Schöner Ausblick für Kunden und gute Aussichten für das Unternehmen: Der neuste Davidoff Flagship-Store in Basel / Foto zvg
Schöner Ausblick für Kunden und gute Aussichten für das Unternehmen: Der neuste Davidoff Flagship-Store in Basel / Foto zvg

Bevor es zur Präsentation des Geschäftsjahres 2014 geht, serviert das Kaffee-Mobil (Unternehmen Mitte, Basel) besten Caffè vor dem brandneuen Flagship-Store «Davidoff of Geneva – since 1911». Top Lage am Grossbasler Kopf der Mittleren Brücke. Unweit vom ersten Ladengeschäft, das Firmengründer Max Oettinger 1875 eröffnete.

Das einladende Geschäft mit feinsten Premium Cigarren und ausgewählten Accessoires bietet eine elegante Smoker Lounge mit herrlichem Blick über den Rhein. Ein wunderbarer Ort, um dem Marken-Claim «Time beautifully filled» entspannt nachzukommen. Das gelingt vortrefflich mit einem Glas «Roederer» Champagner und einer Petit Corona der neuen «Davidoff Winston Churchill» Serie – selbst um 10 Uhr morgens.

Erfolgreicher denn je
Das weltweit operierende Familienunternehmen feiert dieses Jahr das 140-Jahr-Jubiläum – und prosperiert wie nie zuvor. Von einem «Rekordjahr in jeglicher Hinsicht» spricht CEO Hans-Kristian Hoejsgaard. Die Marke Davidoff legte um 12% zu, der zweitwichtigste Brand, «Camacho», um 11%. Total verkaufte das Unternehmen 44 Millionen Premium Cigarren und steigerte seinen Umsatz 2014 um 1.7% auf CHF 1.23 Milliarden.

Neuheit für Aficionados
«Davidoff Escurio» heisst die neue Linie, die demnächst lanciert wird. Der Name setzt sich aus «Oscuro», (Terminus für dunkles Deckblatt) und «Rio» (de Janeiro) zusammen. «A night in Rio» war auch die Inspiration für einen Blend mit Tabaken aus Brasilien und der Dominikanischen Republik sowie einem dunklen Deckblatt aus Ecuador. Eine «faszinierende» Mischung, die würzigen Geschmack und Ausgewogenheit verspricht.  

Geniessen ist Kunst
In Rahmen der Davidoff Collectors Lounge an der Art Basel wird das Kunstförderprogramm «Davidoff Art Initiative» präsentiert. In den vergangenen drei Jahren konnten bereits zwölf Künstler davon profitieren. Auch im Sponsoring liegt das Engagement einzig bei der weltweit wichtigsten Kunstmesse. Nach dem strengeren Tabakgesetz der vergangenen Jahre, welches Davidoff das Sponsoring von Sport- und Musikevents verunmöglichte, ist man heute mit der Positionierung bei der «Art Basel» sehr happy. Die Markenwerte und Berührungspunkte decken sich perfekt mit der Affinität von kunstinteressierten Kunden. Allerdings droht mit der nächsten angekündigten Tabakgesetz-Verschärfung erneut eine Einschränkung – zumindest für die Schweiz. «Wir nehmen es gelassen und hoffen auf einen vernünftigen, positiven Ausgang», meint Hans-Kristian Hoejsgaard und haucht den blauen Dunst optimistisch nach oben. 

oettingerdavidoff.com
davidoff.com
davidoffartinitiative.com

(von Claudio Del Principe)

Mehr zum Thema

  • 12.06.2015
    Neuer Davidoff Flagship-Store in Basel
    Das Familienunternehmen eröffnet Zigarrenshop mit Blick auf den Rhein.
  • Mit dem Tabakwarengeschäft von Max Oettinger an der Basler Eisengasse begann 1875 die Erfolgsgeschichte der heutigen Oettinger Davidoff AG ©zvg
    07.05.2015
    140 Jahre reine Tabakfreude
    1875 eröffnete Max Oettinger in Basel ein Tabakwarengeschäft und legte damit das Fundament für die heutige Oettinger Davidoff AG.
  • 20.02.2015
    Luxus-Concierge-Service für Cigarren-Aficionados
    Davidoff und Quintessentially Lifestyle lancieren exklusive «Hourglass Lounge».
  • Thomas Mathys (Storemanager des Davidoff Flagship Stores in Genf), Masterblender Henke Kelner, Randolph Churchill, Davidoff CEO Hans-Kristian Hoejsgaard / Foto beigestellt
    03.04.2015
    Winston Churchill's Urenkel präsentiert neuen Release
    Zum fünfzigsten Todestag des Staatsmannes gibt es die neuen Winston Churchills von Davidoff.
  • 09.02.2015
    Zigarrentrend: Wo geniesst man ungestört?
    Haben es Zigarren-Aficionados immer schwerer, eine Genussoase zu finden? Oder gibt es einen Gegentrend?