Die fünf Wein-Trends 2023

© Shutterstock

© Shutterstock

http://www.falstaff.ch/nd/die-fuenf-wein-trends-2023-1/ Die fünf Wein-Trends 2023 Am Beginn des Jahres wagt Falstaff den Blick in die Kristallkugel: Was werden die grossen Themen der Weinwelt im Jahr 2023 sein? http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/5/c/csm_2640-shutterstock_1249713091_7b2116b46b.jpg

1. Burgundy rules

Während Bordeaux sich schwer tut, aus dem Stimmungstief herauszukommen, führt Burgund die internationalen Weinmärkte an. Die Londoner Weinbörse «Liv-Ex» spricht sogar von einem «seismic shift» (also einer Verschiebung von der Qualität eines Erdbebens): Wurden 2018 noch 820 verschiedene Burgunder auf der Plattform gehandelt, waren es 2020 bereits 1588, und im gerade abgeschlossenen Jahr 2022 waren es 1924. Der Run auf Burgunder aus Burgund verschiebt auch im deutschen Weinbau die Gewichte: Auch wenn König Riesling immer noch unangefochten der deutsche Wein schlechthin ist, so schliessen doch die Burgundersorten immer mehr auf – im Ansehen, im Preis, und nicht zuletzt auch in der Wertschätzung durch Winzer und Märkte.

2. Ortsweine

Sie stellen in der Qualitätspyramide die zweite Stufe nach den «Gutsweinen» dar: Bei den Ortsweinen handelt es sich um Gewächse, die aus den Trauben eines auf dem Etikett benannten Weinorts gekeltert wurden. Dabei stammen die Trauben entweder aus weniger bekannten Lagen, oder sie stellen einen Verschnitt aus Spitzenlagen dar – oft von jungen Rebanlagen, oder aus Trauben, die für den Top-Lagenwein nicht gut genug waren. Das mag sich nach «zweiter Wahl» anhören – doch wegen ihres meist moderaten Preises sind diese Weine dennoch höchst attraktiv. Der preisliche Abschlag gegenüber einem Großen Gewächs fällt in der Regel sehr viel kräftiger aus als die qualitativen Abstriche. Ein Ortswein aus gutem Haus hat sogar häufig mehr Genusspotenzial zu bieten als manch ein zweitklassiger Lagenwein. Das ist genau die Art von Angebot, die in ein ökonomisches Umfeld passt, wie wir es gerade haben. 

3. PiWis

Schon im 19. Jahrhundert hat man versucht, pilzwiderstandsfähige Rebsorten zu züchten. Der Trick besteht darin, amerikanische Sorten, die sich im Lauf der Evolution gegen Mehltau gewappnet haben, mit der empfindlichen europäischen Vitis vinifera zu kreuzen. Nun ist es allerdings so, dass die Trauben aus amerikanischen Rebsorten keine wirklich feinen Aromen hervorbringen, und leider vererbt sich diese Eigenschaft häufig auch an die Kreuzungen. Erst in den letzten 30 Jahren, und ganz besonders in den letzten zehn oder 15 Jahren haben die Züchter Fortschritte gemacht. Derzeit machen Rebsorten wie die weissen Cabernet blanc und Souvignier gris oder die roten Pinotin, Cabertin und Satin noir Furore. Und weitere, vermutlich noch bessere Sorten, sind schon in Erprobung. Für Basisweine und bis hinein in die gute Mittelklasse sind PiWis eine echte Alternative. Aus ökonomischer und ökologischer Perspektive wird man in Zukunft nur noch wenige Argumente dafür haben, mit hohem Pestizideinsatz einen geschmacklich schlichten Literriesling zu produzieren, wenn sich zum selben Preis (oder sogar günstiger) und mit geringen Pflanzenschutzmassnahmen ein PiWi-Tischwein erzeugen lässt.

4. «Kabi»

Nimmt man die Versteigerungsergebnisse der letztjährigen Auktionen von VDP und Bernkasteler Ring zum Massstab, dann scheint die Kabinett-Welle ihren Höhepunkt immer noch nicht erreicht zu haben. Preise wie für Egon Müllers Scharzhofberger Kabinett Alte Reben (626 Euro) oder für die Versteigerungsversion von J. J. Prüms Wehlener Sonnenuhr (506 Euro) sind zwar nicht geeignet, der Durchschnittsweintrinkerin oder dem Durchschnittsweintrinker Lust auf mehr zu machen, doch zum Glück gibt es herausragenden Riesling Kabinett auf vielen Betrieben noch um die zehn oder 15 Euro. Auch diese Weine lassen einen, vor allem nach einer Reifezeit von fünf bis sieben Jahren, die ganze Faszination des Kabinett erfahren: sein einzigartiges Spiel, das wie bei einem Houdini-Trick die Süsse hinter Frische und Mineralität verschwinden lässt, und seine begeisternde Leichtigkeit, die ein Maximum an Ausdruck bei einem Minimum an Alkohol bietet. 

