Die spektakuläre Bottega Cantina Antinori in Bargino: Das noch recht neue Headquarter wurde 2013 fertiggestellt und gilt als Wahrzeichen der Region. / Foto beigestellt
Die spektakuläre Bottega Cantina Antinori in Bargino: Das noch recht neue Headquarter wurde 2013 fertiggestellt und gilt als Wahrzeichen der Region. / Foto beigestellt

«Marchesi Antinori in Chianti Classico» prangt in grossen Lettern auf dem Schild an der Einfahrt zum neuen Antinori-Keller in Bargino an der Schnellstrasse von Florenz nach Siena. Eine klare Ansage. Die Familie Antinori ge­­hört zu den grössten Weinbergsbesitzern im Chianti Classico und liegt auch mengenmässig an der Spitze. Im Keller in Bargino entstehen der Villa Antinori, der Chianti Classico Peppoli, der Chianti Classico Riserva Marchesi Antinori und der Vin Santo del Chianti Classico.

INTERVIEW: Piero Antinori im Gespräch mit Falstaff

Antinori gehört zu den berühmtesten und erfolgreichsten Big Playern der italienischen Weinbranche. Die Familie verfügt heute über einen gigantischen Pool an renommierten Weingütern. Das Zentrum liegt wenige Kilometer entfernt auf der Tenuta Tignanello in Mercatale und umfasst insgesamt 147 Hek­tar. Die beiden berühmtesten Lagen heissen Tignanello und Solaia. Die 57 Hektar Tignanello liegen unmittelbar hinter dem Kellergebäude in offener Südost-Lage; die 20 Hektar der Lage Solaia schliessen daran an. In diesen Lagen entstehen zwei Weine, die Weinbaugeschichte geschrieben haben. Der Tignanello entstand 1970 als Cuvée aus 80 Prozent Sangiovese sowie 20 Prozent Cabernet Sauvi­gnon und Cabernet Franc. Das war die Geburtsstunde der «Super Tuscans». Acht Jahre später entstand als Cuvée aus 80 Prozent Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc sowie 20 Prozent Sangiovese der Solaia. Da­mals ein Novum, heute ein gefeierter Kultwein. Auf Tignanello werden ausserdem noch der Chianti Classico Riserva Tenute Marchese Antinori und etwas Vin Santo erzeugt.

»Früher waren die Rotweine fast schwarz und schwer. Heute sucht der Weinfreund nach Balance, Eleganz und Finesse.« – Piero Antinori / Foto beigestellt
»Früher waren die Rotweine fast schwarz und schwer. Heute sucht der Weinfreund nach Balance, Eleganz und Finesse.« – Piero Antinori / Foto beigestellt


«Früher waren die Rotweine fast schwarz und schwer. Heute sucht der Weinfreund nach Balance, Eleganz und Finesse.»   – Piero Antinori / Foto beigestellt

Starke Familie: Marchese Piero Antinori mit seinen Töchtern Albiera, Allegra und Alessia. / Foto beigestellt
Starke Familie: Marchese Piero Antinori mit seinen Töchtern Albiera, Allegra und Alessia. / Foto beigestellt

 


Stark im Chianti Classico
Rund fünf Kilometer nördlich von Tignanello liegt die Tenuta di Pèppoli. Das 100 Hek­tar umfassende Gut ist seit 1985 im Besitz der Antinori. 50 Hektar sind mit Weinreben bestockt, in der Hauptsache ist es Sangiovese, aber auch kleine Mengen von Syrah und Mer­lot. Die drei Rotweintrauben bilden die Grund­lage für den Chianti Classico Pèppoli. Auf Pèppoli wird auch köstliches Olivenöl erzeugt.

Das dritte Standbein der Antinori im Chianti Classico ist die Badia a Passignano, drei Kilometer südlich von Tignanello. Von den 223 Hektar dienen 56 dem Weinbau. Spitzenwein ist der Chianti Classico Badia a Passignano Gran Selezione, der ausschliesslich aus selektionierten Sangiovese-Trauben besteht. Für Piero Antinori ist der Badia a Passignano Endpunkt einer Entwicklung, die mit dem Tignanello begann.

Tormaresca in Apulien befindet sich ebenso im Besitz der Marchesi Antinori / Foto beigestellt
Tormaresca in Apulien befindet sich ebenso im Besitz der Marchesi Antinori / Foto beigestellt

Tormaresca in Apulien befindet sich ebenso im Besitz der Marchesi Antinori / Foto beigestellt

Weingärten der Tenuta Tignanello / Foto beigestellt
Weingärten der Tenuta Tignanello / Foto beigestellt

Weingärten der Tenuta Tignanello / Foto beigestellt

Antinori hält in der Toskana auch ausserhalb des Chianti Classico grosse Besitzungen. In Bolgheri an der Küste liegt das Gut Guado al Tasso. Mit gut 300 Hektar Weingärten ist es das mit Abstand grösste Weingut im Grossraum Bolgheri. 1990 erzeugte Antinori hier den ersten Guado al Tasso, eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot sowie einem kleinen Anteil Petit Verdot. Zweitwein ist der Bruciato, eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah. Daneben werden auf Guado al Tasso noch ein süffiger Rosé (Scalabrone) und der Weisswein Vermentino erzeugt.

