Die besten Schaumweine aus der Schweiz

In vielen Schweizer Weinregionen experimentieren Winzer mit der Herstellung von Schaumweinen. Etwa im Lavaux am Genfersee.

© Shutterstock

In vielen Schweizer Weinregionen experimentieren Winzer mit der Herstellung von Schaumweinen. Etwa im Lavaux am Genfersee.

In vielen Schweizer Weinregionen experimentieren Winzer mit der Herstellung von Schaumweinen. Etwa im Lavaux am Genfersee.

© Shutterstock

In der Schweiz gab es während vieler Jahre keinen wirklich guten Grund, statt eines Champagners einen heimischen Schaumwein zu entkorken. Denn während in vielen europäischen Ländern die Qualitätsrevolution beim Schaumwein längst abgeschlossen ist, befindet man sich in der Schweiz diesbezüglich noch im Anfangsstadium. Ordentliche Qualitäten findet man zwar bei vielen Weingütern, kompromisslose Exzellenz allerdings noch immer nur im Einzelfall.

Beim Schaumwein auf Exzellenz zu setzen braucht viel Mut. Denn der Aufwand ist immens – nicht nur im Rebberg, sondern auch im Keller. Und so ist es nur logisch, dass bis heute viele Schweizer Weingüter die Versektung – also den Akt der zweiten Gärung – an Betriebe vergeben, die darauf spezialisiert sind. Die Verkostung anlässlich der Falstaff Schaumwein Trophy 2020 zeigte allerdings, dass dieser Weg nicht der richtige sein kann, wenn man kompromisslos hochwertig produzieren möchte.

Das Bündner Weingut Adank verwies bei der Falstaff Trophy zum wiederholten Mal die Konkurrenz auf die hinteren Plätze. Patrick Adank zeichnet für die Schaumweinproduktion im elterlichen Betrieb verantwortlich. Er absolvierte einen Teil seiner Ausbildung in der Champagne und ist sich sicher, dass das ein wichtiger Schlüssel für den heutigen Erfolg seiner Schaumweine ist. »Ich habe gesehen, wie sie es dort machen, und daraus viel für die eigene Produktion gelernt.« Auf die Idee, mit dem Schaumwein einen Schritt weiterzugehen, kam Adank aus mehreren Gründen. Einerseits weil seine Heimat, die Bündner Herrschaft, mit den Sorten Pinot Noir und Chardonnay sowie dem Kalk in den Böden ideale Voraussetzungen bietet, andererseits weil er hier mangels Konkurrenz auf dem Schweizer Markt große Chancen sah. Der Adank Brut war nicht nur in der Falstaff Trophy siegreich, er ist auch in den besten Schweizer Gourmetlokalen anzutreffen und ersetzt dort nicht selten ein Glas Champagner.

Sich deswegen auf dem Erfolg auszuruhen kommt Adank allerdings nicht in den Sinn. »Wir stehen erst am Anfang«, sagt er. Derzeit sind sie daran, ein Lager an Reserveweinen aufzubauen. »Den Reserveanteil möchten wir in den nächsten Jahren noch steigern«, sagt Patrick Adank. Doch das ist eine langwierige Angelegenheit, das geht nicht so einfach von heute auf morgen.

Patrick Adank hat zur Falstaff Trophy zwei unterschiedliche Weine eingereicht, die auf demselben Grundwein aufbauen. Einmal als Normalflasche, dosiert mit drei Gramm Zucker pro Liter, und einmal als Magnum mit Zero Dosage und ohne den Zusatz von Schwefel dosiert. Die trockenere Version hat die Falstaff-Verkoster überzeugt, was sich mit Adanks Eindruck deckt. »Wirklich trockene Schaumweine sind für uns besonders interessant«, sagt er. »Sie zeigen den vollen Ausdruck des Grundweins, was noch lange nicht heißt, dass süßere Varianten nicht auch gut schmecken können.«

Champagner aus dem Thurgau

Ähnliches wie bei Familie Adank geht derzeit beim Schlossgut Bachtobel im thurgauischen Weinfelden vor sich. Das Team um Schlossbesitzer Johannes Meier ist auf der Suche nach der eigenen Rezeptur für einen Top-Schaumwein. Dafür reiste man mitunter in die Champagne und besuchte verschiedene Güter. »Die Offenheit der Produzenten dort verblüffte uns«, sagt Johannes Meier. »Wir konnten einige Inputs mitnehmen.«

Für den Schaumwein des Schlossguts kommen schon heute die klassischen Champagnersorten zum Einsatz: jeweils ein Drittel Chardonnay und zwei Drittel Pinot Noir. Der Wein wird vergoren und erlebt einen biologischen Säureabbau. Jeweils im Spätsommer wird er in Flaschen gefüllt und mittels Méthode Traditionelle zum Prickeln gebracht. Der »Bachtobel MX« lagert ganze 30 Monate im kühlen Schlosskeller auf der Hefe, damit sich die Kohlensäure gut einbinden und die Aromenvielfalt entfalten kann. Erst drei Jahre nach der Ernte wird der Wein degorgiert, mit einer leichten Dosage von sechs Gramm versehen, verkorkt und gelangt schließlich in den Verkauf.

