Der Leithaberg verwöhnt die Reben mit Top-Terroir und bestem Klima. / © derpaul.at
Der Leithaberg verwöhnt die Reben mit Top-Terroir und bestem Klima. / © derpaul.at

Nach dem durchschlagenden ­Erfolg der roten und weissen Leithaberg-DAC-Weine aus dem Burgenland gehen die Winzer einen Schritt weiter: Die Toplagen der Region werden in das Leithaberg-DAC-System integriert. Die neuen Leithaberg-DAC-Lagenreserven bilden künftig die qualitative Spitze – und die Einzigartigkeit des Gebiets wird mit ihnen weiter gestärkt.



Konsequentes Qualitätsstreben

Durch das konsequente Qualitätsstreben der Winzervereinigung war das Fundament für die Herkunftsbezeichnung Leithaberg DAC in mehrjähriger Arbeit optimal gelegt worden. Die ersten Rotweine mit DAC kamen ab dem Jahrgang 2008, die Weissweine ab dem Jahrgang 2009 auf den Markt. Sie stammen aus Weinbergen westlich des Neusiedler Sees: Die Gebietsabgrenzung umfasst den politischen Bezirk Eisenstadt Umgebung, die Freistadt Eisenstadt und die Gemeinden Jois und Winden sowie einige Rieden in der Gemeinde Neusiedl am See.

>>>Verkostungsnotizen: Blaufränkisch mit Finesse

Keine klassische Variante
Der Leithaberg DAC unterscheidet sich von allen anderen DACs durch den bemerkenswerten Umstand, dass es sich hier ausschliesslich um Weine der Reserve-Kategorie handelt – eine klassische Variante existiert beim Leithaberg DAC nicht. Grosses Augenmerk wird auf die Regionstypizität gelegt, und das kommt bei der Auswahl der erlaubten Rebsorten und beim Ausbaustil klar zum Ausdruck. Beim Rotwein ist der Blaufränkisch als Solodarsteller im Einsatz, erlaubt sind kleine Beigaben von Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir bis ­maximal fünfzehn Prozent. Bei den weissen Leithaberg-DAC-Weinen sind Chardonnay, Weissburgunder, Neuburger und der am ­Leithaberg heimische Grüne Veltliner sowie Cuvées aus diesen Sorten erlaubt.

Beim Rotwein setzt man am Leithaberg auf den Blaufränkisch. / © derpaul.at
Beim Rotwein setzt man am Leithaberg auf den Blaufränkisch. / © derpaul.at


Beim Rotwein setzt man am Leithaberg auf den Blaufränkisch. / © derpaul.at

Gesetzliche Bestimmungen
Es gibt noch weitere gesetzliche Bestimmungen, in denen sich die Leithaberg-DAC-Weine von anderen DACs unterscheiden. Beim Alkohol ist ein Minimum von 12,5 Vol.-% vorgeschrieben, ein ursprünglich vorgesehener Höchstwert liess sich in der Praxis nicht umsetzen. Die Bezeichnung Leithaberg DAC muss auch verbindlich auf dem Vorderetikett stehen. Bei der kommissionellen Beurteilung der eingereichten Weine kommen speziell ausgebildete Verkoster zum Einsatz, min­destens fünf von sechs Prüfern müssen den Wein in der Blindverkostung als Leithaberg DAC ­befürworten.

Ausgangspunkt ist Weinbaukataster
Die Voraussetzungen für die neuen Lagenweine sind grundsätzlich mit jenen des ­Leithaberg DAC ident. Für die Auswahl eines Lagenweins ist der Weinbaukataster der Ausgangspunkt. Es muss sich dabei um einen Weinberg handeln, der einen hohen Kalk- oder Schieferanteil aufweist. Ausserdem muss es eine Hanglage sein, die für ihre hohe Weinqualität historisch anerkannt ist. Ein Leithaberg DAC mit Lage sollte sowohl preislich wie qualitativ der Sortimentsspitze des jeweiligen Betriebs angehören.

Exklusive Lagenweine
Zu den bereits in Verwendung stehenden Top-Lagen zählen zum Beispiel der Alte Berg in Winden, der Gritschenberg am östlichen Ausläufer des Leithabergs, der Joiser Jungenberg, an dessen kühlerer Nordseite der Tannenberg, der Rosenberg über Purbach, die hochgelegene Lage Thenau, das jüngst rekultivierte Himmelreich bei Donnerskirchen, Glaggsatz und Reisbühl bei Grosshöflein, der Goldberg zwischen Schützen und Oggau und Krainer bei St. Georgen unweit von Eisenstadt. Mit diesen exklusiven Lagenweinen vom Leithaberg können die drei Elemente des Leithaberg-DAC-Gedankens optimal transportiert werden: Tradition, Terroir und Tiefgang.


