Der Zug zur Kirsch’: Die Zuger Kirschtorte

© Shutterstock

© Shutterstock

Aemli, Baschimeiri, Benjaminler, Dollenseppler, Güpfer, Helener, Labächler, Spitzibüeler, Zopf: das sind einige Namen der 63 regionalen Zuger Brenn­kirschen. Deren Früchte sind kleiner und aromatischer als Tafelkirschen, und meist so süss, dass sie – sobald geerntet – möglichst rasch eingemaischt und gebrannt werden müssen. Sonst beginnen sie sofort zu gären. Da Kirschen dermassen fragil sind, nehmen sich viele Destillateure Kirsch erst gar nicht vor.

Erfahrung und Leidenschaft

In Zug, südlich von Zürich, gibt es seit 1870 die Distillerie Etter. Der einstige Firmenchef, Hans Etter, findet Kirsch fast so vielseitig wie Rotwein. Und auch sein Kirsch muss 18 bis 24 Monate reifen, damit er rund und harmonisch wird. «Es braucht viel Erfahrung, die Geschmackserinnerungen des Gehirns und einen guten Gaumen, um hervorragende, stimmige Cuvées zu mischen». Damit die grosse Nachfrage nach Zuger Kirsch abgesichert werden kann, gab es in den letzten Jahren in Zug viel Initiative, um den Baumbestand auszubauen. Sind die Kirschenbäume ausgesetzt, und tragen sie endlich, besteht das Risiko der ungünstigen Witterung. Durch Kälte ist die Ernte in so manchen Jahren bedroht. Es hängt immer davon ab, zu welchem Zeitpunkt es gefriert. Frost im April bewirkt eine viel geringere Ernte, dadurch sind – wie auch bei den Trauben – die Früchte aber meist aromatischer.

2011 wurde der Kirschenanbau im Kanton Zug von der UNESCO in der Liste der «lebendigen Traditionen der Schweiz» vermerkt.
2011 wurde der Kirschenanbau im Kanton Zug von der UNESCO in der Liste der «lebendigen Traditionen der Schweiz» vermerkt.

Foto beigestellt

Eine der hervorragenden Sorten zum Brennen sind die Lauerzer, sehr kleine Kirschen, die sich gut von den Stängeln lösen. Das ist wichtig, weil die Bäume für die Ernte geschüttelt und die Früchte auf ausgelegten Tüchern gesammelt werden. So muss man nicht auf jeden Baum klettern, denn Brennkirschen sind alles Hochstammsorten. Wenn die Kirschen wieder zu blühen beginnen, prangt die Region Zug bis zum Zugersee in der weissen Pracht. Bis zur Ernte hoffen die Obstbauern auf Schönwetter, damit der traditio­nelle «Zuger Chriesimärt» mit den frischgepflückten Kirschen und weiteren Chriesi-Spezialitäten abgehalten werden kann.

Ein Besuch lohnt sich, besonders am Eröffnungstag. An diesem kann man einen Lauf der Einheimischen mit acht Meter langen Leitern durch die Altstadt, den so genannten Zuger Chriesisturm, miterleben, nachdem mittags um 12 Uhr die legendäre Zuger Chriesigloggä das Ereignis angekündigt hat.

Hier geht es zum Rezept für die Wundertorte


Das Buch zum Kirsch

Foto beigestellt

Nach sechs Jahren Arbeit ist es nun erhältlich: CHRIESI, Kirschenkultur rund um Zugersee und Rigi, herausgegeben von DNS-Transport Zug (Ueli Kleeb & Caroline Lötscher) mit Beiträgen von Ueli Kleeb, Michael van Orsouw, Sabine Windlin, Atlant Bieri, Andri Pol, Jasmin Huber

600 Seiten, Hardcover, Goldschnitt, gebunden, mit 1000 Abbildungen
Preis CHF 88.– zuzügl. Versandkosten,
ISBN 978-3-9524417-7-0.
www.dns-transport.ch, mail@dns-transport.ch

ERSCHIENEN IN

Food Zurich 2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Spices

Einen besseren Ausblick über den Vierwaldstättersee gibt es kaum. Kulinarisch überzeugt das «Spices» mit seiner panasiatischen Cuisine.

