Zartes Kopfbäckchen vom Ibérico-Schwein auf Favabohnenpüree und Romanesco-"Tannenbäumchen". © Claudio Del Principe

Geniessen Sie die Festtage und feiern Sie die Schönen Dinge! Zum Beispiel mit diesem schönen Rezept, das Ihnen unser Redakteur, Foodblogger und Kochbuchautor Claudio Del Principe wärmstens empfiehlt: Bäckchen vom Ibérico-Schwein auf Favabohnenpüree mit Romanesco.

Totale Entspannung. Das ist die Lösung und zugleich die Belohnung für diese Delikatesse. Die Zubereitung erfordert etwas Zeit. Einweichen der Favabohnen am Vortag, etwa eine Stunde Vorbereitung und drei Stunden Zubereitung, schon klar. Aber im Grunde ist es ein Spaziergang, wenn man sich nicht unter Druck setzt. Und es lässt sich wunderbar im Voraus zubereiten, damit man den Gästen ohne Hexerei einen zauberhaften Gang auftischen kann.

Was neben dem schmelzenden, zarten Fleisch und der tiefen, druckvollen Sauce Freude bereitet, ist eine nicht alltägliche Crema di Fave. Ein Püree von Fava-Bohnen. Auch bekannt als dicke Bohne oder Saubohne. Wie auch immer, passt saugut zum spanischen Ibérico-Schwein.

Zu welchem Fest auch immer – immer ein Festessen: Bäckchen vom Ibérico-Schwein.

Zutaten für die Bäckchen
4 Kopfbäckchen vom Ibérico-Schwein (ersatzweise Kalbskopf-Bäckchen)
1 Karotte
1 Stück Knollensellerie
1 Zwiebel 
1 Knoblauchzehe
Puderzucker
1 EL Tomatenmark
2 dl Portwein
3 dl Rotwein
5 dl Kalbsfond
Olivenöl und Butter
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Zweig frischer Thymian
1 EL Aceto Balsamico tradizionale
20 g eiskalte Butter in Stücken

Zubereitung
Bäckchen 1 Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Karotte, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Olivenöl in einem Eisenschmortopf erhitzen. Bäckchen salzen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten geduldig braten, bis sie rundherum Farbe genommen haben. Fleisch pfeffern, herausnehmen und warm stellen. Im gleichen Topf Butter erhitzen und Karotte, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch 3 Minuten sanft rösten. Mit Puderzucker bestreuen und das Tomatenmark untermischen. Alles 1 Minute karamellisieren. Schluckweise mit Portwein löschen und jeweils sirupartig reduzieren. Rotwein angiessen, aufkochen und auf 2/3 verdampfen lassen. Mit dem Kalbsfond auffüllen, Fleisch wieder in den Topf geben und gut 3 Stunden zugedeckt simmern (die Sauce darf nicht blubbern). Stichprobe: Das Fleisch ist perfekt gegart, wenn man einen Zahnstocher hineinstechen und mühelos wieder herausziehen kann. Nun das Fleisch herausnehmen und in Alufolie wickeln und warm stellen. Sauce in ein Saucenpfännchen sieben. 2 Minuten mit Thymian aromatisieren.Thymian entfernen. Sauce erhitzen und um 1/3 reduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Aceto Balsamico tradizionale abschmecken. Sauce warm halten und kurz vor dem Servieren die kalte Butter einrühren.

Zutaten für das Favabohnenpüree
200 g getrocknete Favabohnen
1 mehlig kochende Kartoffel
1 Lorbeerblatt
Olivenöl

Zubereitung
Favabohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Kartoffeln schälen und in 5 mm dünne Scheiben schneiden. Eingeweichte Favabohnen abgiessen und mit dem Lorbeerblatt und den Kartoffelscheiben in einen Topf geben. Alles gut 2 cm hoch mit kaltem Wasser bedecken. Einmal aufkochen, dann zugedeckt bei kleiner Hitze zugedeckt 2 Stunden weichkochen. Lorbeer entfernen. Fave und Kartoffel mit einem Kartoffelstampfer zu einem Püree mischen, salzen, nach und nach Olivenöl dazugiessen, Püree mit einem Holzlöffel cremig schlagen.

Übrigens: Wenn Sie keine Favabohnen bekommen passt auch ein luftig-buttriges Kartoffelpüree sehr gut dazu.

Beilage
1 kleinen Romanesco
Salz, Butter

Zubereitung
Romanesco am Stück im Salzwasser bissfest kochen. Etwas auskühlen lassen. In einzelne Röschen teilen. Vor dem Anrichten in Butter schwenken und mit Salz abschmecken.

Anrichten
Crema di Fave auf den Teller geben, mit einem Löffelrücken schwungvolle Bahnen ziehen. Romanesco-Röschen darauf verteilen. Fleisch in der Sauce wenden und auf dem Teller placieren. Weitere Sauce sparsam auf dem Teller verteilen.

Gutes gelingen und fröhlichen Festschmaus allerseits!

