Corona: Neue Einreisebestimmung und Maskenpflicht im öV

© Shutterstock

Maskenpflicht an Bord der Swiss

© Shutterstock

Swiss verzichtet auf Umbuchungsgebühren

Update vom 26. August: Die Swiss Airlines veröffentlichten, dass sie aufgrund der Covid-19-Pandemie bis Ende Dezember ihre Tickettarifstruktur grundsätzlich umstellen. Ab sofort sind somit sämtliche Tarife mehrfach gebührenfrei umbuchbar – beispielsweise auch der günstigste Light Tarif ohne aufgegebenes Gepäck.

Die neue Regelung gilt weltweit sowohl bei Kurz-, Mittel- als auch bei Langstrecken für alle Neubuchungen. Mehrkosten können für den Kunden allerdings dann entstehen, wenn beispielsweise bei einer Umbuchung auf ein anderes Datum oder zu einem anderen Reiseziel die ursprüngliche Buchungsklasse nicht mehr verfügbar ist.

Weniger Ausnahmen von Maskenpflicht

Die Airlines der Lufthansa Group schränken die Ausnahmen von der Maskenpflicht an Bord ihrer Flüge ein: Das Fliegen ohne Maske ist ab 1. September somit nur noch mit einem ärztlichem Attest und einem negativem Covid-19-Test möglich, der beim geplanten Start der Reise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bisher genügte ein formloses ärztliches Attest, um im Flugzeug keine Schutzmaske tragen zu müssen.


Spanien neu auf der Liste der Risikoländer

Update vom 6. August: Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die Liste der Risikoländer erneut angepasst und sieben neue Staaten hinzugefügt. Neu gilt nun auch das spanische Festland als Risikoland, ausgenommen davon sind die Balearen und die Kanaren. Die neue Regelung tritt mit Samstag, 8. August, in Kraft.

Spanien-Rückkehrer müssen somit für zehn Tage in Quarantäne – auch Personen, die ins spanische Festland gereist sind, bevor das BAG diese Regelung festgelegt hat, sind davon betroffen, wenn sie am Samstag oder später zurück in die Schweiz reisen. Von der Liste gestrichen wurden Russland, Aserbaidschan und die Vereinigten Arabischen Emirate.


Maskenpflicht am Flughafen Genf

Update vom 28. Juli: Zum Schutz vor einer Verbreitung des Corona-Virus wird mit Dienstag, 28. Juli 2020, eine Maskenpflicht in allen Bereichen des Flughafen Genf eingeführt: So muss die Schutzmaske in allen geschlossenen Infrastrukturen getragen werden, die der Öffentlichkeit zugänglich sind – von den Ankunfts- und Abflugbereichen, über Restaurants bis hin zu Geschäften.

Eine Pflicht zum Tragen von Masken gilt auch am Flughafen Basel-Mulhouse-Freiburg. Am Flughafen Zürich besteht hingegen derzeit keine Tragepflicht von Schutzmasken, jedoch gilt eine Maskentrage-Empfehlung, vor allem in Bereichen, in denen ein Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.


Erweiterung der Liste der Risikoländer

Update vom 23. Juli: Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) erweiterte die Liste der Corona-Risikoländer: Mit Donnerstag, 23. Juli, gilt neu für 42 Länder bei der Einreise in die Schweiz eine zehntägige Quarantäne. Schweden sowie Weissrussland stehen nicht mehr auf der Liste der Länder mit erhöhtem Infektionsrisiko, dafür sind 15 Staaten neu hinzugekommen, wie etwa Luxemburg, Montenegro, Mexiko oder die Malediven. Die Quarantänepflicht gilt somit für Einreisende aus insgesamt 42 Ländern. Das BAG verkündete zudem, dass die Liste der Risikoländern künftig regelmässig aktualisiert wird.


Maskenpflicht an Bord der Swiss

Update vom 7. Juli: Die Swiss International Air Lines, die nationale Fluggesellschaft der Schweiz, führt ab sofort und bis auf Weiteres eine Masken­pflicht an Bord ihrer Flugzeuge ein. So sind die Fluggäste während des Boardings, des Fluges und bis zum Verlassen des Flugzeuges verpflichtet eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Von der Pflicht ausgenommen sind lediglich Kinder bis sechs Jahre sowie Personen, die beispielsweise aus medizinischen Gründen keine Gesichtsmaske tragen können. Seit dem 4. Mai galt für Fluggäste der Swiss bereits eine Maskentrage-Empfehlung.


Im Juni wurde die ausserordentliche Lage in der Schweiz beendet womit der Schweizer Bundesrat mit 22. Juni auch das Ende der Sperrstunde sowie der Maskenpflicht in Gastronomie-Betrieben verkündete. Angesichts der aktuell steigenden Fallzahlen an Corona-Neuinfektionen traf er am 1. Juli erneut strengere Massnahmen, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Alle Massnahmen ab dem 6. Juli im Überblick

  • Zehn Tage Quarantäne für Einreisende aus bestimmten Risikogebieten
  • Landesweite Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Bergbahnen und Schiffen

Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr

In den vergangenen Wochen waren wieder mehr Menschen mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs, wobei der empfohlene Abstand oft nicht eingehalten werden konnte. Der Bundesrat verkündetet daher eine durchgehende Maskenpflicht in allen öffentlichen Transportmitteln: Ab Montag, 6. Juli, müssen somit alle Personen ab zwölf Jahren in Zügen, Trams und Bussen ebenso wie in Bergbahnen, Seilbahnen oder auf Schiffen eine Maske tragen.