News

Elf Jahre, elf Tage: Das «Bianchi» feiert Jubiläum

Bindella und Bianchi feiern den elften Geburtstag des Zürcher Restaurants mit einer «Best-of»-Speisekarte der elf beliebtesten Klassiker aus einem...

News

Cortis Küchenzettel: Kanonenofen im Bauch

Erste Hilfe gegen den ersten Frost: Mit diesem Rezept wird es auch ohne Heizung warm. Hat allerdings hohes Suchtpotenzial!

News

Goldbraun und knusprig: Tiroler Kiachl

Früher waren Kiachl ein Gebäck für Feiertage, heute sind sie ein beliebter Leckerbissen auf Volksfesten. Richtig gute «Kiachl» zu backen ist eine...

Advertorial
News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Neu in Bern: «Noumi»

FOTOS: Inspiriert von Food Markets aus aller Welt – zubereitet mit regionalen Produkten: Im «Noumi» gibt es ab sofort Bowls, Grillspezialitäten und...

News

Gummelstube Pop-Up im «Seedamm Plaza»

Ab 11. Januar wird in der «Gummelstube» die Kartoffel zum kulinarischen Mittelpunkt des Pop-Ups am oberen Zürichsee.

News

Edelhütten: Einkehrschwung in Bergjuwelen

Manchmal begehrt das Skifahrerherz mehr als nur Jagertee und Kaiserschmarren. Wir lassen den Blick über die Gipfel schweifen: vom Hahnenkamm über Alta...

News

«Casa Caminada» vorübergehend geschlossen

Erst im Oktober eröffnete das Gasthaus von Andreas Caminada – nun muss es aufgrund eines Wasserschadens wieder schliessen.

News

Restaurant der Woche: Gourmanderie Moléson

Französische Brasserie-Stimmung mitten in Bern: Die «Gourmanderie Moléson» serviert authentische und bodenständige französische Küche.

News

International Hotspot: «Kerridge's Bar & Grill», London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heisseste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Die Milchbuben und ihre Nische im Käseland

Zwei Brüder stellen auf ihrem Bauernhof feinsten Tiroler Camembert her. Sie setzen auf Regionalität, glückliche Tiere und schickes Design.

Advertorial
News

Best of Gusseisen-Bräter: Einer für alles

Von Kupfer bis Teflon, von Eisen bis Email: Die Welt ist voller Töpfe und Pfannen, die wir alle wollen sollen – dabei reicht meist ein einziges...

News

«Special Edition»: Kaviar by Andreas Caminada

Kaviari füllt exklusiv Kaviar für den Spitzenkoch und das «Igniv» ab: Der Erlös der «Special Edition» geht zum Teil an Caminadas’ Stiftung.

News

Kulinarisches Portrait: Mexiko

Scharfe Chilis, Maistortillas und brennende Spirituosen: Mexikos Cuisine erzählt eine Geschichte über die Vergangenheit – von den Maya und Azteken...

News

Hochgestapelt: Die Zürcher «Bar am Wasser»

Dirk Hany, ehemaliger Chef der «Widder Bar», hat mit der «Bar am Wasser» eine zweistöckige Bar-Galerie mit neuem Cocktail-Konzept geschaffen.

News

Haute Fondue: Mit 52 Rezepten durch das Jahr

Eine Woche ohne Fondue ist eine verlorene Woche: Das Kochbuch «Haute Fondue» zeigt 52 originelle Fondue-Rezepte – eines für jede Woche.

Cocktail-Rezept

Tiki Beere

Sammy Walfisch aus der Wiener Cocktailbar »Botanical Garden« kreierte diesen Craft Cocktail.

News

Feuer, Frucht & Fass: der Trend Fruchtbrände

Samtig-weich am Gaumen, der süsse Frucht­geschmack veredelt: fassgelagerte Fruchtbrände entwickeln im Holz ein einzigartiges Aroma.

Cocktail-Rezept

Apple Smule

Exotischer Individualist: Ginger Beer trifft auf Apfelbrand.