Das Alentejo Weinwunder – Die neue Eleganz des Südens

Alentejo – kraftvolle Weine und pure Eleganz

© Shutterstock

Alentejo – kraftvolle Weine und pure Eleganz

© Shutterstock

Klimaerwärmung? Nun, sie hat kaum Einfluss auf die neue Generation der Alentejo-Weine. Im Gegenteil: Die roten Gewächse aus Portugals Süden, die fast 80 Prozent der Produktion ausmachen, sind mit den letzten Jahrgängen immer eleganter geworden. Sie überzeugen mit klar herausgearbeiteter frischer Beerenfrucht, saftigem Schmelz und feinkörnigem Tannin. Verschiedene Faktoren machen dieses Weinwunder möglich.

Innovativer An- und Ausbau

So liegt das Alentejo zwar im Süden Portugals, doch nicht in allen Subregionen herrscht ein heisses Klima. In Vidigueira beispielsweise, bringt der kühle Einfluss des Atlantiks gar knackige Weissweine hervor. Und im nordöstlichen Portalegre nahe der spanischen Grenze reifen die Trauben in Höhenlagen, was kernig-animierende Rotweine ergibt. Die neue Frische basiert auch auf Massnahmen im An- und Ausbau. Eine frühere Ernte und eine Reberziehung, bei der die Trauben im Schatten des Blattwerks reifen, gewinnen an Bedeutung. Und im Keller setzen die Winzer vermehrt auf einen ausgeklügelten Mix aus High Tech und Tradition.

Mix aus Tradition und Moderne

So erlebt das Fusstreten der Trauben in offenen Becken (Lagares genannt) eine Renaissance. Mit dieser uralten Methode kann ein Maximum an frischer Fruchtaromatik aus der Maische extrahiert werden. Auch der Ausbau der Weine in klassischen Tonamphoren, «Talhas» genannt, gewinnt wieder an Bedeutung.

Mit der Kunst der Assemblage

Für die zunehmende Finesse der Alentejo-Weine ist in erster Linie die immer minuziöser gehandhabte Sortenwahl verantwortlich. Wie ganz Portugal ist auch das Alentejo eine Schatzkammer von alteingesessenen Rebsorten. Und die Winzer haben in den letzten Jahren grosse Anstrengungen unternommen, um das individuelle Qualitätspotential der einzelnen Sorten zu erforschen. Gleichzeitig sind sie der Versuchung widerstanden, im grossen Stil internationale Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah anzupflanzen. Zwar gibt es diese Gewächse im Alentejo durchaus, doch sie spielen eine untergeordnete Rolle und werden meist ergänzend eingesetzt. Sowohl bei den Weiss-, als auch bei den Rotweinen geben heute raffiniert komponierte Assemblagen aus mehrheitlich heimischen Sorten den Ton an. Im weissen Bereich überzeugen Kompositionen aus Antão Vaz, Arinto und Roupeiro besonders. Während Antão Vaz viel Kraft und exotische Frucht mit einbringt, sorgt der Arinto für strahlende Frische und Schmelz. Der Roupeiro rundet derweil diese weissen Assemblagen ab.

Fruchtbetonter Charme und kraftvolle Weine

Der fruchtbetonte Charme der neuen Alentejo-Rotweine basiert derweil auf alteingesessenen Sorten wie Alicante Bouschet, ein Garant für kraftvolle Weine, und Trincadeira, die für lebendige Frische, Beerenfrucht und florale Noten steht. Zur Ergänzung dienen Sorten, die heute in ganz Portugal angebaut werden, beispielswese Touriga Nacional (für Struktur und Langlebigkeit) sowie Aragonez, der in Spanien als Tempranillo bekannt ist und den Weinen viel Eleganz und Würze beschert. So gilt das Konzept der gekonnten Assemblage heute mehr denn je als Basis für das anhaltende Alentejo-Weinwunder.

Mehr zum Thema

News

Top 10: Die besten Spritzer-Rezepte für den Sommer

Weissweinschorle und Aperol-Spritz sind die Big Seller in den sommerlichen Lokalen, doch tauchen immer wieder neue Trends auf, die es sich...

News

Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2021

Gaudenzia, Aurea Gran Rosé und Five Roses – diese drei Roséweine gehen als Sieger der Falstaff-Trophy hervor und eignen sich hervorragend als...

News

Von Kylie bis Sting: Promi-Weine im Falstaff-Check

Auch Star-Weine werden aus nichts anderem als Trauben hergestellt und sind noch dazu in den seltensten Fällen auch selber gemacht. Falstaff hat...

News

Eruption Winzer präsentieren Lagenweinklassifizierung

Die Winzervereinigung aus dem Vulkanland Steiermark unterstreicht ihren Qualitätsanspruch mit einem privatrechtlichen Qualitätsstandard für «Erste...

News

Weinpairing-Tipps für Bœuf Bourguignon

Wir haben sieben Spitzensommeliers nach dem perfekten Wine-Pairing zu Bœuf Bourguignon gefragt und tolle Tipps von Burgund bis Argentinien bekommen.

News

Top 8: Die besten Weine zu Austern

Muscadet und Champagner sind zu recht Klassiker bei der Kombination mit Austern, die Speisenbegleitung kann aber je nach Zubereitungsart variieren....

News

Die Sieger der Rosalia DAC Trophy 2021

Rosalia DAC ist eines der kleinsten und jüngsten Herkunftsgebiete der österreichischen Weinlandschaft – und doch zeigt sich die burgenländische Region...

News

Wie eine frische Brise: Wein aus Ostfriesland

Zugegeben, Ostfriesenwitze sind «so seventies» und so richtig witzig waren sie eigentlich auch nie. Dafür ist der neue Wein aus der Region umso...

News

Wein für Napoleon um 27'000 Franken versteigert

Eine 200 Jahre alte Flasche Süsswein, die ursprünglich für Napoleon Bonaparte bestimmt war, brachte bei der Cape Fine & Rare Wine Auction rund 27‘000...

News

Grandioses Piemont: Best of Barolo und Barbaresco

2016 war für Barolo wie Barbaresco ein formidabler Jahrgang. Die 2016er sind zwar noch verschlossen, haben aber alle Voraussetzungen für eine grosse...

News

Top 5 Gamay aus Genf

Gamay wird vor allem im Beaujolais angepflanzt, die frühreife Rotweinsorte fühlt sich aber auch in der Schweiz wohl.

News

Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

News

Paul Ullrich AG übernimmt Gomes Weine AG

Das bekannte Weinhandelshaus kann sein Portfolio nun mit portugiesischen Spezialitäten aufstocken und schweizweit anbieten.