Der Aufwand und der Platzbedarf sind enorm. Der Schaumwein erinnert geschmacklich durchaus an seine großen Vorbilder aus Nordfrankreich, verfolgt jedoch eher einen frischen als einen oxidativen Typus. Es ist der Schaumweinstil, den das Bachtobel-Team selbst am liebsten trinkt. Doch auch hier ist man sich sicher, dass die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft sind, was die Verbesserung der Qualität betrifft.

Der »Brut« des Bündner Weinguts Obrecht steht zum dritten Mal in Folge auf dem Treppchen der Falstaff Schaumwein Trophy. Eine Beständigkeit, die sicher mit der großen Erfahrung der Winzer in der Schaumweinbereitung zusammenhängt. Denn bereits im Jahr 2010 begannen die Obrechts, ihren Schaumwein selbst zu versekten und diesen wichtigen Schritt der Produktion nicht länger auszulagern. Basis für diesen eleganten Schaumwein sind 100 Prozent Pinot-Noir-Trauben.

Diese werden rund 14 Tage vor der Haupternte gelesen und direkt gepresst. Was dann folgt ist eine klassische zweite Gärung nach Champagnervorbild – und das, wie erwähnt, im eigenen Keller.

Falstaff Schaumwein Trophy 2020

Die Falstaff Schaumwein Trophy 2020 förderte nicht nur Sieger zutage, allgemein zeigte sie ein vielfältiges Bild der Schweizer Schaumweinszene. Während Winzer in allen Anbauzonen mit der Flaschengärung nach Champagnervorbild experimentieren, sind auch vermehrt Weine aus Schweizer Produktion zu finden, die eher dem Prosecco-Vorbild folgen, Weine also, die mittels Tankgärung oder Méthode Charmat hergestellt werden.

Zu den Vorzeigeprojekten in diesem Bereich gehört die Schaumweinproduktion der Kellerei Rimuss & Strada Wein AG in Hallau. Im Jahr 2017 übernahm die Bündner Familie Davaz den Betrieb und nahm die Entwicklung von Schaumweinen in Tankgärung aus heimischem Traubengut in Angriff. Grund dafür war nicht etwa alleine das erkannte Potenzial am Markt, sondern insbesondere die Überproduktion von Trauben in der Nordostschweiz. Diese finden nun in verschiedenen fruchtig-frischen Produkten eine neue Bestimmung.

Noch einen Schritt weiter geht der renommierte Waadtländer Weinmacher Bernard Cavé. Er präsentiert mit seinem »Chasselagne« einen frischen, trinkigen Schaumwein aus Chasselas. Dieser wird nicht etwa im Tank vergoren, sondern nach der Vinifizierung mit Kohlensäure angereichtert. Der Wein wird in einer Normalflasche mit Schraubverschluss verkauft und als Cocktailzutat angepriesen. Ein prickelnder Schweizer Wein mit Spaßfaktor.

Zum »Best of Schaumwein Schweiz« Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Sparkling Special 2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Sparkling Spezial 2020 - Schweiz
    28.10.2020
    Lange Zeit waren schweizer Winzersekte nicht besonders prickelnd. Mitlerweile werden aber immer mehr Premiumprodukte lanciert, die auch den eingefleischten Schaumweintrinker begeistern. Parallel werden auch unkomplizierte Schaumweine mittels Tankgärung produziert, die Genuss zu moderaten Preisen...
  • Bestenliste
    «Sparkling Special»: Best of Schweiz

    Prickelnder Genuss aus der Heimat: Im neuem «Sparkling-Special» wurden die besten Schaumweine der Schweiz verkostet und bewertet.

  • 30.01.2020
    Schaumwein aus der Schweiz
    Viele Schweizer Weinproduzenten haben auch einen Schaumwein im Programm – lange war deren Qualität durchwachsen. Doch in den letzten Jahren...
  • 03.08.2018
    Falstaff-Tipps zum Tag des Champagners
    Am 4. August wird der Schaumwein gefeiert – wir verraten aus welchem Jahr der älteste Champagner stammt und wo man in diesem Jahr exklusiv...
  • Weingut
    Hansruedi Adank
    7306 Fläsch, Kanton Graubünden, Schweiz
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut Davaz
    7306 Fläsch, Kanton Graubünden, Schweiz
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut Obrecht, Francisca & Christian Obrecht
    7307 Jenins, Kanton Graubünden, Schweiz
    4 Sterne
  • Weingut
    Schlossgut Bachtobel
    8570 Weinfelden, Kanton Thurgau, Schweiz
    4 Sterne
  • 23.10.2020
    Schaumwein: Zehn prickelnde Profitipps
    Kann man Schaumwein einlagern? Wie öffnet man eine Flasche richtig? Und worauf muss man beim Foodpairing achten? Hier gibt's die...

