Coop lanciert Insektenprodukte

Der Burger zählt zu den neuen Produkten aus Insekten, die ab dem Frühling bei Coop erhätlich sind.

Foto beigestellt

Der Burger zählt zu den neuen Produkten aus Insekten, die ab dem Frühling bei Coop erhätlich sind.

Foto beigestellt

Weltweit essen rund zwei Milliarden Menschen regelmässig Insekten. In der Schweiz waren sie bis jetzt als Lebensmittel nicht zugelassen. Doch im Dezember hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen beschlossen, dass ausgewählte Insekten in Zukunft als Nahrungsmittel erlaubt sind. Coop hat im Zuge dessen mit dem Start-up «Essento» zusammen gearbeitet und Produkte auf Basis von Insekten kreiert, die ab dem Frühjahr 2017 erhältlich sind. Somit wird Coop als erster in der Schweiz Produkte aus Insekten anbieten.

«Essento» beschäftigt sich seit über drei Jahren mit dem kulinarischen Potenzial von Insekten. Das Start-up entwickelt und produziert Spezialitäten aus essbaren Insekten. Gemeinsam mit Coop wurden Produkte wie Burger und Hackbällchen kreiert. Sobald das Lebensmittelgesetz in Kraft tritt (1. Mai 2017) sind die Produkte bei Coop erhältlich. Das Gesetz betrifft Wanderheuschrecken, Mehlwürmer und Hausgrillen. Diese dürfen dann ganz oder zerkleinert (mit entsprechender Deklaration) verkauft und in Restaurants serviert werden.

In den Produkten werden die erlaubten Insekten Wanderheuschrecken, Mehlwürmer und Hausgrillen verarbeitet.

In den Produkten werden die erlaubten Insekten Wanderheuschrecken, Mehlwürmer und Hausgrillen verarbeitet.

Foto beigestellt

Coop gelingt es damit, einen kulinarischen Trend umzusetzen. Roland Frefel, Leiter der Frischprodukte von Coop, sieht darin grosses Potenzial: «Mit ausgewählten Insekten als Zutaten in verarbeiteten Produkten fördern wir eine zukunftsgerichtete Lebensmittelherstellung und schaffen von Beginn an ein relevantes Angebot, das den Kunden neue Geschmackswelten eröffnet.»

Weshalb wir Insekten essen sollten

Insekten schmecken nicht nur gut, auch die Nachhaltigkeit und die enthaltenen Proteine sprechen für ihren Konsum. Geschmacklich erinnern Wüstenheuschrecken an Poulet, wobei Mehlwürmer ein eher nussiges Aroma haben. Die Insekten enthalten viele wichtige Proteine wie wir sie im Fleisch und Fisch finden. Sie punkten zusätzlich mit Vitaminen, Mineralstoffen und ungesättigten Fettsäuren. Insekten können nachhaltig gezüchtet werden, da sie wenig Wasser und Futter brauchen. Zudem produzieren sie wenig Treibhausgase.

MEHR ENTDECKEN

  • 02.01.2017
    Food-Trends 2017
    Welche kulinarischen Trends erwarten uns 2017? Was wird auf unseren Tellern landen? Falstaff wagt einen Blick in die Zukunft.
  • 02.01.2017
    Restaurant der Woche: Le Chat-Botté
    Kulinarische Aushängeschilder des «Beau Rivage» sind das Restaurant «Le Chat-Botté» und sein Chef Dominique Gauthier, dessen Küche von allen...
  • 27.01.2016
    Das Faule feiern: Fermentation in der Küche
    Fermentierte Lebensmittel sind in der Schweizer Spitzenküche angekommen.
  • 20.12.2016
    Kaviar und seine Geheimnisse
    Kaviar bedeutet Luxus pur – wenn er richtig gezüchtet wurde. Denn Kaviar aus Wildfang gibt es durch Überfischung so gut wie nicht mehr....

Mehr zum Thema

News

Massimo Bottura macht Olympia nachhaltiger

Food for Soul: Zwölf Tonnen weggeworfene Lebensmittel sollen wiederverwertet werden.