In Montepulciano liegt das Gut La Braccesca, auf dem Antinori einen Vino Nobile di Montepulciano, den Rosso di Montepulciano Sabazio, den Nobile Santa Pia sowie die beiden Syrah Achelo und Bramasole erzeugt. Bei Cortona befindet sich das Gut Santa Cristina. Unter dieser Marke werden klare, geradlinige Weine erzeugt. Pian delle Vigne heisst das Weingut von Antinori in Montalcino, es liegt am Südwest-Hang des berühmten Wein-Städtchens. Hier entsteht ein prachtvoller Brunello und seit dem Jahrgang 2004 auch der Brunello Riserva Vignaferrovia, ein mächtiger, sortenreiner Sangiovese. Ganz im Süden der Toskana runden die Fattoria Aldobrandesca (vorzüglicher süsser Aleatico!) bei Sovana sowie das Weingut Le Mortelle bei Castiglione della Pescaia das Antinori-Imperium ab.

Bei Weinkennern beliebt ist auch der weisse Cervaro della Sala. Seit seinem ersten Jahrgang 1985 zählt er zu den höchstprämierten und zuverlässigsten Weissweinen Italiens.

DAS IMPERIUM

ITALIEN, TOSKANA

  • Tenuta Tignanello
    Mitten im Chianti Classico werden auf 147 Hektar Tignanello und Solaia produziert sowie der Chianti Classico Riserva Tenute Marchese Antinori und etwas Vin Santo.
  • Tenuta di Pèppoli
    50 Hektar grosses Weingut, fünf Kilometer nördlich von Tignanello.
  • Badia a Passignano
    Weingut rund drei Kilometer südlich von Tignanello. Spitzenwein ist der Chianti Classico Badia a Passignano Gran Selezione.
  • Guado al Tasso in Bolgheri
    Mit gut 300 Hektar Weingärten ist es das mit Abstand grösste Weingut im Umkreis. Erzeugt wird die Cuvée Guado al Tasso.
  • La Braccesca
    Weingut bei Montepulciano. Hier erzeugt Antinori seinen Vino Nobile di Montepulciano sowie die beiden Syrah Achelo und Bramasole.
  • Santa Cristina bei Cortona
    Unter dieser Marke werden klare, geradlinige Weine erzeugt, die vorwiegend in die Grossfläche wandern.
  • Pian delle Vigne in Montalcino
    Hier enstehen ein Brunello und der Brunello Riserva Vignaferrovia.
  • Fattoria Aldobrandesca
    Weingut bei Sovana, wo ein vorzüglicher süsser Aleatico hergestellt wird.
  • Castello della Sala in Umbrien
    Das Weingut ist vor allem für den weissen Cervaro della Sala bekannt. Seit seinem ersten Jahrgang 1985 zählt er zu den höchstprämierten und zuverlässigsten Weissweinen Italiens.

  • Prunotto im Piemont
    Erzeugt werden Barolo, Barbaresco und Barbera.
  • Tormaresca in Apulien
    Eigentlich zwei Weingüter. Die Tenuta Bocca di Lupo im Norden bei Castel del Monte und die Masseria Maìme im Süden, im Salento.
  • Montenisa
    Das Weingut in der »italienischen Champagne« erzeugt feine Franciacorta-Schaumweine.


INTERNATIONAL

  • Antica Napa Valley
    Weingut im östlichen Teil des Napa Valley in Kalifornien. Auf der Hochebene der Vaca Mountains entstehen Cabernet Sauvignon und Chardonnay.


Über Joint Ventures sind Antinori ausserdem beteiligt an Stags’ Leap in Kalifornien, Col Solare in Washington, Haras de Pirque in Chile, Tuzko in Ungarn, Meridiana auf Malta und Vitis Metamorfosis in Rumänien.

Mit der Cantinetta Antinori (Florenz, Zürich, Wien, Moskau) und Procacci (Florenz, Wien, Singapur) exportiert Antinori toskanisches Essen in alle Welt.

TASTING: Toskana pur!

Text von Othmar Kiem
Aus Falstaff Schweiz Nr. 02/2015

Mehr zum Thema

  • Piero Antinori / Foto beigestellt
    06.03.2015
    »Es geht um Trinkfreudigkeit«
    Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam und Weinchefredakteur Peter Moser sprachen mit Marchese Piero Antinori in Wien.
  • Mino Zaccaria (Geschäftsführer Cantinetta Antinori & Procacci), Luca Chiesa (Development Manager Cantinetta Antinori & Procacci), Adriano und Rocco Abbruzzese (Trattoria San Domenico), Lorenzo Dimartino (Küchenchef Procacci) © Georg Melichar
    24.10.2013
    Apuliens Küche im Wiener Procacci
    Zwei Gastköche beigeistern in der Tormaresca-Woche bis Ende Oktober.
  • Die Weine des Weingutes Petra im Anbaugebiet Val di Cornia haben enorm zugelegt / Foto: Petra Maremma PR
    21.10.2013
    Toskana – Perlen an der Küste
    Zwar ist der Boom an der Küste abgeflaut, doch es gibt eine ganze Reihe Betriebe, die ausgezeichnete Weine machen.
  • Typische Stimmung im Napa Valley © Mauritius
    11.10.2013
    Weinland Kalifornien: Walk on the Wine Side
    Die pulsierende Weinszene an der Westküste macht 90 Prozent der amerikanischen Produktion aus.
  • Mehr zum Thema

