Das sind die beliebtesten Nachwuchswinzer der Schweiz

Noel Baumgartner wurde zum beliebtesten Jungwinzer 2021 gewählt.

Foto beigestellt

Noel Baumgartner wurde zum beliebtesten Jungwinzer 2021 gewählt.

Noel Baumgartner wurde zum beliebtesten Jungwinzer 2021 gewählt.

Foto beigestellt

Die jungen Nachwuchswinzer bringen mit Engagemant, neuen Ideen und Mut frischen Wind in das Schweizer Weinland. Um die jungen Talente zu unterstützen und zu fördern – vor allem in Zeiten der Corona-Krise, die auch die Winzerinnen und Winzer unseres Landes schwer trifft, suchte Falstaff den beliebtesten Nachwuchswinzer der Schweiz.

Die Siegerin/der Sieger erhält ein Gewinnspielpaket auf falstaff.ch sowie einen Eintrag mit sechs Weinen im ersten Falstaff Schweiz Weinguide im Gesamtwert von 4'270 Franken. Wie gross das Interesse an der aufstrebenden neuen Winzergeneration ist, zeigte sich im Falstaff-Voting: Mehr als 11'300 Stimmen wurden für die jungen Winzer abgegeben.

Noel Baumgartner ist beliebtester Nachwuchswinzer

Jungwinzer Noel Baumgartner konnte mit mehr als 30 Prozent aller Stimmen das Rennen für sich entscheiden: Der 27-Jährige aus Tegerfelden im Aargau arbeitet seit 2017 im elterlichen Baumgartner Weinbau mit – zuvor absolvierte er Berufspraktika in Neuseeland und im Elsass und bildete sich berufsbegleitend zum Weinbautechniker HF weiter. Im Sommer 2020 lancierte der Nachwuchswinzer seine erste persönliche Weinkreation Pinotivo by Noel – ein modern gekelterter Cuvée aus Pinot noir und Diolinoir.

Platz zwei der beliebtesten Jungwinzer belegt mit mehr als 25 Prozent aller Stimmen der eidg. dipl. Weinbautechniker Marvin Fürst vom Weingut Fürst aus Hornussen im Aargau. Auf Platz drei hat es mit beinahe 20 Prozent aller Stimmen Thomas Mächler geschafft. Der junge Winzer vom Weinbau Kaiserspan in Hitzkirch im Kanton Luzern ist zurzeit im Weingut Obrecht tätig.

Alle Jungwinzer die hier gelistet sind, zählen zu den beliebtesten des Landes, sie haben sich schon in der Nominierungsphase gegen viele andere Mitbewerber durchgesetzt.*



Das Prozedere

* Sollte Ihr Nachwuchswinzer-Favorit hier fehlen: Leider konnten aus logistischen Gründen nicht alle Jungwinzer des Landes berücksichtigt werden. In der ersten Phase wurde die Falstaff-Community dazu aufgerufen Top Nachwuchswinzer zu nominieren. Aus den Meistgenannten wurde dann die Top-10-Liste erstellt. Über diese Betriebe konnte schliesslich zwei Wochen lang abgestimmt werden, alle 24 Stunden war eine Stimmabgabe möglich.