News

Herkunft von Eiern oft ungewiss – nicht nur zu Ostern

Unter gefärbten und gekochten Eiern befinden sich immer noch zahlreiche Produkte aus Käfighaltung. Auch in der Gastronomie wird zu wenig auf die...

News

«Big Green Egg»: Grill-Festival erstmals in Aarau

25 Spitzenköche und Foodprofis erweisen am 23. April dem kultigen Holzkohlegrill die Ehre. Besucher erwarten kulinarische Gaumenfreuden sowie...

News

Restaurant der Woche: Co Chin Chin

Traditionelle vietnamesische Küche im urbanen Ambiente gibt es im «Co Chin Chin» zu geniessen.

News

Restaurant der Woche: Attisholz

Als Symbiose der Moderne und Tradition verlassen Gerichte die Küche unter Jörg Slaschek.

News

Welches Wasser passt zu welchem Wein?

Im besten Fall harmoniert das Wasser mit dem Wein. Woran man das erkennen kann, ist hier nachzulesen.

News

Südtiroler Apfelkraft

Südtirol ist eines der wichtigsten Apfelanbaugebiete Europas. Aber auch Steinobst und Beeren werden im »Obstgarten Südtirol« angebaut.

News

Südtiroler Ähren-Sache

Südtiroler Bäcker geben darauf acht, dass Brot bekommt, was es braucht, um aus der Masse herauszustechen: beste Grundzutaten und Zeit. Wie das geht...

News

Bitte für uns Knödel

Der Knödel ist in Südtirol kulinarisches Kulturgut. Er vereint ­Widersprüchliches und schafft dabei Frieden am Teller. Eine kleine Hommage an die...

News

Crevetten: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Gute Crevetten sind eine echte Delikatesse und sollten auch als solche behandelt werden. Wer den besten Geschmack und ein gutes Gewissen will, kauft...

News

Krustentiere im Überblick

Der Falstaff verrät alle wissenswerten Fakten zu den schmackhaften Meeresbewohnern.

News

Unter der Schale: Drei Rezeptideen mit Krustentieren

Lust auf Meer: Drei Spitzenköche verraten ihre Rezepte mit Krustentieren.

News

Redzepis Rachenzähmerin

Mit seiner «New Nordic Cuisine» hat «Noma»-Küchenchef René Redzepi die Kulinarikwelt revolutioniert. Inspiration holte er sich dafür in der...

News

Neuer Küchenchef in der Seerose Resort & Spa

Sylvio Heinrich löst Andre Buser als Küchenchef der fünf Restaurants der «Seerose» in Meisterschwanden ab.

News

Erstes Hot Dog Festival in Zürich

Im «The Studio» gibt es ab Mittwoch rund hundert verschiedene Hot Dog-Variationen, DJs, Live-Acts und passende Getränke.

News

«Studio31» im Swissôtel Zürich

Nach dem grossen Erfolg im Februar geht das Pop-Up Restaurant mit Sascha Friedrichs in die zweite Runde.

News

Gastkoch im Hangar-7: José Avillez

Die kulinarischen Notizen zu den Ikarus-Gastköchen des Monats April im Hangar-7: José Avillez, Belcanto, Lissabon

News

Neuer Küchenchef im Hotel The View in Lugano

Das Fünf-Sterne-Hotel hat ein neues kulinarisches Konzept und Mauro Grandi als Küchenchef an Bord geholt.

News

Im Südtiroler Spargel-Dreieck

Nicht nur Wein und Äpfel werden in Südtirol angebaut. Auch Spargel hat eine lange Tradition. Bis heute wird in Terlan, Siebeneich und Vilpian die...

News

Schweizer Daniel Humm kocht im «besten Restaurant der Welt»

FOTOS: Das New Yorker «Eleven Madison Park» wurde mit Daniel Humm als Chefkoch und Inhalber auf der Liste der «World's 50 Best Restaurants» an die...