    News

    Grosse Boucherville Degustation und Gewinnspiel

    125 Weine im «X-TRA» in Zürich degustieren und jetzt ein Weinpaket von Joh. Jos. Prüm im Wert von CHF 192.– CHF gewinnen!

    News

    Wallis: Am Puls der Ernte

    Bei dem neuen Event von Les Vins du Valais kann die Weinlese hautnah an der Seite der Winzer erlebt werden – mit festlichem Abschluss.

    News

    Jardin des Vins in Bern

    15 Walliser Winzer, 150 Spitzenweine, 21 verschiedene Rebsorten: Ab 24. August findet die Jardin des Vins in Bern statt.

    News

    Schafuuser Wiiprob: Die besten Weine der Deutschschweiz

    Die Schaffhauser Winzer gewannen insgesamt 37 Expovina-Medaillen: Alle prämierten Weine stehen ab 23. August zur Degustation bereit.

    News

    Die Top 5 Weinhotels in der Schweiz

    FOTOS: Wir zeigen fünf aussergewöhnliche Hotels, die sich dem Thema Wein verschrieben haben und stellen die vinophilen Angebote vor.

    News

    Ullrich und Ziereisen übernehmen Weingut Riehen

    Jacqueline und Urs Ullrich übernehmen zusammen mit Hanspeter Ziereisen das Weingut Riehen bei Basel.

    News

    Pures Weinvergnügen

    Mag. Christian Klingler setzt mit Winemaker Hannes Trapl alles daran, sowohl mit den PUR-Weinen aus der Wachau als auch beim Roten aus Carnuntum...

    News

    Italienisches Dorf samt Weingut steht zum Verkauf

    FOTOS: Ein eigenes Weingut inmitten der Toskana inklusive Dorf: Um rund acht Millionen Franken kann der gesamte idyllische Ort gekauft werden.

    News

    World Champions: Luciano Sandrone

    Vor vierzig Jahren startete Luciano Sandrone als Nobody mit 1'500 Flaschen Barolo Cannubi Boschis. Heute ist er ein Star, erzeugt ein Vielfaches und...

    News

    Federspiel-Sets der Domäne Wachau gewinnen!

    Mit unerschöpflicher Begeisterung widmet sich die Domäne Wachau der Vielfalt der Wachauer Rieden und bringt diese in herkunftsgeprägten Weinen zum...

    Advertorial
    News

    Die besten Rosé-Weine in Italien

    Die Rosati Trophy wurde vom Roséwein «Si» vom Betrieb «Duemani» gewonnen. Der «Baldovino Cerasuolo» von Valentina und Luigi Di Camillo wurde zweiter...

    News

    Die Sieger der Grillo Trophy 2018

    Grillo entsteht aus der gleichnamigen autochthonen Traubensorte in Sizilien. Seit einigen Jahren wird er sortenrein ausgebaut und erfreut sich...

    News

    Swiss Wine Tasting 2018

    Die Elite der Schweizer Winzer ist Ende August wieder auf dem Schiffbau vertreten. Es ist mittlerweile die grösste Ausstellung von Schweizer Weinen.

    News

    Weinguide 2018/2019: Best of Südtirol

    Südtirol zeigt einen breiten Reigen ausgezeichneter Weine. Bei Weissweinen sind es vor allem Weissburgunder, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer.

    News

    Weinpackage von Mauro Molino gewinnen!

    Das piemontesische Weingut steht für Barolo und Barbera in Top-Qualität. Wir verlosen ein Weinpaket im Wert von CHF 240.90.

    Advertorial
    News

    Falstaff-Tipps zum Tag des Champagners

    Am 4. August wird der Schaumwein gefeiert – wir verraten aus welchem Jahr der älteste Champagner stammt und wo man in diesem Jahr exklusiv an der Lese...

    News

    Olivier Krug über den perfekten Champagner

    Falstaff traf Olivier Krug in Reims, um mit ihm über die aktuelle Krug Édition zu sprechen. Und darüber, dass zu oft die falsche Geschichte erzählt...

    News

    Riesling aus der Schweiz: Der rare Underdog

    Kaum eine andere weisse Rebsorte verzückt Weinliebhaber so wie der Rheinriesling. Seine Spielarten sind vielfältig, und auch in der Schweiz wagen sich...

    News

    Aureto und Riegger: Wir teilen dieselben Werte

    Andy Rihs als auch Peter Riegger teilten zu Lebezeiten die gleichen Werte – ein starkes Fundament für eine gute Zusammenarbeit.

    Advertorial