszug: In Asien wurde Pasta erfunden.

© Shutterstock

Weltweiter Siegeszug: In Asien wurde Pasta erfunden.

Weltweiter Siegeszug: In Asien wurde Pasta erfunden.

© Shutterstock

http://www.falstaff.ch/nd/die-geschichte-der-pasta-1/ Die Geschichte der Pasta Die beliebte Teigware ist aus keiner Küche wegzudenken, doch woher stammt die Pasta denn eigentlich? Eine Geschichte, die bis ins alte China zurückreicht. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/f/1/csm_Pasta-making-noodles-c-shutterstock-2640_6c1382fa48.jpg

Im China des 3. Jh. n. Chr. schreibt Dichter Shu Xi: Im Frühling essen wir Mantou (Dampfbrot) beim Bankett. Im Herbst, wenn der Nordwind weht, bieten wir Qisou (Sauerteigbrot) unseren Freunden an, und im Winter trösten wir uns mit einer Schüssel Nudeln in Suppe.

Die erste Pasta wurde im 3. Jahrhundert v. Chr. gekocht

Wie so viele köstliche Dinge verdanken wir auch die Pasta den Chinesen. Die meisten Historiker sind sich einig, dass die Chinesen als Erste auf die Idee gekommen sind, aus Mehl und Wasser einen Teig zu formen und diesen zu kochen, statt ihn – wie sonst üblich – zu backen. Die weltweit ersten archäologischen Nachweise für Pasta stammen aus dem dritten Jahrhundert vor Christus aus China. Aus dem dritten Jahrhundert nach Christus ist bereits eine »Ode an die Nudel« erhalten – verfasst vom chinesischen Dichter Shu Xi.

Traditionelle Pasta-Fertigung in Vietnam.
Traditionelle Pasta-Fertigung in Vietnam.

© Shutterstock

In Italien taucht Pasta das erste Mal im neunten Jahrhundert auf: In einem syrischen Text werden sogenannte «Itrya», getrocknete Nudeln aus Hartweizengriess, erwähnt. Sie dürften durch arabische Invasoren und/oder Händler nach Sizilien gelangt sein. Von dort verbreiteten sie sich schliesslich auf den Rest Italiens. 

Pasta war in Italien lange Zeit den Reichen vorbehalten

Als Marco Polo zu seinen Reisen nach China aufbrach, assen die Italiener also bereits seit mehreren Jahrhunderten Pasta. Anders als die Chinesen – und in deren Folge der Grossteil Asiens – verspeisten die Italiener ihre Pasta bald als «Pasta asciutta»: »trocken«, also nicht in der Suppe schwimmend, sondern als Hauptbestandteil der Mahlzeit mit Sauce.

Pasta ist aus der asiatischen Küche nicht wegzudenken.
Pasta ist aus der asiatischen Küche nicht wegzudenken.

© Shutterstock

Weil guter Hartweizen teuer und die Herstellung aufwendig war, war Pasta sehr lange – in vielen Gegenden Italiens bis ins frühe ­­20. Jahrhundert – den Reichen vorbehalten. Meist wurde sie extrem weich gekocht, bis zu einer Stunde, und dann gern mit Käse verspeist.

Der Begriff «al dente» wurde in Neapel geprägt

Eine Ausnahme bildete schon immer Neapel, jahrhundertelang das Zentrum der italienischen Pasta-Produktion: Die Nudeln waren hier verhältnismässig günstig und wurden bereits im 16. Jahrhundert von Strassenhändlern an das Volk verkauft. Weil es dabei schnell gehen musste, wurden sie nicht weich, sondern nur wenige Minuten und bissfest gekocht. Allmählich verbreitete sich diese ­Praxis in ganz Italien. Der Begriff »al dente« tauchte im Italienischen erstmals 1918 auf.

Die Praxis ist nicht nur für den Geniesser, sondern auch für Ernährungsbewusste wichtig: Pasta al dente macht weniger dick als weich gekochte Nudeln, weil die Stärke in ihr nur teilweise vom Körper aufgenommen werden kann.

(aus dem Falstaff Magazin 05/2016)

MEHR ENTDECKEN

  • 28.07.2016
    Pasta-Rezeptstrecke: Al dente
    Eine Liebeserklärung, al dente gekocht: Drei Spitzenköche verraten ihre kreativen Rezeptideen mit Pasta. Und zeigen mit Milzagnolotti,...
  • 10.08.2016
    Pasta-Himmel
    In den Dolomiten entstehen Teigwaren, die unter Sterneköchen als «beste Pasta der Welt» gehandelt werden. Falstaff besuchte die kleine...
  • 01.08.2016
    Wie Pasta gemacht wird
    Pasta leicht selbst gemacht: klingt schwierig, ist aber durchaus einfach.
  • 06.11.2020
    Wie man Pasta kocht
    Es gibt genügend Mythen darüber, wie man richtig Pasta kocht. Was davon wirklich stimmt, oder auch nicht, verraten wir in diesem Artikel.
  • 13.07.2016
    Was richtig gute Pasta ausmacht: die drei Qualitätsfaktoren
    Weizen, Pastadüse und Trocknung: hier finden Sie alles, was Sie um die Qualität von guter Pasta wissen sollten.
  • 05.08.2016
    Die vielen Formen der Pasta
    Pasta kann in vielen Formen und Farben auftreten. Die Spitzenköche Mario Gamba und Heinz Beck bringen Licht hinter das Geheimnis der grossen...