Quelle: www.anonymekoeche.net

 

(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • Fondue Ravioli mit Trüffel © Claudio Del Principe
    22.12.2014
    Festliche Fondue-Ravioli mit Trüffel
    Eine unwiderstehliche Pasta-Kreation fürs genussvolle Festmahl von Axel Rüdlin, Kempinski Grand Hotel des Bains.
  • Die Rezepte für diese drei Kekse gibt's unten zum Nachbacken / © Sonja Priller
    19.12.2014
    Die besten Keks-Rezepte aus Österreich
    In ihrem neuen Backbuch präsentiert Johanna Aust 100 Rezepte – drei weihnachtliche Tipps gibt es hier zum Nachbacken.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

    In Portugal wird fleissig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

    News

    Nominieren Sie Ihre Lieblings-Locations am Wasser

    In welchem Lokal am Wasser geniesst man den Sommer am besten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

    News

    Restaurant der Woche: Fritz Lambada

    Mit dem neuen Chefkoch Michael Dober geben hier weiterhin regionale Produkte, auf kreative Art und Weise zubereitet, den Ton an.

    News

    Kay Schultz übernimmt die Küche im «Sonnenberg»

    Nachdem Marcus G. Lindner das «Sonnenberg» verlässt, übernimmt der ehemalige «Widder»-Küchenchef Kay Schultz die kulinarische Neuausrichtung.

    News

    Fooby: Geteilte Freude

    Teilen bringt Genuss – darum findet man auf der Schweizer Kulinarik Plattform FOOBY Inspiration und Rezepte zum gemeinsamen Nachkochen, Essen und...

    News

    Gustofestival «Fuego y pasión» in Basel

    Vom 6. bis 8. Juli kochen die argentinischen Spitzenköche Guido Tassi und Sotelo Bienvenido exklusiv in drei Restaurants in Basel.

    News

    Schokolade: Die Tafelmacher

    Bean-to-Bar wird auch in der Schweiz immer wichtiger. Dabei geht es um Schokolade, die ihre Herkunft transportiert, und viel Handwerk. Wir haben mit...

    News

    Die Top 10 Fehler am Grill

    Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

    News

    Gastkoch im Hangar-7: Sven Wassmer

    Die kulinarischen Notizen zum «Ikarus» Koch des Monats Juli 2018 im Hangar-7: Sven Wassmer, Vals.

    News

    FRAG DEN KNIGGE! Wie bekomme ich schnell und höflich meine Rechnung?

    Gerhard L. aus Wien ärgert es, wenn Wirte sich mit dem Kassieren viel Zeit lassen. Seine Theorie: Ein volles Lokal sieht immer besser aus als ein...

    News

    Back in Town: Rooftop Grill in Bern

    Das Pop-up «Rooftop Grill» im Kursaal kehrt diesen Sommer nach Bern zurück und hat zudem zwei Wochen länger geöffnet.

    News

    Restaurant der Woche: Wirtschaft im Franz

    Küchenchef Sebastian Funck und sein Team begeistern mit einem Mix aus Avantgarde und Bodenständigkeit.

    News

    Essay: Des Essers neue Freuden

    Köche liefern sich einen Überbietungswettbewerb. Die Claqueure wetteifern, wer am schlauesten über alles reden kann. Ein Zwischenruf - die moderne...

    News

    Blog Tipp: Harrys Ding

    Wer Züricher nach neuen Lokalen fragt, bekommt immer die gleiche Antwort: Schau doch auf «Harrys Ding». Wer sind die Menschen hinter dem Erfolgsblog? ...

    News

    Bitte zu Fisch: Die besten Fischrestaurants

    Zürichsee und Zugersee: Aus beiden Seen holen Berufsfischer fast das ganze Jahr über köstliche Speisefische für die umliegenden Restaurants heraus....

    News

    Top-Tipps: So grillt man Fisch richtig

    Worauf Sie bei der Zubereitung von Fisch und Meeresfrüchten am Grill achten müssen erfahren Sie hier. PLUS: zwei Rezepttipps zum Nachgrillen.

    News

    Restaurant der Woche: Bauernschänke

    Das Erlebnis in der »Bauernschänke« könnte von Fine Dining nicht weiter entfernt sein und das ist gewollt. Hier geht es um Geschmack, Gemütlichkeit...

    News

    Rezepttipps: Lust auf Meer

    Rezepte mit Hummer, Oktopus und Thunfisch von Alain Ducasse, Denis König und Tim Raue, die Urlaubsgefühle hervorrufen.

    News

    Interview mit Flippo La Mantia

    Der in Mailand tätige Spitzenkoch ist gebürtiger Sizilianer und schwört auf traditionelle Rezepte von der süditalienischen Insel.

    News

    Sven Wassmer wechselt ins Grand Hotel Quellenhof

    Mit seiner privaten und beruflichen Partnerin Amanda Wassmer-Bulgin wird der Spitzenkoch ab kommenden Jahr das Gastronomiekonzept umkrempeln.