Mehr zum Thema

News

English Sparklings: Klasse statt Masse

Der Klimawandel lässt auch auf den britischen Inseln die Temperaturen steigen – und hat einen wahren Weinbau-Boom ausgelöst. Vor allem mit...

News

Spanische Schaumweine im Aufbruch

Die spanische Schaumweinszene begibt sich auf neue, erfolgsversprechende Wege.

News

Prickelndes Italien: Prosecco, Spumante, Franciacorta

FOTOS: Italien ist mit Prosecco weltweit erfolgreich. Es gibt aber auch hochfeinen Metodo Classico mit langer Tradition.

News

Qualitätssekte aus Österreich

Österreichs Qualitätssekte liegen im Trend. Mit der neuen Qualitätspyramide 
hat der Weinkonsument 
nun auch beim heimischen Schaumwein eine klare ...

News

Best of Crémant: Anbaugebiete und Produzenten

Unzählige Varianten, die auf die stark unterschiedlichen Anbauregionen zurückzuführen sind, zeichnen den Crémant aus und machen ihn am Markt immer...

News

Schaumwein aus Italien

Italien surft auf der Sparkling-Welle. Schaumweine erfreuen sich im ganzen Land grosser Beliebtheit. Es gibt viele spannende Sekte in klassischer...

News

Ferrari Trento ist Partner des Luna Rossa Prada Pirelli Teams

Von der Eröffnungsfeier des neuen AC75 bis zum America's Cup im Jahr 2021 begleitet Ferrari Trento das Luna Rossa Prada Pirelli Team.

News

Ferrari ist Schaumweinproduzent des Jahres

Bei der Champagner- und Sekt-Weltmeisterschaft in London wurde Ferrari Trento mit insgesamt 15 Goldmedaillen ausgezeichnet.

News

Neuer Ferrari Maximum vorgestellt

Der neue, zeitgemässe Auftritt wurde während eines denkwürdigen Abends unter dem Motto #ToTheMaximum präsentiert.

Advertorial
News

Hollywood feiert mit Ferrari Spumante

Schauspieler, Produzenten und Hollywood-Stars stiessen bei den 71. Emmy Awards mit Ferrari Trento, dem offiziellen Schaumwein des Events, an.

News

Bindella ist neuer Importeur von Ferrari Spumante

Der Zürcher Weinhändler Bindella übernimmt ab 16. September 2019 die exklusive Generalvertretung von Ferrari Trento in der Schweiz.

News

Die Sieger der Prosecco-Trophy 2019

Er ist weltweit Ausdruck italienischer Lebensfreude: Falstaff verkostete die besten Proseccos und kürte die Weingüter Andreola und Valdo zum Sieger...

Cocktail-Rezept

Happy Fruit Sparkling

Ein passender Drink für Silvester: Selbstgemachtes Fruchmousse mit Champagner. Cocktail-Rezept von Constantin Fischer.

News

Ferrari: Offizieller Schaumwein der Emmy Awards

Zum 70. Jubiläum der Emmy Awards wird am 17. September in Los Angeles mit Italiens prestigeträchtigstem Schaumwein angestossen.

News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

News

Lessini Durello: Tank oder Flasche?

Das Konsortium des Lessini Durello feierte im vergangenen November sein 30-jähriges Bestehen: Eine Bestandsaufnahme.

News

Verlosung von 2 x 2 Tickets für die Schaumwein Degustation der Paul Ullrich AG

Frei nach Madame Pompadour: «Champagner ist das einzige Getränk, das Frauen schöner macht, je mehr sie davon trinken.» Wir öffnen für Sie, was das...

Advertorial
Cocktail-Rezept

Sparkling Cucumber

Erfrischende Cocktail-Kreation aus dem »Kolin«, mit einer leichten Ingwer-Schärfe.

News

Europas sprudelnde Klasse

Der edle Champagner ist nach wie vor der Primus unter den Schaumweinen. Doch längst gibt es auch hoch­qualitative Sparkling-Produkte aus anderen...

Cocktail-Rezept

Campari Tocco Rosso

Auch am Campari ist der Holunder-Hype nicht spurlos vorübergegangen. Das Ergebnis: Campari Tocco Rosso.