Quarantäne für Reisende aus Risikogebieten

Die momentane Ausbreitung des Corona-Virus sei laut dem Bunderat auch auf die erhöhte Reisetätigkeit der Schweizer zurückzuführen, weshalb sich Einreisende aus bestimmten Gebieten ab 6. Juli für zehn Tage in Quarantäne begeben müssen. Der Bundesrat führt auf seiner Website eine entsprechende Länder-Liste, die regelmässig angepasst wird. In der Pressekonferenz nannte Gesundheitsminister Alain Berset beispielsweise Schweden und Serbien als mögliche Risikoländer.

Die betroffenen Personen werden gezielt im Flugzeug, im Reisebus und an den Grenzübergängen informiert und müssen sich nach der Einreise bei den kantonalen Behörden melden. Die Aufhebung von Einreisebeschränkungen für erste Drittstaaten ist für den 20. Juli vorgesehen.

admin.ch


MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Corona: Restaurant «1904 Designed by Lagonda» schliesst

Das Gourmetrestaurant in Zürich wird aufgrund der Corona-Krise zugesperrt. Sternekoch Thomas Bissegger muss sich nun neu orientieren.

News

Corona: Immer mehr Restaurants vor Schliessung

70 Prozent mehr Gastro-Immobilien ausgeschrieben: Die Corona-Krise zwingt viele Gastronomen dazu, ihre Lokale zu schliessen.

News

Corona: Gastronomie soll bis April geschlossen bleiben

Der Bundesrat zieht erste Lockerungsschritte für Läden und Freitzeiteinrichtungen in Betracht – eine Öffnung für Restaurants ist nicht vor April...

News

Corona: Italiener stürmen Gastronomie

Seit die Corona-Massnahmen in grossen Teilen Italiens gelockert wurden, herrscht grosser Gäste-Andrang bei Restaurants, Bars und Co.

News

Corona: «Badrutt's Palace» schliesst bis auf Weiteres

Das Luxushotel in St. Moritz beendet trotz strengem Corona-Schutzkonzept die diesjährige Wintersaison – wann wieder geöffnet wird, steht noch nicht...

News

Heiko Nieder: Sterneküche «to go»

Der Spitzenkoch des Zürcher Luxushotels «The Dolder Grand» bietet seine prämierten Kreationen in Form von Amuse-Bouche-Menüs als Take-Away an.

News

Cororna: Gastro-Unterstützung für Härtefälle

Nachdem der Bundesrat entscheidende Lockerungen bei der Härtefall-Regelung beschloss, können viele Kantone schnellere Hilfe für Gastronomiebetriebe...

News

Corona-Impfung: Alkohol als Risiko?

Häufiger Alkoholkonsum könnte das Immunsystem und somit auch die Effektivität der Corona-Impfung schwächen, warnen Experten.

News

Corona: Gastronomie bleibt bis Ende Februar geschlossen

Der Schweizer Bundesrat verlängerte den Lockdown für die Gastronomie bis 28. Februar. Auch Läden müssen erneut schliessen.

News

Corona: Italien öffnet Gastronomie

Nach den Schliessungen von Restaurants, Cafés, Bars & Co können in vielen Regionen Italiens die Gäste wieder am Tisch bedient werden. Voraussetzung...

News

Skigebiete in Zürich und Luzern öffnen wieder

Die Schweizer Kantone können selbst entschieden, ob sie Wintersport ermöglichen. In den meisten Gebieten sind die Bergbahnen wieder in Betrieb.

News

Corona: Bundesrat erlässt neue Massnahmen

Restaurants, Kulturbetriebe, Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen sollen voraussichtlich bis Ende Februar geschlossen bleiben.

News

Bindella startet neue Restaurant-Aktion

Die Bindella-Restaurants laden ab sofort zu einem frühen Dinner ab 17 Uhr – ein Glas Prosecco gibt es zudem kostenlos obendrauf.

News

Corona: Weitere Kantone rufen Teil-Lockdown aus

In Basel-Stadt werden erneut alle Gastronomiebetriebe geschlossen, in Zürich, Thurgau und Basel-Landschaft wird die Sperrstunde ausgeweitet und in...

News

St. Moritz Gourmet Festival wird verschoben

Das renommierte Kulinarik-Event in St. Moritz wird erst im übernächsten Jahr von 28. Januar bis 5. Februar 2022 unter dem Motto «Swiss Made»...

News

Bern verschärft Corona-Massnahmen

Restaurants müssen im Kanton Bern ab 30. November bereits um 21 Uhr schliessen. Zudem wird die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Gäste auf 50...

News

Corona: Basel-Stadt schliesst Restaurants und Bars

Um einer weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kanton Basel-Stadt entgegenzuwirken, verschärft der Regierungsrat die Schutzmassnahmen.

News

Top Webshops für Süsses und Schokolade

Pralinen, Bonbons, Schokoladentafeln und viele andere Süsswaren können auch mühelos online bestellt werden. Wir haben die besten Webshops dafür...

News

Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

«Kontakte verringern» lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

News

Online-Shops für Gewürze

Gewürze und Kräuter verleihen jedem Menü erst das gewisse Etwas – damit das auch zu Hause einfach gelingt, verraten wir Top Webshops, die eine grosse...