5. Politischer Zoff

Die EU-Kommission plant, in Naturschutzgebieten alle Kulturen zu untersagen, die den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln erfordern. Betroffen von einem solchen Ukas wären rund ein Drittel der deutschen Rebflächen. Da auch Bio-Spritzmitel verbannt werden sollen, würden diese Massnahmen das faktische Aus für über 30'000 Hektar Weinberge bedeuten, beispielsweise für fast das gesamte Moseltal, für Bodensee, Kaiserstuhl und Dutzende andere namhafte Regionen. Natürlich laufen die Weinbauverbände Sturm. Dass die Pläne so durchgesetzt werden, wie es der Entwurf vorsieht, kann man sich zwar nicht wirklich vorstellen. Doch auch für Weinkenner gilt es, die Entwicklung aufmerksam zu verfolgen, damit nicht plötzlich hunderte und tausende Weinbaubetriebe von heute auf morgen schliessen müssen – und einige unserer Lieblingsweine aus den Regalen verschwinden.


Mehr zum Thema

News

Top 6: Diese Weine passen zu Algen und Küstengemüse

Seafood beschränkt sich nicht mehr nur auf tierische Delikatessen. Algen & Co. sind auf dem Vormarsch! Falstaff präsentiert Pairingtipps für das...

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Trofie al Pesto Genovese

Pasta mit Basilikumpesto ist eine aromaintensive Speise. Genau so sollte auch der Wein dazu sein.

News

Google Trends 2022: Das sind die meistgesuchten Rezepte weltweit

Was bewegte die Menschen im letzten Jahr und welche kulinarischen Kreationen wurden am häufigsten gesucht? Das verrät Google nun in seinem...

News

Kochvideos auf TikTok, Instagram und Co. – mehr als nur Rezeptideen

Wenige Sekunden andauernde Kochvideos auf den sozialen Netzwerken können für Entspannung sorgen.

News

Top 5 Trends im Wein- und Spirituosensektor

GlobalData-Studien sehen eine Zeit der Reduktion auf uns zukommen: Weniger Alkohol, weniger Zucker, weniger Kalorien.

News

Die perfekte Kreditkarte für Reiselustige

Sie shoppen gerne auf der ganzen Welt - sofern Corona es zulässt? Und Sie stehen auf 5-Sterne-Service? Dann ist die Kreditkart Swiss Deluxe Hotels...

Advertorial
News

Foodtrend: Rezept für «Moon Milk»

«Moon Milk» ist nicht nur voll im Trend, sie soll ausserdem für erholsamen Schlaf sorgen. Wir verraten, wie Sie den beliebten Schlummertrunk ganz...

News

How to: «Tortilla Wrap Hack»

An diesem ursprünglichen TikTok-Trend kommt aktuell kaum ein Foodie vorbei. Wir haben ihn ausprobiert und zeigen mit einer Brunch-Version im Video,...

News

Top 5 CBD-Rezepte für den Lockdown

Die beruhigende Wirkung des CBD-Öls ist genau das Richtige für den Lockdown. Wir zeigen Ihnen kreative Rezepte mit dem Hanfextrakt. Und: Ihre Meinung...

News

Alkoholfreie Speisenbegleiter im Vormarsch

Es muss nicht immer Wein sein: Mit Frucht- und Gemüsesäften, Tee, Fermentierten und Eigenkreationen von 
Sommeliers eröffnet sich ein buntes Feld.

News

NEU: Die erste LIVING Home-Collection

Falstaff LIVING lanciert vier luxuriöse Duft­kerzen mit den Aromen von Lech, Forte dei Marmi, Saint-Tropez und Marrakech – kreiert von LIVING...

News

Top 10: Food Trends für 2018

Heuschrecken-Burger, Bio-Hacking, philippinisches Essen, Changa-Pilze, «Schlumpf-Latte»... – das bringt das Jahr 2018 für Foodies.

News

Kaffeetrends 2018: Goth Latte to go?

Mushroom-Coffee, Goth Latte und Spirulina-Algen im Kaffee? Egal welchen Trend das neue Jahr in Punkto Kaffeegenuss bringt, Hauptsache «to-go».

News

«Superfood»: Suppe im Trend

In New York stehen die Leute für Knochen- und Fleischbouillon «on the go» Schlange. Immerhin soll sie nicht nur gut, sondern auch wahnsinnig gesund...

News

Top-Destinationen virtuell im Reisebüro entdecken

Das Reisebüro «Hotelplan» ermöglicht seinen Kunden bereits vor der Abreise ein Ferien-Erlebnis dank Virtual Reality-Brillen.

News

«Best in Travel»: Die Trend-Destinationen für 2017

Zeit für die Urlaubsplanung – Der Reise-Experte Lonely Planet präsentiert die angesagtesten Städte und Länder.

News

Food-Trends 2017

Welche kulinarischen Trends erwarten uns 2017? Was wird auf unseren Tellern landen? Falstaff wagt einen Blick in die Zukunft.

News

Sternemenü aus dem 3D-Drucker?

Eine gewagte Theorie, der sich Entwickler in der Praxis immer weiter ­annähern. Ob für kreative Give-Aways oder noch nie da gewesene...

News

Superfood Kokosnuss: Gesund und gut

Geschmacksträger und Fettverbrenner: ein kulinarischer Alleskönner.

News

Ins Blaue hinein: Die spektakulärsten Pools

Frisches, glitzerndes Wasser bleibt der Inhalt des Traums vom privaten Schwimmbecken – aber seine Formen ändern sich.