Mehr zum Thema

News

Dominik Hartmann spannt mit Genesis zusammen

Die Zusammenarbeit des jungen Sternekochs und «Magdalena»-Chefs mit Genesis startet mit einem gemeinsamen Auftritt am prestigeträchtigen White Turf...

News

Falstaff sucht die beliebtesten Skihütten der Schweiz

Falstaff sucht die beliebteste Skihütte der Schweiz. Die häufigsten Nennungen werden in das finale Voting aufgenommen.

News

Aufgestachelt: Wie Seeigel zum Foodtrend wurde

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Trofie al Pesto Genovese

Pasta mit Basilikumpesto ist eine aromaintensive Speise. Genau so sollte auch der Wein dazu sein.

News

Das sind die Food Trends 2023

Was wird heuer auf unsere Teller kommen? Wir zeigen Ihnen die Food Trends 2023.

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Spaghetti alla Napoletana

Die Falstaff-Weinredaktion hat das legendäre Pastagericht unter die Lupe genommen und ihre liebsten Wein-Begleiter definiert. So viel vorab: Es muss...

Rezept

Spaghetti Chitarra mit Melanzani, Datterini-Tomaten und Burrata

Federico Pinelli serviert in seinen Schweizer Restaurants kreative italienische Gerichte. Falstaff verrät Ihnen eines seiner Pasta-Rezepte.

Rezept

Spaghettini Aglio Olio mit knusprigem Sardellenbrot

Spitzenkoch Daniel Kellner verrät im Video wie einfach sein Pasta-Rezept mit Sardellenbrot, wildem Brokkoli und schwarzen Oliven nachzumachen ist.

Rezept

Trüffelpasta

Isabella Lombardo aus der »Lvdwig Bar«, mit der Unterstützung von Koch Isli Vrami, paart ihren Cocktail »M.H. Collins ( Michael Häupl Collins)«...

Rezept

Avocado-Spaghetti mit Zitronen-Gremolata

In ihrem Kochbuch «Tanja Vegetarisch» zeigt Tanja Grandits wie Pasta mit Avocados, Kapern und Zitronen einfach gelingt.

Rezept

Linguine al Tartufo

Pasta mit Trüffeln und Eigelb – Ein Klassiker, der einfach zubereitet werden kann.

Rezept

Ravioli »Formai de Mut« und Hühnerbrühe

Feinste Ravioli mit köstlicher Bergkäse-Füllung: Das Rezept von Norbert Niederkofler ist einfach himmlisch!

Rezept

Faschierte Hörnchen mit Jägersalat

Der aus der Fernsehsendung »Koch mit! Oliver« bekannte Oliver Hoffinger bereitete das Rezept im Rahmen der SOS-Kochaktion zu.

Rezept

Linguine al Pesto Genovese

Wir alle lieben Mammas Gerichte: Severin Corti serviert Linguine mit Basilikumpesto, Erdäpfel und Fisolen. Parmesan darf natürlich nicht fehlen!

Rezept

Trofie mit Pesto

Die italienische Pasta wird klassisch mit Pesto angerichtet. Big Mamma serviert Trofie außerdem mit Erdäpfel, Fisolen und Burrata.

Rezept

Piccata Milanese a la Mama

Genial und simpel: Das Pasta-Rezept von Toni Mörwald mit Schweinslungenbraten und grünem Spargel!

Rezept

Spaghetti alla Bottarga mit Guacamole

Constantin Fischer verrät wie die Pasta mit Bottarga di muggine gelingt.

Rezept

Tagliolini al Limone

Pasta ist immer gut, und in diesem fantastisch einfachen italienischen Rezept kommen die komplexen Aromen reifer Zitronen auf unnachahmlich...

Rezept

Pasta Santanyi

Alpine Cuisine mit Sommerflair: Andreas Döllerer präsentiert ein frisches Pastarezept mit Tomaten, Sardellen und Sobrasada de Mallorca.

Rezept

Barilla Capellini n.1 mit geräuchertem Saibling

Sebastian Butzi präsentierte sein Signature-Gericht »La Vita Verde« mit geräuchertem Saibling auf Erbsen-Sauerampfer-Püree, als Signature-Dish bei...