Am Leithaberg gibt es auch echte Steinlagen wie hier am rekultivierten Himmelreich in Donnerskirchen. / © Weingut Liegenfeld

INFO
Verein Leithaberg
www.leithaberg.at



Aus Falstaff-Magazin 08/2015

Mehr zum Thema

  • Der Altweibersommer hat dann doch noch für eine erfreuliche Ernte gesorgt / Foto beigestellt
    06.12.2014
    Unter dem Siegel des Leithabergs
    Während vor fünf Jahren noch eine überschaubare Menge an Leithaberg-Weinen eingereicht wurde, sind es heute ­bereits über 70 Winzer, die...
  • Blick vom Leithaberg auf den Neusiedlersee
    21.10.2011
    Leithaberg DAC: Eine Frage des Stils
    Markus Altenburger, Toni Hartl, Gernot Heinrich, Thomas Schwarz und John Nittnaus sind am besten bewertet - Alle Verkostungsergebnisse in...
  • Uwe Schiefer © Markus Rössler
    30.07.2015
    Uwe Schiefer: Vom Eisenberg zum Leithaberg
    Der Erfolgswinzer aus dem Südburgenland hat ein Projekt in Purbach gestartet.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

    Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen des Nachbarlandes haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

    News

    Falstaff Leserreise Südtirol: Auf in den Süden!

    Feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Dr. Othmar Kiem führt Sie auf eine exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den...

    Advertorial
    News

    Gewinnspiel: Mit Ribera del Duero zum Basler Blues Festival

    Ribera del Duero, Spaniens Star unter den Premium-Rotweinen, präsentiert auf dem Blues Festival in Basel seine Qualitätsweine. Jetzt Tickets inklusive...

    Advertorial
    News

    Jenseits des Grand Cru

    Die Bezeichnung des Pinot Noir wird im Wallis heute inflationär verwendet. Daher kehren ihr viele Winzer des Dorfs den Rücken zu und setzen auf...

    News

    Die Sieger der Valpolicella Trophy

    Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

    News

    Falstaff Sekt-Trophy: Prickelndes Vergnügen

    Erstmals kürt Falstaff Deutschland die besten Schaumweine des Landes – alle Kategorie-Sieger und FOTOS der Verleihung auf der Big Bottle Party.

    News

    Australiens Weinwelt erfindet sich neu

    Beim Australian Day Tasting in London präsentierten 240 Weingüter aus Australien ihre Weine und überraschten mit ausgereiftem Geschmack.

    News

    Coffee Pairing mit Mövenpick: Mehr als kalter Kaffee

    Das Schweizer Traditionshaus Mövenpick präsentiert mit seiner speziellen Limonade ein erfrischendes Kaffeegetränk und trifft damit den Nerv der Zeit.

    News

    Next Generation: Fawino

    Simone Favini und Claudio Widmer lernten sich beim Önologiestudium in Changins kennen. Gemeinsam verwirklichten sich die Quereinsteiger den Traum vom...

    News

    Rioja lanciert Einzellagen-Klassifikation

    Falstaff spricht mit dem Direktor des Rioja-Kontrollrats José Luis Lapuente über Veränderungen in der Qualitätsklassifikation der Rioja.

    News

    Buchtipp: «Winzerrache» von Andreas Wagner

    Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

    News

    Château Mukhrani: Der Weg in die Moderne

    Wie ein zwischenzeitlich verwahrlostes Château zu Georgiens neuem Wein-HotSpot wurde.

    News

    Zukunftsvisionen für den Weinbau in Georgien

    Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser trafen Frederik Paulsen zum Gespräch auf seinem Weingut Château Mukhrani in...

    News

    Georgien: Wiege des Weins

    Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser haben ein aufstrebendes Weingut besucht, das zum Hotspot wurde.

    News

    Montepeloso: ein Stück Toskana am Riegger-Fest

    Lernen Sie das Weingut Montepeloso am diesjährigen Riegger-Fest am 23. und 24. März in Birrhard (AG) kennen.

    Advertorial
    News

    Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

    Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

    News

    Alkoholfreier Wein: Lass es sein!

    Falstaff hat sich dem Selbstversuch unterzogen und alkoholfreie Weine getestet. Das Ergebnis: Im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.

    News

    World-Champions: Alvaro Palacios

    Alvaro Palacios erzeugt mit den Kultweinen L’Ermita und La Faraona Rotwein-Ikonen aus weniger bekannten Gebieten.

    News

    Rotweinsieger 2017: Österreichs Top-Rote

    Mehr als 1.600 aktuelle Rotweine aus Österreich hat das ­Falstaff-Magazin frisch bewertet und zum 38. Mal den Rotwein­sieger gekürt. Den Titel 2017...

    News

    Vino Nobile di Montepulciano: Wer bin ich?

    In Montepulciano wurde 1966 mit dem Vino Nobile eine der ersten DOC Denominationen Italiens gegründet. Dennoch ist er noch auf der Suche nach...